Warum ich das Finale 1990 fast nicht hätte sehen können ...

Startbeitrag von MircoPB1976 am 17.06.2010 19:42

Finde die Stelle im Thread jetzt nicht mehr, deshalb der neue Thread :-)

Also:
Ich habe hier ja schon mal erzählt, dass ich von 89-96 im Jugenddorf Warburg, einem Kinderheim, war.

OK, nachdem ich die WM 86 ja eher nur am Rande mitbekommen hatte, war 1990 meine erste 'richtige' WM.
Da ich mir den Gruppenfernseher mit ungefähr 10 Leuten teilen musste, war es für mich eher ein Ritual die Spiele im Radio zu verfolgen.

So auch an dem Abend als das Viertelfinalspiel zwischen Kamerun und England lief. Trotz Ferien (wir befanden uns zu dem Zeitpunkt im sog. Sommerlager in der nähe von Rüdesheim am Rhein) bekam ich die ausdrückliche Ansage, dass ich nicht mehr Radio hören dürfe, sondern schlafen sollte.

Naja, natürlich nicht mit mir ...
Also habe ich mich mit dem Radio direkt unterm Ohr unter der Bettdecke verkrochen, so dass man draussen vor der Tür nichts hören konnte, bzw. nicht mal im Zimmer selber.

Nun hatte ich damals einen Gruppenkameraden, der genauso fussballverrückt war wie ich, dem ich dann (ich weiss nicht mehr, ob es noch am Abend war, oder am nächsten Morgen vor dem Frühstück) das Endergebnis gesteckt hatte.

DAS war mein Fehler, denn ...
Am nächsten Morgen beim Frühstück fragte Markus (einer der Erzieher) 'Thorsten, willst du wissen, wie Kamerun und England gestern gespielt haben', worauf dieser (er war nicht der Hellste ...) dann antwortete : "Das weiss ich schon. England hat nach Elfmeterschießen gewonnen ..."
- "Ja, Thorsten, woher weisst du das denn schon ?" - "Ja von Mirco ..."

So, und damit saß ich in der Scheiße, denn nun war klar: Der 'böse' Mirco hatte sich doch glatt über das Verbot hinweggesetzt und hatte doch noch Radio gehört ...

Tja, und darauf hin bekam ich von Margret, unserer Gruppenleiterin (Sie führte das Regiment. Sie war manchmal hart, aber immer fair. Wenn man seine Strafe ausgesessen hatte, war eine Sache damit auch erledigt. Im Nachhinein bin ich ihr sehr dankbar, denn es ist doch auffällig, dass gerade die ehemaligen aus ihrer Gruppe auch nach dem Heim Fuß im Leben gefasst haben, was man von den anderen Gruppen nicht so behaupten kann ...) für den restlichen Turnierverlauf WM Verbot, weshalb ich das Halbfinale gegen England in kompletter Länge verpasste.

Ebenso sollte es auch mit dem Endspiel sein. Aber immerhin opferte sie sich selber und spielte während der ersten Halbzeit des Finales mit mir Kicker.

Nun ja, wer 'Maggy' kannte, der wusste, dass sie die Zügel fest in der Hand hielt, aber auch trotzdem eine gute Seele war, naja, in der Halbzeitpause bekam ich dann gesagt: 'Geh hoch, die zweite Halbzeit schauen' :-)))

Und so konnte ich dann doch noch 'Brehmes Schuss für die Ewigkeit' live miterleben :-)

Joa, so war das damals im Sommer 1990 :-D

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.