Es geht schon wieder loooossss!

Startbeitrag von SCP-FaFF am 19.07.2013 11:34

Morgen geht es endlich wieder los! Heimspiel gegen Burghausen. Eigentlich ein passender Gegner um in eine erfolgreiche Saison zu starten.

Selten zuvor, war ich so zuversichtlich was unsere Rolle in der nächsten Saison angeht. Ich gehe nicht davon aus, dass wir aufsteigen oder Topfavorit sind, aber ein wesentlich schlechteres Abschneiden als letzte Saison kann ich mir momentan nicht vorstellen.

Ich erwarte wieder 4-5 Mannschaften, die bis zum Ende um den Aufstieg spielen werden. Neben Preußen sehe ich besonders Heidenheim, Leipzig und Chemnitz auf den vorderen Plätzen. Heidenheim hat sich sicherlich nicht verschlechtert und kennt das Gefühl "Aufstiegsfavorit" zu sein schon seit Jahren. Leipzig hat eine junge und hungrige Mannschaft, deren genaue Qualität viele (mich eingeschlossen) nicht 100%ig einschätzen können. Wenn die bis zum Winter dran bleiben, "geht" da bestimmt auch noch was an Verstärkungen. Chemnitz hatte letzte Saison weniger Punkte geholt als erwartet und hat sich noch einmal (namhaft) verstärkt.

Wehen-Wiesbaden möchte mal wieder oben anklopfen und hatte letzte Saison das Problem gefühlte 90% der Spiele unentschieden gespielt zu haben. Aber irgendwie glaube ich wieder nicht an eine konstante Runde der Hessen. Saarbrücken und Osnabrück mussten aus verschiedenen Gründen reichlich umbauen. Sicherlich können die bei guten Saisonstart überraschen, an eine dauerhafte Führungsrolle glaube ich bei beiden nicht. Ähnliches gilt für Rostock, Erfurt und Halle, obwohl diese sich nur punktuell verstärkt haben. Dazu sehe ich in 2. Reihe noch die Wundertüte Duisburg, Regensburg (kann ich gar nicht einschätzen) und die II. Mannschaft von Stuttgart sowie Holstein Kiel. Aus dieser Gruppe können sicherlich 1-2 Mannschaften positiv überraschen......

Eher weiter unten liegen bei mir Elversberg, Dortmund II, Stuttgarter Kickers, Darmstadt, Burghausen und Unterhachingen.

Antworten:

Spaßvogel, du siehst uns also nicht als Aufstiegsfavorit, glaubst aber auch nicht, dass wir schlechter abschneiden als letztes Jahr. Dann bleibt ja nur noch der erneute 4. Platz...

Ich sehe uns auf dem Papier ehrlich gesagt schon als einen der Aufstiegskandidaten – alleine aufgrund der Tatsache, dass wir kaum wichtige Spieler abgegeben haben und im Gegenzug einige (zumindest nominell) sehr gute dazubekommen haben. Heidenheim sehe ich als Top-Favoriten. Bei Leipzig wird viel davon abhängen, wie schnell die Truppe in der neuen Liga zurechtfindet. Sicher ist es für uns auch kein Nachteil, dass wir direkt am 2. Spieltag gegen die spielen müssen. Und Wehen und Chemnitz kann ich null einschätzen, bin aber sehr dafür dass die irgendwo im Mittelfeld landen, weil die mir auf den Sack gehen...;-)

von ravanelli - am 19.07.2013 11:54
Es gibt für mich einen riesengroßen Favoriten mit Heidenheim.

Münster hatte ich zunächst nicht so auf der Rechnung, weil ich mir dachte, dass die so eine gute Saison nicht wiederholen können. Auch mit dem Eindruck des letztlich unglücklichen Endes. Aber ich schätze schon, dass die Preußen ein Aufstiegskandidat sind. Die Mannschaft gehalten und gut dazu gekauft.

Dann hoffe ich noch auf Chemnitz, die ja auch das Ziel Aufstieg ausgerufen haben.

Tja, und an Leipzig führt wohl leider kein Weg vorbei.

Außerdem sind wohl noch Saarbrücken und evtl. Wehen zu beachten. Osnabrück sehe ich eher im Mittelfeld, Duisburg im unterem Mittelfeld.

Als Absteiger sehe ich Elversberg, Burghausen und leider auch Hansa Rostock

von SCVe-andi - am 19.07.2013 12:56
Wollte damit sagen, dass wir jetzt nicht der Überfavorit sind, wie vor 3-4 Jahren in der Regionalliga. Klar stehen wir als Tabellenvierter bei fast allen Trainern zwangsläufig auf dem Zettel, insgeheim trauen uns aber (wie Andi) viele nicht eine Wiederholung der Vorsaison zu, da gegen uns vom 1. Spieltag an anders gespielt wird, wie im vergangen Jahr.

Vieles wird vom Saisonstart mit relativ leichtem Auftaktprogramm (alle Aufsteiger, Burghausen, Erfurt und Unterhachingen zu Hause) abhängen. Hoffe auf 15 Punkte nach 7 Spieltagen und einem schönen Derby gegen die lila-weissen Heulsusen....

von SCP-FaFF - am 19.07.2013 15:26
Erstmal Glückwunsch nach Münster zum sehr gelungenen Saison-Auftakt. Ich habe nur die Zusammenfassung im SWR gesehen, aber da erschien mir der SCP ja sehr dominant gewesen zu sein. Ähnliches liess auch der Kommentator durchblicken.
Wie ich bereits angekündigt hatte, weilte ich heute Nachmittag bei den Stukis gegen Erfurt. Endstand 0:1 durch einen unsagbar dämlichen Handelfmeter in der 88. Minute. Soweit das Wesentliche.
Aber: was für ein fürchterliches Gegraupe. Stuttgart bemüht, aber absolut ohne Durchschlagskraft nach vorne. Ab der Strafraumgrenze ging da gar nichts. Dazu schlampige und unpräzise Standards, die man ja bräuchte, wenn man aus dem Spiel heraus schon nix zustande bringt. Das erinnert mich fatal an die Amtszeit von Massimo Morales in Düsseldorf. Die Mannschaft steht bei eigenem Ballbesitz hinten viel zu tief, wodurch keine Dominanz im Mittelfeld aufgebaut werden kann, weil die Anspielpunkte fehlen. Also wird die Murmel bei Balleroberung fast jedesmal planlos nach vorne gedroschen. Und wenn man dann keinen Knipser hat, schiesst man eben auch kein Tor. 3€ ins Phrasenschwein. Wenn die sich nicht gewaltig steigern, bekommen sie heftige Schwierigkeiten.
Von Erfurt war übrigens gar nix zu sehen, ausser, dass sie teilweise ganz schön hingelangt haben (Marco Engelhardt!). Den Elfer hat Nils Pfingsten-Reddig sehr souverän verwandelt. War der nicht auch mal in BS? Irgendwie klingelts bei dem Namen in meinen hinteren Gehirnlappen.
Aber das Wetter war gut und ich hatte nette, kompetente Begleitung. Immerhin.

Übernächstes WE geht´s dann zu Sonnenhof-Grossaspach vs Waldhof. BW-Liga. Ich hab ein bisschen Angst. Nicht vor Waldhof, vor dem zu erwartenden Niveau...

von Stollentroll - am 20.07.2013 18:30
Großaspach spielt wieder in der Oberliga? Haben die nicht vor kurzem noch in der Spitzengruppe der Regionalliga mitgemischt?

Von unserer Seite war das heute ein durchaus viel versprechender Auftakt. Klar, wir hatten mit Burghausen wahrscheinlich eher einen der schwächeren Vertreter als Gegen, aber das Spiel der Mannschaft war schon teilweise echt sehenswert. Der Piossek von Osnabrück scheint eine echte Verstärkung zu sein.

Scheiße, ich kann jetzt doch nicht nach Leipzig wie eigentlich geplant. Geht mir total auf den Sack. Stattdessen muss ich zum Polo (hört sich geil an, was?). Allerdings nicht zum Spaß, sondern zum arbeiten...

von ravanelli - am 20.07.2013 19:30
Mein Fehler: Sonnenhof-Großaspach - SVW = RL Südwest.
Sorry!

Warst Du schonmal beim Polo? Ich will Dich ja nicht verschrecken, aber das ist so ziemlich das langweiligste Stück Sport, das ich jemals gesehen habe. Dagegen ist Synchronschwimmen ein Spannungsfeuerwerk.
Ziel dieses Spiels ist es, dass die wohlsituierten Zuschauer ihre dicken Karren möglichst wirkungsvoll vorzeigen können und mit ihren übermässig geschminkten, aber meist leider bereits zenitüberschrittenen Damen auf einem Acker flanieren.
Aber vielleicht gefällt´s Dir ja. Silberrücken sind da jedenfalls reichlich vertreten... ;o)

von Stollentroll - am 21.07.2013 00:21
Wie gesagt: Ich arbeite da. Es gibt in Münster seit 10 Jahren so ein Poloturnier, das mittlerweile zu den größten Veranstaltungen in Deutschland zählt. Aber du hast natürlich Recht: Im Normalfall zählt Polo zu den Sportarten mit dem höchsten Snob-Faktor überhaupt. Das Witzige ist allerdings, dass die Spieler oft ganz anders drauf sind und auf diesen Schicki-Micki-Scheiß überhaupt keinen Bock haben. Ich habe jetzt für die Zeitung, die anlässlich dieses Turniers erscheint einige Spieler und einen Schiedsrichter interviewt und das waren durch die Bank echt sympathische Jungs. Die freuen sich echt, wenn da mal mehr Zuschauer sind, die wegen dem Sport da sind und nicht um Networking zu betreiben.

von ravanelli - am 21.07.2013 10:12

Re: Nils Pfingsten-Reddig

Zitat
Stollentroll
Den Elfer hat Nils Pfingsten-Reddig sehr souverän verwandelt. War der nicht auch mal in BS? Irgendwie klingelts bei dem Namen in meinen hinteren Gehirnlappen.
Nils war bei unseren Sportfreunden, damals hatte er aber noch keinen Doppelnamen. Er erzielte etwa den vorentscheidenden Treffer im "Abstiegsendspiel" gegen Kaiserslautern II in der Saison 06/07.

Von uns ging Nils zu Kickers Emden, weiter nach Offenbach, derzeit ist er eben beim orthographisch korrekten RWE. Wahrscheinlich kennst Du ihn aber noch eher aus seiner Zeit beim Wuppertaler SV.

Bei der Eintracht war er nie, im Gegenteil, das Fußballspielen hat er bei Hannover 96 gelernt!

von Beorn - am 22.07.2013 08:11

Re: Nils Pfingsten-Reddig

Auf jeden Fall hat er zusammen mit Jan-Ingwer Callsen-Bracker den dämlichsten Doppelnamen :-)

von SCVe-andi - am 22.07.2013 09:20

Re: Nils Pfingsten-Reddig

Zitat
SCVe-andi
Auf jeden Fall hat er zusammen mit Jan-Ingwer Callsen-Bracker den dämlichsten Doppelnamen :-)
Dann kontere ich aber mal mit Henning große Macke vom BV Cloppenburg ... ;)

von Beorn - am 22.07.2013 09:49

Re: Nils Pfingsten-Reddig

Jonas Erwig-Drüppel *kopfschüttel*

von Ottster - am 22.07.2013 18:52

Re: Nils Pfingsten-Reddig

bei dem ist auch noch der Vorname dämlich: Wer bitte schön nennt sein Kind 'Ingwer'?
War da ein Standesbeamter in der Geburtsurkunde zu blöd um IngMAR zu schreiben???

von MircoPB1976 - am 24.07.2013 11:10

Jan-Ingwer Callsen-Bracker

Zitat
MircoPB1976
bei dem ist auch noch der Vorname dämlich: Wer bitte schön nennt sein Kind 'Ingwer'?
War da ein Standesbeamter in der Geburtsurkunde zu blöd um IngMAR zu schreiben???
Ingmar und Ingvar bzw. Ingwer sind zwei verschiedene Vornamen, da war gar keiner zu blöd. Ingmar ist eher schwedisch, Ingvar, als Ausgangsform von Ingwer, eher dänisch und norwegisch. Jan-Ingwer Callsen-Bracker kommt aus einem Dorf bei Schleswig, da liegt die dänische Namensvariante näher. In der Ecke leben ja etliche Deutschdänen, vom Namen her könnte er selbst einer sein.

Allerdings muss auch ich beim Namen Ingwer eher an das Gewürz denken ... ;)

von Beorn - am 25.07.2013 07:31

Sabine. Pfingsten-Würzburg von Braunschweig

Habe den Namen in der BS - Zeitung gelesen: Sabine. Pfingsten-Würzburg von Braunschweig. Hat wohl ein Buch über "Betreuung weiblicher Prostituierter, dargestellt am Beispiel der Beratungsstelle für Sexuell Übertragbare Erkrankungen im Braunschweiger Gesundheitsamt" geschrieben.

Der Nachname Pfingsten scheint wohl doch nicht so einmalig zu sein.

von Dodo_BS - am 27.07.2013 18:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.