Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
MircoPB, Beorn, Iggster, Stollentroll

Holger Fach neuer Trainer in Paderborn

Startbeitrag von MircoPB am 03.01.2007 17:45

Zitat

Holger Fach ist neuer Chef-Trainer
Ex-Nationalspieler bringt großen Erfahrungsschatz mit

Pünktlich zum Trainingslager im spanischen Andalusien kann der SCP einen neuen Chef-Trainer präsentieren. Der 44-jährige Ex-Nationalspieler Holger Fach, der bei Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg bereits Erstliga-Erfahrungen als Coach sammelte, übernimmt das Amt mit sofortiger Wirkung. "Wir sind froh, dass wir einen so hochkarätigen Trainer für uns gewinnen konnten. Oberstes Ziel bleibt der Klassenerhalt in der 2. Liga. Aber wir wollen gemeinsam mit Holger Fach auch die Professionalisierung weiter vorantreiben", freut sich Präsident Wilfried Finke. Der neue Coach unterschrieb einen Vertrag für 2,5 Jahre, der in der 2. und 1. Liga Gültigkeit besitzt.

Der am 6. September 1962 geborene Holger Fach begann seine Spielerkarriere in Wuppertal. Vom Wuppertaler SV führte sein Weg zu Fortuna Düsseldorf, Bayer Uerdingen, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen und TSV 1860 München. Insgesamt bestritt der fünfmalige A-Nationalspieler 416 Bundesliga-Spiele, in denen er als Defensiv-Allrounder immerhin 67 Tore erzielte. Hinzu kommen 27 Zweitliga-Spiele mit vier Treffern.

Seine Trainerkarriere startete Fach im Jahr 1999 bei Borussia Wuppertal. Ab März 2000 war er zunächst als Chef-Scout und dann ab Juli 2001 als Amateur-Trainer bei Borussia Mönchengladbach tätig. Am 1. September 2003 stieg er als Chef-Trainer beim Regionalligisten Rot-Weiß Essen ein. Nur 20 Tage später kehrte er als Chef-Trainer nach Mönchengladbach zurück, wo er erstmalig ein Erstliga-Team betreute. Auch beim VfL Wolfsburg war er von Juli bis Dezember 2005 als Chef-Coach in der 1. Liga aktiv.

Zusammen mit Holger Fach verpflichtete der SCP den 51-jährigen Stefan Mücke als Fitnesstrainer. Der zuletzt bei Rot-Weiß Essen tätige Mücke hat einen besonderen Paderborn-Bezug, schließlich arbeitete er als einer der Pioniere Ende der 80er Jahre am renommierten Sportmedizinischen Institut der heimischen Universität. Weitere Stationen seiner Karriere waren Tätigkeiten als Co-Trainer bei der SG Wattenscheid 09, AEK Athen, Tennis Borussia Berlin, TSV 1860 München, der Nationalmannschaft Kameruns (unter Winfried Schäfer) und bei Borussia Mönchengladbach, wo er mit Holger Fach zusammenarbeitete.

SCP-Präsident Wilfried Finke wertete die Verpflichtungen von Holger Fach und Stefan Mücke als "nächsten Schritt in der Entwicklung des SC Paderborn 07 zu einem erfolgreichen und etablierten Zweitligisten". Im Trainingslager in Huelva hat das neue Trainer-Duo nun die Gelegenheit, den Kader kennenzulernen. Alle anderen Verantwortlichen bleiben unverändert im Amt, so dass im Management des Vereins und in der Betreuung der Mannschaft auch Kontinuität gewährleistet ist.


Erstellt am: 03.01.2007
Autor: Matthias Hack


Quelle: www.scpaderborn07.de

Keine Ahnung, was ich davon halten soll. Zuletzt war Fach ja nicht mehr so erfolgreich in Wolfsburg, aber vorzeitige Entlassungen gehören ja zum Geschäft und müssen nicht unbedingt ein Indiz für verminderte Qualität sein.
Lassen wir uns mal überraschen.

Antworten:

Re: Schade eigentlich...

...denn in BS grassierten die Gerüchte Michael Krüger würde bei euch anheuern. Damit wäre er dann nämlich von unserer Gehaltsliste gewesen. Außerdem hätte mich mal interessiert, ob er es bei einem anderen Zweitligisten weiter gebracht hätte oder ob die Liga einfach eine Nummer zu groß für ihn ist.



von Iggster - am 03.01.2007 17:48
Na dann sperrt mal Euer Tafelsilber weg. Der würde nämlich auch seine Grossmutter verkaufen, wenn er einen Vorteil davon hat (frag mal in Essen nach!)!

Sportlich: vermutlich Glückwunsch,
Menschlich: herzliches Beileid!
Ein zweischneidiges Schwert. Hat er sportlich Erfolg, könnt Ihr Euch in nem halben Jahr jemanden Neuen suchen, denn Verträge sind für Holger die Tinte und das Papier nicht wert, hat er keinen, ist´s so oder so scheisse!



von Stollentroll - am 03.01.2007 18:47
Tja, wie gesagt, ich sehe das auch nicht alles so blauäugig, aber ich gehörte damals schon zu den jenigen die auch Roland Seitz am Anfang eine faire Chance eingeräumt hatten, von daher halte ich es auch diesmal genauso mit Fach:

Lasst den Mann erst mal seine Arbeit machen.

von MircoPB - am 04.01.2007 00:02
Na, dann halte ich mich mal mit jedem Kommentar zurück ...



von Beorn - am 04.01.2007 06:41

Re: Schade eigentlich...

Michael Krüger war ja auch ein ganz heisser Kandidat beim FC St. Pauli. Oder vielleicht sollte man richtiger sagen, hatte selbst ein großes Interesse daran, dort unterzukommen. Das man sich gegen ihn und für die interne Lösung Stanislawski/Trulsen entschieden hat finde ich durchaus bezeichnend.



von Beorn - am 04.01.2007 06:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.