Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fussi und mehr
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
MircoPB1976, Beorn, NRW-Radler, Replica, SCP-FaFF

Es gibt Wochenenden ...

Startbeitrag von MircoPB1976 am 23.11.2013 23:46

Da ist Fußball ein Arschloch ...
Gestern die Scheiße in Sandhausen, jetzt die Niederlage im sog. Spitzenspiel, was spätestens seit Dienstag Abend keins mehr war ...

Und der Judas schießt das wegweisende Tor.
Tja, solche Geschichten schreibt eben nur der Fußball, und dafür lieben wir ihn.
Dumm halt, wenn es den eigenen Verein trifft, aber auch das gehört dazu.

Drauf gepfiffen. Heute ging es um nichts, außer darum, ob Bayern mit x oder x+3 Punkten Vorsprung deutscher Meister wird, was zählt ist Dienstag Neapel ...

Insgesamt war ich heute - unter den gegebenen Voraussetzungen - zufrieden: Die neue Notabwehr wird in der Liga ihren Mann stehen. Natürlich blöd, wenn die Feuertaufe direkt gegen den Topfavoriten statt findet, aber sie wird ihren Job machen, und den Rest wird die Offensive kompensieren.

Unter die ersten drei und damit wieder in die CL wird man in jeden Fall kommen. Und darauf kommt es an.

Antworten:

Für mich bleibt hauptsächlich die Pressekonferenz mit Brummelschnute Klopp in Erinnerung, der mir immer mehr auf den Sack geht! "Warum hat Mario solche Tore so selten bei uns geschossen, z.B. damals 2011 in Marseille?"......HEULSUSE! Zieh dir deine Pöhler-Mütze nen bißchen tiefer ins Gesicht und geh Werbung machen!

von SCP-FaFF - am 27.11.2013 13:04
Albern, das Tor war doch nichts besonderes.
Einfach mal drauf gehalten, das sollte man von jedem Profi erwarten können.
Es war nun mal dummerweise ausgerechnet ER, der da stand.
Wie gesagt, so ist Fußball ...

von MircoPB1976 - am 27.11.2013 17:58

Und es gibt auch Wochenenden ...

... an denen man nicht mehr so sicher ist, ob der BVB die direkte Qualifikation zur Champions League tatsächlich so einfach holen wird!

Gegen die drei Spitzenmannschaften Bayern, Leverkusen und Mönchengladbach hat man in der Hinrunde kein einziges Tor geschossen, alle drei Spiele gingen verloren. Und auch beim aktuellen Tabellenfünften gab es eine Niederlage. Immerhin hat man das immens wichtige Heimspiel gegen Neapel gewonnen und am Mittwoch in Marseille alle Trümpfe in der Hand.

Die Bayern sind in der Bundesliga leider das Maß der Dinge. Es ist ätzend, aber eben nicht zu ändern. Bezeichnend, dass sie nur gegen einen Abstiegskandidaten und gegen den direkten Verfolger bislang Punkte abgegeben haben.

Für Dich Mirco dürfte es derzeit immerhin eine Genugtuung sein, dass der SC Paderborn, und das ist doch der Hauptverein, derzeit wieder in der Spur ist. Auch wenn es natürlich ein trügerischer Mittelfeldplatz ist, so gerade mal fünf Punkte besser als die Bielefelder auf dem ersten Abstiegsplatz. Andererseits, die Punkte hätte Fortuna Düsseldorf derzeit wohl auch ganz gern!

Unser Spiel gegen RWE ist ja leider Xaver zum Opfer gefallen, völlig zu Recht! Donnerstagnachmittag lag hier nicht eine Schneeflocke, Donnerstagabend drehte sich kaum noch ein Rad, da habe ich für den Weg von der Uni nach Hause über eine Stunde gebraucht. Sonst vielleicht ein Viertelstündchen.

In der Nacht waren dann gleich mal zehn Zentimeter Neuschnee gefallen, nasses, schweres Zeug. Die beste Art, einen verschissenen Tag zu beginnen, ist, nach dem Aufstehen eine Stunde lang die nasse Rotze zu schippen. Da an dem Tag das übliche LKW-Mikado auf der A45 abgehalten wurde (Es ist in jedem Winter immer das gleiche Bild auf der Sauerlandlinie! Scheißtrucks!) bin ich mit der Bahn nach Bochum gefahren. Die Hinfahrt war sogar recht angenehm, dafür habe ich auf der Heimfahrt den Zug in die Hölle erwischt! (Und jetzt alle mitsingen: Hölle, Hölle, Hölle ...)

Eine bis auf den letzten Stehplatz ausgefüllte Bahn mit besoffenen Glühweinassis aus irgendwelchen Sauerlandkäffern, in denen ich nicht als Bild an der Wand hängen möchte! Und wenn es in der Hölle, Hölle, Hölle irgendeine Musik geben sollte, dann Discofox! Weil es doch nichts schöneres gibt als Andrea Berg und DJ Ötzi in voller Lautstärke abzuspielen. Dazu noch schreiende Babys und giggelnde Weiber, direkt von der Hühnerfarm - ein Traum ... :mad:

Die einzig normalen Fahrgäste waren die Türken aus Würdühl und die Russen aus Plettenberg, die vom Shoppen kamen. Und das will schon was heissen. :rolleyes:

Endlich zu Hause angekommen sprang die Karre erst mal nicht an, weil die wohl komplett durchgefeuchtet war. Knatternd wie ein Traktor bin ich auf die Stadtautobahn, irgendwann ging es dann.

Nee, ÖPNV ist einfach nichts für mich!

Dafür haben die Terminplaner uns das Heimspiel gegen Essen auf den 21. Dezember gelegt. Von mir aus, versauen wir eben denen an dem Tag die Weihnachtsfeier! :cool:

von Beorn - am 09.12.2013 15:18

Re: Und es gibt auch Wochenenden ...

Wir Dortmunder sind Realist genug, um die aktuelle Lage einschätzen zu können:
Aktuell gehen wir auf dem Zahnfleisch. Man hat zwar als erste Elf eine europäische Topmannschaft, aber natürlich nicht so viel Kohle, wie die Buyern, die sich 2 - bis 3 nahezu gleichstarke Mannschaften leisten können. Die Spieler, die da jetzt ausfallen, da sagt der Pep 'So f*ckinmg what ...', denn letztendlich kann er nicht mehr als 11 Spieler aufstellen, und die 11, die dann derzeit übrig bleiben, die sind auch nur - wenn überhaupt - um Nuancen schwächer ... Wie gesagt: SO F*CKING WHAT ...

Was Dortmund betrifft, Mittwoch irgendwie das Ding in Marseille gewinnen und dann noch das mit allerletzter Kraft das Heimspiel gegen Hertha.
Für Samstag beim SAP Werksteam sage ich schon mal ne Niederlage voraus ...

Jetzt aber kommt das große ABER:
Die Winterpause steht vor der Tür, und zum Rückrundenstart werden beim BVB wieder einige Leute mehr an Bord sein, und dann mache ich mir wegen Gladbach bestimmt nicht in die Hose - Vielleicht später, aber JETZT nicht ...

Ich weiß nicht, wieviel und ob du Gladbach - Dortmund gesehen hast, aber in diesem Spiel hatte Gladbach noch mehr Glück, als im Heimspiel gegen Nürnberg, als der FCN ein Tor nicht anerkannt bekommen hat, und einen Elfmeter verweigert bekommen hat ...

Naja, und Leverkusen jetzt war der ähnlich falsche Zeitpunkt wie für das Bayernspiel, aber die Verlierer sind die deutschen Fußballfans, die Spitzenspiele sehen, die keine echten Spitzenspiele mehr sind, auf Grund der Masse an Ausfällen.

Ihr dürft halt beim BVB eins nicht vergessen: Da fliegt Niemanden was zu, das ist alles knallharte Arbeit, und wenn da Spieler ausfallen, dann unterliegt man da den ganz normalen Gesetzen, den alle unterliegen - außer halt den Bayern, wie ich bereits geschrieben habe.

Eher noch anders: wenn in Dortmund 3 Leute ausfallen, dann fällt da ca. 10 mal so viel Potential aus, wie als wenn in Freiburg 3 Spieler ausfallen. Und das alles geht mit ein. Sie sind halt Menschen und keine Götter, die hast du im Steuerparadies München ...

-------------------------------------------------------------------------------------

Zum SCP:

Nach der Hinrunde steht man mit 23 Punkten nun im Soll, allerdings musste dieser Sieg aber dafür auch noch zwingend her.
Interessant: Vor dem letzten Spieltag gab es nur eine Mannschaft, die weniger Torschüsse zugelassen hatte: Kaiserslautern, allerdings gingen viele dieser Torschüsse gravierende Böcke voraus, so dass diese zu den meisten Gegentoren der Liga geführt haben ...

Heißt im Umkehrschluss: Wenn man an diesem Kopfproblem arbeitet, sind in der Rückrunde vielleicht 3-5 Punkte mehr drin, denn immerhin stellt man die zweitbeste Offensive der Liga.

Das Potential jedenfalls ist ausreichend, sollte man dennoch absteigen, ist es die fehlende Effektivität, so wie gestern: Zur Halbzeit 80% Ballbesitz, und es steht nur 2:2, das ist natürlich zu wenig ...

von MircoPB1976 - am 10.12.2013 00:53

Re: Und es gibt Wochentage ...

Dann gratuliere ich doch mal recht herzlich! Der BVB hat unter Druck standgehalten und mit dem Siegtreffer sogar die Gruppe gewonnen. Und das trotz der Ausfälle und gegen Arsenal und Napoli, nicht schlecht!
Für Freunde der Fünfjahreswertung waren das ja gleungene Abende. Alle vier Teilnehmer aus der Bundesliga haben die Gruppenphase überstanden, das bringt die wichtigen Bonuspunkte für das Erreichen der Achtelfinals.

Insbesondere den Schalkern haben ja viele nach der mühsamen Qualifikation gegen Saloniki gar nichts zugetraut. Das haben sie dann aber noch ganz überzeugend hingekriegt, auch wenn es gegen Chelsea zwei Niederlagen gab.

Ich habe gar nicht gewusst, dass Bayer Leverkusen zuletzt im Jahr 2002 ein Auswärtsspiel in der Champions League gewonnen hat. Dann haben sie sich jedenfalls einen guten Zeitpunkt ausgesucht, um diese Serie zu beenden.

Die Dominanz der großen Verbände ist aber weiter angewachsen. Je vier Teams aus England und Deutschland, drei aus Spanien. Italien nur mit einem der drei Teams weiter, ebenso Frankreich. Russland, Griechenland und die Türkei sind noch mit jeweils einem Team dabei. Keine Teilnehmer mehr aus Portugal, den Niederlanden und der Ukraine. Da geht meines Erachtens die Schere schon sehr weit auseinander!

Ganz schade finde ich das schwache Abschneiden meiner Celts in diesem Jahr! Letztes Jahr noch im Achtelfinale, diesmal nur einen einzigen Sieg geholt. Grumpf! :(

von Beorn - am 12.12.2013 10:04

Re: Und es gibt Wochentage ...

Das die Celtics nichts reißen würden, hätte dir spätestens nach dem peinlichen Quali-Hinspiel in Qaragahndy (oder wie auch immer die heißen) klar sein sollen.

Ja, mit Dortmund bin ich echt Happy, vor allem, dass es dann sogar noch zum Gruppensieg gereicht hat. Leid tun mir die Neapel Spieler: Mit 12 Punkten ausscheiden, da muss man sich doch echt verarscht vorkommen, wenn man sieht wie z.B. St. Petersburg oder auch zwei andere deutsche Mannschaften weitergekommen sind ...

Aber Schalke scheint einige Gönner in der UEFA sitzen zu haben, die diesem Club wohlgesonnen ist, anders lässt sich nicht erklären, wie ein Qualifikant(!), der sich gerade eben so qualifiziert hat, besser gesetzt ist, als der Vizechampion ...
Naja, drauf geschissen, ist ja gut gegangen :-)

Nach dem Gruppensieg hoffe ich jetzt auf St. Petersburg oder Piräus, mit denen außerdem noch ne Rechnung offen ist ...

PS: Krass die zwei falschen Abseitsentscheidungen gestern. Dem BVB hätten sie fast das Genick gebrochen und welche andere ich meine, brauche ich nicht zu sagen, oder ... ? ;-)

von MircoPB1976 - am 12.12.2013 12:01

Re: Und es gibt Wochentage ...

Zitat
anders lässt sich nicht erklären,


Das lässt sich ziemlich eindeutig mit der Uefa-Fünf-Jahres-Wertung erklären, bei der Schalke eben noch mehr Punkte gesammelt hat, als Dortmund, die noch Spielzeiten in der Wertung hatten, bei der sie gar nicht dabei waren oder in der ersten Quali-Runde des Uefa-Cups rausgeflogen waren.

Inwieweit damit aktuelle Stärken abgebildet werden steht auf einem anderen Blatt, aber das ist ein sehr grundsätzliches Problem (siehe WM-Auslosung)

von Replica - am 12.12.2013 18:50

Re: Und es gibt Wochentage ...

Zitat
Beorn

Die Dominanz der großen Verbände ist aber weiter angewachsen. Je vier Teams aus England und Deutschland, drei aus Spanien. Italien nur mit einem der drei Teams weiter, ebenso Frankreich. Russland, Griechenland und die Türkei sind noch mit jeweils einem Team dabei. Keine Teilnehmer mehr aus Portugal, den Niederlanden und der Ukraine. Da geht meines Erachtens die Schere schon sehr weit auseinander!


Und das eigentlich Erstaunliche ist dabei, dass alle deutschen Mannschaften auf eine englische Mannschaft getroffen ist, die also in allen diesen Gruppen die Plätze 1 und 2 unter sich ausgemacht haben - wohingegen in den anderen vier Gruppen immerhin 6 Nationen weiter gekommen sind.

von NRW-Radler - am 12.12.2013 19:59

Der BVB und Schalke im Fünfjahresvergleich

Zitat
Replica
Zitat
anders lässt sich nicht erklären,


Das lässt sich ziemlich eindeutig mit der Uefa-Fünf-Jahres-Wertung erklären, bei der Schalke eben noch mehr Punkte gesammelt hat, als Dortmund, die noch Spielzeiten in der Wertung hatten, bei der sie gar nicht dabei waren oder in der ersten Quali-Runde des Uefa-Cups rausgeflogen waren.

Inwieweit damit aktuelle Stärken abgebildet werden steht auf einem anderen Blatt, aber das ist ein sehr grundsätzliches Problem (siehe WM-Auslosung)
Nehmen wir einmal die internationalen Auftritte des BVB bis zum Erreichen des Champions League-Finales in dieser Saison:

08/09: In der ersten Runde schied der BVB gegen Udinese Calzio aus. Schalke überstand diese, kam in die Gruppenphase, wurde dort aber nur Letzter. Trotzdem: Vorteil Schalke

09/10: Der BVB und Schalke nahmen nicht teil.

10/11: Der BVB erreicht die Gruppenphase der Euro-League, scheidet aber als Dritter aus. Schalke tritt in der Chamions League an, gewinnt seine Gruppe und kommt bis ins Halbfinale. Sehr klarer Vorteil für die Schalker!

11/12: Der BVB spielt in der Champions League, wird aber in der Gruppe nur Vierter und verpasst damit auch die Europa League. Schalke tritt in dieser an, gewinnt klar die Gruppe und kommt bis ins Viertelfinale. Auch für diese Saison holt sich Schalke einen klaren Vorteil.

12/13: Schalke und der BVB gewinnen beide ihre Gruppen in der CL, Schalke scheidet allerdings im Achtelfinale aus, während der BVB bekanntlich das Finale erreicht.

Replica hat mit seiner Antwort recht: Es wird mehr als nur eine Spielzeit bewertet, um den UEFA-Clubkoeffizienten zu ermitteln. Und da hat Schalke bis zur letzten Saison einfach einen klaren und auch belegbaren Vorteil. In der aktuellen Runde ist der BVB bislang ein wenig besser, da sie ihre Gruppe gewonnen haben und auch mehr Punkte holten.

Es gibt in der Wikipedia eine gute Seite zum Koeffizienten und zur Fünfjahreswertung. Da kann man sich das bei Interesse genauer anschauen. Bitte hier lang!

Eine Korrektur muss ich aber doch noch bringen: In den letzten Jahren hat der BVB an keiner Qualifikationsrunde teilgenommen!
Gemeint war wahrscheinlich die Saison 08/09, mit dem unglücklichen Ausscheiden im Elfmeterschießen in Udine. Dies war aber bereits die 1. Runde, die Qualifikationen fanden zuvor statt. An dieser nahm damals aus der Bundesliga Hertha BSC teil.

von Beorn - am 12.12.2013 23:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.