Unwetter

Startbeitrag von SCVe-andi am 21.06.2013 09:20

Ja, okay, wir haben es hier immer noch gut getroffen mit unserem Wetter - aber gestern habe ich was erlebt, das habe ich noch nie gesehen.

Ich war auf der Autobahn zwischen Münster und dem Ruhrgebiet, als mich die volle Wucht des Unwetters erwischt hat. Stillstand auf der Bahn wegen dem Regen. Ich konnte nix mehr sehen und war froh, als der LKW hinter mir zum Stehen kam. Dann ging's los. Das Auto ruckelte wie blöde und die Bäume am Straßenrand biegten sich im Sturm. Dann ist ein ziemlich großer Ast volle Lotte auf das Auto vor mir gefallen. Da wurde ich doch leicht panisch....

Zuhause bei uns ist der Keller mit Wasser vollgelaufen und im Gebiet Gütersloh gab es Hagelkörner, die ich in dieser Größe noch nicht gesehen habe... Krass irgendwie. Aber wenn sich die Natur richtig aufbäumt, das hat auch was.

Antworten:

Tach Herr Journalist,

das Präteritum von biegen ist bogen, die Bäume am Straßenrand bogen sich also auch in Westfalen im Sturm. *klugscheissermodusaus*.
;o)

Ansonsten hat´s hier auch ganz schön gerummst. Da war ich froh, dass ich in meiner Wohnung hockte und mein Auto in der Tiefgarage stand...

von Stollentroll - am 21.06.2013 13:55
Au weia, was für ein Fehler....

Der Blitz hat wohl im Kopf eingeschlagen.

von SCVe-andi - am 21.06.2013 14:23
Hihi, erwischt!
:rp:

von Stollentroll - am 21.06.2013 22:12
Schallplatten sollte man übrigens nur bedingt im Keller lagern......schon gar nicht im untersten Fach :-(

von SCP-FaFF - am 23.06.2013 16:13
Ist es möglich, dass Unwetter im vergleichsweise offenen Ostwestfalen bzw. Münsterland heftiger ausfallen als anderswo? Ein Szenario, welches Du so anschaulich beschrieben hast, erlebte ich im Vorjahr auf der A44. Das muss so zwischen Erwitte und dem Kreuz Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren gewesen sein. Gewitter habe ich auch hier selbstverständlich schon erlebt, doch das hat alles geschlagen, was ich in den letzten Jahren als Autofahrer erlebt habe.

Den heftigsten Regen in diesem Jahr erlebte ich ausgerechnet zu Pfingsten in Nizza. Dorthin war ich mit vier von meinen Jungs zum Hoppen gefahren. Samstagabend war eigentlich OGC Nizza - Olympique Lyon eingeplant, doch an der Côte d’Azur war regelrecht Monsun! Es machte teilweise keinen Sinn mehr weiterzufahren, die Wassermassen waren unglaublich. Und ganz große Augen haben wir dann gemacht, als wir abends zum Stadion fuhren, und dort alles dunkel und leer war. Wegen der Regenfluten war das Spiel nämlich kurzerhand verlegt worden! Zum Glück gleich auf den folgenden Nachmittag, daher sind wir die ganze Strecke nicht vergeblich gefahren!

Tut mir leid, wenn es bei Euch so heftig gegossen hat, dass Ihr selbst dadurch Schaden erlitten habt! Trägt das die Hausratsversicherung? Zum Glück ist mir ein derartiger Fall bislang noch nicht vorgekommen, daher weiß ich mit Hochwasserschäden nicht Bescheid.

von Beorn - am 24.06.2013 11:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.