Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
CultureClub
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
whis42per, -Togomir-, Hoffeldkatze, Cpt.Bligh, Frupf

nachttisch :-)

Startbeitrag von whis42per am 28.08.2005 18:11

inzwischen stehet auf meinem "nachttisch" vom duden übers universallexikon bis zu wörterbüchern englisch, französisch und italienisch fast alles, was der beste ehemann und ich so kurz nach mitternacht brauchen, wenn der computer schon aus ist und uns kurz vorm einschlafen die frage überkommt, woher eigentlich der ausdruck "bohei machen" kommt, was der substantielle unterschied zwischen sanft und mild sein könnte, oder wann das mittelalter begann.

(im nachttischchen herrscht ein buntes durcheinander aus kopfschmerztabletten und duftölen, handcreme und nähzeug, tagebüchern und nasentropfen, inklusive einer ersatzbirne für die obligatorische nachttischlampe;-))

habt ihr auch nachttische oder entsprechende ablagen neben der bettstatt?

und wenn ja...was befindet sich darin und darauf?

außer dem buch, das ihr gerade lest. und dem (radio)wecker. und der duftlampe. und dem untersetzer für die (schlaf)teetasse.
(und der brille, die es zum fernsehen braucht, wenn die kontaktlinsen raus sind. oder dem cd-player für die hörbücher zum einschlafen...oder...oder...;-))

Antworten:

whis42per schrieb:

Zitat



habt ihr auch nachttische oder entsprechende ablagen neben
der bettstatt?

und wenn ja...was befindet sich darin und darauf?


Nö, bei mir liegt alles auf dem Boden - Taschentücher, Nasenspray, Wasserflasche, Kataloge, Zeitungen, Bücher, Minzöl, ein Verhüterli für den Fall, dass die bessere Hälfte die Pille mal wieder vergessen hat... ;-)

Gruß Togo

von -Togomir- - am 29.08.2005 10:22
whis42per schrieb:

Zitat

inzwischen stehet auf meinem "nachttisch" vom duden übers
universallexikon bis zu wörterbüchern englisch, französisch
und italienisch fast alles, was der beste ehemann und ich so
kurz nach mitternacht brauchen, wenn der computer schon aus
ist und uns kurz vorm einschlafen die frage überkommt, woher
eigentlich der ausdruck "bohei machen" kommt, was der
substantielle unterschied zwischen sanft und mild sein
könnte, oder wann das mittelalter begann.
Also so spannende Probleme lösen wir eigentlich eher nicht im Bett....;)
aber...woher kommt Bohei machen???
ich verrat dir dafür auch woher der urfränkische Ausdruck "Passlatang" kommt


habt ihr auch nachttische oder entsprechende ablagen neben
der bettstatt?
und wenn ja...was befindet sich darin und darauf?

Darauf: Mehrere Bücher und Zeitschriften, je eine Lampe, der Radiowecker und sonst nix, es sei denn wir holen den kleinen CD-Player und lassen uns zum Einschlafen von Bach oder desgleichen berieseln (wobei es schon vorkam dass keiner das Ding mehr ausmachte...)
Darin: bei mir ziemlich viele Bücher und meine Medikamente
bei ihm eine stets wechselnde Anzahl von Büchern und sonst bloss Taschentücher


von Hoffeldkatze - am 29.08.2005 10:23
Hm.....

obendrauf: Meine Bücher (so ein bis drei), das Vorlesebuch für den Filius, Kassetten, Lampe, Radiowecker, Duftlampe, Flasche Wasser.....

Schubladen: Wildes Sammelsurium :D
Duftöle, Minzöl, Meerwasser-Nasenspray, Streichhölzer, Teelichter, TaTüs.....

unten: Rotlichtlampe, mehr Bücher



von Frupf - am 29.08.2005 10:28
>> wann das mittelalter begann.

von Cpt.Bligh - am 29.08.2005 11:08
>>>>Also so spannende Probleme lösen wir eigentlich eher nicht im Bett....

nicht, daß wir mit dieser absicht ins bett gehen würden...aber es kann dann vorkommen, daß wir gesprächsweise bei solchen problemen landen.;-)

>>>>aber...woher kommt Bohei machen???

ist eine verbindung aus "buh" und "hey" als erschrecklaute...also im sinne von viel lärm machen
ursprünglich wohl aus dem niederländischen rübergewandert. da gibt es nämlich auch noch das dazugehörige verb (poheien) und das substanstiv.


>>>>ich verrat dir dafür auch woher der urfränkische Ausdruck "Passlatang" kommt

und???



von whis42per - am 29.08.2005 13:30
>>>>Ehrlich gesagt ist mir so ne Frage noch nie in den Sinn gekommen. Und wenn doch, habe ich in dem Moment bestimmt nicht den richtigen Schinken zur Hand.

och, das war noch eine von den leichter zu lösenden fragen (zumal, wo jetzt die kleine nachschlagewerkreihe auf dem bewußten schränkchen steht!!).

aber das ist so mit diesen nach-mitternacht-fragen...die hat man sich alle noch nie gestellt...und man fragt sich vor allem, wieso eigentlich nicht.
;-)



von whis42per - am 29.08.2005 13:35
Ist ein Zebra denn jetzt weiß mit schwarzen Streifen oder schwarz mit weißen Streifen? ;)

von Cpt.Bligh - am 29.08.2005 14:09
>>>Ist ein Zebra denn jetzt weiß mit schwarzen Streifen oder schwarz mit weißen Streifen?

eher sowas wie: warum heißt das zebra eigentlich zebra.



von whis42per - am 29.08.2005 14:15
whis42per schrieb:



>>>>ich verrat dir dafür auch woher der urfränkische Ausdruck
"Passlatang" kommt

und???

"Ich mach das nicht zum Passlatang"
heisst ich mach das nicht zum Spass
kommt von "(faire) passer le temps"
und ist ein Geschenk unserer hugenottischen Einwanderer
genua wie "ich embetier dich nicht damit" heissen soll: "ich lass dich demit in Ruh"

von Hoffeldkatze - am 29.08.2005 15:38
>>>Ich mach das nicht zum Passlatang"
heisst ich mach das nicht zum Spass
kommt von "(faire) passer le temps"
und ist ein Geschenk unserer hugenottischen Einwanderer
genua wie "ich embetier dich nicht damit" heissen soll: "ich lass dich demit in Ruh"

jaja, die franzosen!
;-)
den napoleonischen truppen verdanken wir hier auch solche schönen sachen wie

fisemantenten (unsinn....von "visitez ma tente" :-))

und

aus der lamäng ( aus der hand, aus dem ärmel geschüttelt...von "la main" )



von whis42per - am 29.08.2005 21:22
whis42per schrieb:

Zitat

>>>>Also so spannende Probleme lösen wir eigentlich eher
nicht im Bett....


Neulich inner Nachtsschicht: "Und warum hast du ihr nu gevögelt?!" ....
Das kam aus der 5. Etage.
Da ein Nachbar offenbar keine Antworten gebrauchen konnte und Ruhe wollte, hat er uns gerufen und auch ins Treppenhaus gelassen.
Ruhe gabs, Antworten haben wir nicht mehr gehört - leider.
Mist - es ist geheimnisvoll wie zu Weihnachten, bloß Geschenke gübs nich...


Gruß Togo

von -Togomir- - am 29.08.2005 22:14
whis42per schrieb:

Zitat



jaja, die franzosen!
;-)
den napoleonischen truppen verdanken wir hier auch solche
schönen sachen wie

fisemantenten (unsinn....von "visitez ma tente" :-))

und

aus der lamäng ( aus der hand, aus dem ärmel
geschüttelt...von "la main" )



Redensarten!
Dieser Napoleon hat bei uns ganze Pappelalleen anpflanzen lassen.
Daran haben wir echt dran zu kauen...

Gruß Togo

von -Togomir- - am 29.08.2005 22:18
-Togomir- schrieb:

Zitat

whis42per schrieb:




Dieser Napoleon hat bei uns ganze Pappelalleen anpflanzen
lassen.
Daran haben wir echt dran zu kauen...

Gruß Togo


Konnte er denn ahnen dass es zweihundert Jahre später wildgewordene Benzinkutschen gibt die da mit 100 langbrettern wollen?.....

von Hoffeldkatze - am 30.08.2005 10:40
Hoffeldkatze schrieb:

Zitat

-Togomir- schrieb:


whis42per schrieb:




Dieser Napoleon hat bei uns ganze Pappelalleen anpflanzen
lassen.
Daran haben wir echt dran zu kauen...

Gruß Togo


Konnte er denn ahnen dass es zweihundert Jahre später
wildgewordene Benzinkutschen gibt die da mit 100 langbrettern
wollen?.....


Nix brettern!
Die sind morsch. Aber meist ist kein Geld da, um sie abzunehmen.

Gruß Togo

von -Togomir- - am 30.08.2005 12:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.