Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Iggster, Agent, Stollentroll, Ritter Kuno, MircoPB, Nemo, GAGA, NRW-Radler

Alle Jahre wieder. Was tun in der Winterpause?

Startbeitrag von GAGA am 18.12.2004 17:18

Tja. Was fange ich denn nun in der Winterpause an?

Weihnachten feiern? Ist ja schön und gut, doch macht mich das viele Essen an den Feiertagen immer so fett. Am Ende sehe ich noch so aus wie der Calmund?

Freunde besuchen? Was denn. Die treffe ich doch auf dem Fußballplatz.

Sich um die Frau kümmern? Gerne doch. Nur sehen deren Fußbälle irgendwie anders aus .

Hallenfußball schauen? Ist doch nur ein billiger Abklatsch, und ich vermisse den Fußball umso mehr .

Die Tabelle anschauen? Huch. Ich könnte ja fast ins Träumen geraten .

Schlitten fahren? Wo ist denn hier der Schnee ?

In den Süden flüchten? Mit welchem Geld denn, und, ob die da überhaupt Fußball spielen ?

Mit den Kindern spielen? OK. Der Junge hat ja wenigstens noch einen Tischkicker. Doch was mache ich mit dem Mädchen? Etwa Puppen ankleiden ?

DSF Bundesliga Classics schauen? Bin ich denn ein Ewiggestriger?

Selber Sport treiben? Au. Mein Rücken, und meine Gelenke. Und dann immer dieses Ziehen in meinem Arm. Und verdammt. Wie komme ich jetzt von meinem Sofa runter?

Gesund ernähren? Was denn. Soll ich an einem Vitaminschock zu Grunde gehen?

Vor der Glotze abhängen? Quatsch. Da läuft doch nur Curling, oder Eiskunstlauf. Wie Igitt. Und Barbara Salesch ist rein optisch auch nicht so der Bringer.

Der Herr der Ringe im Original lesen? Pfft. Da bin ich ja schon seit einem Jahr dran, ohne sonderliche Fortschritte zu erzielen.

Aus dem Internet Spiele herunterladen? Bäh. Für Ballerspiele bin ich nun wirklich zu alt.

Den Keller aufräumen? Was? Wo ist denn da Unordnung?

Den Holzmichel ermorden? Was kann der denn für die Randfichten?

Mal so richtig ausschlafen? Logisch. Am Besten noch, während die Blachen auf meinem Bett herumtoben.

Sich mal wieder mit Politik beschäftigen? Dann gehe ich doch lieber in den Zirkus. Die Politiker dort haben eine dicke rote Nase, und nennen sich Clowns. Und mehr Mist als die verzapfen sie auch nicht, sind dabei aber wenigstens noch witzig. Wie? Ach so. Die haben ja auch Winterpause.

Im Playboy blättern? Och. So ein Pech. Die Playboysammlung hat meine Frau beim letzten Frühjahrsputz aufgelöst. Und die Restexemplare lagern leider auf der Firma.

Sich sinnlos besaufen? Nein. Ich saufe nicht. Zumindes nicht sinnlos.

Die hübsche Praktikantin (Gier, Sabber) aus dem Kindergarten anmachen? Mensch. Du könntest glatt deren Vater sein.

Dem Chef ein Beinchen stellen? Gerne. Stellt sich nur die Frage, ob ich auch dessen Antwort vertrage.

Den großen Lotto-Jackpot knacken? Mist. Da waren tatsächlich zwei schneller als ich.

Däumchen drehen? Ja bin ich denn ein Windkraftwerk?

Ein VHS-Seminar "Schreiben für Anfänger und Fortgeschrittene" belegen? Nö. An Beorns Schreibstil (vorNeiderblass) komme ich ja doch nie heran.

Einen Doppelhalter basteln? Na klar. Und dann noch infantile Spiele auf der Gegengerade initiieren.

Tiefstapeln erlernen? Ach. Da sind die Offenbacher in dieser Saison absolut unerreicht.

Sich politisch radikalisieren? Prima. Nur wo kriege ich auf der Stelle eine praktikable Anleitung zum Bau einer Atombombe her?.

Die Hände zum Himmel? Lieber nicht. Da treffen sie möglicherweise noch auf den Anton aus Tirol.

GAGA (ideen- und antriebslos)

Antworten:

Betriebsfeuersuafen

ogho+++++betriebsfeuerbrhsaufebn+ü+++hioho

Cheers...
Xta+



von Iggster - am 19.12.2004 01:19

Re: Betriebsfeuersuafen

Endlich mal wieder ein Xta Suffposting....

...wobei ich derzeit auch noch nicht ganz nüchtern bin.
Gestern traten hier in Celle die "Keltics" auf. Eine Celler Lokalband mit höllischem Feuer!
Hauptsächlich (verdammt schneller) irischer Folk mit Flöte, Backpipes und E-Mandoline.....*goil*

@Xta....2 von denen trugen doch tatsächlich ein Shirt der Dropkick Murphys...hab ich was verpasst?

Gruß

Nemo

von Nemo - am 19.12.2004 12:58

Wenn die Kollegen die Etikette verlieren

Wenn ich hier schon mal wieder auf peinlichste Art und Weise darauf aufmerksam gemacht habe, dass ich von einer netten Festivität nach Hause gekommen bin, dann will ich euch wenigstens an dem einen oder anderen davon teilhaben lassen.

Es war nämlich sehr nett mal schön einen auf Kosten des Arbeitgebers zu saufen. Und sehr belustigend war´s zudem die i.d.R. irgendwo zwischen 40 und 50 Jahren liegenden Damen aus unserer Produktion zu beobachten, die sich aufgebrezelt hatten wie nichts Gutes und allesamt und druch die Reihe gierig auf ihr ja vielleicht letztes Abenteuer aus sein schienen. Noch lustiger waren allerdings die Herren, die sonst höchst businesskonform in Schlips und Hemd und stets die Etikette bewahrend hinter ihrem Schreibtisch hocken, im inzwischen schlabrig aus der Hose hängendem weißen T-Shirt diesen "Verlockungen" im zunehmenden Alkoholkonsum mehr und mehr nachzugeben schienen.

Außerdem bin ich gespannt, wie die eine oder andere unserer Führungskräfte reagieren wird, wenn ich sie im neuen Jahr nicht mehr mit Herr Meyer, Müller, Schulze, sondern stattdessen mit Frank, Jürgen oder Helmut ansprechen werde. Ich gehe nämlich mal davon aus, dass der eine oder andere an das freizügige Anbieten des "Du´s" auch nur noch recht nebelige Erinnerungen haben wird.

Bei der Gelegenheit:
Ich beneide den Engländer so dermaßen für sein "you". Es ist immer wieder so ätzend, wenn man nicht recht weiß, ob man Kollegen nun "du"zen oder doch lieber "sie"zen soll und dann aus Unsicherheit lieber irgendwelche hochkomplizierten Satzkonstrukte baut, nur um die Anrede zu umgehen.



von Iggster - am 19.12.2004 22:27

Atombombenbauanleitung ? Hier bitte !

[www.sgs.wh.tu-darmstadt.de]

So, dann werd mal schön zum radikalen :-)))))))))))))

von MircoPB - am 20.12.2004 10:42

Duzen oder siezen

Ist schon richtig. Aber wer ab und zu FAZ oder Zeit liest oder die Nachrichten auf WDR 2 hört, hat mit komplizierten Satzkonstruktionen - also solchen, die komplizierter sind als dieses Konstrukt hier :-) - reichlich Erfahrung.

von NRW-Radler - am 20.12.2004 11:20

Re: Wenn die Kollegen die Etikette verlieren

Heuer doch ganz einfach bei IKEA an. Die duzen sich alle. Vom großen Chef, bis zum kleinen Lagermann. Duzen ist bei IKEA sogar Pflicht.

von Ritter Kuno - am 20.12.2004 12:04

Re: Wenn die Kollegen die Etikette verlieren

Da bin ich ganz froh, dass ich eben genau in dem Laden arbeite, wo ich jetzt genau bin.
Mit Sicherheit gehören wir da auch zu den klassischen Anzugträgern, aber da herrscht nichts von aufgesetzter Spießigkeit. Alles richtige Party-Leute, mit denen man auch ausserhalb der obligatorischen Weihnachtsfeiern (auf denen ja ansonsten eher aufgesetzte Fröhlichkeit anzutreffen ist) richtig einen drauf machen kann, ohne dass sich der ein oder andere über eventuelle Peinlichkeiten vom Vorabend Falten machen müsste.

In dem Zusammenhang bin ich auch ganz froh, dass hier keine einzige Frau arbeitet (und das bei 54 Leuten hier im Büro)

von Agent - am 20.12.2004 17:13

Re: Wenn die Kollegen die Etikette verlieren

Ich bin heilfroh, dass hier auch 2 Frauen arbeiten. Die sind nämlich die einzigen, mit denen man richtig gut abfeiern kann...
Die Jungs kommen nicht so richtig aus dem (schwäbischen) Quarkle...



von Stollentroll - am 20.12.2004 17:32

Re: Wenn die Kollegen die Etikette verlieren

Ich glaube, wenn hier jetzt Frauen einsteigen würden, könnte der ein oder andere noch auf den Gedanken kommen, auf einmal nicht mehr ganz so locker reden zu können... nee lass mal... Die verwirren so eine große Männertraube nur...
Aber zum Glück muss ich mir darüber keine Gedanken machen, da wir keine Frauen einstellen.

von Agent - am 20.12.2004 18:00

Re: Wenn die Kollegen die Etikette verlieren

Ahhhh ich weiß nich´, ich weiß nich´...

Soooooooooviel muss ich mit den Kollegen nun auch wieder nicht zu tun haben. Ich kann mit den Jungs im Büro pöbeln, persönliche Spitzen und Durchbeleidigungen werden mit dem entsprechenden Humor genommen und bei der einmaligen Weihnachtsfeier kann man mit den Jungs auch anständig feiern. Aber dann ist meiner Ansicht nach auch gut. Noch mehr will ich mit den Arbeitskollegen nämlich auch gar nicht zu tun haben.

Naja, Dienstreisen sind noch so ein Kapitel. Aber das ist ohnehin eines bei dem sich der gemeine Kollege arg zu verändern scheint. Umso mehr je länger er verheiratet ist und je weiter unser Werk im Osten liegt. Besonders in China soll es da heiß hergehen, hört man. Vielleicht werd´ ich´s ja auch bald mal sehen.

Übrigens, die Damenwelt scheint´s echt nicht leicht zu haben. Mein Chef wurde kurz vor den damaligen Einstellungsgesprächen aufgrund schlechetr (zickiger) Erfahrungen von sämtlichen jetzt um mich herumsitzenden Kollegen darum gebeten, doch bloß keine Frau einzustellen...egal wie gut sie aussehen mag.



von Iggster - am 20.12.2004 18:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.