Anstehender Canada-Urlaub

Startbeitrag von Stollentroll am 15.07.2009 18:30

Hi Leute,

mal wieder was abseits vom Foppes.
Da ja hier einige Canada-Freunde unterwegs sind, wollte ich Euch mal meinen im August / September anstehenden BC-Trip vorstellen.

Nachdem uns Sir Iggster ja mehrfach schriftlich und auch persönlich von der eigentlich geplanten Inside Passage abgeraten hat, sind wir seinem Tipp gefolgt und haben jetzt was gänzlich anderes geplant:

Wir werden am 26.8. von Düsseldorf nach Vancouver jetten und am 16.9. zurück kommen.
Dazwischen liegen 3 hoffentlich geile und ereignisreiche Wochen in den Rockies und auf Vancouver Island.
Nachdem wir in Vancouver gelandet sind, werden wir dort eine Nacht in einem Hotel verbringen, ehe wir am nächsten Morgen unser angemietetes WoMo in Empfang nehmen und uns auf den Weg in die Rocky Mountains machen werden. Diese Tour wird 14 Tage dauern und folgende Stationen umfassen:



Die Schwerpunkte werden hierbei auf den Glacier-, Banff-, und Jasper National Parks liegen. Dort wird dann gewandert und sich mit Bären und Elchen gebalgt. Die Elche haben zu der Zeit Brunftzeit, was sie wohl tatsächlich zu nicht sonderlich geselligen Zeitgenossen macht. Aber keine Angst und mutig hin! ;o)
Sollten wir von diesem Abenteuer in ganzen Stücken und lebend zurück kehren, hängen wir zum Abhängen noch 5 Tage Vancouver Island hinten dran. Dort haben wir neben einer Übernachtung im schönen Victoria (der Name ich echt Programm) noch eine Cottage direkt am Ozean in Ucluelet gebucht. Muss traumhaft sein.
Ich freu mich jedenfalls schon tierisch drauf und kann´s kaum noch erwarten.
Wenn ich wieder da bin, werde ich selbstredend berichten...

Antworten:

Wow, das liest sich nicht schlecht...

Viel Spaß schon mal.
Ich war zwar schon mal in Kanada, aber mehr im amerikanischen Teil (Toronto, Niagara-Fälle). Dein Trip ist nochmal eine andere coole Hausnummer.

Kannst dann ja mal berichten, ob Vancouver echt so schön ist, wie es immer heißt

von SCVe-andi - am 15.07.2009 19:33
Ich war ja schon mal ein paar Tage da.
Vancouver ist, wie soll ich sagen, sehr außergwöhnlich.
Die Stadt liegt direkt am Ozean und gleichzeitig quasi im Hochgebirge. Es gibt Erhebungen, die besagen, dass Vancouver die Stadt mit der höchsten Lebensqualität weltweit ist.
Du wirst ja nächsten Winter reichlich davon zu sehen bekommen. Sie haben z.B. das olympische Dorf direkt in die Stadt gebaut. Wir werden also ein olympisches Dorf für Winterspiele am Meer haben. Das gab´s so überhaupt noch nicht, denke ich. Das allein sagt ja schon einiges über den besonderen Status dieser Stadt aus.
Und sie haben dort einen richtigen Strand. Mit Palmen! Durch die vorgelagerte Insel Vancouver Island bekommt man da halt nicht das volle Wetter des Pazifiks ab und deshalb ist das Klima für Kanada eher mild. Man muss sich immer vorstellen: Vancouver Island ist nicht nur ne irgendeine Insel. Die ist ungefähr so groß wie die Niederlande und schirmt Vancouver richtig ab. Der warme Golfstrom tut dann sein übriges.
Und dann setzt Du Dich ins Auto, fährst 30 Minuten und bist mitten in den Rocky Mountains. Das ist schon Wahnsinn. Hochgebirge mit Bergen fast bis 2000 Meter direkt am Meer.
Es gibt ein Restaurant namens 'Bridges', das auf einer kleinen Insel mitten in Vancouver liegt. Wenn Du da tagsüber draußen sitzt, befindest Du Dich auf einer Terasse mitten im Meer mit Blick auf die Skyline und auf die Berge ringsum. Einfach nur geil! Da werden wir auch unseren ersten Abend verbringen. Der Tisch ist bereits reserviert...
Einfach mal hinfliegen und selber schauen. Flüge nach Van sind lang aber gar nicht mal so teuer. Muß man halt ein bisschen clever sein...


von Stollentroll - am 15.07.2009 22:13
Zitat
Stollentroll
Der warme Golfstrom tut dann sein übriges.


Boah... der kommt aber weit rum ^^

Genaugenommen isses die Kuroshio-Strömung. *klugscheissmodus AUS*

Gruß

Nemo

von Nemo - am 16.07.2009 04:54
......ich will mit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Hört sich super an. Wünsche Dir jetzt schon mal einen tollen Urlaub. Hoffentlich können wir dann auch von vielen schönen Fotos Deinen Urlaub geniessen.

von Dodo_BS - am 16.07.2009 07:08
Dazu später mehr...ist etwas viel Gedankengut, das mein Arbeitgeber bezahlen würde... ;-)

Aber schonmal soviel:
Spitzen Planung!

Das hört sich sehr geil an und entspricht sicherlich im Groben einer Route, die ich nach aktuellem Wissenstand auch ausarbeiten würde.

von Iggster - am 16.07.2009 08:39
Es gibt einen Satz, der eigentlich alles sagt und auch das unterstreicht was der Troll hier ausgeführt hat: "Das besondere an Vancouver ist nicht Vancouver an sich, sondern das Umfeld".

Daher sind die Menschen dort auch extrem auf Outdoorbetätigungen ausgelegt und an langen Wochenenden brechen wohl ganze Blechlawinen ins "Outer Rim" auf. Viele Vancouveraner verbringen wohl mehr Zeit am WE außerhalb von Vancouver als in der Stadt.

von Iggster - am 16.07.2009 08:46

Noch ein paar Tipps

Irgendwie habe ich jetzt ja auch fast ein schlechtes Gewissen, dass ihr die Inside-Passage auslasst. Aber falsch ist die Entscheidung sicher nicht. Die Passage kann - wenn alles passt - sehr nett sein (sicher aber nicht das Highlight des Urlaubs). Aber dafür ist sie einfach zu teuer. Gerade mit dem Wohnmobil ist das echt schon richtig heftig. Und wenn dann doch schlechtes Wetter ist, dann hat man einfach nur ein sau teuren und stink langweiligen Tag.

Zu eurer Tour:

Vancouver --> unbedingt den Parkplatz vom Cypress Provincial Park ansteuern (einfach mal bei Google Maps den Namen eingeben - ist ca. auf halber Strecke zwischen Stanley Park und Horseshoe Bay am Hwy. 1)

Dann kommt erstmal ´ne Weile ´ne Ecke, die ich nicht kenne. Erst wieder am Revelstoke. Da unbedingt einmal oben rauffahren und ein paar erste Eindrücke holen. Man kann da ein paar Kurzwanderungen machen.

Glacier kenne ich fast nicht, da wir nur Zeit zur Durchfahrt hatten, ist aber bestimmt super schön. In Banff und Jasper wird man traumhaft geile Wanderungen machen können. Ich hätte da allerdings echt etwas Schiss. Irgendwie sind´s halt doch nicht die Alpen und Begegnungen mit allzu wilden Tieren würde mir richtig Angst machen. So ganz wegknipsen konnte ich das nie...selbst wenn wir in den gut besuchten Gegenden mal ein paar Meter ab vom Schuss waren.

Tipps in den Parks sind eigentlich nur die allg. bekannten Sight-Seeings mitzunehmen. Die Wasserfälle im Yoho sind super geil. Genauso wie die bekannten Seen in allen drei Parks (insb. Lake Louise, Emerald Lake, Moraine Lake und Maligne Lake ---> hier unbedingt eine Bootstouren zu Spirit Island mitmachen). Aber da ihr hier viel mehr Zeit haben werdet als wir, werdet ihr diese Sachen sicher alle mitnehmen. Solltet ihr nicht unbedingt Gipfel ersteigen, dann auf jeden Fall mit der Gondel in Banff auf den Sulphur Mountain. Ist sau touristisch, aber halt auch die einmalige Chance wenigstens einmal auf einem Rocky-Gipfel zu stehen.

Kurz vor Japser (aus südl. Richtung) kann ich unbedingt empfehlen, auch mal die 93A zu nehmen und von dort zum Mount Edith Cavell zu fahren. Ein beeindruckender Berg, dem man so sehr nahe kommt. Der Gipfel ist immer noch weit weg und für uns unbedsteigbar, aber es gibt dort so einen Glacier Path, der am späten Nachmittag noch einen geilen Kurztripp bietet (ca. 2 Std.). Wenn man Glück hat, kracht vom Gletscher ein fetter Brocken in den Gletscher-See (was am ehesten an warmen Tagen am späteren Nachmittag bzw. frühen Abend passiert).

Anschließend kommt wieder eine Ecke, die ich nicht so gut kenne.

Auf Vancouver Island macht ihr eigentlich alle richtig. Ucluelet und Tofino sind definitiv die schönsten Ecken. Absolut geile Gegend. Klar, dass man hier an alle Parkplätzen, die zwischen den beiden Orten liegen anhält die meist nicht sooo langen Rundkurse durch den Regenwald abschreitet.

Das einzige was ich euch ebenfalls noch dringend empfehlen muss, ist eine Whale Watching Tour. Und da scheint mir Telegraph Cove einfach der beste Fleck zu sein. Allerdings ist das im Nordosten und damit recht weit weg von euch. Ich weiß nicht recht, ob sich eine Tagestour dorthin lohnt. Eigentlich ist das zu weit. Also vielleicht eine Tour irgendwo aus der Ecke des Pacific Rim NP machen. Ich glaube, die haben da auch gute Erfolgsquoten. Vom Hafen in Tofino aus fliegen außerdem diesen kleinen Wasserflieger einige der kleinen unbewohnten Inseln an. Sicher auch ein Erlebnis dort ein wenig umherzustreifen. Dort hat man glaube ich verdammt gute Chancen auf Schwarzbären.

Bleibt mir nur noch ein Wort zu sagen: Neid!!!

Aber egal...ich fliege morgen erstmal nach London...ist ja auch nicht mies... ;-)

von Iggster - am 16.07.2009 17:49

Re: Noch ein paar Tipps

Salve!

Vielen Dank für die nützlichen Tipps. Wir werden selbstverständlich Folge leisten.
Nee, im Ernst, habe den Beitrag schon an die teilnehmenden Personen weitergeitet.

Aber mal was anderes: habt Ihr bei der Einreise letztes Jahr über so ein APIS-Formular bei der Fluglinie ausgefüllt und bezahlt?
Meiner Meinung nach benötigt man das doch nur für die USA und nicht für Canada, oder? Es sei denn man bucht einen Flug mit Zwischenstop in den USA, aber das ist bei uns nicht der Fall.
Weder beim Auswärtigen Amt, noch bei der Canadischen Botschaft findet man auf den HPs irgendeinen Hinweis darauf, dass so ein Teil benötigt wird. Wollte mal Deine Erfahrung diesbezüglich einholen.

Link zur Formularbeschreibung

von Stollentroll - am 28.07.2009 09:25

Re: Noch ein paar Tipps

...also an irgendwas wichtiges und spektakuläres bei der Einreise kann ich mich nicht mehr erinnern. Ich glaube im Flieger wurde irgendwas ausgeteilt, was man ausfüllen und bei der Passkontrolle mit abgeben musste. Gekostet hat das aber nichts.

Das ist nichts worauf man sich vorbereiten muss. Einfach geschehen lassen...dann passt das schon. Es sei denn, es hat sich da entscheidendes geändert (ist ja "schon" 2 Jahre her).

von Iggster - am 28.07.2009 10:34

Re: Noch ein paar Tipps

Wenn man in die USA fliegt, dann füllt man ja so einen Wisch aus und wehe man kann keine feste Adresse angeben...
Als ich das erste mal alleine drüben war, hat mir eine freundliche amerikanische Familie einfach ihre Adresse in Minneapolis aufgeschrieben. Ich war allerdings in Florida...

Aber gekostet hat das im Flieger nichts.

Kurios ist es aber, wenn man von Kanada aus in die Staaten reisen will. Der Eintritt in den "Erlebnispark USA" kostet 6 Dollar :-)

von SCVe-andi - am 28.07.2009 14:06

Re: Noch ein paar Tipps

Und wehe, man kann die nicht in US-amerikanischem Geld oder per Kreditkarte bezahlen! Ist mir 2002 an den Niagarafällen passiert. Mittlerweile habe ich eine Kreditkarte, ob die USA mich nach dieser Geschichte noch mal ins Land lassen würden, weiß ich nicht. Wenn irgendwer diesen Vorfall gespeichert haben sollte, bliebe ich wohl draußen ("schon mal Einreise verweigert").

von NRW-Radler - am 28.07.2009 18:59

Re: Noch ein paar Tipps

Hat sich bereits erledigt.
Es sind keinerlei Dokumente ausser dem Reisepass erforderlich. War einfach ne Fehlinformation...

von Stollentroll - am 28.07.2009 23:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.