Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
NRW-Radler, SCVe-andi

Balsam für die Seele

Startbeitrag von NRW-Radler am 19.05.2013 19:05

Da das hier ja mal ganz zu Beginn ein Regionalligaforum war und mein Verein im Augenblick auch eine Mannschaft in der Regionalliga hat, die gegen RWE, Verl und Siegen (und vielleicht demnächst Wattenscheid) spielen darf, gleich mal ein neuer Thread zu Fortuna II:

Wer die Regionalliga West verfolgt hat, weiß, dass Fortuna II im Winter genau so sicher abgestiegen war wie Fortuna I gerettet. Nach einigen gründlichen Umbauten in der Mannschaft wäre der sicher rettende Platz 14 mit einem Sieg gegen Duisburg II absolut sicher. Selbst Platz 16 ist nicht mehr möglich. Platz 15 soll retten, wenn niemand aus dem Mittelrhein aufsteigt (nur Hilal Maroc Bergheim will, die müssten aber noch fünf Punkte aufholen, um unter die ersten Drei zu kommen). Oder wenn Wuppertal in die geordnete Insolvenz geht.
Duisburg II klingt allemal machbar, denn der Trainerwechsel unter der Woche bewirkte dort zwar eine Verbesserung um fünf Tore gegenüber dem vorletzten Spiel, also ein 0:4 (gegen den 2.) statt eines 0:9 (gegen den 16.).

Ach so, wir mussten zu Viktoria Köln. Bei denen ist zwar die Luft sichtbar raus, letzte Woche beendeten sie aber immerhin mal wieder ein Spiel zu elft, was ihnen vorher fünf Wochen nicht gelungen war. Und nett ist es in Höhenberg immer, habe ich mir sagen lassen. Empfand ich auch so. Irgendwie scheint die Schäl Sick den nördlichen Nachbarn von der gleichen Rheinseite mehr zu mögen als alle Kölner Vereine, die schon mal die Bezirkssportanlage Köln-Süd nutzen. (Wir haben dort schon gegen den FC II, gegen PSI Yurdumspor und immer wieder gegen die kleine Fortuna gespielt.)

Highlight außerhalb des Platzes war der Stadionsprecher, der sich bei 28.000 Zuschauern bedankte. (Über die ganze Saison. Heute waren es 824.).

Highlight auf dem Platz war Christian Weber. Muss man sich mal vorstellen: Der war in der Ersten aussortiert, sollte in der Zwoten aushelfen (was er engagiert tat, Beorn wird sich an sein Hammertor im Hinspiel gegen Siegen erinnern). Aber eigentlich sollte er vor allem mal von der Gehaltsliste, ging nach Aachen (die Zwote rutschte anschließend hoffnungslos in den Tabellenkeller), wurde dort nicht glücklich, kam zurück, wurde Kapitän der Zwoten und wurde dann sogar zum Abstiegsendspiel in Hannover hochgezogen, weil beide rechten Außenverteidiger ausfielen. Dort spielte er engagigert, aber letztlich glücklos über 90 Minuten und kam gegen Mitternacht nach Hause.
Und was macht der Mann nach so einem Tag? Er spielt noch mal 90 Minuten, dieses Mal drei Klassen tiefer. Und haut wieder so ein Ding wie damals gegen Siegen rein. Zum 2:1 für uns. Und rettet beim Stand von 2:2 einmal in höchster Not.

Am Ende haben wir 3:2 gewonnen. Durch ein Tor in der 88. Minute, also glücklich, aber nicht unverdient. Nicht, dass das den gestrigen Tag aufwiegt. Aber die Vorstellung, unsere beiden Mannschaften demnächst wieder die optimalen zwei Klassen auseinander zu haben (statt der befürchteten vier - gut, drei ohne Abstieg hätte ich auch genommen), ist ja auch nicht ganz schlecht. Außerdem wieder 82 km Rad bei bestem Wetter. Gibt schlechtere Optionen für einen Pfingstsonntag.

Ach, noch was: Ich würde nächste Woche lieber Wuppertal als Verl überholen. Die beiden spielen gegeneinander. Verl auf 15 müsste echt nicht sein.

Antworten:

Es wird noch spannend am letzten Spieltag, aber ich denke, dass Platz 15 zum Klassenerhalt reicht. Laut heimischer Presse hier reicht Platz 15 nur dann nicht, wenn Hilal Maroc Bergheim aus der Mittelrheinliga in die RL aufsteigt. Die Marokkaner sind die einzigen, die die Lizenz beantragt haben aus dieser Oberliga. Die Bergheimer sind zzt auf Platz 6 und haben fünf Punkte Rückstand auf Platz 3, den sie mindestens erreichen müssen, um aufzusteigen. Es sind noch drei Spieltage zu absoliveren.

Aber dennoch hätte der SCV sich das gut ersparen können. Gestern hat man auch schon 2:0 in Bochum geführt. Das ist hier ziemlich unverständlich alles. Vom Potenzial her müsste Verl längst gerettet sein, manche reden sogar vom oberen Tabellendrittel. Aber vieles beim SCV schmort im eigenem Saft und es plätschert so dahin. Da fehlt dann oft der letzte Wille

von SCVe-andi - am 20.05.2013 06:38

So geht Klassenerhalt heute.

Auch wenn Platz 15 am Ende reichen sollte: Ich bin froh, dass der Wuppertaler SV jetzt diesen Platz in der Regionalliga West belegt und nicht unsere Zweitvertretung. Werden nicht viele so sehen, ist mir aber auch egal.

Die Ausgangslage habe ich ja schon beschrieben: Einfach selbst gegen den Vorletzten Duisburg II gewinnen, und gut ist es. Oder Unentschieden spielen und hoffen, dass wahlweise Wuppertal (in Verl), Leverkusen II, Bochum II oder Velbert verlieren.

Das Ganze dann vor 2.200 Zuschauern. Kein Rekord für ein Spiel zweier U23-Mannschaften, aber es gab schon mal ein Spiel MSV II - Fortuna I, bei dem nicht mal die Hälfte der Zuschauer anwesend wir. (Ich schon. Und war nach dem 0:3 bedient.)

Zur Pause, nach einem wenig überzeugenden Spiel, wenigstens erste Erleichterung: Leverkusen II mit 2:0 vorne und damit wohl sicher durch, aber Wuppertal lag hinten. Hätte also gereicht. Duisburg musste übrigens schon in der Hälfte den rotgefährdeten Linksverteidiger rausnehmen...

... und dessen Ersatzmann macht nach einem Freistoß das 1:0 für Duisburg. Oh Mann. Deja vu. Vor den Spielen gegen Hertha musste unsere Erste nur irgendwie gegen Duisburg gewinnen oder vielleicht unentschieden spielen - und liegt erst mal hinten, was auf keinen Fall reicht.

Vor allem macht Wuppertal fast zeitgleich den Ausgleich in Verl - es müssen also schon zwei Tore her, und die Zeit läuft langsam ab, ohne dass Fortuna II mal einen gefährlichen Angriff nach vorne bringt. Immerhin liegen inzwischen Wuppertal, Bochum II und Velbert hinten, wir brauchen also nur noch ein eigenes Tor. Nur wie?

Inzwischen läuft die 89. Minute. Wieder ein verzweifelter Angriff, aber hatte da nicht irgendwie ein Duisburger Feldspieler die Hand am Ball? Hatte er (übrigens der Torschütze zum 1:0), und der Schiedsrichter hat es genau so gesehen. Elfmeter. Die Chance. Wer macht's? Alexander Nandzik. Ebenfalls Linksverteidiger, galt als chancenreich, endlich nach Marcel Gaus der nächste Spieler aus dem eigenen Nachwuchs zu werden, der den Sprung in die Profimannschaft packt. 1. Liga wäre aber vielleicht ein wenig zu hoch gewesen, darum hat er in Wehen unterschrieben. Schade, für den Zweitligakader hätte es reichen können. Zum Abschied will er das rettende Tor machen. Das ehrt ihn, längst nicht jeder hätte die Nerven dazu.

Und glücklicherweise, es ist die 90. Minute, ist das Ding drin. Klassenerhalt! Sogar am Ende auf Platz 12, nachdem die Mannschaft zur Hinrunde abgeschlagen Letzter war.

Man muss einen Last-Minute-Klassenerhalt mal erlebt haben. Hinterher, bestimmt nicht in den traurigen Minuten vorher. Gerade als Anhänger eines Vereins, der eine Woche zuvor acht Minuten vor Ende der Saison in den Höllenschlund des Direktabstieges gestoßen wurde...

von NRW-Radler - am 25.05.2013 22:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.