Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
Sotis, Ullerich, Susanne Walter

Für die Laserexperimente braucht man keine Reflektoren

Startbeitrag von Sotis am 06.08.2013 13:29

Dies wird auch in diesem sowjetischen wissenschaftlichen Film lange vor den Fakelandungen erklärt. Ab 12 min.

[www.youtube.com]

Antworten:

Hi,

Zitat
Sotis
... wissenschaftlichen Film...

Gähn ... Mag sein, aber selbst die UDSSR hat ihre Reflektoren auf dem Mond untergebracht.

Ulrich

von Ullerich - am 06.08.2013 13:39
Und somit fällt ein weiterer "Beweis" der Mondlandungskirche und der USA Anbeter aus, nachdem auch das unfälschbare Mondgesteinsproben als versteinertes Holz entpuppt hat.

von Sotis - am 06.08.2013 13:53

Lass die dumme Trollerei sein

oder du bekommst ganz schnell den erbettelten Urlaub.

Ulrich

von Ullerich - am 06.08.2013 13:55
Hi Sotis,

Zitat

Für die Laserexperimente braucht man keine Reflektoren


Braucht man auch nicht unbedingt. Die Entfernungsmessung Erde-Mond mit Licht ist seit 1962 möglich. Wissenschaftler des MIT waren die ersten, die das mit einem starken Rubin-Laser gemacht haben. Zu der Zeit natürlich noch ohne künstlichen Reflektor. >Quelle 1Quelle 2

von Susanne Walter - am 06.08.2013 15:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.