männer trösten(?)

Startbeitrag von whis42per am 02.07.2002 14:56

bei kahn am sonntag hat man es ja auch gesehen....
nix ist schwerer, als deprimierte männer trösten....

da wird zwar offensiv und unübersehbar gelitten...aber trostversuche, die womöglich auch noch mit berührungen einhergehen....bitte nicht!
man(n) ist in tiefster seele ja schließlich doch indianer....

also, rücksichtnahme ist gefordert, aber bitte kein mitleid...oder wenn mitleid, dann bitte kein betüdeln...oder wenn betüdeln, dann bitte sachlich....

"seufz"

männer!!

Antworten:

whis42per schrieb:

Zitat

bei kahn am sonntag hat man es ja auch gesehen....
nix ist schwerer, als deprimierte männer trösten....

da wird zwar offensiv und unübersehbar gelitten...aber
trostversuche, die womöglich auch noch mit berührungen
einhergehen....bitte nicht!
man(n) ist in tiefster seele ja schließlich doch indianer....

also, rücksichtnahme ist gefordert, aber bitte kein
mitleid...oder wenn mitleid, dann bitte kein betüdeln...oder
wenn betüdeln, dann bitte sachlich....

"seufz"

männer!!............



....... und Uschi´s :D
denn da nimmst du mir meine Depri-Tröstanleitung geradeweg aus dem Mund... ;)



von Uschi Sonntag - am 02.07.2002 16:44
>>>>....... und Uschi´s
denn da nimmst du mir meine Depri-Tröstanleitung geradeweg aus dem Mund...


ja, aber uschis gehören in die kategorie "frauen" und die leiden einfach anders...
da ist das mit dem trösten oder eben gerade nicht-trösten viel einfacher!!!
;-)



von whis42per - am 02.07.2002 16:47
whis42per schrieb:

Zitat


da ist das mit dem trösten oder eben gerade nicht-trösten
viel einfacher!!!


Daran sieht man, dass ihr doch nicht so kompliziert seid, wie manchmal behauptet wird. Eben primitiver... ;-)

Gruß Togo

von Togomir - am 03.07.2002 07:24
whis42per schrieb:



Männer trösten


>>>>> geht doch ganz einfach: ihm für ne halbe Stunde die Kinder vom Leib halten, ihn das machen lassen, was er gerade möchte und am besten noch ein eiskaltes Bier kredenzen. Achja, und ihm sagen, daß Schwiemu immer noch nicht angefragt hat, wann sie endlich für ne Woche zu Besuch kommen darf.

Wo ist Problemo???

Gruß
Caro

von Caro - am 03.07.2002 10:24
Caro schrieb:

Zitat

whis42per schrieb:



Männer trösten


>>>>> geht doch ganz einfach: ihm für ne halbe Stunde die
Kinder vom Leib halten, ihn das machen lassen, was er gerade
möchte und am besten noch ein eiskaltes Bier kredenzen.
Achja, und ihm sagen, daß Schwiemu immer noch nicht angefragt
hat, wann sie endlich für ne Woche zu Besuch kommen darf.

Wo ist Problemo???

Gruß
Caro


Also: auf die Schwiemu und das Bier verzichte ich, die "Kinder" sind sowieso aus dem Haus, aber der Rest..... Aber Hallo! Das tröstet ungemein (:-))))))



von KarlHeinz - am 03.07.2002 10:42
KarlHeinz schrieb:



Also: auf die Schwiemu und das Bier verzichte ich, die
"Kinder" sind sowieso aus dem Haus, aber der Rest..... Aber
Hallo! Das tröstet ungemein (:-))))))


>>>> Irgendwie ahnte ich schon, daß das missgedeutet werden könnte von den Männern hier :rolleyes:

Also, die halbe Stunde, die er für sich hat, findet selbstverständlich zu Hause statt, unter den gestrengen Augen der Gattin.
An was hattest Du denn jetzt nur gedacht, Karl-Heinz ??? :D

Gruß
Caro

von Caro - am 03.07.2002 11:15
>>>Daran sieht man, dass ihr doch nicht so kompliziert seid, wie manchmal behauptet wird. Eben primitiver...

wir sind weder besonders kompliziert, noch primitiv...
wir sind vielschichtig....
aber vor allem sind wir so nett, es euch einfach leicht zumachen...wenn wir wollen.
;-)



von whis42per - am 03.07.2002 13:44
>>>>> geht doch ganz einfach: ihm für ne halbe Stunde die Kinder vom Leib halten, ihn das machen lassen, was er gerade möchte und am besten noch ein eiskaltes Bier kredenzen.


wenn ich nichts mache, was über das normalprogramm hinausgeht, wo soll denn da der trost sein????
;-)



von whis42per - am 03.07.2002 13:58
>>>Also, die halbe Stunde, die er für sich hat, findet selbstverständlich zu Hause statt, unter den gestrengen Augen der Gattin.
An was hattest Du denn jetzt nur gedacht, Karl-Heinz ???

ich vermute, zum beispiel an (mindestens) eine halbe stunde zuhause MIT der gattin???
;-))

(übrigens finde ich, eine halbe stunde machen dürfen, was er will, und das auch nur im trostfall und unter kontrolle, spricht nun doch für eine erstaunlich strenge erziehung deinerseits!!:-)



von whis42per - am 03.07.2002 14:05
whis42per schrieb:

Zitat

>>>Also, die halbe Stunde, die er für sich hat, findet
selbstverständlich zu Hause statt, unter den gestrengen Augen
der Gattin.
An was hattest Du denn jetzt nur gedacht, Karl-Heinz ???

ich vermute, zum beispiel an (mindestens) eine halbe stunde
zuhause MIT der gattin???
;-))

(übrigens finde ich, eine halbe stunde machen dürfen, was er
will, und das auch nur im trostfall und unter kontrolle,
spricht nun doch für eine erstaunlich strenge erziehung
deinerseits!!:-)


>>>>> Ja, klar - das muss sein - Männer, die Chefs sind, müssen zu Hause an die Leine genommen werden, damit sie nicht ausrasten.
Da muss man schon aufpassen....da darf man nicht nachlässig sein...

Gruß
Caro


von Caro - am 03.07.2002 18:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.