Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Harald Kucharek, soriac, Brainstorm64, Reiner

Armstrongs Beutel vom Mond auf dem Dachboden gefunden

Startbeitrag von Reiner am 09.02.2015 16:04

Mondfahrer-Werkzeug lag auf dem Dachboden
Astronauten-Witwe findet Beutel von Armstrong

[www.focus.de]

Antworten:

Aha... Damit ist die Fälschung der Mondlandung doch bewiesen. Währen die auf dem Mond gewesen, hätte Armstrong die Tasche nicht zurückbringen können. Da die Tasche aber auf der Erde ist, konnten die Astronauten nie auf dem Mond landen...

Meine güte, was ich aus dem Täschen alles basteln könnte, also in bezug auf, ihr wisst schon was :)

von Brainstorm64 - am 09.02.2015 18:26
Ooooh, und wie man daraus was basteln kann, und alles beweist die Mondlüge...:rp: :cheers: :rp:

Angefangen damit, dass so ein Täschchen doch vieeel zu wertvoll wäre, um auf einem Dachboden zu verstauben. Gaaanz klar, Armweak* wusste, dass man mit geheimen Untersuchungsmethoden** feststellen könnte, dass dieser Beutel nieee auf dem Mond gewesen ist, also hat der Astronove* diese Beweise klammheimlich versteckt. Warum er sie nicht gleich vernichtet hat, ist klar, wenn man sich daran erinnert, dass Nils Ahmstrung* nur ein mieser Schauspieler ohne Hirn ist, so weit konnte der doch nicht denken.

Und überhaupt, der Inhalt dieses Täschchens ist doch auch nur mal wieder eine Ansammlung billiger C-Movie Requisiten. Was da alles drin sein soll, so'n paar Perlenketten wie für kleine Kinder, etwas, das aussieht wie die Trenn-Netze im Kofferraum meines Wagens, das eine sieht aus wie mein Tankdeckel und dann noch diese lächerlichen Karabinerhaken wie vom Bergsteigen. Sind die Astronoven* etwa die Mondberge hochgekraxelt? Warum dann aber diese Bergsteigerausrüstung?? Wen wollen die denn damit täuschen, hahaha

Neee, ganz klar, die Dinge da können niemals auf dem Mond gelandet sein, und damit ist der Lügenbeweis entgültig erbracht!!! Armstop* ist wie Flache leer und ich habe fertig!***

--
* oder durch beliebige Armstrong-Schmähung ersetzen...
** beweist erst mal, dass es solche geheimen "CSI"-Spezialmethoden nicht gibt!!!
*** bitte mit Katzenbildchen ergänzen

von soriac - am 10.02.2015 07:08
Wow... Der "Focus" bekommt es ja gut falsch hin...
Das ALSJ ist plötzlich ein Magazin, das NASM nur am Rande erwähnt. Und natürlich fanden sich in der Kamera keine bisher unveröffentlichten Filmaufnahmen, wie der Artikel suggeriert.
Allan Needell kontaktierte Eric vom ALSJ wegen Hilfe zur Identifizierung der gefundenen Objekte. Da das NASM nicht wollte, das irgendwas durchsickerte war dann nicht die ganze Support-Mannschaft von Eric involviert sondern nur ein sehr kleiner Kreis, zu dem ich nicht gehörte. Ich habe das dann auch erst über die offiziellen Kanäle erfahren und freue mich natürlich über die Publicity, die das ALSJ bekommt. Eric et al hat da unheimlich viel Arbeit reingesteckt. Immerhin hat es ihm mittlerweile einen "eigenen" Asteroiden eingebracht... :-)
[minorplanetcenter.net]

von Harald Kucharek - am 10.02.2015 08:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.