Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Iggster, NRW-Radler, ravanelli, SCVe-andi, Beorn, Stan-SW-

Geblinzelt, aber erstmal nicht gefallen

Startbeitrag von Iggster am 12.03.2013 17:26

Puh...einmal schwer durchatmen. Nach den beiden Niederlagen und vor allem der deutlich spürbaren Unsicherheit im Team (irgendwie konnte man greifen, dass die Jungs erstmals in dieser Saison angefangen haben nachzudenken), die ich nach dieser Sensationssaison ja nichtmal einem übel nehme, habe ich doch etwas Sorge bekommen, dass uns bei ´ner Niederlage gegen Lautern mächtig der Stift gehen wird und die dann noch verbleibenden 8 Punkte am Ende aufgebraucht sein werden.

Art und Weise, wie aber dann doch noch der Ausgleich erkämpft wurde und die damit weiterhin 11 Punkte Vorsprung lassen den Traum nun aber doch in greifbare Nähe rücken, so dass ich neuerlich seit dem Auswärtssieg in Regensburg, nachdem ich mich eigentlich erstmals aus dem Fenster lehnte und sagte "nun schaffen wir´s", wieder sage:
Jau...es wird reichen...nicht mit Pauken und Trompeten, und das hat auch niemand erwartet, aber am Ende werden wir als zweiter in die 1.Liga aufsteigen.

Wäre allerdings schön, wenn dafür aus den beiden nächsten Spielen in Bochum und gegen Dresden so 3-4 Pünktchen drin wären, damit man anschließend schmerzfrei in Berlin verlieren könnte.

Antworten:

Danke BTSV - so lebt mein Traum auch weiter - eigtl. unfassbar nach dem Herbst ;-)

von SCVe-andi - am 12.03.2013 21:38
Das dürfte nun wirklich spannend werden. Mitentscheidend sollte da das "Endspiel" in 3 Wochen werden, wenn wir parallel in Berlin spielen.

von Iggster - am 13.03.2013 05:34
Ich denke auch, dass das jetzt reichen wird. Würde mich echt für euch freuen. Als absoluten Horror stelle ich es mir vor, wenn mal jetzt irgendwie nur Dritter werden würde, nachdem man monatelang souverän einen Aufstiegsplatz belegt hat. Und dann womöglich noch gegen so einen Kackverein wie Hoffenheim – so ein Spiel braucht in der Situation dann echt kein Mensch.

von ravanelli - am 13.03.2013 10:19
Was ist an einer Relegation schlimm, wenn man sich in dieser durchsetzt? In den bisher vier Bundesligarelegationen setzten sich der Erst- und der Zweitligist jeweils zweimal durch. Die vier Relegationen zwischen den Zweit- und den Drittligisten gingen alle an den jeweils unterklassigen Verein.

Das die Eintracht nicht unentwegt siegreich in die Bundesliga stürmt haben ja alle hier im Forum immer wieder erwartet. Auch das die Hertha sich derzeit als formstärker erweist, ist nicht wirklich eine Überraschung. Doch selbst diese verlor in Dresden!

Deutlich negativer sehe ich die Entwicklung des 1. FC Kaiserlautern. Drei Niederlagen in Folge vor der Winterpause, dann immerhin mit zwei Siegen ins neue Jahr gestartet, in den letzten vier Spielen dafür ganze drei Punkte geholt und nur ein Tor erzielt. So spielt doch kein Konkurrent, vor dem man sich wirklich fürchten muss, oder?

Mein Augenmerk richtet sich derzeit mehr auf den 1. FC Köln. Der FC lag zwischenzeitlich mehrere Wochen lang bis zu elf Punkte hinter Lautern. Jetzt ist es mal eben noch einer, allein in den letzten vier Spielen haben die Kölner sieben Punkte aufgeholt. Und diese haben schon beide Spiele gegen die Eintracht und das Auswärtsspiel in Berlin hinter sich, müssen aber noch auswärts in Lautern antreten.

Es sind aber nur noch neun Spieltage zu absolvieren, ich gehe nicht davon aus, dass der BTSV einen derartigen Leistungseinbruch hinnehmen wird, um sich noch von einem der beiden direkten Aufstiegsplätze verdrängen zu lassen. Wobei es natürlich noch zu früh ist, bereits zum Aufstieg zu gratulieren.

Aus meiner Sicht erfreulich, die Entwicklung des 1. FC St. Pauli. Mit den drei Siegen in Folge konnte man sich immerhin ein wenig von der Abstiegszone absetzen und auch ein kleines Polster auf die Hintermänner schaffen. Das ist aber angesichts des Restprogramms durchaus auch nötig, schon übermorgen das schwere Spiel an der Alten Försterei, nach hinten heraus noch fast die komplette derzeitige Spitzengruppe. Das schlimme Spiel in Sandhausen ist deswegen noch lang nicht vergessen, aber es hat sich zum Glück nicht so schlimm ausgewirkt, wie ich befürchtet habe.

Allerdings ist die Mannschaft spielerisch doch sehr limitiert, konnte einige Spiele immerhin glücklich gewinnen. Doch waren sowohl Aalen als auch Regensburg die besseren Mannschaften, dominierten lange Zeit. "Last Minute-Siege" sind schön, doch würde ich mich auch darüber freuen, wenn das Team mir zeigen würde, dass es spielerisch in der Zweiten Liga mithalten kann.

Noch mal den Blick nach oben gerichtet: Sollte die Eintracht aus Braunschweig aufsteigen, dann bin ich mal sehr gespannt, ob sie dann in der Bundesliga eher Greuther Fürth oder doch Fortuna Düsseldorf nachahmen werden. Fürth war im letzten Jahr ein sehr überzeugender Meister, 70 Punkte sind ein Spitzenwert, in den letzten zehn Jahren hatte nur die Hertha mal mehr Punkte, der KSC kam auf den gleichen Wert. Doch in der Bundesliga konnten sie dies nicht bestätigen. Kein Heimsieg, gerade mal zwei Auswärtssiege, 14 Punkte in 25 Spielen, das ist sehr schwach. Düsseldorf hat doppelt so viele Punkte geholt, die SGE fast dreimal so viel. Aber diese nehme ich jetzt mal nicht als Maßstab für einen Zweitligaaufsteiger.

Für die Eintracht denke ich, dass drei Siege und drei Unentschieden iaus den neun letzten Spielen reichen werden. Dann kämen sie auf 64 Punkte, ich glaube nicht, dass man damit Relegation spielen würde.

Viel Glück weiterhin! Für die Bundesliga sehe ich Braunschweig als einen ähnlichen Gewinn wie zuletzt Frankfurt und Fortuna Düsseldorf.

von Beorn - am 13.03.2013 13:40
Zitat

Aus meiner Sicht erfreulich, die Entwicklung des 1. FC St. Pauli


1. FC St. Pauli? Ein solcher Fauxpas aus der Feder des Fußballexperten schlechthin? Ich bin entsetzt! Oder ist das ein Insiderwitz, den ich nicht kapiere...

von ravanelli - am 13.03.2013 14:13
Nein, es ist pure Schusseligkeit. Über höherklassigen Fußball zu schreiben ist ja schon eine Art von Überforderung! :confused:

Mein Fußball sieht derzeit anders aus. Am letzten Samstag im strömenden Regen in der kleinen Bayarena gestanden, als einer von 350 Zuschauern. Etwa hundert davon waren SFS-Fans und für uns war das Spiel nach elf Minuten vorbei. Elfer dritte Minute, direkter Freistoß elfte Minute, danach hätte die Schiedsrichterin besser einfach abgepfiffen und uns allen den Rest erspart.

Unsere Choreo wurde uns aus "Brandschutzgründen" verboten, wie gesagt, es regnete in Strömen und selbst auf dem Nebenplatz war Platz ohne Ende. :mad:

Seit unser Vorstand den Verzicht auf einen Antrag zur 3. Liga erklärt hat brauchen wir auswärts nicht mal mehr Busse. Kommt eh kaum noch einer. Immerhin, für nächsten Dienstag haben wir immerhin doch noch einen Bus vollgemacht. Gegen Fortuna Köln! Da sind wir in der gemeinsamen Zeit in der NRW-Liga teilweise mit 500 Leuten gewesen.

Vor einigen Wochen, bevor auch dieses Spiel abgesagt wurde, da hatten wir zwei Busse mit Voranmeldungen locker voll. Dann wurde offen gesagt, dass wir hinten und vorn kein Geld für die 3. Liga haben, uns daher auch testierte Gutachten schenken können, und selbst für die Regionalliga die Finanzierung nicht gesichert ist. Wundersamerweise kommen dennoch auch an einem arschkalten Mittwochabend noch 1500 Leute gegen den 1.FC Köln (hier stimmt es!) - natürlich die U23.

Stellt Euch mal vor, Eintracht rauf in die Bundesliga, die Düdos sind ja schon da, Münster in der Zweiten Liga, dann können die Verler, Essener und ich unser eigenes Unterklassenforum aufmachen. Halt, habe unseren Wattenscheider vergessen. Aber wer interessiert sich schon für Oberligisten? :rolleyes:

(Nach Beendigung des Beitrags unbekannt verzogen ...)

von Beorn - am 13.03.2013 15:04
Habe übrigend am Samstag die zweite Halbzeit Arminia Bielefeld gegen euren SCP live im WDR aufgeschnappt. Sehr rassiges Spielchen. Ich musste beim Grande Finale etwas an euch denken und dass ihr bestimmt gerade mit Schnappatmung auf der Tribüne steht oder vor´m Fernseher sitzt. Hatte was. Bin mal gespannt, wie das ausgeht, denn hier sind ja nun weitaus mehr Optionen als in Liga 2 realistisch denkbar. Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, denn Preußen scheint mir solide geworden zu sein und ich spüre euch gegenüber, dem Forum hier sei dank, die meisten Sympathien.

Also...haut rein...! Sehen will ich euch hier aber nächstes Jahr trotzdem nicht... ;-)

von Iggster - am 13.03.2013 19:57
Was an der Religation schlimm ist? Dass ich in den zwei Spielen wahrscheinlich 27 Herzinfarkte kriegen würde zum Beispiel... ;-)

Im Übrigen beteilige ich mich katagorisch noch kein Stück an den völlig hypotetischen Diskussion über ein mögliches Abschneiden in der 1.Liga. Und zwar nicht nur nicht, weil ich erstmal aufsteigen will, bevor ich darüber nachdenke, sondern vor allen Dingen, weil man doch noch gar nicht beurteilen kann, wie Eintracht für einen potenziellen, unstrittig extrem schwierigen Versuch nicht auf einem Abstiegsplatz zu landen, aufgestellt sein würde und wie sich potenzielle Konkurrenten entwickeln.

Das einzige was schon jetzt einigermaßen absehbar erscheint ist, wer denn wohl so etwa in der 1.Liga spielt, wenn man mal davon ausgeht, dass Hertha aufsteigen, Fürth absteigen und ein weiterer Absteiger Hoffenheim oder Augsburg sein wird (ggf. beide im Falle eines weiteren Aufsteigers, der dann wohl Köln oder Kaiserslautern heißen dürfte).

von Iggster - am 13.03.2013 20:17
Also, ich habe letztes Jahr keinen bekommen und hätte mich für akut gefährdet gehalten, gerade nach dem gewonnen Hinspiel.

Und da konnte ich mir noch nicht vorstellen, wie lange das Rückspiel dauern würde. ;-)

von NRW-Radler - am 13.03.2013 21:46

Wer so ein Drecksspiel gewinnt...

...der steigt auch auf :-)

von Iggster - am 16.03.2013 16:14

Re: Wer so ein Drecksspiel gewinnt...

Gilt inhaltlich in vollem Umfang auch für unseren Kick. Auch wenn sich das bei einem 4:1 seltsam anhört. Läuft doch für's Forum...

von ravanelli - am 16.03.2013 16:48

Re: Wer so ein Drecksspiel gewinnt...

Ich finde es immer wieder "beängstigen" mit welcher Konstanz Münster und Bielefeld die Saison durchziehen. Osnabrück strauchelt! :-)

von SCVe-andi - am 16.03.2013 18:10

Re: Wer so ein Drecksspiel gewinnt...

Gilt auch irgendwie für Augsburg, wenn man "aufsteigen" durch "drinbleiben" ersetzt. Oder? Bitte nicht...

von NRW-Radler - am 16.03.2013 18:59

Re: Wer so ein Drecksspiel gewinnt...

Wie, bitte nicht?

Mal abgesehen davon, dass ich bei einer möglichen Relegation zwischen Augsburg und Köln meine Sympathien natürlich klar verteilt habe, finde ich Augsburgs Aufholjagd richtig gut. Dritter in der Rückrundentabelle. Stuttgart wird bei einer Niederlage morgen noch richtig ins Schwimmen kommen. Zumal die dort einen Negativlauf haben und ein Riss durch den VfB geht.

von SCVe-andi - am 16.03.2013 19:12

Re: Wer so ein Drecksspiel gewinnt...

Ich habe nichts dagegen, wenn Stuttgart in die Relegation muss... ;)

Natürlich gönne ich Augsburg den Klassenerhalt, aber bitte nicht auf unsere Kosten.

von NRW-Radler - am 16.03.2013 20:54
Stimmt, wer interessiert sich schon für einen Oberligisten?
Niemand - in Wattenscheid schon mal gar nicht.

Sind halt die da, die schon immer da waren.

Kurioserweise fahren auswärts immer noch so ca. 150-300 Leute mit.
Liegt halt alles mehr oder weniger um's Eck.

"Highlights" sind die Partien gegen Mannschaften die zumindest noch ein wenig Fanpotential haben wie z. Bsp. Erkenschwick, Herne, Ahlen, Lippstadt, Gütersloh. Der Rest ist todlangweilig.
Macht auch nicht wirklich Spass sein Wochenende auf einer Bezirkssportanlage zu verbringen.

Momentan stehen wir noch auf Platz 2, der zum Aufstieg langen würde. Aber der drittplazierte Erndtebrück hat noch 2 Nachholspiele mehr als wir. Schaun mer mal....

von Stan-SW- - am 27.03.2013 11:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.