Nen paar Richtigstellungen der DSF-Aussagen gestern

Startbeitrag von MircoPB am 14.08.2006 14:56

1.) Daniel Brinkmann wurde nicht von Jos Luhukay suspendiert, sondern von seinem Vorgänger Pavel Dotchev.
Luhukay wollte ihn anfangs auch nicht ("Wenn ihn Dotchev nicht brauchen konnte, brauch ich ihn auch nicht"), hat ihn aber im Verlaufe der Vorbereitung begnadigt, und ihm, wie auch anderen Nachwuchsspielern die Chance gegeben, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen, welche er ja dann auch genutzt hat ...

2.) Ursprünglich wäre wohl Dennis Schulp erste Wahl für die Dogan Position gewesen, allerdings sah es sehr lange so aus, dass Schulp nicht rechtzeitig zum ersten Spiel fit werden würde.
Durch eine überraschende 'Wunderheilung' in der vergangenen Woche schien er doch einsatzfähig zu sein, erlitt aber einen kleinen Rückschlag.
Dennoch hätte wohl auch ohnehin Dogan gespielt, da Schulp noch Trainingsrückstand hat.

Von daher waren beide Aussagen des DSF-Reporters absolut falsch ...

Antworten:

Frech fand ich auch, dass das DSF exakt die beiden einzigen Fehlpässe von Dennis Weiland, den ich sonst sehr ball- und passsicher fand, als die beiden einzigen Pässe von ihm gezeigt hat, um ihm dann eine nicht so tolle Leistung zu attestieren.

Sicherlich war Weiland nun nicht weltbewegend toll, nichts desto trotz aber für meine Begriffe noch der stärkste Mittelfeldspieler (ganz im Vergleich zum gestrigen Totalausfall Bick).

Soviel also zur Berichterstattung auf DSF!



von Iggster - am 14.08.2006 15:37
ach ist mir beim DSF schon häufiger aufgefallen. Vor 2 Jahren dachte ich nicht nur 1x das ich bei einem völlig anderem Spiel gewesen bin.. Da muss man echt aufpassen, die zeigen nur ihre Lieblinge und wenn es anders kommt, lassen die einfahc mal ein paar Chancen weg, ist mir nicht nur 1x aufgefallen....

von Tesla - am 14.08.2006 16:10
Die haben keine Lieblinge ...
Die stecken die Mannschaften in die Schubladen, in denen sie sie in dem Moment gerade brauchen ...

von MircoPB - am 14.08.2006 22:48
Das Gefühl habe ich aber nicht nur beim DSF, sondern allgemein beim Fernsehen. Die Fußballkurzberichte haben sich seit der Anpfiff/Ran-Zeit deutlich geändert. Früher wurde das Spiel in den Mittelpunkt gestellt und vielleicht mal um eine Randnotiz ergänzt. Heutzutage sucht man sich eine Human Touch-Geschichte und bildet das Spiel um sie herum ab. Was geht mir das auf die Nerven, wenn ein halbes Dutzend Torchancen aus dem Bericht fallen, nur um einen Zuschauer in dreifacher Zeitlupe beim Gähnen, Jubeln oder was auch immer zu zeigen.

von Cantor - am 15.08.2006 06:14
Zitat

nur um einen Zuschauer in dreifacher Zeitlupe beim Gähnen, Jubeln oder was auch immer zu zeigen


Mit Vorliebe Franz Beckenbauer mit der jeweils momentanen Blondine:
"Und? Wie reagiert der Kaiser? BOAH, unglaublich, er guckt! Sensationell..."

Tötet Jörg Dahlmann!



von Stollentroll - am 15.08.2006 08:55
Och, dem kann man auf ganz einfache Art entgehen: Man muss nur absteigen. Statt Human Interest Stories gibt es einen Dreiminutenbeitrag im "Hessensport", danach ein Interview mit dem gegnerischen Trainer. Ansonsten vielleicht mal einen Schnipsel im ... wie heisst der Sender noch mal, der hier in NRW sitzt? Hab ich vergessen.

Wenn man sich in den süddeutschen Regionalprogrammen umschauen muss, um überhaupt einmal einen Bericht über den eigenen Verein zu finden, dann weiss man, wo man medial angekommen ist. Sportlich ja sowieso. Fragt doch mal in Münster, Verl und Wattenscheid, wie es um die Berichterstattung aussieht.

Das DSF ein Schwafelsender ist, der mit der Berichterstattung über amerikanische Pokerturniere, die man wohl für 'nen Appel un en Ei auf dem internationalen Markt kaufen kann, sein eigentliches Niveau erreicht hat. Wobei ich zugeben muss, als ich noch Ferngesehen habe, dann habe ich mir, wenn ich mal mit einer Grippe flach lag, auch mit viel Spass "American Gladiators", "Takeshis Castle" oder "Lumberjack" angesehen. Das ist für mich DSF. Wenn da irgendne Birne über unseren Verein Scheisse redet, wie damals bei dem angeblichen Bestechungsskandal um unseren Keeper im Februar - wen kümmerts?



von Beorn - am 15.08.2006 10:00
Welche Berichterstattung???

Über den SC Verl wird im TV gar nichts mehr gesendet. Naja, Oberliga halt....

von e-andy - am 15.08.2006 15:44
Über Paderborn wurde einmal in der Oberligazeit berichtet, und zwar nach dem Sieg bei den VfL Bochum Amas und der damit verbundenen Vorentscheidung um die Meisterschaft, und damit dem Wiederaufstieg in die Regionalliga.

Im Sendegebiet des WDR gibt es halt 'zu viele' höherklassige Mannschaften: Neben 4 Bundesligisten gibt es noch 3 Zweitligisten.

Aber vielleicht öffnet Preußen Münster ja das Tor zu einer Oberligaberichterstattung, denke aber nicht, zumal die Oberliga ja meistens einen Tag nach 'Sport im Westen' spielt.

von MircoPB - am 15.08.2006 19:52
Sport im Westen im WDR kommt doch jetzt montags, oder? Das wäre doch ne Chance im Windschatten von Zugpferd Preußen Münster auch mal Oberliga zu zeigen. Andererseits kann ich aber auch verstehen, dass der Sender das nicht zeigt. Mich würde ein Spiel Herne-Münster auch nicht sonderlich interessieren, wenn ich nicht gerade Verler und damit Wegbegleiter wäre...

von e-andy - am 15.08.2006 20:28
Na ja, auf der einen Seite ist es ja so, dass wir (jaja, ich gehöre ja eigentlich gar nicht mehr dazu...) in NRW eine unglaubliche Dichte an erfolgreichem Leistungssport haben, & dass es dem WDR da logischerweise schwerfällt, eine ausgewogene Berichterstattung hin zu bekommen. Dass bei der Masse an hochklassigem Sport die Fussball-Oberliga schonmal unten rausfällt ist ja irgendwo nachvollziehbar, denn sonst würden ja beispielsweise die Hockeyspieler oder die Tänzer (die sind seit Ewigkeiten Weltklasse!) gar keinen Sendeplatz mehr bekommen.
Da ist die Berichterstattung in Bayern oder Baden-Württemberg sicher schon ein wenig einfacher.
Andererseits ist der WDR, sicherlich auch bedingt durch seine geographische Lage, schon sehr Mittelrhein-orientiert (ich sag jetzt mal absichtlich nicht, dass Kölner Vereine eindeutig bevorzugt werden). Da gibt es sicherlich Gleichgewichts-Probleme, denn wann hört man beispielsweise überhaupt mal was über Fussball in Westfalen? Über den FC und die doofen LEVs dagegen weiss man irgendwie immer bescheid. Dass Bielefeld das Image einer grauen Maus nicht los wird kann sich sicherlich auch der WDR auf seine Fahnen schreiben.
Und das ist, da bin ich mir sicher, eindeutig gewollt!
Ist halt ein Kölner Sender, was will man erwarten?
...



von Stollentroll - am 15.08.2006 21:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.