Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susanne Walter, soriac, pvmorris

Warum sehen sie es nicht?

Startbeitrag von Susanne Walter am 25.07.2013 16:49

Wir fragen uns ja immer, warum die VTler die einfachsten Dinge nicht verstehen oder Offensichtliches nicht sehen.
In der von mir sehr geschätzten Wissenschaftssendung 'Scobel' habe ich darauf eine überraschende Antwort gefunden.
Der Neurowissenschaftler Andreas Engel in der Sendung vom 4. Juli 2013 - 'Das getäuschte Gehirn':

Zitat

[...] hat sich herausgestellt, dass nur etwa 7-10% der Signale vom Auge kommen. D.h. 90% kommen aus dem Rest des Gehirns. Das unterstreicht die enorme Filterfunktion. D.h. das Gehirn arbeitet extrem stark mit Vorhersagen und Erwartungen, basierend auf unserem lebenslangen Lernen. Und das [...] verleitet uns, starke Erwartungen in die visuelle Verarbeitung reinzubringen. [...]

Im >VideoVerschwörungstheorien auf dem VormarschScobel - Mythos VerschwörungBücher

Antworten:

neues von Juest

[brainshop.jimdo.com]

:D :D :D

Mit seinen Thesen mag Juest grundsätzlich richtig liegen. Ich möchte mich dennoch nicht in die Gedankenwelt eines hochinkompetenten Menschen vertiefen.

Susanne


ps: Für dieses Thema müssen wir keinen eigenernThread aufmachen - find' ich. Daher habe ich es hier reingepackt.

von Susanne Walter - am 28.07.2013 12:19

Re: neues von Juest

Au weia, der "Interpunktionator" hat ein Buch geschrieben? Welcher arme Teufel musste das denn redigieren? ;)

Schöne Grüße

von pvmorris - am 30.07.2013 12:54

Re: neues von Juest

Zitat
pvmorris
Au weia, der "Interpunktionator" hat ein Buch geschrieben? Welcher arme Teufel musste das denn redigieren?


Redigieren? Sonst hast du wohl keine Scham, dem Staalkopf mit solchen Schimpfwörtern zu kommen? Als ob sein direktes Anzapfen des universellen Gesammtbewusstseins auch nur den Hauch eines Fehlers beinhalten würde???

Er scheint das Buch wohl selber zu verlegen, dann entfällt im Zweifel jede Art von Lektorat unterhalb eines verwandschaftlichen Persilscheins sowieso. Er hätte es auch vom Kopp-Verlag publizieren lassen können, dann wäre das inhaltliche Resultat zwar gleich, aber er wäre wenigstens in erlauchter Gesellschaft :-)

PS: Schon die Wortwahl "Gott in der Hirnschale" oder "Gotteswahn", da scheint einer wohl in den Wellen eines Steven Hawking und Dawkins mitschwimmen zu wollen. Wisst ihr, letzte Woche hatte ich mal in einer Unterhaltung von der Filmindustrie gesprochen. Da gibt es so ein Studio, "the Asylum", welches zu jedem derzeitigen Blockbuster einen billig geschusterten "Mockbuster" fabriziert, um ein bisschen was vom Kuchen abzubekommen (mit solchen Stilblüten wie "Titanic II" ;-) ). Irgendwie musste ich bei Juest genau daran denken, als ich seinen Buchtitel gelesen hatte :rolleyes:

von soriac - am 30.07.2013 15:47

Re: neues von Juest

Hi pvmorris,

Zitat

Welcher arme Teufel musste das denn redigieren?


Juest selbst hat das Buch redigiert, denn >RecifeMEDIA

von Susanne Walter - am 30.07.2013 18:42

Juest heute zu Apollo

Unsere Diskussion mit Juest ist ja schon 5 Jahre her. Mit 'recifemedia' und 'Apollo' hat man schöne Suchbegriffe, um zu schauen, was Juest aktuell zum Thema Mondlandung denkt. Z.B das: [www.youtube.com]

Zitat

recifemedia vor 1 Jahr

Ebenso ist Fakt. das ein mir bekannter Diplomingenier, das Auspendeln der Fahne unter Berücksichtigung de Materials, als Mischung aus Fadenpendel, sowie Stabpendel, sowie deren einzelner Merkmale, auch unter Berücksichtigung eines Knickwiederstandes, in allen Varianten berechnete. Und in allen Variationen nahe der Erdbeschleunigung lag, aber weit ab der Mondbeschleunigung. Entweder galten also damals andere physikalische Grundgesetze, oder die Aufnahmen wurden auf der Erde gemacht.


Der ihm "bekannte Diplomingenier" ist natürlich Freder. Dabei hat der ja nie behauptet Ingenieur zu sein. Im seinem Nazi-Forum hat er ja sogar ausdrücklich erwähnt, sein Studium (es war E-Technik, glaub' ich) abgebrochen zu haben und jetzt Kneipenwirt zu sein.


Und dann das:

Zitat

recifemedia vor 1 Jahr

Es geht nicht um Argumente, sondern exaktes Wissen um Fakten.Fakt ist zB. das ein Ingenieur der Vakuumkammern baut,mit dem ich persönlichen Kontakt habe.Sämtliche moderne Klebebänder auf verschiedensten Untergründen in Vakuumkammern getestet hat.Es gibt kein Klebeband,womit man den Kotflügel des Mondautos hätte reparieren können.Die Bedingungen auf dem Mond sind sogar noch extremer.Mit einer Emulsion,wie es ein Band benötigt,kann man dort nicht arbeiten. Eine Show für Leichtgläubige.


Ingenör Ixi :spos::spos::spos:

weiter habe ich den Diskussionsfaden noch nicht ausgewertet ...

von Susanne Walter - am 30.07.2013 19:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.