Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Currywurst-Fan, SCVe-andi, BSer, Iggster, Stollentroll, Beorn

Aufstieg...!

Startbeitrag von Iggster am 29.03.2013 21:11

Bin immer noch geflasht von gestern Abend. Jetzt kann's eigentlich nicht mehr schiefgehen... :-)

Antworten:

So langsam kann man Euch wirklich auch ohne Einschränkungen, ohne "wenn" und "vielleicht" gratulieren. Zwölf Punkte Vorsprung bei noch sieben ausstehenden Spielen, das muss einfach reichen. Auch wenn nächsten Montag das Spiel bei der Hertha verlorengehen sollte und diese als Tabellenerster aufsteigt, ich bin ganz und gar zuversichtlich, dass Eintracht Braunschweig der Aufstieg nicht mehr zu nehmen ist. :)

Der 1. FC Köln hat schon ein wenig früher als von mir angenommen den Relegationsplatz vorübergehend eingenommen. Ob die Geißböcke die Eier haben werden, diesen Platz auch zu verteidigen? Ich bin eher skeptisch, nicht nur wegen des kommenden Spiels am Freitag in Lautern. Die Kölner müssen noch gegen die Hertha und gegen 1860 antreten, haben unangenehme Auswärtsspiele. Aber wer sieht derzeit von den Verfolgern überzeugend aus?

St. Pauli, mein Sympathieverein abseits der Sportfreunde, wird diese Saison die Liga halten, an einen Abstieg glaube ich nicht. Aber es fällt mir auch schwer an eine Entwicklung zu glauben. Unter Frotzeck stagniert das Team ebenso wie unter Schubert, mit Kraftakten hält man Anschluß ans untere Mittelfeld und Distanz zur Abstiegszone. Aber ich habe nicht den Eindruck, dass da große Substanz vorhanden ist oder aufgebaut wird ...

Der angepeilte Spitzenplatz des FC Ingolstadt ist zumindest in dieser Saison wohl in weiter Ferne, ebenso wie eine wirkliche Fanbasis. Aber sie werden es sicher in den kommenden Jahren weiterhin versuchen. Wenn das immer irgendwo im Mittelfeld endet, dann soll mir dies ganz recht sein. Leider geht es zu Lasten von Vereinen wie dem VfL Bochum, die eben keine Großsponsoren wie Metro und Audi hinter sich haben!

von Beorn - am 02.04.2013 13:09
Na ja, ein bisschen solltet ihr schon noch aufpassen: seit dem Freitagspiel kann euch sicher nur noch der FCK aus der Pfalz einholen. Und der hat eigentlich kein allzu ehrfurchterregendes Restprogramm - auch wenn zuletzt die Konstanz bei den Pfälzern fehlte, könnten sie daraus durchaus 18 Punkte holen. Dann braucht der BTSV noch 9 Punkte aus sechs Spielen (ich setze das Spiel bei Hertha mal vereinfachend auf Niederlage). Hört sich machbar an, ist es auch, muss aber doch erstmal realisiert werden... Ich vermute mal, dass in BS alle nur vom Hertha-Spiel sprechen - könnte eine fatale Fehleinschätzung der Lage sein! Ich würde an eures Trainers Stelle alle Kräfte auf das Sandhausen-Spiel am kommenden Freitag bündeln (gerne auch angeschlagene Spieler am Montag in Berlin schonen)! Denn in Berlin könntet ihr maximal einen heroischen Ehrenpunkt holen - solltet ihr allerdings die nächsten beiden Spiele verlieren - uiuiuiui... Ist eine interessante Situation, weil ihr jetzt zweimal dran seid, bevor Kaiserslautern (und auch Kölle) wieder eingreifen.

von Currywurst-Fan - am 06.04.2013 16:59
Zitat

Ich würde an eures Trainers Stelle alle Kräfte auf das Sandhausen-Spiel am kommenden Freitag bündeln

Ja am besten gar nicht nach Berlin fahren!
Also sorry, aber selten so ein Blödsinn gelesen. Man gut das du nicht unsere Trainer bist!

Selbst im Falle von 2 Niederlage hätte man noch 7 Punkte Vorsprung, vorausgesetzt die bisher so konstanten Teufel punkkten im Erzgebirge.
Ich habe ja bisher extra nix in diesem Thread geschrieben, weil Fell verteilen, Bär erlegen. Aber man kann es auch übertreiben mit den vollen Hosen....

von BSer - am 06.04.2013 22:41
Natürlich kann immer noch was schiefgehen. Aber warum sollten wir auf einmal mehr verlieren als gewinnen und Lautern so mir nichts dir nichts alle 6 Spiele gewinnen...?

Dass wir zudem morgen nicht gerade Favorit in Berlin sind ist klar. Aber chancenlos sehe ich uns deswegen auch nicht gleich. Und abschenken wäre nicht nur bekloppt, sondern schlicht das völlig falsche Zeichen.

von Iggster - am 07.04.2013 07:17
Sorry, aber das ist ja wohl absoluter Quatsch. Warum sollte Braunschweig das Spiel in Berlin abschenken? Das klingt bei Dir grad so als hätte BS zwei Punkte Vorsprung auf Lautern. Der FCK hat Freitag mal wieder gut gewonnen, aber das heißt noch lange nicht, dass die jetzt mal eben 18 Punkte holen. Mich würde es nicht mal wundern, wenn nächste Woche wieder Köln auf Platz 3 steht. Braunschweig und Berlin sind für mich jetzt schon aufgestiegen - was soll da noch schief gehen?

von SCVe-andi - am 07.04.2013 10:44
Wäre es wirklich so extrem unwahrscheinlich, dass Kaiserslautern zum Saisonende noch mal eine gute Serie hinlegt und die Maximalausbeute von 18 Punkten holt? Gerade weil sie weiter getrieben werden vom FC aus Köln und abgesehen von Aue nur noch gegen Gegner spielen, für die es um gar nichts mehr geht? Ich glaube auch nicht daran, dass Lautern jetzt alles holt - die fehlende Konstanz in den letzten Spielen spricht deutlich dagegen. Aber wie gesagt, ganz ausschließen kann man es nicht.

Und ihr seid mit den kommenden beiden Spielen sozusagen in Vorhand. Holt ihr daraus drei Punkte, wird man die beiden Fixaufsteiger sicher haben. Aber Wehe, ihr holt nix UND KL gewinnt in Aue und am darauffolgenden Samstag gegen PB. Dann habt am darauffolgenden Sonntag (gegen die dann logischerweise unter Druck stehenden Erzgebirgler) nur noch vier Punkte Vorsprung und mächtig Druck! Wäre spannend - eine Spannung, die ich mir (auch als Trainer, der ich aber natürlich zum Glück Braunschweigs nicht bin) am liebsten ersparen würde. Und deshalb - das meinte ich mit "Kräfte bündeln" - würde ich in Berlin angeschlagene oder müde Spieler zugunsten des Spiel in Sandhausen schonen oder erst später einwechseln.

von Currywurst-Fan - am 07.04.2013 15:22
Hätte, hätte, hätte - das ist mir etwas zuviel Konjunktiv. So kannst Du jeden Vorsprung irgendwie "zerlabern".

von SCVe-andi - am 07.04.2013 15:59
Ja aber gerade die Konjunktive sind es doch, die den Fußball (teilweise) noch spannend machen: wenn du Indikative mit Pseudo-Spannung präferierst, dann schaust du dir einen Tatort an oder werde Bayern-Fan!

Wie auch immer, ich selbst jedenfalls werde weiter die konjunktivischen Teile des Fußballs lieben und beachten, die indikativischen dagegen ignorieren und verachten.

von Currywurst-Fan - am 07.04.2013 17:47
Zitat

Also sorry, aber selten so ein Blödsinn gelesen. Man gut das du nicht unsere Trainer bist!


Tja, ich bin es nicht - du auch nicht! Euer wirklicher Trainer hat jedenfalls deutlich sichtbar meine Überlegungen zu der aktuellen Spielwoche umgesetzt. Auch wenn du es einen selten so gelesenen Blödsinn nennst...

von Currywurst-Fan - am 08.04.2013 20:24
Ich weiß ja nicht welches Spiel der Tittensender gezeigt hat, aber im Stadion lautete die Aufstellung:

Davari, Correia, Bicakcic, Dogan, Theuerkauf, Kratz, Pfitzner, Elabdellaoui, Boland, Petersch, Kumbela

Wo genau unterstützt des jetzt deine These, dass Spieler geschont wurden?
Alle vier, mit vier Karten belasteten Spieler haben begonnen und Dogan sich leider auch die 5. eingefangen.
Spiel abschenken und Spieler für Sandhausen schonen hast du jedenfalls exklusiv gesehen...

von BSer - am 08.04.2013 23:45
Die Currywurst meint bestimmt, dass BS gestern absichtlich verloren hat, um sich für Sandhausen zu schonen. Für mich bleibt das absoluter Quatsch.

von SCVe-andi - am 09.04.2013 05:54
Jetzt sag nicht, dass das eure beste Aufstellung gewesen ist???
Gut, euren Kader kenne ich jetzt nicht so detailiert, aber wenn man euer gestriges Zweikampfverhalten - definitiv ein Indikator für die Grundeinstellung einer Mannschaft - so betrachtet, dann hatte ich zumindest nicht das Gefühl, dass da irgendein blau-gelber eine Verletzung riskiert hätte. Warst du mit der Laufbereitschaft zufrieden? Und mental war die Manschaft, wenn nicht schon Sandhausen, dann eher in der Antarktis als im Berliner Olympiastadion - wie sonst soll man sich die vielen Konzentrationsfehler und das Ausbleiben jeglicher Inspiration erklären?

Aber euer (auch von mir) hoch geschätzter Trainer hat es nach dem Spiel im Sky-Interview auf den Punkt gebracht: "Für Eintracht war es ein Bonus-Spiel!"

Wir beiden werden hier nicht weiterkommen. Schreiben wir uns am Freitagabend wieder... Eigentlich solltes auch du hoffen, dass die Eintracht durch eine deutlich verbesserte Leistung eher meine These stützt als deine...

von Currywurst-Fan - am 09.04.2013 12:37
Es gibt einen Unterschied zwischen "absichtlicher Niederlage" und "billigend in Kauf genommener Niederlage".

von Currywurst-Fan - am 09.04.2013 12:40
Zitat

. Eigentlich solltes auch du hoffen, dass die Eintracht durch eine deutlich verbesserte Leistung eher meine These stützt als deine...


Selbst wenn wir in Sandhausen 20:0 gewinnen, unterstützt das deine These nicht.
Gestern wurde uns von Hertha die Grenze aufgezeigt, hat mir das gefallen? Nein!
Liegt das an der falschen Einstellung der Mannschaft? Nein!
Das ist ne Truppe die vor 2 Jahren noch in der 3. Liga auswärts meist vor unter 10k Zuschauern aufgelaufen ist. Gestern waren 51000, ein kleiner Unterschied, was man den Jungs auch angemerkt hat.
Ähnliche Spiele gab es auch letztes Jahr, z.B. Bayern Pokal, oder die beiden Spiele gegen Frankfurt. Und nein auch die hat man nicht absichtlich angeschenkt.

von BSer - am 09.04.2013 13:47
Meinetwegen, dann habt ihr halt gestern das Spiel komplett ernst genommen und es lag an den vielen Berlinern. Ich mag die Stadt auch nicht, sogesehen vollstes Verständnis! Außerdem habe ich gerade nochmal recherchiert und herausgefunden, dass eure gestrige Leistung sich nahtlos an die ganzen letzten Spiele anknüpft (trotz Siegen gegen DD und BO). Auch wenn es dann wohl so aussieht, dass euer Stab kein Wertigkeitsgefälle zwischen den beiden Spielen in dieser Woche vorgenommen hat, bleibe ich doch bei meiner Anfangsthese aus diesem Thread, nämlich dass es durchaus sinnvoll gewesen wäre (Sorry Andy, aber ich LIEBE Konjunktive!).

Ich mache mal eine kleine Aufgabe: Ordne folgende Alternativen von sinnvoll bis wenig sinnvoll:

(a) Abwehrspieler Dogan holt sich in Berlin die 5.Gelbe und fehlt in Sandhausen
(b) Abwehrspieler Dogan pausiert in Berlin, spielt in Sandhausen (riskiert dort natürlich dann die 5. Gelbe)
(c) Abwehrspieler Dogan holt sich gegen Dresden im guten alten "Machet Otze"-Stil die 5.Gelbe, fehlt bei der von allen einkalkulierten Niederlage in Berlin und steht für den Rest der Saison auf dem Platz (vorbehaltlich Verletzungen)
(d) Abwehrspieler Dogan spielt sportlich fair einfach drauf los und hofft, ohne 5.Gelbe über die Saison zu kommen.

Na ja, was ich an Dogans Stelle am ehesten machen würde, ist allen Lesern wohl klar. Vielleicht liegt es daran, dass ich nie Fußball gespielt habe, deshalb auch nicht wie ein Fußballer fühlen kann ("lieber beim 0-3 in Berlin dabei als beim 1-0 in Sandhausen"). Wie auch immer, die ökonomische Sichtweise ist eine andere Seite der Medaille...

Übrigens, nicht dass wir uns hier irgendwie falsch verstehen, lieber BSer, ich habe überhaupt nichts gegen Eintracht. Ich wünsche euch absolut, dass ihr euch im nächsten Spieljahr ordentlich aus der Affäre zieht. Von eurem Aufstieg bin ich nämlich trotz allem überzeugt, schließlich ist erst einer meiner Konjunktive zum Indikativ geworden. Allerdings müsst ihr dann eure Große-Kulissen-Phobie loswerden. Aber ich glaube, euer Trainer ist sehr lernfähig... (Vor allem sollte er nie wieder so eine Ich-Rasier-Mich-Erst-Bei-Der-Nächsten-Niederlage-Wette machen, denn mit Bart sieht der Mann so scheiße aus, dass wohl auch der hartgesottenste Eintracht-Fan die gestrige Niederlage herbeigesehnt hat.)

von Currywurst-Fan - am 09.04.2013 15:24
Ich komme mit Deinem Geschreibsel und vor allen Deinen Thesen nicht klar, und ich habe mit Eintracht Braunschweig nicht viel am Hut...

Wenn doch die Leistung der Eintracht in den letzten Spielen (trotz Siegen) schon nicht so dolle war, dann kann man auch nicht erzählen, dass die Niederlage beim Spitzenreiter billigend in Kauf genommen wurde.

Wenn jeder wichtige Spieler so denken würde wie Du es anscheinend von Dogan erwartest, würde es Woche für Woche zig absichtliche Gelbe Karten geben.

Und welche Große-Kulissen-Phobie?? Braunschweig hat in dieser Saison 2:2 in Köln gespielt, 2:0 in Dresden gewonnen und (wenn man die Löwen dazu zählen möchte) auch 1:1 bei 1860 gespielt. Von einer Phobie sehe ich da nix. Lautern und Pauli kommen wohl noch, wenn ich das gerade richtig gesehen habe.

von SCVe-andi - am 10.04.2013 06:21
Die große Kulisse hatte ich ins Spiel gebracht, war vielleicht nicht ganz auf den Punkt gebracht.
Ich kann das irgendwie nicht ganz beschreiben, es sind halt diese Spitzenspieler in denen man Eintracht den Respekt noch anmerkt. Ob das jetzt an der Kulisse, oder dem Gerede im Vorfeld liegt, keine Ahnung.
Das ist aber wie gesagt auch ganz natürlich, wenn man sich anguckt wo die Mannschaft her kommt.

@Currywurst-Fan: Keine Sorge, ich habe das nicht als Eintracht Bashing aufgefasst, ich kam/komme nur mit deiner Theorie nicht klar. Den das ist nunmal das komplette Gegenteil von dem, was die Mannschaft her jetzt seit mehrere Jahren vorlebt.

Was Dogan angeht, bin ich völlig bei Andi, ich glaube da macht sich der Fan mehr Gedanken als die Spieler selbst. Wobei man vielleicht sagen könnte, dass das zweite Tor vermutlich nicht gefallen wäre, wenn Dogan da noch nicht gelb/rot gefärdet gewesen wäre ;)

Was die Rituale angeht, gab es ja auch Fans, die in der niederlagenfreien Zeit zum Saisonbeginn, ihre kurze Hose nicht wechseln wollten, bis zur 1. Niederlage. War sicher recht kalt im Erzgebirge im November (Wobei der Iggster kam da glaube ich auch im T-Shirt an :eek: ). Sogesehen hat der Lieberknecht also noch Glück, auch wenn es für die Umwelt sagen wir mal gewöhnungsbedürftig ist ;)

von BSer - am 10.04.2013 08:53
Zitat
SCVe-andi
Und welche Große-Kulissen-Phobie?? Braunschweig hat in dieser Saison 2:2 in Köln gespielt, 2:0 in Dresden gewonnen und (wenn man die Löwen dazu zählen möchte) auch 1:1 bei 1860 gespielt. Von einer Phobie sehe ich da nix.


Zumal sie selber zuhause ja auch nicht grade in ner Bibliothek spielen...

von Stollentroll - am 10.04.2013 10:16
Lautern war auch schon, ebenfalls 1:1, also durchaus OK.

Allzu viel will ich dazu nicht mehr sagen. Bin hier auch klar eher bei Andi und BSer und muss zur Currywurst mal sagen, dass man hier in der Tat merkt, dass er selbst nie gespielt hat. Als Spieler willst du spielen, gewinnen, das beste geben und taktierst nicht so rum. Niemand holt sich absichtlich ´ne Gelbe Karte ab, weil´s gerade gut passt. Und niemand von Eintracht wollte ein Spiel bei Hertha abschenken. Das war ein Highlight und gerade da wollten Trainer und die Jungs punkten. Dass das so gar nicht geklappt hat, ist eine ganz andere Geschichte.

Ich ich kann es auch nicht mehr hören, dass uns hier ´ne Krise eingeredet wird. Wer hat denn bitte erwartet, dass die Rückrunde exakt genauso, fast ohne Gegentore und verlustpunktfrei abläuft wie die Hinrunde?

Völlig klar, dass die Truppe anfängt zu blinzeln, wenn sich der Kopf zuschaltet und die Chance einer Sensation zum Greifen nah ist. Abgesehen davon, dass wir ziemlich übel vom Verletzungspech gebeutelt sind (Kruppke, Kratz, Reichel, Correia, ...). Möchte mal wissen, was passiert wäre, wenn bei Hertha Ronny und 2-3 weitere Leistungsträger ausgefallen wären.

Und zu guter Letzt:
Was ist in der Rückrunde bzw. in 2013 passiert. Wir haben 2 von den 12 Punkten eingebüßt, es sind aber statt 15 nur noch 6 Spiele zu absolvieren. Hätte mir das jemand im Januar gesagt, ich hätte es ohne zu zögern unterschrieben. Und nun tun wir so, als würden wir schwächeln? Wegen einer Niederlage bei Hertha, wo alle anderen auch verloren haben.

Würden wir übrigens so taktieren wie Currywurst es tun würde, wäre ich mir sicher, wir würden nicht aufsteigen. Mit Angst in der Buchse und Abschenken gegen vermeintlich bessere steigt niemand auf. Eine solche Taktik würde ich nichtmal einem Abstiegskandidaten empfehlen, wenn er bei der Hertha antreten muss. Selten so ´nen, allerding durchaus gut geschriebenen Schwachsinn gelesen.

By the way:
Ich hatte vom Sommer bis tief in den Winter T-Shirt/kurze Hose an, da ich mein erstes Saisonspiel erst jetzt in 2013 gegen 1860 München verloren habe. Bei Minusgraden z.B. gegen Aalen war das also noch viel bekloppter als Lieberknechts Bart zuletzt.

von Iggster - am 10.04.2013 14:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.