Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Optionsscheine
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
SpeedMaster, Goldman Sucks, KGBull, X-Ray

T-DSL Probleme

Startbeitrag von Goldman Sucks am 12.09.2002 07:06

seit ein paar Tagen habe ich Probleme mit DSL. Die Verbindung wird irgendwann getrennt und läßt sich nicht wieder aufbauen ("Fehler 678 .... antwortet nicht ...").

Wenn man DTE dann dazu überredet hat, einen Port Reset zu machen, geht es wieder - Stunden später. Ist natürlich nur mein Problem, von allgemeinen Schwierigkeiten weiß man dort nichts. Und natürlich wollen sie mir jedesmal einen Modem Reset aufschwätzen. Nervig.

Sonst noch jemand mit ähnlichen Schwierigkeiten hier am linken Niederrhein (oder anderswo)?

Gruß

GMS

P.S.: Das gleiche gab´s schon einmal vor etwas über einem halben Jahr. Hinterher stellte sich dann heraus - irgendwann hat sich `mal einer verplappert - daß da im Dortmunder Raum an einem Server gebastelt wurde. Ist nach zwei Wochen dann von selber verschwunden. Das Problem, nicht der Server :-)

Antworten:

du machst das schon richtig...

ein Modemreset ist ja grundsätzlich auch nichts Falsches. Kurz Stecker vom NTBBA raus und wieder rein - ein paar Sekunden Sync und dann kommt wieder grün. Nur daran liegts in 95% der Fälle nicht. Ich hab die Erfahrung gemacht, daß sofortiges Anrufen und nerven wohl dazu führt, daß nicht nur der Portreset o.ä. durchgeführt wird, sondern intern Dampf gemacht wird ("ich komm nich zum Mittach weil dauernd jemand anruft sagt mal gebt mal ordentlich GAS!" :) ).
Ich hatte übrigens schon seit Monaten keinen Ausfall. Wollts nur erwähnt haben :D!

Gruß

SpeedMaster

von SpeedMaster - am 12.09.2002 09:32

dann also immer in der mittagspause anrufen???

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D (richtig fiesgrins)

Gute Idee, wenn die rosaroten Dösköppe uns nerven, dann hilft wohl wirklich nur zurücknerven.

Das mit dem Modemreset ist die Standardfloskel bei der Hotline, als ob ich ich nicht erstmal selbst alles mögliche probiere und natürlich erst anrufe, wenn ich mit meinem DSL-Latein sowieso am Ende bin!

Ist mir auch schon passiert, dass das DSL streikte, aber sowas kann ja mal vorkommen, skandalös ist nur, dass sie bisweilen sogar 1 Woche brauchen.

X-Ray

von X-Ray - am 12.09.2002 10:57

Das ist wieder typisch ETi ...

bei mir ist sauber verdrahtet, da geht das mit dem Stecker `raus nicht so einfach.

Wenn das die Standardprozedur sein sollte, hätte man einen I/O Schalter am Gehäuse anbringen sollen. Ich muß jedes Mal unter den Schreibtisch kriechen dafür. Und bin dann staubig und entsprechen grantig wenn ich wieder `rauskomme.

Na ja, jetzt geht´s schon wieder :-)

Gruß

GMS

von Goldman Sucks - am 12.09.2002 11:33

So sorgt die Telekom sogar dafür, dass

es auch unter Deinem Schreibtisch immer hübsch abgestaubt ist!
:)
Sag' noch mal einer, die kümmerten sich nicht um ihre Kunden!
:D
Tip in Maschinenbauerlatein: Bei Telekom-Anwendungen immer 'ne Sollbruchstelle einbauen! Natürlich verlangt keiner von Dir, dass Du elektrotechnikstudentischen Kabelsalat bei Dir einreißen lässt!
Gruß
KGB

von KGBull - am 12.09.2002 14:34

Sch... Phorum-Server!

immer wieder kommt es vor, dass ich nicht mit der Antwort 'reinkomme, und wenn ich's dann beim 2. Mal schaffe, steht mein Beitrag 2 Mal drin!
Ärger!!!!
:(
KGB

von KGBull - am 12.09.2002 14:35

tatsächlich ist aber der

Portreset oft die beste Lösung, keine Ahnung, was die für instabiles Zeugs in der Vermittlungsstelle verbauen...

Gruß

SpeedMaster

von SpeedMaster - am 12.09.2002 18:08

ach red doch keinen Unsinn!

Sauber verdrahtet braucht kein Mensch! Die Kabel müssen nur so liegen, daß keiner drüberfällt. :D Also bei mir ist auch sauber verdrahtet, aber ich trenne Daten- und Stromkabel und hab am Schreibtischeck eine große Steckdosenleiste. Ich müßte ja auch sonst untern Tisch kriechen, aber die Steckdosenleise ist so angebracht, daß man da bequem mit einem Griff hinkommt. Da die Steckdosenleiste keinen Ausschalter hat und da Geräte dran sind, die immer an sind, steck ich da häufiger was an oder aus - schließlich herrscht bei einigen Netzteilen die Untugend vor, auch bei ausgeschaltetem Gerät sich selbst eine gewisse Betriebstemperatur zu genehmigen...
Siehs doch mal so: so mußt du wenigstens gelegentlich mal deine müden Knochen bewegen und machst ein klein wenig Gymnastik :D :D :D

Gruß

SpeedMaster

von SpeedMaster - am 12.09.2002 18:14

jaja, der Server hat gelegentlich

lange Antwortzeiten... :(

Gruß

SpeedMaster

von SpeedMaster - am 12.09.2002 18:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.