Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
CultureClub
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
whis42per, Hoffeldkatze

finanzamt :-(

Startbeitrag von whis42per am 09.12.2002 12:24

oh mann...
diese woche fängt gut an!

da rafft man sich am probenfreien tag bei arktischen temperaturen frühmorgens auf, um auf dem finanzamt die steuerkarte ändern zu lassen....
ein jedes jahr aufs neue beglückender vorgang mit wartezeit im flur und mehr oder weniger freundlich motivierten finanzbeamten...
immerhin war der vorgang selber jahrelang im nu erledigt....meine mitgebrachte schul-oder studiumsbescheinigung wurde garnicht benötigt, die änderung umgehend eingetragen, fertig!
nicht so heute morgen...
da sitzt nun eine neue mitarbeiterin im sogenannten service(haha!!)-zimmer...
und die braucht nun plötzlich einen bitte zuhause auszufüllenden antrag und eine studienbescheingung...
auf die anmerkung, nun sei es doch seit jahren ohne gegangen, die lakonische antwort "da haben sie eben glück gehabt"...
und das argument "ich habe ja hier keine akte von ihnen"...
erstaunte nachfrage meinerseits "sie haben was nicht???"
antwort "naja, hier unten".
soll das heißen, ich muß diesen ganzen quatsch ausfüllen und morgen nochmal da vorbei, nur weil die dame nicht in der lage ist, durch eine einfache fingerübung auf der tastatur ihres pc's einblick in meine aktenlage zu nehmen und unschwer festzustellen, daß sich meine tochter sichtlich mitten im studium befindet? was ich ja beim einreichen der lohnsteuerklärung demnächst dann eh noch einmal nachzuweisen habe....

manchmal ahnt man, woran dieser staat wirklich krankt!!!!!

Antworten:

whis42per schrieb:

Zitat

oh mann...
diese woche fängt gut an!

ein jedes jahr aufs neue beglückender vorgang mit wartezeit
im flur und mehr oder weniger freundlich motivierten
finanzbeamten...

Whis, du hättest sie einfach EINSCHICKEN sollen!!!! Die Service-Abteilungen der FA's kannste nämlich in der Sammelpfeife rauchen. Nix wie Stress. Der Service besteht nur darin den Sachbearbeitern das Schlimmste - den Kontakt mit dem Steuerzahler - abzunehmen und den Steuerzahlern die Belege der Steuererklärungen nach kurzer Prüfung zurückzureichen um die Papierflut in den Büros einzudämmen.....

immerhin war der vorgang selber jahrelang im nu
erledigt....meine mitgebrachte schul-oder
studiumsbescheinigung wurde garnicht benötigt, die änderung
umgehend eingetragen, fertig!

da haste aber Glück gehabt, die Stuttgarter hätten dir das NIE ohne Bescheinigung eingetragen......

nicht so heute morgen...
da sitzt nun eine neue mitarbeiterin im sogenannten
service(haha!!)-zimmer...
und die braucht nun plötzlich einen bitte zuhause
auszufüllenden antrag

kleiner Tipp: du darfst ruhig darauf bestehen den Antrag im Service-Zimmer auszufüllen mit der Begründung, du könntest dir nicht nochmal extra freinehmen.....es kann dich niemand zwingen, den Stuhl im Servicezimmer zu verlassen bevor du zufrieden stellend bedient wurdest!!

auf die anmerkung, nun sei es doch seit jahren ohne gegangen,
die lakonische antwort "da haben sie eben glück gehabt"...

das stimmt, du hast echt Glück gehabt, siehe oben.....


von Hoffeldkatze - am 09.12.2002 16:15
>>>da haste aber Glück gehabt, die Stuttgarter hätten dir das NIE ohne Bescheinigung eingetragen......


ich lasse die steuerkarte für 2003 ändern....und das im winter 2002....
der beleg, den ich zu dem zeitpunkt für das studium meiner tochter habe, ist der vom wintersemester, welches im februar 2003 endet....
ich werde also so oder so bei der steuererklärung für 2003 nachweisen müssen, daß meine tochter im entscheidenden zeitraum studiert hat...

das ist doch völlig unlogisch!

und von der logik mal ganz abgesehen:

es würde das verfahren erheblich vereinfachen, wenn sich die mitarbeiter wenigstens einer behörde einig wären, wie denn nun verfahren wird...wenn sie es schon von amt zu amt nicht schaffen!
hanebüchen, wie das eine finanzamt gewisse dinge problemlos anerkennt und das 1000 m entfernte den steuerzahler wegen der gleichen punkte in endlose diskussionen verwickelt.

das ist doch lächerlich.
inkompetent, uneffizient und nervtötend!




von whis42per - am 09.12.2002 16:20
whis42per schrieb:

Zitat

>>>da haste aber Glück gehabt, die Stuttgarter hätten dir
das NIE ohne Bescheinigung eingetragen......


es würde das verfahren erheblich vereinfachen, wenn sich die
mitarbeiter wenigstens einer behörde einig wären, wie denn
nun verfahren wird...wenn sie es schon von amt zu amt nicht
schaffen!
hanebüchen, wie das eine finanzamt gewisse dinge problemlos
anerkennt und das 1000 m entfernte den steuerzahler wegen der
gleichen punkte in endlose diskussionen verwickelt.

das ist doch lächerlich.
inkompetent, uneffizient und nervtötend!

Das ist lediglich DEUTSCHE VERWALTUNG!!!b :D
aber da dran ist leider momentan nix zu ändern :rolleyes:, also muss man halt ein paar Tricks anwenden...z.B. ich telefonier beruflich mindestens dreimal täglich mit FA's und habs mir abgewöhnt, die Zentrale anzurufen, wenn ich keine DW-Nr. habe, sondern dann ruf ich irgendeine Durchwahl an, der Sachbearbeiter tut dann sein Möglichstes um mich wieder von der Strippe wegzukriegen......weil ich wanke und weiche nämlich nicht eher als bis er mich verbunden hat, seine freundliche Offerte "da wird grade gschprocha, darf ich Ihne die DW-Nr. gäbe?" wird immer mit einem entscheidenen "Noi danke, i wart grad gschwind, s wird ja net so lang daure" beantwortet, dann gehts plötzlich ratzfatz.....
bei so verfilzter Bürokratie muss man eben mit echt deutscher Sturheit vorgehen, dann läufts schon.....
und mal ehrlich WELCHE Bürokratie ist EFFIZIENT? Ich kenn keine......:D


von Hoffeldkatze - am 09.12.2002 18:02
>>>und mal ehrlich WELCHE Bürokratie ist EFFIZIENT? Ich kenn keine......

na, dann nix wie ran und ändern!! ;-)



von whis42per - am 09.12.2002 21:47
whis42per schrieb:

Zitat

>>>und mal ehrlich WELCHE Bürokratie ist EFFIZIENT? Ich kenn
keine......

na, dann nix wie ran und ändern!! ;-)

soll ich erst die vier Stuttgarter FA's oder lieber gleich die OFD abfackeln *überleg* :D


von Hoffeldkatze - am 10.12.2002 17:01
>>soll ich erst die vier Stuttgarter FA's oder lieber gleich die OFD abfackeln *überleg*

meinste echt, das wär die einzige möglichkeit??
ich dachte eigentlich mehr so an
vernetzung und software optimieren, arbeitsschritte reduzieren, in mitarbeiterausbildung investieren...
undenkbar??
wahrscheinlich...



von whis42per - am 10.12.2002 17:03
whis42per schrieb:

Zitat

>>soll ich erst die vier Stuttgarter FA's oder lieber gleich
die OFD abfackeln *überleg*

meinste echt, das wär die einzige möglichkeit??
ich dachte eigentlich mehr so an
vernetzung und software optimieren, arbeitsschritte
reduzieren, in mitarbeiterausbildung investieren...
undenkbar??
wahrscheinlich...

absolut undenkbar, das ganze ist derartig verfilzt, man kann diesen gordischen Knoten aus Vorschriften, Einschränkungen, Nichtqualifizierungen und daraus resultierender Arbeitsunlust eigentlich nur noch zerschlagen.....


von Hoffeldkatze - am 11.12.2002 15:40
>>>>>>absolut undenkbar, das ganze ist derartig verfilzt, man kann diesen gordischen Knoten aus Vorschriften, Einschränkungen, Nichtqualifizierungen und daraus resultierender Arbeitsunlust eigentlich nur noch zerschlagen.....

okay, dann schlag ich vor:

beamtenstatus abschaffen..
behörden auflösen..
nach neuen konzept einrichten...

würde wahrscheinlich weniger kosten und mehrarbeit verursachen, als das, was die filzigen behörden jährlich so verschlampen und verhudeln und vergeigen!

aber nutzt ja nix die träumerei...wer da sitzt, sitzt breit und lebenslänglich und hat immer alles schon immer so gemacht! :-(



von whis42per - am 11.12.2002 15:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.