Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
BSer, Currywurst-Fan, SCVe-andi, ravanelli

Regionalliga Sport 1

Startbeitrag von BSer am 02.07.2013 12:48

So wie es aussieht, wird es in Zukunft regelmäßig Livespiele der Regionalliga am Dienstag auf Sport 1 geben, jedenfalls vermarkten sie schon die Werbung:

[i.imgur.com]

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass dort ein Spiel unserer Zwoten zu sehen, finde ich die theoretische Möglichkeit dennoch krass, Vor 3 Jahren kamen da noch nicht mal die Spieler unserer ersten.

Und auch wenn der Dienstag natürlich ein bescheuerter Termin ist, finde ich es eine Gute Sache.
Das sollte den alten Traditionsvereinen doch die Möglichkeit geben höhere Werbeeinnahme zu erzielen.
Auf Waldhof, Essen, Jena und wie sie alle heißen hätte ich schon Bock...

Edit, wegen Dummheit

Antworten:

Ich sehe das ehrlich gesagt etwas zwiegespalten.

Einerseits natürlich toll für die Clubs, sich mal im TV zu präsentieren und "vergessene" Vereine in den Vordergrund zu stellen. Gerade auch hier bei uns im Westen gibt's ja sogar einige richtig gute Duelle.

Andererseits ist der Dienstagabend zumindest für Auswärtsfans sehr unglücklich und womöglich kommen dann weniger Leute ins Stadion.

von SCVe-andi - am 02.07.2013 14:32
Ja das hast du absolut recht.
Aber bei 5 Regionalligen, sollten sich die Spiele vernünftig verteilen lassen.
Das ein Team mehr als 2 mal am Di. ran muss, sollte es nicht geben...

von BSer - am 02.07.2013 15:03
Ich frag mich allerdings, was die mit Regionalliga-Fußball für Quoten holen wollen. Ich finde die Einschaltquoten für Drittliga-Spiele schon sehr überschaubar. Letztes Jahr waren unsere Derbys gegen Bielefeld die quotenträchtigsten Drittligaspiele. Das Hinspiel sahen 300.000 Zuschauer (da waren allerdings die anderen Ligen noch spielfrei), beim Rückspiel waren es schon "nur" noch 150.000. Wenn ich das richtig im Kopf habe, lag die Quote beim Spiel Osnabrück gegen Bielefeld bei 80.000.

Bei solchen Zahlen muss man doch davon ausgehen, dass die Einschaltquoten von Regionalliga-Spielen bei maximal 30. – 40.000 Zuschauern liegen (von wenigen Knallerpartien mal abgesehen), Und das sich das für einen Sender wie Sport1 dann rentieren soll, wundert mich schon. Aber vielleicht sind die Zahlen auch höher, weil Sport1 bundesweit sendet. Unsere Spiele waren ja nur in den Dritten Programmen.

Bin gerade zufällig über diesen Facebook-Beitrag von Frank Buschmann gestolpert. Irgendwie hat er ja schon Recht. Ich kopier den einfach mal hier rein:


"Ich lese gerade, dass wohl demnächst die Fußball Regionalliga im frei empfangbaren TV live übertragen wird. Klasse für Fans von Clubs wie Rot Weiß Essen zum Beispiel. Aber ist das der richtige Weg in der Sportberichterstattung in Deutschland? Was passiert mit der HBL, die bisher Dienstags lief? Da wird sich hoffentlich ein anderer fester Sendeplatz finden. Stefan Kretzschmar hat sich schon via Twitter begeistert gezeigt... Was sollen die Basketballer denken, bei denen die Euroleague keine Sendeplätze bekommt? Dies gilt für so viele Sportarten, mir als Sportverrücktem will das nicht in den Kopf! Das Argument bei Privatsendern sind dann oft die Einschaltquoten. Aber ist die Regionalliga wirklich so ein Renner? Ist es nicht irgendwann zu viel Fußball? Ich freue mich auch auf die Bundesliga, die europäischen Wettbewerbe, die WM, ist doch klar! Warum ich das schreibe? Weil sich unglaublich viele Menschen bei mir gemeldet haben und nicht verstehen wollen, warum Sabine Lisickis Erfolg in Wimbledon denn nicht im Free TV zu sehen war. Weil keiner der Sender es bezahlen wollte. Sky hat zugegriffen. Da darf man dem Bezahlsender keinen Vorwurf machen. Aber man darf schon mal fragen, was da bei ARD und ZDF eigentlich los ist! Den großen Fußball picken sie sich für viel Geld, aber andere Ereignisse fallen außerhalb der olympischen Spiele komplett aus! Und die Privaten? Die stehen noch viel mehr unter Quotendruck, da darf man nur bedingt auf Änderung hoffen. Schade auch, dass wohl viele Zuschauer wirklich nur beim Fußball anschalten. Große Sportereignisse sind übrigens leider sehr teuer, das darf man nicht vergessen. Wenn demnächst allerdings am Donnerstag die Bezirksliga der Fußballer live übertragen wird, dann fange ich doch als Zierfischzüchter auf Mallorca an..."

von ravanelli - am 02.07.2013 17:28
Die Einschaltquoten werden denke ich besser sein, einfach weil Sport 1 das im Rahmen der anderen Fußballsendungen besser promoten kann.

Was Buschmann angeht, hat er sicher recht, dass die anderen Sportarten im TV unzureichend vertreten sind. Allerdings sehe ich da ebenfalls ARD und ZDF in der Pflicht. Sport 1 geht's um Quote, und wenn RW Essen in Liga 4 bessere Quoten verspricht, als THW Kiel in der Bundesliga da wird halt Essen gezeigt.
Ich frage mich eh schon länger, warum es keine Sportspartenkanal der öffentlich rechtlichen Sender gibt?!?

von BSer - am 03.07.2013 10:45
Der WDR, SWR und NDR sind doch de facto genauso wie Sport1 bundesweit zu empfangen. Ich muss allerdings sagen, dass ich bei den 3.Liga-Spielen letztes Jahr, die ich gesehen hatte, mehr so auf Verdacht auf den Sender-Homepages nachgesehen hatte, ob da etwas live übertragen wird. Von Promotion keine Spur! Da wird Sport1 sicher aktiver sein. Wie hoch die Zuseherquote sein wird, dürfte allerdings zunächst einmal höchst spekulativ sein. Frage ist natürlich, was der Spaß den Sender kostet: ich bezweifle, dass die Vereine etwas bekommen - warum auch? Die eventuellen Mindereinnahmen durch geringere Zuschauereinnahmen werden durch geschickte Vertragsgestaltung mit den Sponsoren ("...für jede Live-Übertragung bei Sport1 bekommen wir x € zusätzlich...") überkompensiert. Was kostet den Sender so eine Übertragung? Welche Werbeeinnahmen sind möglich (wenn ich das auf dem dringend zu überarbeitenden Werbebanner, das der BSer gepostet hat, richtig deute, plant man mit rund 75 min Rahmenprogramm, also Werbung) ? Keine Ahnung. Aber wenn alle Stricke reißen, und der Sender dringend Quote braucht: einfach Bayern II zeigen!

Ich muss leider sagen, dass ich von Buschmanns Beitrag eigentlich fast nichts zustimmen möchte. Im einzelnen:

Was soll das mit der Handball-Bundesliga? Die HBL will für die Übetragungsrechte eine gewisse Geldsumme und liefert dafür einen Gegenwert. Und der ist gelinde gesagt auf dem Niveau eines Penny-Stocks: Die HBL ist durch einen Einzeldominator komplett zerstört, sämtliche mehr als 300 Ligaspiele sind - zumindest aus Sicht der Meisterschaftsfrage - eine komplette Farce. Warum sollte man sich so ein Spiel freiwillig, und dann auch noch in Gänze, ansehen? Auf den ersten Blick scheint das Problem zwar ganz analog zum dem der Fußball-Bundesliga zu sein, aber es scheint dann doch so zu sein, dass der THW Kiel nicht ganz so viele Lemminge hat, dass sich Übertragungen noch lohnen. Falls Sport1 also aus der HBL aussteigt, wäre das ein wunderbares Zeichen, wohin ungezügeltes Dominatortum führen kann...

Was soll das mit der Basketball-Europaliga? Auch die kostet Geld. Und so weit ich weiß, sind deutsche Mannschaften in diesem Wettbewerb schon beinahe absurd erfolglos. Und der deutsche Zuschauer will deutsche Erfolge (vergleiche hierzu den schon widerlichen Championsleague-Hype (Fußball) diese Frühjahrs). Die wenigen, die tatsächlich deutsche Niederlagen zu sehen bereit sind, werden im ZDF durch zahlreiche Guido-Knopp-Weltkriegs-Dokus bestens bedient. Es besteht also noch kein Bedarf an entsprechendem Basketball im TV. Allerdings gibt es seit kurzem in der Basketball-Bundeliga ein Mitglied, das über wahrhaftig traumhafte finanzielle Mittel verfügt, so dass auch hier die europäische Herrschaft mittelfristig erlangt werden kann.

Was soll das Gerede mit der Lisicki? Hätten ARD und ZDF sich tatsächlich die Wimbledon-Rechte gesichert, was Buschmann ja scheinbar anregt, und die deutschen Tennisspieler wären in der ersten Wimbledon-Woche wie üblich gestorben wie die Fliegen, wäre das Kosten-Quote-Verhältnis desaströs gewesen. Hier wird unter Kenntnis des Ergebnisses argumentiert - mindestens im Sport völlig indiskutabel (wenn ich jedesmal wüsste, wie die Kugel im Roulette fällt, bräuchte ich keinen Tag mehr zu arbeiten...)

von Currywurst-Fan - am 03.07.2013 16:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.