News 115

Startbeitrag von Heinz Mohlberg am 26.11.2014 21:55

Mohlberg-News 115 vom 26.11.2014 (wenn Sie keine weiteren News erhalten wollen, schicken Sie uns einfach eine kurze Mail; wir löschen Sie dann aus dem Verteiler)

Mohlberg-Verlag GmbH – Die ganze Welt des Abenteuers
Science Fiction - Comics – spannende Abenteuerromane
Verlag + Fachbuchhandlung
Sülzburgstr. 233
50937 Köln
Freitag 15.00-18.30 / Samstag 11.30-15.00 und nach Vereinbarung

Büroanschrift:
Hermeskeiler Str. 9
50935 Köln
Tel.: 0221 / 43 80 54 + 0170 / 94 47 580 - Fax. 0221 / 43 00 918

Sammeln macht Spaß - darüber reden noch mehr – bei uns können Sie beides - wir teilen Ihre Leidenschaft!

Besuchen Sie uns auch bei Ebay (http://stores.ebay.de/Heinz-Mohlberg-Verlag-und-Shop), dort bieten wir über 2000 verschiedene Artikel an!

Folgen Sie uns auf Twitter, dort werden immer die neusten Zugänge angezeigt.
https://twitter.com/mohlberg_verlag


**********************************************************************************

Mohlberg
JIM PARKER 15 – Die verlorene Erfindung
Die Aktionäre der Mars-Venus-Gesellschaft sind über alle Staaten der Welt verteilt. Aber die beiden Großmächte Amerika und Russland fürchten die wachsende Stärke der jungen Kolonien. Sie versuchen, die Gesellschaft zu enteignen. Ehe es zum offenen Angriff kommt, gelingt es Jim Parker, das Hauptquartier der Gesellschaft zu verlegen. Die besten Wissenschaftler der Erde sind auf seiner Seite. Regela, der geheimnisvolle Trabant der Venus, dem Parker schon einmal ein Geheimnis entlockte, wird zum Mittelpunkt des Geschehens. Kann Parker durch Diplomatie den Krieg noch einmal verhindern?
enthält die Utopia-Hefte 116,119 & 1294, die identisch mit den JP-Abenteuern sind
Softcover; A5, Titelbilder Johnny Bruck & Karl Albrecht, alle in Farbe
http://85.25.136.73/HMV01-p2129h1s236-Jim-Parker-15-Die-ve.html


UTOPISCHE WELTEN SOLO 42
C.V. Rock, Fenster zum Mars
Fenster zum Mars
Noch hat die irdische Wissenschaft den Vorstoß ins All nicht erreicht. Heute noch - genau wie vor dreihundert Jahren - ist die Frage unbeantwortet: Gibt es Leben auf dem Mars? Zwei Männer, wochenlang in das ewige Eis der Antarktis verbannt, haben ein Erlebnis, das für die weitere Entwicklung der Menschheit bestimmend sein kann. Ist der Mars bewohnt? Sind seine ›Kanäle‹ wirklich die Bauwerke intelligenter Lebewesen? Ist ein Leben in der von unseren Wissenschaftlern rechnerisch bestimmten Umwelt überhaupt, möglich? - Noch können wir diese Fragen nicht beantworten. Aber wenn ein Mann auf einsamen Posten plötzlich einen Fernsehkanal entdecken würde, ein Fenster zum Mars…

Rettungsstation Alpha 114
Rings um die Stelle, auf der das Radargerät ein großes Raumschiff lokalisierte, sah er den vom Rückstoßstrahl der Düsen aufgepeitschten Sand langsam niedersinken. Das Schiff musste also auf seinem Treibstrahl heruntergeritten worden sein. Und nun sah er noch etwas: Deutlich prägten sich drei Eindrücke im Sand ein, die von den Heckflossen verursacht wurden. Er konnte Captain Cantril sehr gut verstehen, der neben ihm die Hand im militärischen Gruß an die Stirn legte, um in seiner etwas spöttischen Art zu bemerken: »Ich erlaube mir, an Ihrem und meinem Verstand zu zweifeln, Major!«

Mörder auf Jupiter
Obgleich einige Expeditionen Teilgebiete des Jupiter untersuchten, gilt dieser Riesenplanet unseres Sonnensystems noch immer als unerforscht, als sich die Wissenschaftlergruppe unter Leitung von Professor Leducq auf den Weg macht. Wahrscheinlich ist es der Größe dieses Planeten zuzuschreiben, dass man die Spuren einer versunkenen Kultur nicht schon eher fand. So bleibt es denn Leducqs Gruppe vorbehalten, jene rätselhaften Bauten und nicht zuletzt jene unheimliche Falle zu untersuchen, die hier auf Jupiter wartet. Seit Jahrhunderten möchte X entdeckt werden. Wer ist die Masse X? Ein friedliches, intelligentes Wesen? Oder bedeutet X wirklich die Vernichtung des Sol-Sonnensystems?

Für den vorliegenden Band von Utopische Welten Solo haben wir drei Werke ausgesucht, die in kurzen Abständen innerhalb der Utopia-Reihe erschienen.
Fenster zum Mars (1958) als Edgar T. Sterling – Utopia 144
Rettungsstation Alpha 114 (1958) als Henry Walter – Utopia 151
Mörder auf Jupiter (1958) als Edgar T. Sterling – Utopia 143
A5-Paperback, 259 S., Titelbild von R.S. Lonati
http://85.25.136.73/HMV01-p2092h1s8-UWS-42-C-V-Rock-Fens.html

UTOPISCHE WELTEN SOLO 43 - Uranus 4-6, Im Weltall ausgesetzt (Austro-SF 5)
Teuflische Erfindung von Charles Mountgreen
Inspektor Sunderland wird beauftragt, den Millionär Hintch und seine Tochter vor Attentaten zu schützen. Dieser wird von der Konkurrenz bedroht, weil er seine Bergwerke kostengünstig mit neuartigen Robotern betreibt. Sein Chefingenieur Cook konstruiert einen neuartigen Roboter namens Pluto, der fast unzerstörbar ist und selbständig agieren und denken kann. Dieser Roboter macht sich selbständig, nachdem er seinen Schöpfer getötet hat. Sunderland verfolgt die Spur der Zerstörung, die der Roboter hinterlässt, bis dieser spurlos verschwindet und wieder auf dem Mond gesichtet wird. Zuletzt kann Sunderland den Roboter aufspüren und mit einer Bombe vernichten.

Im Weltall ausgesetzt von John Mc.Neil
Die Menschheit schickt erstmals ein Sternenschiff unter dem Kommando von Ned Burkley zum Stern Centauri. Unterwegs kommt das Schiff vom Kurs ab und wird vom Sirius mit dem Doppelplaneten Ovar-Ravo angezogen. Dort wird der Besatzung in Vertretung der Menschheit wegen ihrer kriegerischen Vergangenheit der Prozeß gemacht. Die Menschheit darf nach dem Urteil nicht weiter ins All vordringen und die Mannschaft wird zum Exempel in einem steuerlosen Raumschiff ausgesetzt; mit viel Glück können sie mit dem Schiff zum Sonnensystem zurückkehren.

Die Faust vom andern Stern von Patrick Houston
Der Planet Orion-Bi schickt Spione auf die Erde, um sie in ihrem weiteren Aufschwung zu behindern.
Allerdings verfallen mehrere dieser Spione den Reizen der Mädchen von der Erde, verlieben sich in diese und verhindern dann letztlich den Sabotageplan.
A5-Paperback, 224 S.

**********************************************************************************

HJB
Ren DHARK – Weg ins Weltall 51 - Das Geheimnis des Hyperkalkulators
Ein Hyperkalkulator droht damit, die Bevölkerung eines ganzen Planeten auszurotten – und in der POINT OF taucht ein Fremder auf, den niemand kennt. Offenbar hat er etwas zu tun mit dem Geheimnis des Hyperkalkulators...
Achim Mehnert, Jan Gardemann und Uwe Helmut Grave verfassten einen spannenden SF-Roman

**********************************************************************************

PERRY RHODAN/ATLAN
PERRY RHODAN –Silberband 128
Die Kosmische Hanse – 10. Band
Sein Name ist Icho Tolot. Er ist ein Haluter – eine biologische Kampfmaschine und eines der stärksten Intelligenzwesen der Milchstraße. Seit vielen Jahrhunderten unterstützt er Perry Rhodan und die Menschheit. Die Superintelligenz Seth-Apophis, die mit weit überlegenen Machtmitteln nach der Milchstraße greift, hat Tolot bezwungen. Doch der Haluter mobilisiert seine letzten Kräfte und gewinnt seinen freien Willen zurück. Auf einer gigantischen Plattform am Rand des rotierenden Nichts wird er mit Auerspor konfrontiert. Auerspor ist ein absolut fremdartiges, ultimates Lebewesen und zudem Agent der gegnerischen Superintelligenz. In einem Bereich des Weltraums, der für Seth-Apophis das »Depot« ist, muss Tolot sich einem Zweikampf auf Leben und Tod stellen ...

PERRY RHODAN NEO-Plation 1 – Vision Terrania
2036: Politische Spannungen, Überbevölkerung, Klimawandel und Terrorismus bedrohen die Menschheit, als Perry Rhodan auf die menschenähnlichen Arkoniden trifft.

Die Zukunft beginnt von vorn...
Unter diesem Motto erschien im Sommer 2011 der erste Roman der Serie Perry Rhodan NEO. Sie erzählt das Science-Fiction-Abenteuer unter Berücksichtigung aktueller technischer Entwicklungen von vorn. Im Oktober startet die Perry Rhodan NEO Platin Edition. Jeder Sammelband umfasst 4 Romane. Jedes Jahr sollen 4 Bände folgen.
Jeder Band mit einer bisher unveröffentlichten, abgeschlossenen Extra-Geschichte aus dem NEO-Universum.
http://85.25.136.73/HMV01-p2096h20s338-1-Vision-Terrania.html


COMICS

Bücher/Alben
FALK
Es erscheinen Ende 2014 / Anfang 2015 zwei weitere Falk-Bücher mit Abenteuern, die sich an den Versionen der Franzosen orientieren (Version A = farbig, Version B = sw, Version C = limitierte Special Ausgabe (ist NICHT über uns zu beziehen!!!)
Buch 3 + 4 (in Farbe und sw) Der Seeadler + Hochwald, der Grausame. Die Auflage ist limitiert, bitte bei Interesse jetzt schon ordern!!!
Der Preis wird sich voraussichtlich an den Ausgaben 1 und 2 orientieren (ca. 30,- bzw. 40,- (dies ist KEINE Festlegung!!!))
http://85.25.136.73/HMV01-p2101h258s74-Falk-Buch-Der-Seeadl.html
http://85.25.136.73/HMV01-p2100h258s74-Falk-Buch-Der-Seeadl.html
http://85.25.136.73/HMV01-p2102h258s74-Falk-Buch-Hochwald-d.html
http://85.25.136.73/HMV01-p2103h258s74-Falk-Buch-Hochwald-d.html

SIGURD
Adäquat zum "Schwarzen Schinder" wird ein Buch mit der Nachfolgegeschichte "Geisterwald" erscheinen. Es ist auch vorgesehen, die folgenden Abenteuer von Sigurd in sich abgeschlossenen Bänden heraus zu geben.
Es empfiehlt sich, hier nicht zu lange mit einer Reservierung/einem Abo zu warten, bei der ersten Ausgabe dieser Reihe waren fast alle Exemplare bei Erschienen schon vergriffen.
Wir hoffen, dass sich Preis und Umfang an der ersten Ausgabe orientieren (ca. 200 Seiten und 50,-).
http://85.25.136.73/HMV01-p1637h258s86-Der-Schwarze-Schinde.html

DON LAWRENCE Western
Wir haben aus Rückläufern noch vier Exemplare dieses schon direkt vergriffenen Bandes hereinbekommen - nicht zu lange warten!!!
1852, kurze Zeit nach dem Beginn des Goldrausches in Kalifornien, gründeten Henry Wells und William Fargo das legendäre Transportunternehmen, das bald den ganzen Westen Nordamerikas mit ihren Kutschenverband.
Das Vertrauen, das die Kunden in den sicheren Transport setzten, wurde unterstützt von Special Agents, die für die Sicherheit der Passagiere und der Waren garantieren sollten.
Berühmte Westmänner wie Wyatt Earp oder Wild Bill Hickock waren zumindest zeitweise bei Wells Fargo oder beim Pony Express angestellt.
Der Pony Express war ein Mail-Service für die Zustellung von Nachrichten, Zeitungen und Kleinsendungen, der in seiner nur 18monatigen Betriebszeit von 1860 bis 1861 die Atlantikküste mit der Pazifikküste verbunden hat. Später wurde der Postdienst von Wells Fargo übernommen. Unzählige Legenden und Geschichten ranken sich um die beiden Dienste, die im Wilden Westen steter Quell immer neuer Abenteuer waren.
Nach den Geschichten von Kelman D. Frost hat der geniale britische Zeichner Don Lawrence die Abenteuer des Special Agents Jim Sharpe und des Pony Express-Reiters Clint Clandon in Bilder umgesetzt. Erstmals erschienen diese Comics in den britischen Magazinen Zip, Swift und Sun Ende der 50er bis Mitte der 60er Jahre.
Der Bildschriftenverlag bringt diese Westerngeschichten in einer Gesamtausgabe erstmals auf Deutsch in einer auf 500 Stück limitierten Sammlerauflage.
Hardcover, 200 Seiten, s/w, 32,5 x 24 x 1,7 cm, 1310g
http://85.25.136.73/HMV01-p2115h260s336-Wells-Fargo-Pony-Exp.html


Grossbände
FALK GB 123-129 (in Neuinterpretation)
Ab dem Frühjahr 2015 werden die Falk GB 123-129 in neuer Version erscheinen –Titelbilder von HRW und der Abschluss der zweiten Serie sowie "Teufel von Rodenau" im Original-Outfit (NICHT gewaltsam auf Piccolo ummontiert!!!)
Diese Ausgaben werden in Farbe erscheinen und neue Titelbilder von HRW erhalten (voraussichtlicher VK = 16,80).
Für die Abonnenten (nur komplett) beim Verlag wird es eine neue Version von Falk GB 116 nach Abschluss gratis geben; mit neuem Titelbild und einem neu interpretierten Übergang (2 Seiten) vom Abschluss der Großbände zu der zweiten Piccolo-Serie).
Parallel wird es auch eine Version dazu für die Sammler der Lehning-Ausgabe geben; hier allerdings in einer anderen Aufmachung.
Die Herausgabe dieser Ausgaben erfolgt in enger Abstimmung mit Ingraban Ewald; Titelbild und ergänzende Seiten wird Angel Mitkov zeichnen.
http://85.25.136.73/HMV01-p2106h258s74-Falk-GB-123-129-ab-F.html

FALK – Neue Abenteuer GB 1-24
Eine auf 24 Hefte angelegte Großbandserie, in der die in der offiziellen Chronologie verbleibenden Storys aus den Hethke-Piccolos, von Ingraban Ewald ergänzt und neu bearbeitet, in ihrer letztgültigen Form neu veröffentlicht werden.
Sie ist das ›Bindeglied‹ zwischen der II. Picc-Serie (diese ist mit Ausgabe 91 beendet) und der III. Picc-Serie, die zu Gunsten der II. Serie einige Jahre pausiert hat.
In dieser GB-Serie werden auf Wunsch von HRW die Fantasy-Episode um den Magier Krenus sowie das ebenfalls unpassende Afrika-Abenteuer ausgelassen. Außerdem wird mit Hilfe von Ingraban Ewald Unlogik beseitigt, einige Panels ausgetauscht, manches hinzugezeichnet oder Übergänge geschaffen, ausgeführt von Michael Götze.
Mehr dazu im redaktionellen Teil von Falk – Neue Abenteuer GB 1.
Die Hefte werden den Umfang von ca. drei Piccolos beinhalten und in s/w erscheinen.
http://85.25.136.73/HMV01-p2095h258s74-Falk-Neue-Abenteuer-.html

SIGURD Neue Abenteuer GB 44-46
http://85.25.136.73/HMV01-p2111h258s86-Sigurd-GB-Neue-Abent.html
http://85.25.136.73/HMV01-p2110h258s86-Sigurd-GB-Neue-Abent.html
http://85.25.136.73/HMV01-p2112h258s86-Sigurd-GB-Neue-Abent.html


TIBOR GB 139-140
http://85.25.136.73/HMV01-p1993h53s115-Tibor-GB-139-Anfang-.html
http://85.25.136.73/HMV01-p2097h53s115-Tibor-GB-140-Anfang-.html

ILLUSTRIERTE KLASSIKER 224+225
# 223 ist aus rechtlichen Gründen momentan noch nicht im Vertrieb, so aber so schnell wie möglich nachgereicht werden.
http://85.25.136.73/HMV01-p2116h53s217-Illustrierte-Klassik.html
http://85.25.136.73/HMV01-p2117h53s217-Illustrierte-Klassik.html

AKIM GB 17
http://85.25.136.73/HMV01-p2114h53s128-Akim-GB-17-aktuell.html

PHANTOM LADY 1 + 2
Phantom Lady von Matt Baker – jetzt auf Deutsch!
Im August 1947 erschien in den USA bei Fox Feature Syndicate die erste von dem legendären Comic-Künstler Matt Baker gezeichnete Phantom Lady. In der laufenden Serie war das die Nummer 13. Die Matt Baker-Cover und Geschichten gehören zu den begehrtesten (inzwischen auch zu den teuersten) Comics nicht nur bei amerikanischen Fans und Sammlern Vor allem die Titelbilder sind auch heute noch absolute „Hingucker“!
Der Bildschriftenverlag Hannover wird 11 Phantom Lady Hefte im Originalformat in deutscher Sprache produzieren und zwar in bekannter Qualität. Die beiden ersten Hefte dieser kleinen Sammleredition erscheinen im November 2014. Alle Hefte sind komplett vierfarbig und haben einen Umfang von 32 – 36 Seiten (nur Comics).
http://85.25.136.73/HMV01-p2108h53s339-Phantom-Lady-1.html
http://85.25.136.73/HMV01-p2109h53s339-Phantom-Lady-2.html


SIGURD Lehning 258 / Hethke 296
Ab dem Frühjahr 2015 geht es los mit Sigurd GB 258.
Alle zwei Monate wird ein neuer SIgurd GB in Farbe und mit 28 Seiten Umfang erscheinen (voraussichtlicher Preis je 19,80).
Es wird zwei Ausgaben geben
- Lehning Ausgabe mit blauer Kopfleiste, beginnend mit Nr. 258
- Hethke-Ausgabe mit gelbem Kopf, beginnend mit Nr. 296
http://85.25.136.73/HMV01-p1965h258s86-Sigurd-GB-258-ff-Leh.html


Magazine
Sprechblase 131
Marcel Remacle, der SCHWARZBART-Zeichner ist der größte Brocken. Über ihn ist hierzulande meines Wissens noch nie berichtet worden. Er hat über drei Jahrzehnte für das Magazin Spirou gezeichnet. Als er starb, hieß es, man habe ihn kaum gekannt. Wir beschäftigen uns ausführlich mit diesem schwierigen Künstler und bringen eine gründliche Checkliste.
Bernie Wrightson dürfte der (schaurig-) schönste Brocken sein. Sein CREEPY-Band bei Splitter ist der Anlass, Leben und Werk zu betrachten.
Burne Hogarth: Als Ergänzung zur TARZAN-Ausgabe bei Bocola, bei der die große Hogarth-Strecke angelaufen ist, bringen wir eine Zusammenstellung von Zitaten des Künstlers zu seinem Werk.
Benedikt Taschen: Artikel und Exklusivinterview mit dem internationalen Verleger, dessen Wurzeln in unserer Comicszene liegen. Demnächst erscheint bei Taschen ein großes Werk über Marvel-Comics von Roy Thomas.
MIRACLEMAN: Die verrückte Seriengeschichte des britischen Superhelden, den Alan Moore wiederbelebte und der kürzlich bei Panini erschienen ist. Wir kennen ihn auch aus den alten bsv-Tagen – aber war das überhaupt der gleiche Miracleman?
ILLUSTRIERTE KLASSIKER: Als Nachschlag zum Special in der letzten Ausgabe bringen wir Beiträge über die deutsche und griechische Ausgabe sowie eine große Checkliste, die vor allem jene Ausgaben abbildet, die noch nicht auf Deutsch veröffentlicht wurden.
Ein Interview zum Thema Leihbücher mit den Autoren der kürzlich erschienenen ILLUSTRIERTEN BIBLIOGRAFIE DER LEIHBÜCHER.
TV-Klassiker: DER MANN MIT DEM KOFFER und RAWHIDE/TAUSEND MEILEN STAUB (mit Clint Eastwood)
Comics: SIGURD, gezeichnet von Martin Frei (mit 10 tollen neuen Seiten!) und eine ALIX-Kurzgeschichte.
http://85.25.136.73/HMV01-p2107h137s138-Sprechblase-Nr-231-m.html


HRW-Magazin 38
Inhaltsverzeichnis:
- Titelbild: Bob und Ben-Motiv von Hansrudi Wäscher
- Abbildung einer Originalzeichnung eines Rückseitenmotivs der Nick-Telefonkarten
- Telefonkarten-Originale, Teil 2, Artikel von Dieter Herold mit Abbildung von Nick-Telefonkarten-Originalzeichnungen
- Tarot-Karten-Originale, mit Abbildungen von Planungsskizzen, Originalzeichnungen in Farbe und schwarz/weiß
- 2 Seiten Leserbriefe mit einem bislang unveröffentlichten Motiv mehrerer Helden von Hansrudi Wäscher
- Die Tarzan-Romane von Edgar Rice Burroughs Teil 3, von Stefan Meduna
- Von Hansrudi Wäschers Schreibtisch, von Dieter Herold, mit Abbildung einer Tibor-Skizze
- Damals war’s, „Der Schwertfisch“, ein Bericht von Dieter Lob
- Damals war’s, „Post vom Lehning-Verlag“, ein Bericht von Herbert Karbaumer
- Damals war’s, „Der Kiosk“, ein Bericht von Dieter Herold
- Auflistung der Sigurd-Veröffentlichungen von 2004-2014, Teil 1, von Herbert Karbaumer, mit Abbildungen vieler Originalzeichnungen
- Old Shatterhand, Teil 2, ein Bericht von Hans-Joachim Neupert

- Nizar – eine Piccolo-Bildserie, von Dietmar Taubert
- Zweimal Nizar Seite 6, von Dieter Herold mit der Abbildung einer bislang unveröffentlichten Nizar-Originalseite der 1. Nizar-Kleinbandserie
- Hansrudi Wäschers Nizar, Teil 1, Checkliste von Herbert Karbaumer, mit der Abbildung vieler Originalzeichnungen
- Neues zu Nizar, der Tigerboy, von Dieter Herold, mit der Abbildung von 2 bislang unveröffentlichten Nizar-Piccolostreifen und der bislang unbekannten Vorzeichnung für das Nizar-Heft Nr. 8, der 2. Nizar-Kleinbandserie
- Posthume „Ritter der neunten Kunst“-Ehrung für Johnny Bruck, Bericht von Rüdiger Schäfer und Gerhart Renner
- Bob und Ben „Die fliegenden Abenteurer“, Teil 1, Checkliste von Herbert Karbaumer, mit der Abbildung vieler Originalzeichnungen
- „Der Irrtum des Zauberlehrlings“ von Hansrudi Wäscher, zusammengestellt von Toni Rohmen
- Clubtreffen 2014 – eine kleine Rückschau, von Sepp Schrottner und Herbert Karbaumer-

Piccolos
ULF 13-15 (neue Abenteuer aus der Feder von Michael Goetze)
http://85.25.136.73/HMV01-p2127h258s315-Ulf-13-15-ganz-neues.html

FALK II. Serie 20-22 (Farbausgabe des Ewald-Verlages)
http://85.25.136.73/HMV01-p2132h258s74-Falk-II-Picc-Serie-2.html

ARTHUR – Der Erbe vom Drachenfels 10-12 (Episodenabschluss)
http://85.25.136.73/HMV01-p2133h258s291-Arthur-Picc-10-12-ak.html

SIGURD 300-302
Der Ewald Verlag legt die seltenen und nur noch sehr zu erhaltenen Piccolos ab 300-334 sowie 347-349 neu auf.
Alle Ausgaben haben ein neues Titelbild und beinhalten exklusiv einen Sigurd Roman aus der Feder von Ingraban Ewald
http://85.25.136.73/HMV01-p2135h258s86-Sigurd-III-Serie-300.html

SIGURD 455-457
http://85.25.136.73/HMV01-p2136h258s86-Sigurd-III-Serie-455.html

NICK
http://85.25.136.73/HMV01-p2134h257s118-Nick-III-Picc-Serie-.html

TIBOR II 65-67
http://85.25.136.73/HMV01-p2128h53s115-Tibor-II-Picc-Serie-.html


*********************************************************************************

Sonstiges
ROBERT KRAFT – Nobody 11 (Abschlussband)
http://85.25.136.73/HMV01-p2099h77s100-Detektiv-Nobody-11-a.html

COMICPREISKATALOG 2015
Softcover, über 640 Seiten, farbig, 21 x 15 x 2,5 cm
http://85.25.136.73/HMV01-p2105h123s322-Comicpreiskatalog-20.html

*********************************************************************************
Ihr/Euer
Heinz Mohlberg

Das © aller Beschreibungen und Textangaben liegt bei den jeweiligen Verlagen, Rechteinhabern, Agenten oder Infodiensten


Heinz Mohlberg-Verlag GmbH (Büroanschrift)
Hermeskeiler Str. 9
50935 Köln
Sülzburgstr. 233 (Ladenlokal)
50937 Köln
Tel: 0049 (0)221 / 43 80 54 / 0049 (0)170 / 94 47 580
Fax: 0049 (0)221 / 43 00 918
heinz@mohlberg-verlag.de / www.mohlberg-verlag.de / twitter.com/mohlberg_verlag
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 207137903

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.