Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Iggster, NRW-Radler, MircoPB1976, SCVe-andi

Pfingsten 2008 - Watt'n Wetter :-)

Startbeitrag von SCVe-andi am 10.05.2008 09:32

Besseres Wetter kann man sich zu Pfingsten echt nicht wünschen. Total geil :-)

Gestern herrschte auf den Autobahnen schon das totale Chaos. Mich freut's aber für die vom Tourismus lebenden Leute an z.B. Nord- und Ostsee.

Was macht ihr denn so bei DEM Wetter und dem Feiertag?

Ich:

Heute: Ich lasse es lockerst angehen, meine Freundin ist arbeiten (und das lange, weil sie Floristin ist) und ich "lebe in den Tag". Gleich muss ich noch einen Artikel schreiben und danach gibt's die Bundesliga-Konferrenz im Radio. Alle Spiele und die komplette 2. Halbzeit live. Immer wieder genial. Heute Abend ist dann natürlich Biergarten angesagt - freue mich schon wie bolle und heute können wir sogar mal zu Fuß gehen - wir lassen unsere Verler Freunde nach Bielefeld kommen.

Sonntag:
Morgen bin ich bestimmt von 14 bis 15.45 Uhr total nervös! Steigt der FC auf? Ich habe da noch erhebliche Zweifel. Mal gucken - entweder hocke ich vor'm Videotext und Live-Ticker oder ich mache einen Spaziergang mit Anna und gucke hinterher auf das Ergebnis. Von dem Spiel hängt aber meine Reststimmung über Pfinsten doch etwas ab, muss ich zugeben. Wenn Köln morgen aufsteigt, freu ich mich wie Sau und genieße abends das Grillen mit den Schwiegereltern - so ab und an kann man sowas ja machen ;-)

Montag:
Montag ist traditionell Mühlentag in Deutschland und da meine Eltern in Verl eine alte Mühle (erbaut 1832) besitzen ist auch dort "Tag der offenen Tür". Da muss ich helfen, was ich aber gerne mache. Da wird die alte Mühlentechnik gezeigt und auch ansonsten kann man es dort super aushalten. Da würden manchen "Städter" bestimmt gerne Urlaub machen. Ich sehe diese Schönheit der Natur mit Bach und See sowie halt schöner Mühle gar nicht mehr so...
Besonders freue mich mich auf den original ostwestfälischen Pickert, den nur meine Tante Ida so zubereiten kann ;-))

Antworten:

Gestern, Samstag:
Lange geschlafen, anschließend ein bissel Choreo gemalt (letzte Spiel im HLS) und anschließend mit den Leuten ein bissel gegrillt.
Dazu ein paar Bierchen getrunken, weil die Cola und Fanta leider schon alle waren.

Heute:

Erst mal der frühe Schock am Morgen:

ich werde wach, schaue auf den Wecker und er zeigt 8:36.
Im Prinzip nichts ungewöhnliches, würde nur nicht der Bus nach Wiesbaden um 9:00 vom Hbf fahren, wobei man ebenfalls wissen muss, dass meine schnelleste Zeit zum Hbf bei 30 Minuten liegt ...

Was also machen ? Zumal ich die Nummer von dem Busorganisator nicht hatte.

Ich wusste aber dass ein Mädel aus unserem Fanclub auch mit dem Bus fahren würde, und wusste, dass ich irgendwo in meinen ICQ-Logfiles ihre Handynummer haben würde.

Ich also das Verzeichnis geöffnet und mit Total Commander eine Volltextsuche nach 'Sabrina' gemacht, worauf ich dann auch gleich mal 10 Logfiles bekam. Keine Ahnung, weshalb, aber auf jeden Fall muss da überall irgendwo das Wort Sabrina drinn auftaufen.

OK, so kam ich nicht weiter, also bin ich die Files durch und habe nach 'nummer' gesucht (Tel- oder Handynummer)

Dann fand ich immerhin recht schnell die Nummer unseres Fanclubpräsis, von dem ich wusste, dass er gerade in der Choreohalle am Malen ist.
Ich ihn also angerufen, damit er Sabrina anruft, und sie René sagt, dass ich erst um 9:15 komme.

Da das ganze erfolgreich war, konnte ich doch noch dem letzten Away des SCP in der zweiten Liga beiwohnen.

Und so erlebte ich immerhin folgendes:

- Die mathematische Fixierung von dem was wir schon seit Wochen wussten

- Ich durfte mich von so dummen scheiss Wiesbadenenern Wichsern, die sich letztes Jahr um diese Zeit Sonntagsnachmittags am Sack gekrault haben und Mainz oder Frankfurt zugejubelt haben, als Absteiger beschimpfen lassen

- Hinter mir im Bus sitzen zwei 15 jährige Hühner, dank denen ich jetzt weiss, welcher SCP Spieler süß ist, und dass Nils Döring eine knall gelbe Badehose hat ...

- Ich durfte mit André S(chw)(t)achowiak noch mal einen unmöglichen Schiedsrichter sehen, der besser Hobbyturniere pfeifen sollte, aber keine Spiele, wo die sportliche Existenz auf dem Spiel steht ...

- In Kirchheim wurden wir von einem Bus Lauterer Ultras überfallen, die uns sofort attakiert haben, ohne dass wir überhaupt vorher was hätten sagen können, was so eine Aktion gerechtfertigt hätte.
Bei 3-facher Unterzahl gehste dann nur noch rennen, auch wenn es unehrenhaft ist, aber wenn das Pfälzer Assipack dann auch noch mit Flaschen wirft, haste keine Chance.
Eine ist mir übrigens ins Kreuz geflogen - zum Glück nicht höher ...

Zu guter letzt verreckt uns dann noch 15 km vor Paderborn (AK Wünnenberg/Haaren) der Bus, wo wir ca. ne Stunde auf nen Ersatzbus gewartet haben.

In Paderborn verpasse ich am Hbf um 2 Minuten meinen Bus, so dass ich 30 Minuten auf den nächsten Warten durfte. Dann musste ich feststellen, dass meine Stammpizerrria schon zu hatte, also zur benachbarten Kneipe rein, wo ich erfahren muss, dass die Küche bereits geschlossen wurde.

Habe durchaus weniger ereignisreiche Fahrten erlebt, als diese letzte in der 2. Liga ...

von MircoPB1976 - am 11.05.2008 22:42
Pfingstfahrt mit unseren Messdienern. Gute Fahrt (in die ausnahmsweise mal nicht verregnete Eifel), der schlimmste Moment war die Hinfahrt (über 3,5 Stunden für 170 km - diverse Umwege über Landstraßen haben sich sogar gelohnt, weil die Autobahn von Köln bis kurz vor Koblenz dauerdicht war).

von NRW-Radler - am 13.05.2008 18:57
Ich habe übrigens am Pfingstsonntag ´ne kleine Brockenwanderung über 18 km hinter mich gebracht. Der Clou dabei war allerdings, dass wir in voller "Alpenausrüstung", also auch mit 11 kg Trekkingrucksack unterwegs waren. Einfach um mal zu probieren, wie das so funktioniert.

Fazit:
Ganz schön heftig. Mir taten schon nach 500 Metern die Schultern weh. Erst nach der ersten Pause und ersten aufgebrauchten Getränken wurde es besser. Womit auch die Erkenntnis gewonnen ist, dass man mehr als 10 kg einfach nicht mitschleppen darf. Nur ist es wiederum auch gar nicht einfach, nur 10 kg mitzunehmen.

Ansonsten gibt´s noch die Erkenntnis, dass man Fußnägel und Hornhaut durchaus nicht erst am Tag der Wanderung schneiden sollte. Auch sowas kann Schmerzen verursachen.


Der Pfingstmontag war dann ein Tag im Sinne des Katers:
Muskelkater von der Wanderung und den üblichen Alkoholistischen aufgrund der anschließenden und abendlichen Geburtstagsparty!

von Iggster - am 13.05.2008 19:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.