Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
MircoPB

1.Spatenstich der paragon-arena

Startbeitrag von MircoPB am 12.07.2005 16:06



Von links nach rechts:
Landrat Manfrd Müller (CDU), Josef Ellebracht (Vizepräsident des SCP und Geschäftsführer der Baufirma 'Bremer Bau'), Bürgermeister Heinz Paus (CDU), Cheftrainer Jos Luhukay, Martin Hornberger (Geschäftsführer der Paderborner Stadion GmbH und zukünftiger SCP-Präsident), Klaus-Dieter Frers (Geschäftsführer des Namensgebers 'paragon-ag'), Noch-Präsident und Hauptsponsor Wilfried Finke

Spatenstich für´s Stadion
paragon arena wird bis Januar 2006 fertig

Jetzt geht es los: Beim ersten Spatenstich für den Bau der paragon arena strahlten alle Beteiligten und Gäste um die Wette. Im Beisein der Kommunalpolitiker, des Namenssponsors paragon AG und der Stadion-Gesellschafter versicherte Vorstand Josef Ellebracht vom Generalunternehmer Bremer AG: „Wir halten den vereinbarten Termin“. Das neue Stadion an der Alme Aue in Paderborn, in dem zukünftig die Heimspiele des SCP ausgetragen werden sollen, soll bis zum Januar 2006 fertiggestellt sein.
Bereits seit vielen Jahren gibt es Bestrebungen zum Bau eines neuen Fußballstadions in Paderborn, da das bisherige Hermann-Löns-Stadion nicht den Anforderungen eines modernen Spielbetriebs entspricht. SCP-Präsident Wilfried Finke ließ im vergangenen Jahr erste Pläne anfertigen, um das Großprojekt anzuschieben. Der Durchbruch bei der notwendigen Finanzierung erfolgte im Februar 2005: Die Paderborner Stadion Gesellschaft (PSG) schloss mit der börsennotierten paragon AG aus Delbrück einen Vertrag als Namenssponsor bis zum Jahresende 2010.

Nun waren optimale Voraussetzungen für den Neubau geschaffen. Der große sportliche Erfolg mit dem Aufstieg des SCP in die 2. Liga erhöhte schließlich die Dringlichkeit. Der Rat der Stadt Paderborn verabschiedete im Juni 2005 die finanzielle Unterstützung der paragon arena in Höhe von 3,4 Mio. Euro sowie die Durchführung diverser Infrastrukturmaßnahmen.

Für SCP-Präsident Wilfried Finke geht damit ein Traum in Erfüllung. Er bezeichnete den Startschuss der Bauarbeiten als „guten Tag für den heimischen Fußball und alle Menschen in der Region“. paragon-Vorstandsvorsitzender Klaus Dieter Frers ist sich sicher, dass das Namenssponsoring von den Menschen in der Region als Zeichen der Verbundenheit verstanden wird. „Ich bin überrascht, wie viele mir schon zu diesem Schritt gratuliert haben. Ich glaube, dass die paragon arena das Beste ist, was wir tun können, um paragon hier noch bekannter zu machen“.

Der erste Spatenstich macht den Weg frei für sichtbare Veränderungen. Die Erdarbeiten auf dem Gelände an der Alme Aue, das in unmittelbarer Nähe der Autobahnausfahrt Paderborn-Elsen (A 33) liegt, haben bereits begonnen. In wenigen Tagen werden erste Betonfertigteile aufgestellt, die das Grundgerüst für das hochmoderne Stadion mit einem Fassungsvermögen von 15.000 komplett überdachten Plätzen bilden.

Die paragon arena soll sich nach den Vorstellungen von PSG und paragon zu einem Sport- und Kulturstandort mit überregionaler Ausstrahlung entwickeln. Neben den Heimspielen des SC Paderborn 07 sollen hier weitere sportliche und kulturelle Events, aber auch Unternehmensveranstaltungen (u.a. der paragon AG) stattfinden.


Erstellt am: 12.07.2005
Autor: Matthias Hack

Quelle: www.scpaderborn07.de


Noch nen Ärgernis am Rande:
Da ist es nicht möglich, das die Vereinsoberen einem ne Freikarte für das Testspiel heute Abend beim SC Delbrück zu besorgen ... :-(
Das ist der Dank für die Treue von 36 Spielen in der abgelaufenen Saison ...
Dabei ist mir das Spiel scheiss egal, ich wollte lediglich mal die neue Mannschaft sehen ...

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.