Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
CultureClub
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
whis42per, Hoffeldkatze, -Togomir-

verständnis

Startbeitrag von whis42per am 17.02.2006 16:09

Schauspieler greift Kritiker bei Theaterpremiere an
Frankfurt/Main (dpa) - Aufruhr im Theatersaal: Bei der Premiere eines Theaterstücks in Frankfurt hat ein Schauspieler einen Kritiker tätlich angegriffen. Der Darsteller Thomas Lawinky habe gestern abend den Kritiker der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» von der Bühne aus beschimpft, ihm den Notizblock entrissen und aus dem Raum gewiesen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Oberbürgermeisterin Petra Roth forderte die Entlassung des Künstlers. Dessen Verhalten sei ein Angriff auf die Pressefreiheit und unverzeihlich.


ich versteh den schauspieler!!!!
:-)

erstens gehen einem diese ständig kritzelnden statt zuschauenden klugscheißer eh in jeder premiere auf den zeiger...
fürs klatschen hinterher sind sie sich grundsätzlich auch zu fein...
dann sprechen sie sich bei der premierenfeier gerne miteinander ab, was und wie sie schreiben werden...
und bei der kritik selber greifen sie oft genug daneben.

das war kein angriff gegen die pressefreiheit, das war ein angriff gegen einen kotzbrocken!
:-)

Antworten:

Zitat
whis42per
das war kein angriff gegen die pressefreiheit, das war ein angriff gegen einen kotzbrocken!
:-)


Sehe ich auch so wie beim beim Prügel-Prinzen.

Gruß Togo

von -Togomir- - am 17.02.2006 17:28

ich versteh den schauspieler!!!!
:-)

erstens gehen einem diese ständig kritzelnden statt zuschauenden klugscheißer eh in jeder premiere auf den zeiger...
fürs klatschen hinterher sind sie sich grundsätzlich auch zu fein...
dann sprechen sie sich bei der premierenfeier gerne miteinander ab, was und wie sie schreiben werden...
und bei der kritik selber greifen sie oft genug daneben.
das war kein angriff gegen die pressefreiheit, das war ein angriff gegen einen kotzbrocken!
:-)

naja jeder Berufsgruppe hat eben ihre Ekel- und Risikofaktoren,
damit muss man eigentlich schon auch anders umgehen können, ein Verkäufer kann ja dem Kunden auch nicht die Ware ins Gesicht werfen oder ein Anwalt seinen Mandanten rausschmeißen - und wenn der ihn noch so sehr nervt
allerdings mag schon mancher schwer verrissene Schauspieler frei nach Heinrich Heine geseufzt haben: "Ach! wenn sie doch Herzen hätten!"
so wie ich manchmal, wenn ich stinkreichen Typen Steuererklärungen erstellen muss, damit sie dann NOCH ein paar Tausender am Staat vorbeiziehen bzw. ihren Erben ersparen können....
oder Togo wenn ihm ein Unsympath erster Güte erklärt, ER dürfe ganz sicher im absoluten Halteverbot stehen.....
Ist nirgendwo anders.....

von Hoffeldkatze - am 17.02.2006 17:50
>>>so wie ich manchmal, wenn ich stinkreichen Typen Steuererklärungen erstellen muss, damit sie dann NOCH ein paar Tausender am Staat vorbeiziehen bzw. ihren Erben ersparen können....
oder Togo wenn ihm ein Unsympath erster Güte erklärt, ER dürfe ganz sicher im absoluten Halteverbot stehen.....
Ist nirgendwo anders.....

stimmt...aber deshalb haben die, die dann doch mal ihre fassung fassung sein lassen und ihrem herzen luft machen, oft meine sympatie...
und noch öfter...
mein verständnis!
:-)



von whis42per - am 17.02.2006 18:26
[
stimmt...aber deshalb haben die, die dann doch mal ihre fassung fassung sein lassen und ihrem herzen luft machen, oft meine sympatie...
und noch öfter...
mein verständnis!

dann müsste man auch Verständnis für die Typen haben die ihrem Herzen Luft gemacht und die dänische Botschaft angezündet haben....für die war das auch völlig logisch und nachvollziehbar!
nee, ein bestimmtes Maß an Contenance muss schon sein
grade bei öffentlichen Personen wie Schauspielern....
es sei denn man macht es wie ein gewisser Herr Palmer und ohrfeigt öffentlich einen Freund um über den sofort entstandenen Eklat ein unliebsames Mandant loszuwerden und einen irre gut bezahlten Job in der Wirtschaft annehmen zu können

von Hoffeldkatze - am 17.02.2006 19:01
>>>>dann müsste man auch Verständnis für die Typen haben die ihrem Herzen Luft gemacht und die dänische Botschaft angezündet haben....für die war das auch völlig logisch und nachvollziehbar!

ne.
das ist für mich eben weder logisch, noch nachvollziehbar.
und vor allem überhaupt nicht zu vergleichen.

der arme mime, der vom kritiker sicher nicht nur schlecht kritisiert, sondern gestern abend in seiner arbeitsausübung gestört und behindert wurde, hat ja nicht den bundestag oder auch nur die frankfurter allgemeine abgefackelt, er hat lediglich einem menschen, der ihm verständlicherweise und nicht zum ersten male gewaltig auf den keks ging, dieses auf (zugegeben nicht korrekt zivilisierte) art klar gemacht.

wenn ein moslem dem karikaturisten eine reingesemmelt oder zumindest seinen bleistift zerbröselt hätte, dafür hätte ich vielleicht auch noch verständnis gehabt!

>>>nee, ein bestimmtes Maß an Contenance muss schon sein
grade bei öffentlichen Personen wie Schauspielern....

ein gewisses maß gerne.
bei mangelndem benehmen und mangelnder kompetenz anderer auch irgendwqie öffentlicher personen, kann man allerdings m. E. nicht nur seine contenance auch mal verlieren, man darf das sogar!

>>>>es sei denn man macht es wie ein gewisser Herr Palmer und ohrfeigt öffentlich einen Freund um über den sofort entstandenen Eklat ein unliebsames Mandant loszuwerden und einen irre gut bezahlten Job in der Wirtschaft annehmen zu können

das hingegen finde ich nun wieder nur zum göbeln!





von whis42per - am 17.02.2006 19:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.