Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren
Beteiligte Autoren:
Iggster, Stollentroll, Thommy/KWh, e-andy, ravanelli, Südpreusse, suk, DIP, Cantor MS, SCP-FaFF

Hooligans, Oi, Punk, Hardcore - Was is´ das eigentlich

Startbeitrag von Iggster am 10.07.2002 20:33

Am letzten Wochenende ist ja das With Full Force Festival gelaufen. Da nun hier noch Sommerpause ist und einige der dort erlebten Dinge mein Interesse doch arg erweitert haben, will ich mal schauen, ob ich aus dieser Runde hier Hilfe erwarten kann.

Irgendwie gibt es ja schon interessante und für Laien schwer verständliche Gegebenheiten, die einen Teil der auf dem WFF gesehenen Musikszenen auch mit dem Fußball in Verbindung bringen könnten. Während mir die Entstehung des "normalen" Punks sowie des u.a. auch daraus entstandenen Hardcores mit Bands a la Exploited, Agnostic Front & Co. noch relativ gelaüfig ist, bin ich mir bei der genauen Entstehung und Entwicklung der Oi-Richtung keineswegs sicher.

So spielten u.a. am Samstag die Holländer DISCIPLINE in Roitzschjora. Die Band kannte ich vorher nicht; die gröhlige Oi-Punk-Hardcore-Mischung gefiel mir jedoch ziemlich gut, so dass ich die Jungs letztlich als ein Highlight des Festivals in Erinnerung behalten habe. Zu Hause im Netz etwas nachgeforscht findet man im Zusammenhang mit DISCIPLINE neben der Bezeichnung Oi auch immer wieder die Verbindung Hooligan. Daher mal meine Frage, ob sich bei dieser Art von Hooligans im Kern um eine Verwandschaft der auch uns bekannten "Fußball"asis handelt. Aus rein politischer Gesinnung kann ich mir dieses ja nur schwer vorstellen, dennoch scheinen Gemeinsamkeiten zu bestehen. Ähnlich verhält es sich ja auch mit der Oi-Skin- und der Nazi-Skin-Szene, die ja grundsätzlich mal aus dem selben Kern entstammte, sich aber anschließend in extrem differente Richtungen auseinanderdifferenzierte.

Hat hier jemand gute Internet-Sites, Bücher oder sonstige Infos parat?

Xta

Antworten:

Deine Frage kann ich leider auch nicht beantworten, da ich mich in der Szene nicht auskenne. Ein interessanter Surftipp ist aber das Forum von Hooligans.de. Neben dem Senf einschlägiger Vollidioten liest man da teilweise durchaus interessante Beiträge, die einen verstehen lasse, wie die Jungs so ticken.

Ich weiß nicht, ob Du vor kurzem die 2-stündige BBC-Dokumentation zum Thema Hooligans auf VOX gesehen hast. Die haben aus Millwall, Buenos Aires und von Lazio Rom berichtet und z. T. mit versteckter Kamera gedreht. Der Hammer! Ich hab immer geglaubt, auf der Insel hätte man das Hooligan-Problem halbwegs im Griff. Dabei knallt's da fast jede Woche und es wird nur totgeschwiegen, um das Image des englischen Fußballs nicht weiter zu beschädigen. Auch schön Lazio Rom. Da bestimmen rechtsradikale Fangruppierungen mit, welche Spieler verpflichtet werden und werden dabei sogar von offizieller Seite empfangen.

von ravanelli - am 11.07.2002 10:33
Der Beitrag war wirklich sehenswert und ebenso erschreckend. Da wird vor großen Turnieren immer davon geredet, daß die Ausreise bereits bekannter Hooligans verhindert wird und das genaue Gegenteil ist der Fall, völlig unverständlich.
Merkwürdig fand ich auch die Aussagen von Diego Maradona, der der Gewalt einiger Boca Juniors - Fans nicht nur Verständnis entgegenbringt, sondern sie auch noch mit Luftgewehren ausstattet, damit sie ihm zu Diensten sein können.

von Cantor MS - am 11.07.2002 10:42
Also ich fand viel erschreckender, mit welcher Sicherheit die Polizisten in Millwall davon ausgehen können, dass sie alle 2 Wochen einen auf die Nase bekommen. Außerdem fand ich es erstaunlich, dass bei der EM in den Niederlanden/Belgien so ziemlich alles an Hooligans da war, was Rang und Namen hat.
Ich denke wir werden im Jahr 2006 in Deutschland einiges erleben.

von SCP-FaFF - am 11.07.2002 21:08
Ja, SCP-FaFF, da gebe ich Dir recht.

Die WM 2006 in Deutschland wird wohl ein Fest für alle Hooligans.
Ich befürchte da eher schlimmes. Es ist ein Unterschied, ob eine WM oder EM z.B. in Portugal (2004) stattfindet, oder halt in einer Hooligan-Hochburg wie Deutschland (das sind wir nun einmal noch, auch wenn es schon mal schlimmer war)!

Da werden sich alle Hooligans treffen. Da kann die gesamte Orga in Deutschland noch so perfekt sein, die Hooligans verbessern ihre Überlistungstechniken auch. Die werden schon Mittel und Wege finden, um nach Deutschland einreisen zu können.

Vielleicht bzw. wahrscheinlich tobt der Mob dann gar nicht mal im und am Stadion selbst, aber in den grenznahen Innenstädten (Köln, Düsseldorf, Aachen, aber auch noch Gelsenkirchen, Dortmund) wird es abgehen.

Das wird das größte Problem der WM2006 bei uns werden. Alles andere wird - so denke ich - perfekt organisiert.

e-andy

von e-andy - am 12.07.2002 08:05
Mit dem Hinweis auf die grenznahen Innenstädte Köln, Düsseldorf & Aachen spielst Du vermutlich auf unsere käseproduzierenden Freunde aus Fla-Land an.
Da brauchst Du Dir aber keine Sorgen machen, denn:
DIE SIND JA NIE DABEI, HAR HAR HAR!!!

von Stollentroll - am 12.07.2002 13:50
Naja, erstens glaube ich doch, dass sie dann dabei sind und zweitens ist das den Hools doch egal. Und ich kann mir das schon gut vorstellen: Deutsche, Holländer und Engländer in der Innenstadt von Köln.........

von e-andy - am 12.07.2002 14:11
War auch mehr als Witz gemeint... Glaub auch, dass sie sich diesmal qualifizieren. Aber um es ihnen so schwer wie möglich zu machen, sollte schon mal sichergestellt sein, dass Holland im Falle einer Qualifikation alle seine Vorrundenbegegnungen in Leipzig oder München austragen muss. Je weiter von zuhause weg, desto besser!
Wir hier in Düsseldorf werden 2006 vom WM-Chaos wohl weitestgehend verschont bleiben, da das geplante Joachim-Erwin-Gedächtnis-Stadion ja bösartigerweise vom DFB ausgebootet wurde (Verschwörung!!!)!
Trotzdem wird sich der ein oder andere Mob wohl in der Altstadt tummeln. Aber ich denke, es wird nicht so wild wie die letzten Male. Bei der Euro 88 war´s schon ganz schön heftig! Wir hatten das unverschämte Glück Holland vs. England austragen zu dürfen. Da hat´s gut gerummst!

von Stollentroll - am 12.07.2002 14:39
Naja, was man sich mit der WM ins Land holt und wie heiss bereits heute einige unserer besten "Freunde" auf 2006 sind war doch wohl allen Beteiligten vorher klar, oder?
Ist halt Europa, aber glaubt mal nicht, dass ihr als Fans bei einer WM in Südafrika oder auch Teilen Südamerikas sicherer wäret, auch wenn es dort nicht den tradiotionellen Hooliganismus gibt.

@Iggster:
Was meinst du mit politischer Gesinnung der Hools im Zusammenhang mit der OI Musik?

von DIP - am 12.07.2002 14:40
@Iggster:
Was meinst du mit politischer Gesinnung der Hools im Zusammenhang mit der OI Musik?

Ich hab´ jetzt grad´ nich´ mehr im Kopf in welchem Zusammenhang ich das geschrieben habe und bin auch noch zu faul vor dem Antworten mal nachzugucken. Soweit ich weiß ging es mir nur darum, dass es recht schwer einzuschätzen ist, welchen politischen Bereichen die Leute aus diesen Lagern zugehören. Auf dem WFF waren nunmal ausschließlich nicht oder gegen rechts gerichtete Leute am Start. Da würde es mich doch sehr wundern, wenn dann eine eben solche Band dort gespielt hätte.

Andererseits sind die uns bekannten Fußball-Hooligans zumindest in Deutschland im Allgemeinen schon recht rechts angehaucht (um es mal vorsichtig auszudrücken). Auch der Begriff Oi wird nicht selten von eben solch gesinnten Leuten in den Mund genommen.

So gesehen haben mich eben die ursprünglichen politischen Gesinnungen dieser Richtungen interessiert.

Xta



von Iggster - am 12.07.2002 16:57
Also ich weiss nicht viel zu dem Thema, aber meines Wissens, kommt der Begriff Oi aus einer Zeit, wo Skinheads noch nicht mit politisch motivierten Gewaltakten in Verbindung gebracht wurden. Oi-Skins haben/hatten auch irgendwie immer was mit Ska zutun, was ja wohl eher aus dem Reggae-Bereich kommt (jedenfalls annähernd). Dann gibts ja auch noch Ska-Punk und so schliesst sich der (linke) Kreis.

Irgendwann wurde aus den Skins dann dieses elende Nazipack und die haben dann Oi gleich noch mit übernommen. Der Ursprung kommt glaube aus England, wo es wohl auch losging, das Skins plötzlich anfingen Schwarze durch die Strassen zu jagen. Gab dazu damals haufenweise Artikel in der "Jungen Welt", seinerzeit Pflichtlektüre in der Schule der DDR.

Derjenige, der sich heute noch als Oi-Skin bezeichnet, passt auf jedenfall eher zum WFF als auf ein Onkelz-Konzert... z.B.

eisern

von suk - am 16.07.2002 21:11
Also gute Literatur zur Geschichte der Skinheadbewegung und der späteren Spaltung findest Du bei:

Baacke, Dieter: "Jugend und Jugendkulturen, Darstellung und Deutung", 2. überarb. Auflage, Juventa- Verlag, München, 1993

Farin, Klaus (der inhaltliche Auskenner der Szene!!), Seidel-Pielen, Eberhard: "Skinheads" (Orig.- Ausg.), Beck, 1993

Mitterbacher, Melanie,; Resch, Anita: "Medienverhalten von Subkulturen am Beispiel von Punk", kommunikationswissenschaftliche Methodenlehre, Wien: Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften der Universität Wien, 1998, veröffentl. unter [www.unet.univie.ac.at]


Eiserne Grüße!!



von Thommy/KWh - am 22.07.2002 10:36
Klingt interessant.

Danke
Xta



von Iggster - am 22.07.2002 12:15
You're welcome... Der Link funktioniert natürlich nicht mehr - ist ooch schon 'n Jahr her, das ich die Diplomarbeit betreut habe, die zu diesem Thema geschrieben wurde. Die Literaturliste is aber noch aktuell und relativ gut... Noch 'n Tip für einschlägig Literaturinteressierte: Gehrmann: "Jugendliche Fußballfans". Stammt zwar auch schon aus den Anfängen der 90er, aber gut gemacht...

Eiserne Grüße!!



von Thommy/KWh - am 22.07.2002 12:21
Ich entsinne mich noch, dass es zu Beginn der 80er Jahre in England eine Skinhead Bewegung gab, die aus der Arbeiterbewegung kam und einen sehr sozial- und gesellschaftskritischen Ansatz fuhr. Rechtsradikalismus war dieser Szene völlig fremd. Das musikalische Aushängeschild waren die legendären Redskins (neiter washington nor moscow but internetional socalism). Soweit ich weiß, gerieten Sie zwar mehr und mehr in Vergessenheit, wirken aber bis heute fort und sind für die gesuchte Szene sicher noch von Bedeutung.

Forza SCP

von Südpreusse - am 24.07.2002 08:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.