Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
RWE 07, MircoPB, Iggster

Good Bye Essen; Good Bye Paderborn!

Startbeitrag von Iggster am 11.02.2007 14:57

Sieht wohl so aus, als würde Essen in der nächsten Saison auch wieder Regionalliga spielen. Wer in Jena 0:2 verliert sollte jedenfalls nicht unbedingt damit rechnen noch gravierend viel aufholen zu können.

Perverserweise habe ich in Sachen Eintracht seit Freitag fast ein besseres Gefühl als vorher. Zwar wird es rechnerisch immer schwerer. Und Eintracht wird auch am nächsten Spieltag in Karlsruhe aller Wahrscheinlichkeit nach nochmal 0 Punkte holen.

Aber!!!

Essen, Jena, Burghausen und Unterhaching sind doch auch eine einzige Katastrophe. Der Punkteabstand bleibt bei 6 Punkten auf Unterhaching und jetzt Jena sowie 5 auf Burghausen und ist damit weiterhin im Vergleich zum Winter um 3 Punkte kleiner geworden. Die Brasilianer sowie insbesondere Atem und Cimen haben nunmal einen verdammt starken Eindruck hinterlassen. Zudem ist Horacek eindeutig eine Verstärkung in der Defensive. Ich glaube Eintracht hat von den 5 genannten ab jetzt das deutlich beste Team. Und damit können 6 Punkte aufzuholen sein. Zumal man gegen Essen, Unterhaching und Burghausen selbst noch die Chance hat jeweils 3 Punkte im direkten Duell gutzumachen (davon zweimal zu Hause).

...ach und warum Good Bye Paderborn?

Na ganz klar...ihr habt euch heute aus dem Abstiegskampf verabschiedet, denke ich.

Antworten:

Das was RWE heute über weite Strecken und vor allem in der 1.Hälfte geboten hat war eine absolute Zumutung. Man kann hier schon fast von Arbeitsverweigerung sprechen. Mit was für einer Einstellung sind die ins Spiel gegangen? Ich glaube die Enttäuschung der Fans schlägt langsam in Wut um. Wenn man spielerisch schon so schlimme Defizite hat, muß man doch wenigstens kämpferisch dagegen halten. Aber da kam vor allem in der 1.Hälfte nichts. Der Trainerwechsel und die neuen Spieler haben auch rein gar nichts gebracht. Man sollte sich wenigstens mit Anstand aus der Liga verabschieden, notfalls ohne Köstner und einigen sogenannten Profis bei uns. Ich möchte jetzt nicht in der Haut der Spieler stecken. Noch so eine Vorstellung und es brennt lichterloh an der Hafenstraße.

von RWE 07 - am 11.02.2007 15:11
Ich habe vorhin nochmal die Zusammenfassung des Spiels Jena gegen Essen und das anschließende Interview mit unserem sportlichen Leiter Olaf Jansen gesehen. Hört sich nicht so an, als wenn Köstner am Sonntag gegen Köln noch auf der Bank sitzen wird. Mir ist es eigentlich egal wer die Mannschft trainiert, aber diese Einstellung, vor allem Aüswärts muß sich schnell ändern. Und auch Olaf Jansen als Interimstrainer wäre keine Lösung. Hat man ja damals in Unterhaching gesehen. Von mir aus lieber ein junger unbekümmerter Typ, der auch Mut hat offensiv spielen zu lassen. Das Köstner kein Freund des Offensivfussballs ist, war ja vorher schon klar. Ich habe bei Arena alle Auswärtsspiele von RWE mit Köstner gesehen. Es war jedes Mal die gleiche Einstellung. Erst zögerlich, abwartend und auf Sicherheit spielen und wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, sprich der Gegner in Führung gegangen ist, alles nach vorne werfen und versuchen zu retten, was noch zu retten ist. So kann man die Klasse aber nicht halten. Ich bin auch fast 2 Stunden nach diesem Drecksspiel immer noch unheimlich enttäuscht und wütend.

von RWE 07 - am 11.02.2007 16:31
Zitat

Von mir aus lieber ein junger unbekümmerter Typ, der auch Mut hat offensiv spielen zu lassen.


Ich hätte da einen für euch ... Kleiner Tipp: Er steht noch in Paderborn auf der Gehaltsliste ... ;-)

von MircoPB - am 11.02.2007 22:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.