Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mohlberg's SF- und Fantasy-Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Heinz Mohlberg

News 118

Startbeitrag von Heinz Mohlberg am 07.09.2015 08:32

Mohlberg-News 118 vom 07.09.2015 (wenn Sie keine weiteren News erhalten wollen, schicken Sie uns einfach eine kurze Mail; wir löschen Sie dann aus dem Verteiler)

Mohlberg-Verlag GmbH – Die ganze Welt des Abenteuers
Science Fiction - Comics – spannende Abenteuerromane
Verlag + Fachbuchhandlung
Sülzburgstr. 233
50937 Köln
Freitag 15.00-18.30 / Samstag 11.30-15.00 und nach Vereinbarung

Büroanschrift:
Hermeskeiler Str. 9
50935 Köln
Tel.: 0221 / 43 80 54 + 0170 / 94 47 580 - Fax. 0221 / 43 00 918

Sammeln macht Spaß - darüber reden noch mehr – bei uns können Sie beides - wir teilen Ihre Leidenschaft!

Besuchen Sie uns auch bei Ebay (http://stores.ebay.de/Heinz-Mohlberg-Verlag-und-Shop), dort bieten wir über 2000 verschiedene Artikel an!

Folgen Sie uns auf Twitter, dort werden immer die neusten Zugänge angezeigt.
https://twitter.com/mohlberg_verlag

**********************************************************************************

Mohlberg
AD ASTRA 21 – Im Banne der Geierköpfe
Die Nachricht hat schockiert: Ein Maki-Schiff ist im Heimatsystem der Geierköpfe gestrandet – den Aliens, die bereits viel Unheil angerichtet haben. Die AURORA , der zweite Dyna-Carrier der Erde unter Captain Phil Dickens mit Chet Morrow als Koordinator an Bord ist unterwegs, um die Makis zu retten. Denn an Bord des Maki-Raumers spitzt sich die Lage gefährlich zu.
Zugleich zeigen sich bei den Geierköpfen unter der Oberfläche stets opferbereiter Soldaten für die Großen tiefe Risse. Keineswegs alle Nester wollen weiter brav Kanonenfutter spielen, ihre Verluste sind seit Generationen viel zu hoch.
Die Menschen haben bei ihrer Mission ein Makischiff im Schlepptau und Verbündete an Bord. Und sie haben einen Plan: Unerkannt mit Dynas landen, einen Transmitter an Bord installieren, um die Makis – und das eigene Team – auf ein Schiff zu senden, das weit genug entfernt ist.
Trotz aller Vorsicht wird das vergrabene Makischiff aber geortet, Geierköpfe entern es, gerade als die Rettungstruppe eintrifft. Es kommt zu Gefechten an Bord – die Energie fällt aus und damit der Transmitter. Die Retter sind jetzt selbst die Gejagten. Und die Besatzung eines Dynas fällt eine folgenschwere Entscheidung...
Autoren: Oliver Müller & Melanie Brosowski
A5-Format Paperback, 178 Seiten
Titelbild: Shutterstock
http://85.25.136.73/HMV01-p2257h1s2-Ad-Astra-21-Im-Banne.html


REN DHARK – Projekt 99
Es ist schon kurios; da tauchen bei Räumarbeiten nach über zehn Jahren vier kleine, verstaubte Kartons auf. Neugierig öffne ich sie und staune - druckfrische Ausgaben der RD-Hefte 126-129!!! - Hefte, die schon sehr, sehr lange vergriffen sind.
Wir hatten damals permanente Probleme mit der Druckerei; die Qualität wurde immer schlechter, so dass wir einen nicht unerheblichen Teil der Auflage entsorgen mussten. Eine kleinere Menge ließen wir schnell ohne Änderungen im Impressum bei einer anderen Druckerei nachproduzieren, damit wenigstens die Abos und weitere Nachfragen bedient werden konnten; die Ausgaben waren dann in der Folge auch schnell vergriffen.
Und jetzt diese Überraschung - ist wie ein Flohmarktbesuch im eigenen Keller...
http://85.25.136.73/HMV01-p2263h1s68-Ren-Dhark-Projekt-99.html


SUN KOH 9 – Der steinerne Wald
Ein Mann kehrt sterbend aus dem Innern Afrikas zurück, in einer Bar von Mozambique taucht der splitternde Tod auf, zwei Gauner wittern Diamanten und Nimba stolpert über einen Pflug. Die Malomba finden ihren freien Willen zurück, ein Mädchen verfolgt Sun Koh, Afrika wurde in Haarlem geboren und Sun Koh lernt John Ferblack kennen. Der kommende Kaiser von Afrika versucht, die europäischen Kolonien von einst zu einem mächtigen zentralafrikanischen Reich zusammenzufügen. Sun Koh stößt damit auf die geheimste und stärkste politische Bewegung von heute und morgen, die sich heute schon zwischen den Zeilen der Tageszeitungen verrät, aber für ihn bleibt sie am Rande des Abenteuers, das ihn durch den Bereich des schwarzen Kaisers hindurchführt.
Dr. Canthorpe erzählt zuviel, und ein Einbrecher wird mitten in der Großstadt mit einem Tomahawk erschlagen. Ein Goldsucher findet das Loch, in das Manitu den Mond warf und verdingt sich als Weidereiter. Lewis Holland hat verwegene Pläne, doch Sun Koh gerät ihm dazwischen und verhindert, daß die Felsbogen-Ranch in seine Hände fällt.
Es geht um eine Ranch und um eine Frau, um Gold und um das nackte Leben. Ein Mann will in die Vergangenheit zurück, aber es gelingt ihm nicht. "Einsamer Bär" trinkt unter den Totempfählen seiner Ahnen einen Schluck Whisky zuviel und ein gefesselter Einbrecher wird vor Angst verrückt. Hal Mervin aber hält nichts von Rindvieh.

A5-Paperback, 305 S.
Titelbild: Arndt Drechsler; Abbildung der LB-Titelbilder auf dem Backcover
http://85.25.136.73/HMV01-p2256h1s245-Sun-Koh-9-Der-steine.html



UTOPISCHE WELTEN SOLO 47 – Münchhausen im Weltraum
Der Mann, der durch seinen unermüdlich erfinderischen Geist auch die schwierigsten technischen Probleme zu meistern vermag, dieser Mann, der neben seinem hochbefähigten Verstand noch über ungewöhnliche körperliche Kraft und Gewandtheit verfügt, er war von Geburt an zu großen Taten und Abenteuern bestimmt.
Nicht nur jene besonderen Begabungen schenkte ihm das Schicksal, sondern er wurde als Sprössling der bekannten, hochangesehenen Familie des Freiherrn von Münchhausen geboren, und hierhin liegt eine Verpflichtung.
Hieronymus Florian Freiherr von Münchhausen erfüllte vollauf die Erwartungen, die man - nach den Taten und Abenteuern seines Ahnherrn - an ihn stellen durfte, das beweist der vorliegende Erlebnisbericht zur Genüge.
Es handelte sich eigentlich um ein Versehen, daß Florian, Freiherr von Münchhausen einer Fliegenden Untertasse aus absolut hoffnungsloser Lage half und daß er dabei zum Passagier dieses Raumfahrzeuges wurde.
Überhaupt war der Start in den Weltraum von einigen Irrtümern begleitet, denn wissentlich hätte sich Baron von Münchhausen niemals mit jenen Freibeutern des Weltalls abgegeben. Diesen Schritt machte er jedoch wieder gut, als er dem Beherrscher des Marsmondes Phobos die sehr geliebte Gemahlin zurückbrachte, die übrigens, obschon eine Königin, ein recht temperamentvolles Flittchen war (wovon sich der Baron zu überzeugen hatte).
In kerniger Sprache und mit fesselnder Erzählerkunst berichtet der altgewordene Baron von seinen gefahrvollen Abenteuern im Kosmos. Er sitzt am Kaminfeuer im Schlosse derer von Münchhausen, zu allem Unglück plagt ihn nun Gicht und Rheuma; zuweilen muss er seinen Diener John zum Zeugen anrufen, wenn ihm einige der Zuhörer keinen rechten Glauben schenken wollen. John verbürgt sich für jeden Satz, da er seinen Herrn überallhin begleitete, und da er weiß, daß der Baron recht daran tut, wenn er den Gästen die besten Geschichten aus seinem Leben auftischt. Und wie die andern, wurden auch Sie verehrter Lesefreund, noch nie in Ihrem Leben so angelogen wie in diesem Buch, dem Bericht des Freiherrn von Münchhausen (des jüngeren).
A5-Format, Paperback, 299 S.
Nachdruck der überaus seltenen LEIHBUCH-Version der beiden Romane, die gekürzt beim Lehning Verlag als Luna SF 31 und 32 erschienen sind.
http://85.25.136.73/HMV01-p2259h1s8-UWS-47-Muenchhausen-.html

UTOPISCHE WELTEN SOLO 48 - Hans-Wolf Sommer, Spaceversicherungen aller Art
Ein Angehöriger der Argh-Rasse erscheint bei dem Agenten Tantor, um bei der General Insuranca einen ganzen Planeten versichern zu lassen. 100 Milliarden Interstellare Einheiten beträgt die Versicherungssumme, denn der Argh-Planet fühlt sich von einer Terror-Organisation bedroht, und das Risiko, dass es zu einem Schadensfall kommt, ist für die GI zu hoch, noch höher für Tantor selbst. Auf Anordnung der Direktion soll er nämlich etwas für die zu erwartenden Provision tun und den Terroristen auf die Schliche kommen…
Versicherungsagent zu sein, ist kein Honiglecken. Das erfährt R.C.Tantor spätestens dann, als sich herausstellt, daß sein neuer Klient um mehr als das Dreifache älter ist als angenommen. Und auf ihn hat Tantor eine Lebensversicherung mit Umweltklausel abgeschlossen. Über Mittelsmänner, die sich im nachhinein als obskure Universalganoven entpuppen. Alle Versuche, das Minusgeschäft rückgängig zu machen, lassen Tantor nur tiefer in das Abenteuer seines Lebens hineinschlittern...
A5-Format, Paperback, 188 S.

Hans Wolf Sommers Romane sind ein seltenes Beispiel für ironische SF; er hatte kein Problem damit, durchaus gesellschaftliche Missstände zu schildern und den Finger in die Wunden zu legen – immer mit einem ironischen Seitenhieb und einem lachenden Auge…
Vielleicht ist ihm auch aus diesem Grund der Einstieg in die damals führenden Reihen wie Terra und Utopia verwehrt geblieben; dort wurden natürlich eher die systemkonformen Autoren bevorzugt. Obwohl, seine Seitenhiebe waren nie wie die holzhammerartige Phrasendrescherei gewisser Politologen.
Der vorliegende Band beinhaltet zwei lose zusammenhängende Romane um den oben erwähnten ›Helden‹, sie erschienen 1970 bzw. 1975 in der Reihe Zauberkreis-SF.
http://85.25.136.73/HMV01-p2260h1s8-UWS-48-Hans-Wolf-Som.html


DIE TERRANAUTEN 30 – Der Kaiser von Berlin
Mit Hilfe des Sammlers, eines organischen Raumschiffes, ist es David terGorden gelungen, eine Traumstatt der Knospen des Baumes zu entdecken. Doch damit wird ein uraltes Schutzsystem aktiviert. Niemand darf den Schlaf der Renegaten-Knospen, zu dem sie wegen verbrecherischer Experimente mit Weltraum lI verurteilt wurden, stören. Ohne es zu wissen, hat David das bestgehütete Geheimnis der Knospen des Baumes in Gefahr gebracht. Und die Knospen reagieren entsprechend. Sie entsenden eine Schutzgruppe mit ungeheuren PSI-Kräften. Es geht um die Sicherung des Exil-Planeten.
Während David zum Alten Wald aufbricht, der rätselhaften Urheimat der Weltenbäume, kommt es auf der Erde zu einer bedrohlichen Zuspitzung der Lage. Noch immer hängt über der Menschheit das Damokles-Schwert, bei weiterer Benutzung der Kaiserkraft von den Entitäten vernichtet zu werden. Und seit Max von Valdec wieder auf Terra herrscht, läuft die Kaiserkraft-Raumfahrt erneut auf vollen Touren. Ein Abgesandter der Entitäten erscheint, um der Menschheit die letzte Warnung zu überbringen. Aber die Erde hat sich unter Valdec in ein Tollhaus verwandelt. Und über diesem Chaos thront völlig siegessicher und größenwahnsinnig DER KAISER VON BERLIN.
Auch Valdec kann es sich nicht leisten, die Bedrohung durch die Entitäten noch länger zu ignorieren. Das wird um so deutlicher, als die Entitäten Valdec sehr anschaulich demonstrieren, weiches Schicksal der Erde droht, wenn alle Kaiserkraft-Flüge nicht sofort eingestellt werden. Angesichts dieser Lage bleibt Valdec nichts anderes übrig, ais selbst mit seinen schlimmsten Feinden zusammenzuarbeiten. Er entsendet DAS SCHIFF DES FRIEDENS, das auch Terranauten an Bord hat.
Autoren: Rainer Zubeil & Andreas Brandhorst
A5-Paperback, 244 S., Titelbild: Arndt Drechsler
http://85.25.136.73/HMV01-p2258h1s130-Die-Terranauten-30-D.html


**********************************************************************************
HJB
REN DHARK Weg ins Weltall 56 – Feind der Wächter
Liv Sanders und Ömer Giray entdecken eine erste heiße Spur, die sie vielleicht zu dem verbrecherischen Utaren Lek führen könnte. Doch am Ende dieser Fährte erwartet sie zunächst eine Welt des Grauens. Etwa zur gleichen Zeit setzen Ren Dhark und seine Freunde alles daran, den verschwundenen Wächter Simon aufzuspüren. Die Suche entwickelt sich rasch zu einer regelrechten Jagd, denn Simon hat es mit einem geradezu unheimlichen Gegner zu tun, dem Feind der Wächter ..
http://85.25.136.73/HMV01-p2262h13s14-Ren-Dhark-Weg-ins-We.html


**********************************************************************************
SONSTIGES
KAISERKRIEGER – VIGILES 1 - Tod im Senat
Die Serie schließt die zeitliche Lücke, die zwischen dem ersten und dem zweiten Zyklus liegt und ist mehr ein alternative-history-Krimi als alles andere. Hauptperson ist ein als Teil von Hauptmann Beckers Kompanie an Bord der Saarbrücken befindliches Mitglied der “Geheimen Feldpolizei”, der vorher als ziviler Kriminalbeamter einen brutalen Serienmörder gejagt und doch nie gestellt hatte. Als dieser auch noch seine Schwester tötet, lässt sich unser Held zurück zum Militär versetzen und reist mit durch die Zeit. Nach den Ereignissen des ersten Zyklus’ wird er vom neuen Kaiser mit der Gründung einer Imperialen Kriminalpolizei beauftragt, basierend auf den bereits existierenden Einheiten der Vigiles – und er übernimmt gleich selbst den ersten Fall.

Der Bürgerkrieg ist vorbei, die Zeitenwanderer waren siegreich. Unter der Regierung von Kaiser Thomasius I. beginnt eine Epoche der Reformen und Umwälzungen für das Römische Reich. Zu den neuen Institutionen des Imperiums gehören die Cohortes Vigilum Novi, die erste richtige Kriminalpolizei Roms. Kaum etabliert, steht die neue Behörde vor einer Herausforderung, die über ihr weiteres Schicksal im Reich bestimmen wird: Der Mord an einem Senator erschüttert das offizielle Rom und nicht jeder ist daran interessiert, dass die CVN mit ihrer Arbeit Erfolg haben …
http://85.25.136.73/HMV01-p2248h177s348-Kaiserkrieger-Vigile.html



**********************************************************************************
COMICS

Bücher/Alben
ENZYKLOPÄDIE DEUTSCHER PICCOLO-BILDERHEFTE
Sehen Sie in diesem großartigen Nachschlagewerk erstmals sämtliche Piccolos, Großbände und Sonderbände, die damals im Rahmen der legendären Piccolo Bilderhefte, wöchentlich zwischen 1953 und 1968 im Walter Lehning Verlag erschienen sind!
Zum allerersten Mal werden dabei sämtliche Hefttitelbilder in einem Buch in der Originalgröße und in farbkalibrierter Bildqualität abgebildet.
Das bedeutet: Die Umschlagabbildungen sind mit denen der Originalhefte absolut identisch!
Diese Buchreihe erscheint deshalb im DIN A 3-Format und misst 29 x 41,5 cm und aufgeschlagen fast 60 x 41,5 cm! Sie stellt damit ein einmaliges Nachschlagewerk in limitierter Kleinauflage dar, die jeder Sammler unbedigt haben sollte.
Gleichzeitig erhalten Sie sämtliche Hintergrund-Informationen, die mit dem Druck und der Verarbeitung der Hefte zu jener Zeit zusammenhingen. Durch die Abbildungen aller in einer Woche erschienen Hefte, eröffnet der Autor dem Leser eine Fülle bisher unbekannter, neuer Erkenntnisse. Nahezu 80% davon blieb bisher unveröffentlich.
• Schlagen Sie nach, welche Ausgaben aus welchen Gründen von der Jugendschutzbehörde auf den Index der verbotenen Schriften kamen.
• Lesen Sie alles über Walter Lehnings Täuschungsmanöver, um die Serien in veränderter Form fortzusetzen und wie er dabei vorging.
• Aber diese Buchreihe enthält auch zahlreiche, bisher unveröffentlichte Dokumentarberichte, wie z.B. "Die Erfolgsgeschichte von Akim", in der dargelegt wird, warum das italienische Plagiat in Europa mehr Erfolg hatte, als das kopierte Original von Tarzan, welches damals wesentlich populärer war.
• Erfahren Sie alles über Hansrudi Wäschers große Kunst der Titelbild-Gestaltung, welcher Lehning einen Großteil seines Erfolgs verdankte.
• Über Wäschers Kunst der Schattensetzung, zur Steigerung seiner Dramaturgie-Effekte.
• Oder, wie Wäscher als erster europäischer Zeichner die damals noch weitgehend unbekannten "3D-Efftekte" in seine Cover-Gestaltungen einbrachte.
• In der bebilderten Dokumentar-Reihe "Spurensicherung" werden anhand von Fehldrucken eindeutige Beweise darüber erbracht, welche Heftumschläge aus unterschiedlichen Serien damals auf einen Druckbogen standen und zusammen gedruckt wurden, was interessante Schlüsse zulässt.
• Lesen Sie auf 52 hervorragend illustrierten Seiten alles über die verdeckte Erotik in Lehnings Piccolos, die dazu beitrug, den Verkauf der Hefte zu steigern.
• Lesen Sie alles über die verheerenden Auswirkungen der "Freiwilligen Selbstkontrolle" auf die Großbandproduktion und wie der gewiefte Verleger aus einem Puzzle aus Streichungen wieder zusammenhängende Hefte zaubern konnte.
Die Reihe ist auf 10 Bände ausgelegt und soll erscheinen wie folgt:
Band 1 - Die Anfangs-Jahre 1953 & 1954 (Septenber/Oktober)
Band 2 - Die großen Jahre 1955 & 1956 (Dezember 2015)
Band 3 - Die goldenen Jahre 1957 & 1958 (Mai 2016)
Band 4 - Das Jahr der Großbände 1959 (Oktober 2016)
Band 5 - Das Jahr der neuen Serie und der farbigen Piccolos 1960 (Termin noch nicht bekannt)
Der Inhalt der Bände 6-10 noch nicht bekannt.
http://85.25.136.73/HMV01-p2261h351s352-Enzyklopaedie-Deutsc.html


Grossbände
AKIM GB 26
http://85.25.136.73/HMV01-p2254h53s128-Akim-GB-26-aktuell.html

FALK GB 124
http://85.25.136.73/HMV01-p2264h258s74-Falk-GB-124-aktuell.html

SIGURD GB
Ab dem Frühjahr 2015 erscheinen die neue gezeichneten GB (Alle zwei Monate wird ein neuer Sigurd GB in Farbe und mit 28 Seiten Umfang erscheinen). Es wird immer zwei Ausgaben geben
- Lehning Ausgabe mit blauer Kopfleiste, beginnend mit Nr. 258
- Hethke-Ausgabe mit gelbem Kopf, beginnend mit Nr. 296
SIGURD Lehning 261 / Hethke 299
http://85.25.136.73/HMV01-s86h258-Sigurd.html
http://85.25.136.73/HMV01-p2267h258s86-Sigurd-GB-299-Hethke.html

Wir planen die ultimative SIGURD-GB-Edition (SIGURD UNCUT)
Ab Winter 2015 erscheint Sigurd GB 1 ff in ungekürzter und unzensierter Version, neu koloriert von Toni Rohmen. Sowohl die Lehning- wie auch die Hethke-Ausgaben sind gekürzt und in vielen Details überarbeitet.
Wir bringen die GB original, wie sie in der ersten Serie veröffentlich wurden – OHNE Kürzungen bzw. Retuschen!!! Dies ist eine komplett neue Erstveröffentlichung!!!
Mehr dazu in den kommenden Wochen auf unserer Homepage – Vorbestellungen können schon getätigt werden. Geplant sind erst einmal die GB 1-15, die die schlimmsten Verunstaltungen enthalten.


TIBOR GB 144 + 145
http://85.25.136.73/HMV01-p2265h53s115-Tibor-GB-144-aktuell.html
http://85.25.136.73/HMV01-p2266h53s115-Tibor-GB-145-aktuell.html

Piccolos
SIGURD III 470-472 + 474-475
http://85.25.136.73/HMV01-p2270h258s86-Sigurd-III-Serie-470.html
http://85.25.136.73/HMV01-p2271h258s86-Sigurd-III-Serie-473.html

NICK III 95-97
http://85.25.136.73/HMV01-p2269h257s118-Nick-III-Picc-Serie-.html

*********************************************************************************

Ihr/Euer
Heinz Mohlberg

Das © aller Beschreibungen und Textangaben liegt bei den jeweiligen Verlagen, Rechteinhabern, Agenten oder Infodiensten


Heinz Mohlberg-Verlag GmbH (Büroanschrift)
Hermeskeiler Str. 9
50935 Köln
Sülzburgstr. 233 (Ladenlokal)
50937 Köln
Tel: 0049 (0)221 / 43 80 54 / 0049 (0)170 / 94 47 580
Fax: 0049 (0)221 / 43 00 918
heinz@mohlberg-verlag.de / www.mohlberg-verlag.de / twitter.com/mohlberg_verlag
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 207137903 / Amtsgericht Köln / HRB 82656

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.