Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Optionsscheine - Board
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Vola, Kaufkurse

Wahrscheinlich letztes Posting überhaupt in Börsenforen.

Startbeitrag von Vola am 01.12.2002 17:25

Beantworte nur mehr dies Posting.
Habe kein Interesse mehr, daß sich ANDERE die Finger an der Börse NICHT ordentlich verbrennen. Jeder soll so gescheit sein wie er glaubt es zu wissen. In den letzten 2 Jahren habe ich genug gemacht um ANDERE nicht "anrennen" zu lassen. Zuerst mehr fragend, als wissend, später aus der Praxis heraus berichtend.

Meinen Charakterzug als "Aufklährer" beweise ich zum letzten mal mit der nunmehrigen Abhandlung "KO Scheine kontra normale OS" auch wenn ausdrucksweise Probleme zwischen Sprachgebräuchen und Tipfehler aufteten.

Ich verfasse nur mehr meinen 2 jährigen Erlebnissbericht in Sachen 3 Online-broker, Internetausfälle und Emit-Kurs-minuten-ausfällen (längere Ausfälle wurden ja löblich von den Emis mit Kursschätzungen überbrückt) in allen Börsenfachzeitschriften Europas und Tagespressen.
Klagen nutzt nichts, wenn Codi nicht einlenkt und den Schaden nicht freiwillig wiedergutmacht, bekommt Europa das Dissaster schwarz auf weis zu hören.
Letzte Schandtat war, 6 freie Tannummern online angezeigt und ich konnte nicht verkaufen. Und eine bestellte neue Tanliste wurde mir zwar (1Woche Ausland-Österreich-Postzustelldauer) zugesannt und war nicht wie sonst immer in einen Kuvert verpackt das sich von den anderen unterschied, sondern erstmalig in einem Kuvert wie alle anderen Tradingabrechnungen, welche ungeöffnet bereits 3 Bananenkartonsschachteln füllen. (Kontrolle über Kauf und Verkauf habe ich ja über Internet, verfügbaren Betrag, ist nur für die Steuer wenn sie einsehen will, deshalb aufbewahrt)
Nun kennt ihr ja den Ausgang meines letzten Trading.

Nun zur Abhandlung Waves KO-Scheine (deutsche Bank) im Vergleich zu normalen Kurzläufer OS.
Sinn und Zweck der KO- scheine ist wie der Nahme schon sagt, KO zu gehen und nicht wieder aufzustehen.
Nahe am KO wird mit Niedrigstkursen unter ca.1,37 Euro belohnt, überhalb bestraft gemessen an normalen OS mit Restlaufzeit 4 Monate.
Ein Dax-Ko Schein über ca. Kurs 1,37 , Dax 3,9% vom KO entfernt , sind 117 Daxpunkte, kann nicht mit anderen normalen Dax OS mit 4 Monate Restlaufzeit mithalten.
Bei Warrants geht es um die KURS-BEWEGLICHKEIT , und sonst um gar nichts anderes , hart ausgedrückt.
Der deutsch. B. EMIT. sieht das so. Je näher am KO, desto atraktiver der Kurs, aber auch die Chanze in den Nichthandelszeiten über die Nacht, und die damit zum Ausdruck kommende Dax- Eröffnungsphase bis 10 Uhr oder bis 11 Uhr spätestens ein KO möglich ist. Die US Future die den Dax 9 Uhr bis 11 Uhr auch beeinflussen sind ja hübsch. Genau um 9,10,11 Uhr je nach Laune drehen die US Futures welche ja noch im NACHTSCHLAF sind, wie verrückt und der Dax -Nachholbedarf des Vortages (20 Uhr bis 22 Uhr) ist Makulatur, oder auch nicht und stärkt den Vortagestrend in Trendrichtung.
Also: Ein KO nahe am KO wird meist in der Dax-Eröffnung von 9 uhr bis 10/11 Uhr ausgelöst. Und das wissen die Emis. Und darum geben sie diese KO SCheine heraus und je tiefer ein Kurs hohe Rentiten verspricht, desto lieber ist es ihnen. 20 Daxpukte = 2/3 % entfernt, ist ein Schaß im Wald in einer Dax Kursbewegung.
Aber ganz klar, die KO- Scheine über 4 % entfernt schlechter zu stellen als stink normale OS ist EH KLAR.
Ausbeutung des Menschen durch den Menschen in einem Beispiel sondersgleichen, welches noch an Übertrefflichkeit sucht.

Gruß Vola, der Beweis folgt sogleich im Anhang.

Antworten:

Trauchig, aber in deiner

Aussage:

Sinn und Zweck der KO- scheine ist wie der Nahme schon sagt,
KO zu gehen und nicht wieder aufzustehen.

Steckt in deinem Fall viel Philosophische Weisheit.

Grüße, kk

von Kaufkurse - am 01.12.2002 17:44

Der KO-Schein zum normal OS Beweis

Alle genannten Kurse sind aus den Hist.Euwax-Kursen entnommen.

Das zitierte Szenario der den Scheideweg vorgibt lautet: (es wurden höcht und tiefst herausgesucht)

Dax 3000 Call KO WKN 739950 20.11.2002 12:05 Kaufkurs 1,37 Verkaufskurs 19:59 2,26 sind 65% Gewinn. Im Vergleich zu normal Dax Call Wkn 574582 selbe Zeiten 0.20 kauf 0,32 verkauf sind 60 % Gewinn. aber ein paar minuten vorher war 0,33 Verkaufskurs, sind 65 % Gewinn.
KO war 117 Daxpunkte entfernt sind 3,9%

Bei KO 147 Daxpunkte sind 4.32% entfernt gewinnt sogar schon ein normaler Put (normale OS-puts eh schon wissen sind bewegungslahmer wegen der Emit.Absicherung) etwas geringfügig näher zum Laufzeitende verschweige ich nicht.
Dax 3550 Put KO WKN 743504 29.11.2002 Kauf14:49 1,55 Verkauf 19:55 2,07 sind 33,5%. Sogar der hoffnungslos aus dem Geld normalPut WKN 574585 übertrift . Wkn 574584 ebenfalls selbe Zeiten Kauf 0,36 Verkauf 0,51 sind 42 %. Auch da gab es minuten vorher besseren Kurs 0,55 sind 53%. Also 33,5% zu 53 %.

Zu dax 3300 KO Put WKN 739926 am 18.11.2002 Kauf 12:05 zu 0,49 und Verkauf 19:58 zu 0,95 sind 93,9%
und selben KO Put WKN 739926 am 20.11.2002 Kauf 09:07 zu 0,83 Verkauf 12:05 1,81 sind 118% gibt es keine noch so heisse normale OS welche überbieten könnten. Kaufkurse waren ja weit unter 1,37 38 Daxpunkete vom KO sind 1,16% und 75 Daxpunkte vom KO sind 2,33% entfernt.

Aber jetzt noch deutlicher wie schmierig KO scheine sind wenn sie weiter weg vom KO sind.
Dax 2950 Call KO WKN 743502 am 27.11.2002 199 Daxpunkte entfernt sind 6.75% 09:14 Kauf zu 2,20 verkauf 19:30 zu 4,14 sind nette 88,2%.
Zur gleichen Zeit ist aber NORMAL Call WKN 574582 zu Kauf 0,09 und Verkauf 0,34 sind 277,8%

Verstehst jetzt die ungleichen paar Schuhe???
Nahe am KO ist die Schanze KO zu gehen ungleich höher, da sich ein Trend eher durchsetzt als daß er umkehrt BEVOR das KO erreicht ist. Das ist so sicher wie das Amen im Gebet. Auf das spekuliert der Emit.
Aber schon ab 3,9 % relativer sicherer Entfernung zum KO bietet er unterdurchschnittliche Kurse.
Und er weis ganz genau, daß ein KO-Schein käufer nicht jede Minute den Kurs anschaut bevor er verkauft. Und im Sog des Trends geht es mehrheitlich noch näher zum KO und die Kurse werden daher kleiner. Also Verlustverkauf im besten Fall.
Und außerdem sieht er, daß seine KO-Scheine zu jeden Kurs den ganzen Tag vollgeplastert mit Umsätzen sind. Der eine kauft zu 0,90 und verkauft zu 1,30, obwohl schon Kurs 1.80 war, und der andere kauft zu 0,60 und verkauft zu 0,30, und andere bekommen gar nichts mehr. Das macht Freude beim Emit.

Vielleicht sind aus Hanf gefertigte hanggeknüpfte Galgenknoten doch das bessere Geschäft wobei man sich eine goldene Nase verdienen kann.
Also 1 Stück, 3 cm Leinendurchmesser, links oder je nach Wunsch rechts gedeht , mit 5 meter Seillänge und vorgefertigtem Knoten mit garantiertem Halt kostet sensationelle 30 Euro. Ab 10 Stück gibt es Mengenrabatt. Bestellungen bitte rechtzeitig aufgeben, die Produktion kann mit der angeforderten Menge nicht schritthalten.
Das währe doch was.

Gruß

von Vola - am 01.12.2002 21:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.