Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Beorn, Stollentroll, MircoPB1976, Tesla, SCVe-andi, NRW-Radler, ravanelli

Die beste 4. Liga der Welt :-)

Startbeitrag von SCVe-andi am 26.07.2013 06:56

Heute fällt in der Regionalliga West der Startschuss und wenn man sich die Teams so anschaut, dann kommt man zum Schluss, dass es eine richtig geile Saison werden könnte - und der kleine SC Verl mittendrin.

Alemannia Aachen, RW Essen, RW Oberhausen, Fortuna Köln, SG Wattenscheid, KFC Uerdingen, SF Siegen, dazu die neureichen von Viktoria Köln und natürlich SF Lotte. Dann die Underdogs Lippstadt, Verl, Wiedenbrück und Velbert und leider ein paar Zeitvertretungen.

Auf diese Saison bin ich echt gespannt - für den SCV kann das Ziel nur Klassenerhalt heißen, wenn man sieht wie die Gegner sich hochrüsten.

Antworten:

Lippstadt und Wiedenbrück sehe ich gar nicht als Underdogs! Wiedenbrück traue ich eine einstellige Platzierung zu, durchaus auch eine gute, und Lippstadt ist für mich kein Abstiegskandidat.

Wir starten am Samstag in Lotte als klare Außenseiter, mal sehen, ob wir dort erneut so untergehen wie in der letzten Saison.

Viktoria sehe ich als klaren Meisteschaftskandidaten, noch solch eine Saison wie die letzte werden die nach meiner Erwartung nicht hinlegen. Lotte hat sich noch einmal gut verstärkt und wird auch den Weggang von Walpurgis verkraften. Zumal ich glaube, dass auch Yildirim ein solches Team führen kann.

Ob Fortuna Köln sich ebenfalls wieder an der Spitze festsetzen kann, mal gucken, ich traue es ihnen grundsätzlich schon zu. RWE, RWO, SG09, KFC und SFS werden meines Erachtens allesamt nicht um die Meisterschaft mitspielen, wir auf gar keinen Fall! Auch Alemannia Aachen muss sich erst einmal finden, ein Name allein bedeutet in dieser Liga noch gar nichts.

Schöne Abstiegskandidaten wären die Zweitvertretungen aus Leverkusen, Köln, Bochum und Düsseldorf. Sehr gern auch Velbert!

Bei erneut fünf Absteigern wird der Klassenerhalt in dieser Saison eine ganz heisse Sache werden. Da kann ich mir vorstellen, dass es auch Teams treffen wird, die sich selbst gar nicht unten sehen!

Sehr schön, dass es wieder losgeht!

von Beorn - am 26.07.2013 07:23
Mit Underdogs meinte ich eher den "kleinen Namen" im Haifischbecken ;-)

Ich sehe hier ja den SC Wiedenbrück vor Ort und muss auch sagen, dass da sehr ordentlich gearbeitet wird und das Potential sehr gut ist. Allerdings hat man zwei namhafte Abgänge zu verzeichnen.

Lippstadt hingegen sehe ich schon als Abstiegskandidat


PS: Der Stadionkeller von RWE steht übrigens unter Wasser und laut Reviersport (allerdings eine extrem schlechte Quelle) soll sogar die Absage des Spiels im Raum stehen

[www.reviersport.de]

Oberpeinlich. RWE bzw. die klamme Stadt bauen ein niegelnagelneues Stadion und dann wieder Probleme mit Wasser. Das Spiel gegen den SCV mutierte Anfang des Jahres ja auch zur Wasserschlacht, weil die Drainage nicht funktionierte.

von SCVe-andi - am 26.07.2013 08:02
Frage an die RL-Experten:
unsere Profis werden ja nächste Woche im DFB-Pokal gegen Wiedenbrück ran müssen.
Wie sind die denn so einzuschätzen? Stärken, Schwächen, Einzelkönner?

von Stollentroll - am 26.07.2013 09:18
Die Stärke der Wiedenbrücker ist das Kollektiv *pling* und der Trainer Theo Schneider! Wiedenbrück war letzte Saison schon quasi abgestiegen, als Schneider die Mannschaft übernommen hat. Keine neuen Spieler und trotzdem eine grandiose Aufholjagd. Hut ab.

Die beiden besten Spieler sind in die Türkei und zu Preußen Münster gewechselt. Große "Stars" hat der SCW nicht geholt. Man will in der RL nochmal im Mittelfeld landen, was ich auch realistisch finde. Einen richtig herausragenden Akteur haben die meiner Meinung nach jetzt nicht.

Vor zwei Jahren haben die in der ersten Runde auch im Gütersloher Heidewald gegen den FC aus Köln gespielt. Da hat man gemerkt, dass Wiedenbrück tierisch nervös war - das 3:0 für Köln war eher zu niedrig. Nun ist Wiedenbrück gefestigter, aber ich denke, dass das für die Fortuna doch kein Problem werden sollte. Fantechnisch (akkustisch natürlich sowieso) wird das ein Heimspiel für Düsseldorf.

von SCVe-andi - am 26.07.2013 09:27
ich sehe uns schon als mitfavoriten an. Wir haben mit Knappmann und langlitz uns hervorragend verstärkt.und haben offensiv sogar luxusproblem das ein Koep evt. sogar auf der bank sitzen muss. Schwachpunkt wird unsere Innen verteidigung sein, da habe ich mich schon gewundert on. Die Schwäche der letzten Saison war ja das wir keine erfahrenen Arschlöcher in der Mannschaft hatten, die in der lage waren die Mannschaft zu führen, dies ist jetzt eigentlch anders geworden insofern schätze ich uns wesentlich stärker ein als letzte Saison.

von Tesla - am 26.07.2013 11:25
Zitat
SCVe-andi
Die Stärke der Wiedenbrücker ist das Kollektiv *pling* und der Trainer Theo Schneider! Wiedenbrück war letzte Saison schon quasi abgestiegen, als Schneider die Mannschaft übernommen hat. Keine neuen Spieler und trotzdem eine grandiose Aufholjagd. Hut ab.

Die beiden besten Spieler sind in die Türkei und zu Preußen Münster gewechselt. Große "Stars" hat der SCW nicht geholt. Man will in der RL nochmal im Mittelfeld landen, was ich auch realistisch finde. Einen richtig herausragenden Akteur haben die meiner Meinung nach jetzt nicht.

Vor zwei Jahren haben die in der ersten Runde auch im Gütersloher Heidewald gegen den FC aus Köln gespielt. Da hat man gemerkt, dass Wiedenbrück tierisch nervös war - das 3:0 für Köln war eher zu niedrig. Nun ist Wiedenbrück gefestigter, aber ich denke, dass das für die Fortuna doch kein Problem werden sollte. Fantechnisch (akkustisch natürlich sowieso) wird das ein Heimspiel für Düsseldorf.
Wiedenbrück habe ich als ganz unangenehm zu spielende Mannschaft erlebt. Wie Andi bereits richtig geschrieben hat, die haben keine herausragenden Individualisten, aber insgesamt sind die taktisch gut eingestellt, machen wenige Fehler, haben inzwischen ein eingespieltes Team. Im Westfalenpokalfinale sollen sie Arminia Bielefeld mehr oder weniger ebenbürtig gewesen sein und eher unglücklich verloren haben.

Hier mal die Einschätzung eines sehr fußballerfahrenen Bekannten, der das Spiel gesehen hat:
Zitat

Ligakonkurrent SC Wiedenbrück hatte Arminia Bielefeld gestern vor voller Hütte beim Endspiel um den Krombacher-Pokal am Rande einer Niederlage. Ich war beeindruckt vom variablen Offensivspiel und der Laufleistung der gesamten Mannschaft.

Klar, dass die Bielefelder ihr Trainingslager noch in den Knochen hatten, aber wenn nach dem Spiel ihr Torwart als bester Mann ausgezeichnet wurde, sagt das einiges.

Das wird für uns am 31.8. keine leichte Aufgabe. Theo Schneider hat da seit Amtsübernahme richtig gute Arbeit geleistet.


von Beorn - am 26.07.2013 11:47
So, nach drei (naja, fast drei) Spieltagen mal ein erstes kleines Fazit:

Lotte spielt so stark wie von mir erwartet, Heimsiege gegen uns und die Wiedenbrücker, bei Viktoria einen Punkt geholt.

Schalke II gut gestartet, vor allem offensiv kommt von denen einiges, in jeder bisher gespielten Partie mindestens zwei Tore.

Aachen mit gutem Start, gestern abend aber mit der ersten Niederlage und gleich zwei Platzverweisen. Ob die sich im Lauf der Saison oben halten werden?

Die sportlich abgestiegenen Kölner mit zwei Siegen das Überraschungsteam der ersten Spiele, doch jetzt von Fortuna II unsanft gebremst worden.

Die ausgeglichen gestarteten Teams werden erfreulicherweise von uns angeführt, was aber nur eine Momentaufnahme ist. Es sind ja doch noch recht viele Mannschaften mit nur einem oder zwei Spielen, da wird sich sicher noch einiges verändern.

Erstaunlich schwacher Start von Wiedenbrück, der Pokalsieg hat sich im Ligaalltag bislang noch nicht bestätigt. Und VfL Bochum II, die in der letzten Saison noch richtig gut gespielt haben, mit einem Katastrophenstart. Da scheinen die Systemumstellung und der personelle Umbruch noch für Probleme zu sorgen. Vor einem Vierteljahr verloren wir gegen die auf eigenem Platz mit 0:5, das Hinspiel 1:2. Doch beim 4:0 in der Lohrheide waren die kleinen Bochumer wirklich eine Nummer zu klein, auch die Leihgaben aus dem Profikader änderten nichts daran.

Einen ganz anderen Eindruck hinterliess bei mir Mönchengladbach II, die spielten richtig guten Fußball. Doch Viktoria Köln spielte gegen sie wohl ihre Stärken aus.

Generell finde ich das Liganiveau gut. Das ist schon in der letzten Saison teilweise recht guter Fußball gewesen, den ich in vielen Spielen gesehen habe. Ob die Liga insgesamt besser ist als andere Regionalligen, das lässt sich nur schwer vergleichen. Doch waren meine Eindrücke aus Besuchen von Spiele anderer Ligen (Bayern, Südwest) schon von der Art, dass ich dachte: "Die sind nicht besser als der Durchschnitt unserer Liga!" Aber auch das sind natürlich nur unzusammenhängende Eindrücke. Trotzdem denke ich schon, dass die Regionalliga West eine sportlich hochwertige Liga ist. Hoffentlich gelingt es dieses Jahr, den Meister auch in die 3. Liga zu entsenden!

von Beorn - am 13.08.2013 11:37
Ich finde Aachen krass:
Vor wenigen Jahren noch gegen Dortmund und Bayern und im Europapokal und nun verlieren die in Lippstadt, die ihrerseits vor zwei Jahren noch gegen unsere U23 gespielt haben ...

Gegenteil Duisburg: Da tragen die vor 4 Wochen noch symbolisch ihren Club zu Grabe, und dann laufen die plötzlich im Pokal als 3. Ligist mit ner Mannschaft gegen uns auf, von der Regensburg froh gewesen wäre, diese letztes Jahr als 2. Ligist gehabt zu haben ...

Wird vieles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird ...

von MircoPB1976 - am 13.08.2013 18:58
Zitat
Tesla
ich sehe uns schon als mitfavoriten an .... insofern schätze ich uns wesentlich stärker ein als letzte Saison.
Ich mag ja nicht widersprechen, aber in der letzten Saison startete RWE mit zwei Siegen in Oberhausen und Verl, gewann fünf der ersten sechs Spiele und gewann zu Hause im Saisonverlauf gegen Bayer II und Viktoria Köln mit jeweils 4:0.

In dieser Saison sieht es zumindest am Anfang anders aus ...

Und Raphael Koczor hat sich mit den Essener Zuschauern angelegt und gelb-rot gesehen? Mal sehen, ob uns das in zwei Wochen ebenfalls gelingt. Wenn Rapha sich nicht schwer geändert haben sollte, und es sieht nicht danach aus, dann wird er übernächsten Freitag entweder halten wie ein Held oder total am Rad drehen ...

von Beorn - am 14.08.2013 09:02
Einfach keine Ahung was mit der Mannschaft los ist...
Auch in Düsseldorf Sieg wieder leichtfertig verschenkt...
Erste HZ übertrieben gesagt Bundesligamäßig gespielt hochverdient 2:0 dann 2te HZ war so als ob da eine andere Mannschaft auf dem Platz stand, da hat dieselbe Mannschaft auf einmal Kreisligafussball geboten und fehler gemacht da würde man selbst mich für auslachen....
Das ide Mannschaft spielen kann deutet sie immer wieder an, auch heute, aber bisher hat Wrobel da irgendwie noch nicht geshcafft ein vernünftiges System zu finden. Er will den selben Fussball spielen wie noch mit avici aber die Leute haben wir einahc nicht mehr auch gerade jetzt wo der soukuou verletzt ausfällt. Und seine Auswechslungen verstehe ich auch nicht....
Wieso wechselt der Knappi aus und lässt ihn nicht mit Köpi zusammenspielen? Der Köpi kann doch perfekt hinter knappi spielen ein sturm wo jeder Gegner Angst vor hat. Unser Hauptproblem ist z.z. einfahc die Umschaltung im Mittelfeld, sobald der Gegner da schneller spielt stellen die sich an als ob sie noch nie fussball gespielt hätten und lassen sich überrumplen wie die letzten Anfänger...

von Tesla - am 17.08.2013 19:34
Nach dem dritten Spiel bereits "Wrobel raus"-Rufe? Und das von mehr als nur einigen wenigen? Auch wenn es dieses Hetz- und Stänkerblatt "RS" ist, welches sich da sofort drauf gestürzt hat, Wrobel ging ja selbst darauf ein, dass der Block sich auf ihn eingeschossen hatte.

In Düsseldorf (also bei der ersten Mannschaft) wird ein eigener Spieler nach einem Fehler im dritten Saisonspiel derart fertiggemacht dass er weinend vom Platz geht, in Essen kriegt der Trainer ebenfalls bereits im dritten Saisonspiel Lack vom Umfeld. Sehe nur ich allein auch darin einen der Gründe, warum Vereine wie Greuther Fürth, FSV Frankfurt, VfR Aalen, Wehen-Wiesbaden, 1. FC Heidenheim oder die Sportfreunde Lotte erfolgreicher sind als etliche Westvereine?

von Beorn - am 19.08.2013 08:23
Lieber Uwe,

ich muss hierzu was klarstellen:
Tobi Levels ist keinesfalls aufgrund der Pfiffe während des Spiels gegen ihn weinend vom Platz gegangen, sondern erst nach den lautstarken Pro-Levels Reaktionen aus den Support-Blöcken nach dem Schlußpfiff. Da haben den an sich knüppelharten Verteidiger dann wohl doch etwas die Emotionen übermannt.
Was aber selbstverständlich nichts an der Schändlichkeit der hochnotpeinlichen Pfiffe gegen einen eigenen Spieler ändert.
Levels mag technisch etwas limittiert sein, aus Gladbach stammen und sich Karneval beim Feiern in der (Düsseldorfer!) Altstadt im Gladbach-Trikot erwischt haben lassen. Trotzdem ist er ein Teil dieser Mannschaft. Und wie man an den Reaktionen seiner Mitspieler nach den Geschehnissen deutlich erkennen konnte, ein durchaus beliebter und respektierter.
Man munkelt übrigens in Fankreisen, dass der Absatz an Levels-Leibchen im Fanshop seit vergangener Woche sprunghaft angestiegen ist. Eine coole Reaktion, wie ich finde.
Und damit ist dieses Thema hoffentlich erstmal erledigt. Spielt er heute Abend gut (übrigens erneut als IV) und F95 bekommt mal kein Gegentor sowieso...

von Stollentroll - am 19.08.2013 10:53
Danke schön für die Richtigstellung! Denn das kam in den Medien entweder nicht so klar herüber oder ich habe es einfach falsch verstanden.

von Beorn - am 19.08.2013 11:05
Jaja, die lieben Medien. Die Wahrheit ist ja auch weitaus unspektakulärer als wäre er, einem Zusammenbruch nahe, laut schluchzend vom Platz gegangen. Welchem gestandenen Profi passiert denn sowas?
Und wenn man sich ein wenig mit der Persönlickeit von Tobi Levels auseinandersetzt, kann man sich eine solche Situation erst recht nicht vorstellen. Der ist schon eher so der Typ furchtlose Kampfsau...

von Stollentroll - am 19.08.2013 11:55
Ein Jammer, dass die Wahrheit immer so kompliziert sein muss. Und dabei hattet ihr es mit der Story vom Profi, der von den eigenen Fans gemobbt wird bis er heult sogar bis in den englischen "Guardian" geschafft...

von ravanelli - am 19.08.2013 15:08
Gegentore zu vermeiden ist ja eher misslungen ...

von Beorn - am 20.08.2013 05:38
Kann man wohl sagen.
Und Levels war alles andere als unschuldig daran.
Bin mal auf kommenden Sonntag gespannt...

von Stollentroll - am 20.08.2013 06:30
Er hat allerdings immerhin unser Tor vorbereitet. Passiert ihm jetzt auch eher selten...

von NRW-Radler - am 20.08.2013 22:10
Fand den Sport1 Kommentar gestern ziemlich daneben. Das war ja so, als würde man gerade zu drauf warten, dass ihm ein Fehler unterläuft ...

von MircoPB1976 - am 20.08.2013 23:47
Diesbezüglich ist meine Erwartungshaltung gegenüber Sport 1 0,000.
Das ist die Sportbild des TV und gleichzeitig der FC Bayern Huldigungs-Sender.
Erwartest Du da wirklich sachliche Analyse?
Da geht´s nur um Sport-Voyeurismus und den rollenden Rubel.

Btw.: hat jemand von Euch schon mal ein paar Minuten (länger hält ein normaler Mensch das auf keinen Fall aus) der neuen Serie 'Fantausch' gesehen?
Meine Fresse ist das ein hohler Dreck. Ich frage mich, wie man sich als *hüstel* Fan nur für sowas hergeben kann. Normalerweise müsste die alle zusammen (vor und hinter der Kamera) noch im Moment der Ausstrahlung der Blitz beim Scheissen treffen.
Unglaubliches Unterschichten-TV.

von Stollentroll - am 21.08.2013 11:40
Hab es sporadisch geschaut. Wenn man sarkastisch sein will, muss man natürlich sagen, dass es für Sport1 ein Glücksfall war, dass das Schalke Urgestein Catweazel genau zum Zeitpunkt der Dreharbeiten die Hocke gemacht hat ...

Werde die anderen Folgen (Diese Woche soll wohl Bayern / Hannover) kommen, nicht mehr schauen, außerdem ist ein Fantausch zwischen Bayern und Hannover wohl eher uninteressant. Zwar mag niemand die Bayern, aber im Grunde genommen stehen die beiden sich doch neutral gegenüber ...

von MircoPB1976 - am 21.08.2013 12:00
Ist der Fantausch Düsseldorf-Köln eigentlich schon gelaufen? Würde ja zu gerne wissen, wie sich unsere beiden Düsseldorfer da geschlagen bzw. verbogen haben.
Nur für ein paar Minuten, versteht sich...

von NRW-Radler - am 21.08.2013 20:13
Nein. Nur BVB/Schalke

von MircoPB1976 - am 21.08.2013 20:48
Um einmal wieder zum Thema zu kommen und etwas über die beste 4. Liga der Welt zu schreiben:

Gestern Abend habe ich eine Halbzeit lang den besten Fußball gesehen, den ich von einem Team in unserer Liga seit langer Zeit gezeigt bekommen habe!

Viktoria Köln hat sich unter Wollitz taktisch und spielerisch ungemein entwickelt. Ich habe sie defensiv noch nie so stark gesehen, da wurde exzellent verschoben, der ballführende Gegner wurde bereits tief in der anderen Hälfte attackiert, ein Aufbauspiel wirksam unterbunden und nahezu alle Kopfballduelle gewonnen. In der ersten Viertelstunde liess uns Viktoria keine Luft zum Atmen, war bereits in unserer Hälfte derart präsent, dass wir kaum dort hinaus kamen. Der Führungstreffer hochverdient!

Doch bereits in der ersten Halbzeit stellte Viktoria das Offensivspiel zunehmend ein, in der zweiten Hälfte wurde der knappe Vorsprung nur noch verwaltet. Und genau das macht für mich den Unterschied zu einem echten Spitzenteam aus. Die besten Individualisten, läuferisch und spielerisch besser als nahezu jedes andere Team der Liga, aber überheblich. Und das rächte sich gestern.

In der 92. Minute ein weiter Ball in den Strafraum, plötzlich ein kollektiver Aufschrei: Ein absoluter Blackout eines Abwehrspielers, der den Ball ohne jede Not klar und deutlich mit der Hand spielte! Es folgten bange Momente, bis sich dann unser engagiertester Spieler des Abends, Innenverteidiger Leon Binder, den Ball zurechtlegte. Binder gegen Koczor, den ehemaligen Mannschaftskollegen, zwei Jahre lang spielten beide in unserem Team. Als dann der Ball wuchtig geschossen im Netz landete, brach das Leimbachstadion in totale Ekstase aus! Einen solchen Torjubel habe ich zuletzt vor zwei Jahren beim wunderbaren Sieg in Uerdingen erlebt. Dieser Ausgleich in der Nachspielzeit setzte so viele Emotionen frei wie schon lang nicht mehr erlebt. Denn eigentlich war die dritte Heimniederlage in Folge gegen die Viktoria schon beschlossene Sache.

Im Fantreff ist es anschliessend hoch her gegangen und es wurde auch spät. :cheers: Jetzt sitze ich hier immer noch mit schwerem Kopf und kriege das Grinsen nicht aus dem Gesicht, wie wir der Viktoria noch den Sieg genommen haben ... ! :D

von Beorn - am 24.08.2013 12:27
so stark fand ich viktoria auch nicht, gute einzelspieler aber keine mannschaft hätten wir uns da nicht so dämlich angestellt (u.a. elfer verschossen) hätte man die locker bezwungen

von Tesla - am 24.08.2013 13:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.