Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Beorn, SCVe-andi, ravanelli, MircoPB1976, LumiSCV, NRW-Radler, Tesla, Stollentroll

3. Liga / Arminia

Startbeitrag von SCVe-andi am 04.05.2013 15:04

Ich kann es nicht verhehlen: Zurzeit fiebere ich bei weitem mehr mit der Arminia als mit dem 1. FC Köln. Köln hat's heute vergeigt, aber Arminia ist drauf und dran, den direkten Aufstieg zu schaffen. Mit der Punkteausbeute müssten eigtl. alle fünf Clubs da oben aufsteigen. Jetzt, so kurios ist das, muss Münster auf Bielefeld Schützenhilfe hoffen. Und wenn Bielefeld den Münsteranern hilft, ist das gleichzeitig der Aufstieg für den DSC...

Wenn das nächsten Samstag passiert, bin ich zwar "leider" beim Musikfest in Chemnitz, aber die Stadt würde explodieren. Wäre das geil :-)

Antworten:

Zum Kotzen für die Vereine, die entsprechend ihren Möglichkeiten wirtschaften.

Arminia frisst 'Kaviar' auf Pump und verhöhnt die Gläubiger ...

von MircoPB1976 - am 04.05.2013 15:09
Ich kann ja den Frust der anderen durchaus verstehen, aber sollen die Fans jetzt mit hängenden Köpfen durch die Stadt gehen oder soll die Mannschaft absichtlich nicht aufsteigen? Wenn, dann muss man den DFB dafür anprangern, aber nicht die Arminia. Die jetzigen Funktionsträger haben mit der Situation "damals" auch nichts zu tun. Hier in der Stadt wird es abgehen und ich freue mich. Und Münster muss jetzt auf Bielefeld hoffen und dann soll MS in die Relegation und diese gewinnen - wobei mir Dresden oder Aue auch sympathisch sind...

Das Geld, dass Arminia durch diesen Solidaritätstopf bekommen hat (also von den anderen Vereinen), wurde schon zurückgezahlt, wenn ich das vor ein paar Wochen richtig gelesen habe.

von SCVe-andi - am 04.05.2013 15:21
Hör mir auf mit Münster ...
Hast du die Scheiße gesehen, die Münster heute und letzte Woche gespielt haben?
Die haben es SO nicht verdient. Wer aufsteigen will muss galliger sein. Fertig aus !!!

von MircoPB1976 - am 04.05.2013 15:23
Es passiert ja selten, aber in dem Fall muss ich dir sogar Recht geben. Wer gegen den 16. der Tabelle nicht in der Lage ist zu gewinnen, der steigt zurecht nicht auf. Erfurt war schon scheiße und heute war wieder nix. Gegen tief stehende, physisch starke Mannschaften fällt unserer Truppe einfach nichts ein.

Was Bielefeld angeht: Ich bin ja keiner, der diese Rivalität übertrieben hoch hält, aber bei dem Gedanken, dass die uns bald aus der 2. Liga die lange Nase zeigen, geht mir das Messer in der Tasche auf. Nicht nur wegen der Finanzen, sondern weil die sich in der letzten Zeit von einem Duselsieg zum nächsten eiern. Ich könnte jetzt noch kotzen, wenn ich an das Eigentor von Halle in der letzten Woche denke...

Ich hab mich seit Wochen auf unseren lange geplanten Trip nach Unterhaching nächste Woche gefreut. Momentan hab ich da null Bock drauf. Ich hoffe mal, das legt sich noch...

von ravanelli - am 04.05.2013 19:35
wäre verarshcung wenn bielefeld die lizenz kriegt
Wäre aufforderung für jeden verein beschissen zu wirtshcaften weil sie am ende ja evtl doch noch belohnt werden...
Bisher fand ich die Lizenzvergaben ja gut aber die letzten 1,2 jahre ist es so langsam nur noch verarschung, da hat man den eindruck das die die das beste Vitamin B haben belohnt werden....

von Tesla - am 05.05.2013 07:49
Mal meine Meinung dazu als Laie.
Ich versteh nicht, warum immer auf BI abgezogen wird. Die haben keine Insolvenz angemeldet, sondern versuchen sich selbst aus dem Dreck zu ziehen. OK, haben sich aus irgendeinem Fond mit 2 Mio.bedient, diese wurde mittlerweile incl. Zinsen zurückgezahlt.
Schlimmer wäre es m. e. gewesen, wären die den Weg von Essen gegangen, sich über die Insolvenz aller Lasten zu entledigen. Oder wie es jetzt voraussichtlich in Aachen und evt. Offenbach laufen wird. Die bedienen sich auch aus irgendeinen Fond mit je 200tsd um Saisonabschuß erleben zu können. Natürlich auf Kosten der anderen Drittligisten, die auf 22tsd Fernsehgeld verzichten müssen. Anschließend wohlmöglich Insolvenz, Start in der 4. Liga und Gläubiger lange Nase zeigen.

von LumiSCV - am 05.05.2013 08:10
Klingt jetzt etwas banal, aber ich sehe bei Bielefeld keine Duselsiege. Arminia erzwingt die Siege und das Glück. Arminia spielt nicht so gut wie der KSC oder auch Münster, aber eins ist beim DSC der Fall: Jeder hängt sich zu 100 Prozent rein und so wäre für mich ein Aufstieg hochverdient.

von SCVe-andi - am 05.05.2013 12:26
Eine der beliebtesten Übungen von Fußballfans: Den eigenen Verein als Opfer unlauterer Machenschaften und Wettbewerbsverzerrungen darstellen! :)

Wen interessieren denn Duselsiege? Wenn diese dazu ausreichten den Punktestand so anzuheben, dass man damit aufsteigt, dann waren es Siege und gut ist. "Wir hätten einen Aufstieg viel mehr verdient weil wir viel schönere Spiele zeigen" gibt es nun einmal nicht.

Schade an einem Aufstieg von Arminia Bielefeld wäre, dass damit das schöne Trio Bielefeld - Osnabrück - Münster gesprengt würde. In dieser Saison gab es immerhin mehrere Derbies, die auch über die Region hinaus interessant waren.

Den KSC als Aufsteiger finde ich gut, die Karlsruher haben sich nach dem schwachen Start beeindruckend gesteigert und stehen meines Erachtens zurecht auf Platz eins. Dort ist auch das gesamte Umfeld absolut zweitligareif, daher würde mich ein Aufstieg des Sportclub ebenso freuen wie ein Nichtaufstieg des 1. FC Heidenheim. :)

Preussen Münster scheint wirklich ein Problem mit Mannschaften aus dem Tabellenkeller zu haben. Diese spielen bei einem Favoriten normalerweise nicht mit, müssen ausgespielt, niedergekämpft werden. Es fällt einfach auf, dass Preussen drei seiner fünf Niederlagen (an sich ist das ja ein Superwert!) gegen Teams wie Darmstadt, Babelsberg und eben jetzt die Stukis kassiert hat. Da scheint Unterhaching auswärts im Restprgramm sogar noch das einfachere Spiel zu sein als das abschliessende Heimspiel gegen Babelsberg ... :eek:

von Beorn - am 06.05.2013 07:33
Was interessieren mich derzeit schlüssige Argumentationen? Ich bin stinksauer und suche einen Sündenbock...;-)

Hat sich aber schon wieder etwas gelegt. Mittlerweile steigt die Lust auf den Trip nach Haching schon wieder stündlich...

von ravanelli - am 06.05.2013 08:12

Re: 3. Liga / Nicht nur Arminia

Warst Du schon mal in Haching? Wenn nein, dann kann ich Dir die Fahrt empfehlen! Der Auswärtsblock auf der Hintertortribüne hat mir sehr gut gefallen. Wenn man ein wenig Zeit hat, dann gibt es einen netten Biergarten nicht weit vom Stadion, damals kamen wir dort als Gästefans auch problemlos hinein. Alternativ liegt natürlich München gleich um die Ecke.

Sollte es für Preussen Münster nicht zum Aufstieg reichen, dann könnte es an der relativ hohen Zahl von Unentschieden liegen. Ich kann jetzt nicht sagen, wie beispielsweise das 0:0 gegen BVB II als Spiel gelaufen ist. Das 1:1 in Erfurt hast Du ja bereits ansgesprochen. Im Hinspiel gegen Unterhaching hat es ja auch nur zu einem 0:0 gereicht. Das sind in der Addition die Punkte, die einem am Ende dann fehlen können.

Als wir aus der Regionalliga Süd abgestiegen sind hatten wir am Ende der Saison fünfzehnmal unentschieden gespielt, kein anderer Verein aus der Liga kam auf einen höheren Wert. Dafür hatten wir gerade mal eben neunmal verloren. Der SSV Jahn Regensburg hatte sechs Spiele mehr verloren als wir, doch sie qualifizierten sich für die dritte Liga, der sie ja nächste Saison (hoffentlich) wieder angehören werden.

Wenn es um Vereine geht, welche über ihre Verhältnisse leben: Habt Ihr schon mitgekriegt, dass den Sandhäusern derzeit noch ein hoher Betrag für die 3. Liga fehlt? Da ist wohl noch überhaupt nicht klar, ob die überhaupt eine Liga tiefer antreten können. Die Kader der drei letzten Jahre waren sehr teuer, jetzt fehlt es an Mitteln.

Der VfR Aalen muss eine Garantiesumme von glaube ich sechs Millionen Euro hinterlegen, seitdem der Hauptsponsor Imtech große Probleme hat. Beim HSV sind sie wohl noch aktiv, aber einen Partner wie Aalen lässt man in einer solchen Situation eben fallen. Dazu müssen die Aalener auch noch ihr Stadion ausbauen um auf die Mindestgröße von 15000 Plätzen zu kommen. Fragt sich für wen?

Würde Aalen die Summe nicht aufbringen können, dann ist es möglich, dass sie ähnlich wie der SSV Reutlingen, in der Oberliga neu anfangen müssten.

Arminia ist doch meines Wissens vor allem durch den Stadionausbau bzw. dessen Renovierung in wirtschaftliche Probleme geraten? Hier wissen die Ostwestfalen des Forums doch sicher besser Bescheid! Könnt Ihr mir die Hintergründe noch mal kurz skizzieren?

von Beorn - am 06.05.2013 08:33

Re: 3. Liga / Nicht nur Arminia

Ganz kurz gesagt: Arminia hat sich eine neue riesige Haupttribüne gebaut, die für die Bundesliga gedacht war. Dann kam der sportliche Abstieg, weniger Zuschauer, weniger Fernsehgeld und somit die Finanzmisere...

Diese Tribüne, so prachtvoll sie aussieht, ist das Sinnbild für Arminias Chaos, das aber seit einiger Zeit bekämpft wird. Die Leute, die da jetzt das Sagen haben, handeln vernünftig und natürlich ist man hier froh, dass man so einen Gönner wie Gerry Weber hat.

Das Spiel am kommenden Wochenende gegen Osnabrück ist übrigens schon länger ausverkauft

von SCVe-andi - am 06.05.2013 10:49

Re: 3. Liga / Nicht nur Arminia

Absatz 1.11 gibts auch nochmal ungefähr wieder.
[de.wikipedia.org]

von LumiSCV - am 06.05.2013 11:56
Glückwunsch an Bielefeld. Auch wenn ich sie hier in der letzten Zeit häufig kritisiert habe: wer in der Schlussphase einer Saison so konsequent punktet, der steigt zu Recht auf. Wir hingegen steigen vollkommen zu Recht nicht auf. Was die Truppe in den entscheidenden Spielen der Saison gezeigt hat, ist indiskutabel. Die haben es geschafft, in drei Spielen eine komplette Saison das Klo runterzuspülen. Wir standen da gestern in Haching und haben unseren Augen nicht getraut. Da fängt sich diese eigentlich routinierte Mannschaft ausgerechnet in einem so wichtigen Spiel die höchste Saisonniederlage.

Geil ist es übrigens auch, nach so einem Spiel in München auf Tausende von euphorisierten Bayern-Kunden mit Ihren gesponserten Merchandising-Fanartikel-Paketen zu treffen. Wir waren abends in einem Brauhaus und standen an einem Tisch mit Bayern-Fans. Die Jungs kamen aus Vreden (das liegt ca. 60 km von Münster entfernt) hatten Lederhosen an und trugen Trikots mit eingesticktem "Mia san mia"-Schriftzug. Die waren ja ansonsten nicht mal unsympathisch, aber ich werde solche Menschen dennoch nie verstehen.


P.S. Ich hätte übrigens nicht gedacht, dass Unterhaching so hässlich ist, das hört sich irgendwie so bayrisch-gemütlich an...

von ravanelli - am 12.05.2013 22:06
Jaaarminia :-)
Für den DSC und die Stadt ein ganz wichtiger Aufstieg und natürlich hochverdient. Die Konstanz ist atemberaubend gut. Ich freue mich auf die Duelle gegen den FC, gegen Paderborn und womöglich Düsseldorf....

Für Münster echt schade, zumindest Platz 3 wäre drin gewesen, aber letztlich ist aus einem mir nicht ersichtlichen Grund die Puste ausgegangen. War man sich nach dem Sieg gegen den KSC zu sicher?

von SCVe-andi - am 13.05.2013 07:20

Re: Unterhaching, Unterhaching, ich fahre jedes Jahr nach Unterhaching ...

Zitat
ravanelli
P.S. Ich hätte übrigens nicht gedacht, dass Unterhaching so hässlich ist, das hört sich irgendwie so bayrisch-gemütlich an...
Lol, Unterhaching liegt zu München ähnlich wie Eschborn zu Frankfurt oder Erftstadt zu Köln: Eigene Gemeinden, mit massiven Gewerbeansiedlungen, welche in unmittelbarerer Nähe zur Großstadt von dieser leben ohne ein Teil von ihr zu sein. Und eben zum Weglaufen hässlich!

Der Großraum München ist nun einmal eine der boomenden Wirtschaftsregionen in Deutschland, da bleibt von diversen Vorstellungen, welche man sich von Bayern macht, nicht mehr so viel übrig. Mein Vorteil in früheren Jahren war ein ausgewanderter Kumpel aus unserem Abijahrgang der mir mehrfach als Gastgeber, aber auch als kundiger Informant, geholfen hat, die Stadt München und ihr Umland besser zu verstehen. Leider hat er seine frühere Wohnung direkt neben dem "Sechzger" nicht mehr. Das war früher geil, von dort aus zu Auswärtsspielen einmal über die Straße zu gehen!

Gibt es im Umland von Münster mit Unterhaching vergleichbare Gemeinden? Everswinkel oder Sendenhorst?

P.S.: Das Lied aus der Überschrift ist mal auf einer Auswärtsfahrt entstanden, gesungen wurde es auf die Melodie von "Mendocino"!

von Beorn - am 13.05.2013 09:14
Auch ich kann einfach nur tiefe Anerkennung ausdrücken. Dafür dass Arminia Bielefeld in der letzten Saison noch gegen den Abstieg kämpfte und sich jetzt in überzeugender Weise für die 2. Liga direkt qualifiziert hat! Von Beginn an hat sich Arminia in der Spitzengruppe aufgehalten und auch durch Rückschläge wie das klare 4:0 in Münster oder das 0:3 in Heidenheim nicht aus der Spur bringen lassen.

Glückwunsch an Arminia aber auch an den KSC!

Und zum Saisonabschluss Daumendrücken für den OFC, dass es denen noch irgendwie gelingt Heidenheim vom Relegationsplatz wegzuholen! Münster aber hat mit Babelsberg, dass ja noch Chancen auf den Klassenerhalt hat, wohl den denkbar ungünstigsten Gegner zum Saisonabschluss erwischt. Die werden wahrscheinlich am Samstag noch einmal alles geben.

Fastt schade, dass ich am Freitagabend eine Hoppingtour starte, aber irgendwie wird man hoffentlich unterwegs an die Drittligaergebnisse rankommen!

von Beorn - am 13.05.2013 09:26

Re: Unterhaching, Unterhaching, ich fahre jedes Jahr nach Unterhaching ...

Zitat

Gibt es im Umland von Münster mit Unterhaching vergleichbare Gemeinden? Everswinkel oder Sendenhorst?


Also ich kenne jetzt auch nicht jede einzelne Gemeinde im Umland, aber so ein Beispiel wie Unterhaching ist mir nicht bekannt. Everswinkel und Sendenhorst sind auf jeden Fall historisch gewachsene Orte. Noch krasser als Unterhaching ist übrigens Neufahrn bei Freising, wo wir auf dem Rückweg zufällig durchgekommen sind. Da stehen Wohnblöcke bei deren Ansicht man meint man sei in Rumänien (und zwar noch während der Ceaușescu-Ära)...

von ravanelli - am 13.05.2013 15:40

Re: München und Münster

Auch Unterhaching ist historisch entstanden, doch das rasante Wachstum der letzten Jahrzehnte hat den wohl ursprünglich dörflichen Charakter vollständig verändert. Auch Neufahrn ist eine jener rasant wachsenden Kommunen im Münchener Umland welche innerhalb einer Generation die Wohnbevölkerung verdoppelt hat. Münster ist als Stadt natürlich nur begrenzt mit München vergleichbar.

Wächst Münster eigentlich oder stagniert dort die Entwicklung bzw. ist rückläufig?

von Beorn - am 13.05.2013 18:21

Re: München und Münster

Münster wächst prozentual betrachtet sogar am stärksten in NRW. Dabei besonders wichtig für uns: In 20 Jahren werden wir die 325.000 Einwohner von Bielefeld übertroffen haben...;-)

von ravanelli - am 13.05.2013 18:43

Re: München und Münster

Und in welcher Liga wird der SCP dann spielen?
Nur damit ich mich psychisch darauf vorbereiten kann. Immerhin bin ich dann 66. Und damit fängt ja bekanntlich das Leben erst an...

von Stollentroll - am 13.05.2013 19:21
Zum Thema Münster:

Hast du, bzw. ihr alle jetzt endlich gecheckt, warum man Dotchev hier in Paderborn 2 Spieltage vor Schluss nen Tritt in den Arsch gegeben hat?
Richtig: Damit hier damals nicht das passierte, was jetzt in MS passiert ist ...

von MircoPB1976 - am 14.05.2013 16:22
So wie ich eben gelesen habe, ist Münster wohl auch noch so eben aus dem Westfalenpokal ausgeschieden. Für die kommt es echt bitter ...

von MircoPB1976 - am 14.05.2013 19:18

Re: Unterhaching, Unterhaching, ich fahre jedes Jahr nach Unterhaching ...

Zitat
Beorn

Gibt es im Umland von Münster mit Unterhaching vergleichbare Gemeinden? Everswinkel oder Sendenhorst?


Kann es eigentlich schon deshalb nicht geben, weil der Stadtkern von Münster von der Stadtgrenze in praktisch alle Richtungen 15 km entfernt liegt und dazwischen noch viel ziemlich plattes Land liegt (Ausnahme ist der Osten. Dort ist der Übergang nach Telgte deutlich fließender, Telgte ist aber als Wallfahrtsort ebenfalls historisch gewachsen.

Münster ist flächenmäßig immerhin (etwa gleichauf mit Schmallenberg im Hochsauerland und hinter Köln) eine der ganz großen Gemeinden in NRW und etwa so ausgedehnt wie München. Bei nicht mal einem Viertel der Einwohner allerdings.

von NRW-Radler - am 14.05.2013 19:55
Zitat
MircoPB1976
So wie ich eben gelesen habe, ist Münster wohl auch noch so eben aus dem Westfalenpokal ausgeschieden. Für die kommt es echt bitter ...
Wiedenbrück ist aber auch eine ganz unbequem zu spielende Mannschaft. Und den Siegtreffer hat Volkan Okumak gemacht? Gegen den haben wir in dieser Saison ja gleich zweimal gespielt, seit der das SFS-Trikot ausgezogen hat, erst in Hüls und dann eben gegen Wiedenbrück. Für uns ein echter "Publikumsliebling" ...

Schade, wie Münster auf der Zielgeraden noch so einbricht! Da war mehr drin.

von Beorn - am 15.05.2013 11:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.