Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Flugangst
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Immanuel, www.erklaert.de, Alex, reisefreak, Mike Stone, thomas

Flugangst

Startbeitrag von Immanuel am 26.12.2006 17:46

Hallo allerseits,

ich hatte eigentlich nie Flugangst, ganz in Gegenteil ich bin sehr oft und sehr gerne geflogen, es machte mir nichts aus (6 Monate lang bin ich sogar jede Woche zweimal die Strecke HAM-CGN geflogen). Man könnte sogar behaupten, dass ich richtige Vorfreude auf den nächsten Flug entwickelt hatte !
Auch die regelmäßigen Turbulenzen beim Start und vor allem beim Landeanflug auf Stuttgart oder das Fliegen in einer ATR 42 im eisigen Winter oder das überfliegen der Alpen in einem Regiojet waren überhaupt kein Problem !
Ich fühlte mich stets als ein Teil Europas und freute mich auf die Orte die ich Privat oder geschäftlich besuchte.
Bis auf den einen Flug von CGN nach HAM mit LH in einer BAE AVRO 146.
Ich weiß nicht ob es an der Maschine oder an irgendwelchen Turbulenzen lag, aber die Maschine rumpelte die Startphase hoch, sie "sackte" ab, hatte dann wieder "Auftrieb", ich hatte das Gefühl, die "Nase" des Fliegers bewegte sich nach unten, links, rechts, irgendwie machte der Flieger was er wollte (so war mein Gefühl), legte sich dann noch in die "Kurve" Richtung Norden, und das in der Startphase, und immer schön die Turbinen in Augehöhe; Gruselig !
Der Landeanflug war dann ebenfalls von einigen Turbulenzen begleitet. Dies war mein erstes Erlebnis mit der Flugangst !
Der Rest waren diverse Erlebnisse mit Turbulenzen beim Start/Landung/während des Fluges. Ich habe mich immer mehr in diese Angst gesteigert, bis zu dieser Situation, das ich Alternativen gewählt habe unter Fadenscheinigen Begründungen. So bin ich also mit dem Auto zu Geschäftsterminen nach Split/Kroatien (von Hamburg aus!), Köln, München, Stuttgart, Nürnberg, usw geflogen. Den einzigen Termin, den ich mit dem Flieger machen mußte, war Mallorca. Des Problems Lösung war, das ich meinen Geschäftspartner hab Fliegen lassen, z.B. nach Mallorca, Menorca, Alicante, Wien usw.

Ich ärgere mich über mich selber, und habe beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen. Ich werde ein Flugangstseminar besuchen um dieser Angst Herr zu werden !

Ich bin immer wieder zwischendurch geflogen, z.B. mit Germanwings nach Split (zurück wieder mit dem Auto :angry: ) oder mit LH in einer A321 von HAM nach MUC (zurück-na ratet mal :rolleyes: )die Flüge waren stets Super, dh ruhig, angenehm aber ich fand keine Ruhe, es war grausam für mich. Tausend Gedanken kreisen dann in meinem Hirn, wie zb der, das es soviel Technik im Flugzeug gibt, soviel Details, die ALLE Funktionieren müssen, "was ist wenn..."
Turbulenzen, auch die leichtesten lassen mich total verkrampfen, ich kann nichts essen oder trinken, ich rede nicht, und reagiere auf smalltalk genervt/patzig/agressiv

Nach der Landung sage ich mir "Es ist nichts passiert, es hätte aber etwas passieren können"
Diese Gedanken machen mich sehr ängstlich, und nach all dieser Angst, entwickle ich die Angst vor der Angst :-(

Der nächste Flug steht jetzt schon wieder an, es ist ein Lufthansaflug von HAM nach BCN in einer Boeing 737-500

Obwohl es die Lufthansa ist, hier einige Fragen:

wie sicher ist der Flug mit der Lufthansa ?
wie alt sind die 737-500 bei der Lufthansa ?
wie sind die Flieger beschaffen, ist es ein ruhiges oder eher ein unruhiges Flugzeug (im Gegensatz zur 737-700, 737-900, A319, A320, A321) ?
wie sicher ist es ?
wie ist es mit alten Fliegern, die zb im Dienst de Lufthansa stehen (auch im Vergleich zu den neueren Flugzeugen) ? Alleine wenn ich diese genieteten Flugzeugteile sehe...

Fragen über Fragen....

Freundliche Grüße

Immanuel

Antworten:

http://konzern.lufthansa.com/de/html/ueber_uns/flotte/index.html

Hallo,

in dem folgenden Link findest Du das Alter verschiedener Lufthansa-Modell.
Wie sicher diese sind ist ein subjektive Einschätzung.

Allerdings war Lufthansa immer eine sehr sichere Airline bei den diversen Checks der einschlägigen Zeitschriften.

http://www.reise-preise.de/airlinetest-02/
http://www.focus.de/reisen/trends-service/airlines

Bzgl. deiner Flugangst kann ich leider auch nicht helfen, da ich selbst betroffener bin.

Viel Erfolg bei der Lösung dieses Themas
Thomas

von thomas - am 16.01.2007 11:20
Uups,

den Thread hatte ich damals glatt übersehen. Danke Thomas.

Noch ein paar Punkte:

- es kommt grundsätzlich nicht auf das Alter eines Flugzeugs an, sondern auf dessen Wartung. Es wäre auch... man könnte fast sagen "unseriös", ein 15 Jahre altes Flugzeug bei korrekter Wartung auch wirklich 15 Jahre alt zu nennen. Denn bei korrekter Wartung sind mittlerweile soviele Teile an diesem Flugzeug ausgetauscht, dass eigentlich ein neuer Flieger da steht.

- ein Vergleich der Flieger bezüglich Ruhe oder Unruhe ist in diesem Fall schwierig. Die anderen Flugzeuge, die Du nennst, kommen im Grunde alle so etwa aus der gleichen "Größenklasse". Hier kann man klar sagen, dass es keine Unterschiede im Flugkomfort gibt. Bezüglich Ruhe oder Unruhe kann man vergleiche zwischen einer 747 (Jumbo) und einem Propeller-Flugzeug (oder auch einer 737) ziehen. Aber A320 (in allen Variationen - A319, 321 gehören da auch dazu) und die ganzen 737er unterscheiden sich kaum. Die unterschiedlichen Nummern bedeuten in der Regel entweder die länge des Fliegers und/oder den Entwicklungsstand (die von Dir genannten 737-700 oder -900 gehören z.B. zur "Next Generation" Reihe - modernere Cockpits und Technik).

von www.erklaert.de - am 16.01.2007 12:13
Ich habe immer noch den Geschäftstermin in Barcelona.

Den ersten Termin habe ich unter Fadenscheinigen Gründen anbgesagt, das war am 12.01.2007
Der zweite Termin am 18.01.2007 wurde ebenfalls abgsagt, weil mir "Kyrill" zu schaffen machte !

Ich werde noch verrückt, ich trage mich sogar mit dem Gedanken mit dem Auto nach Barcelona zu fahren, wie bekloppt ist dass denn...:-(

Ich werde mich morgen für ein Seminar anmelden, welches am WE durchgeführt wird. Ich hoffe, es hilft !

Freundliche Grüße

Immanuel

von Immanuel - am 18.01.2007 21:36
Hallo Immanuel!

Ich finde es nicht schlimm von Dir, dass Du den Flug wegen "Kyrill" abgesagt hast. Man will ja positive Erfahrungen machen und nicht noch im Flieger durchgeschaukelt werden bis einem schlecht wird. Vielleicht ist Dein Flug ja auch von Seiten der Fluggesellschaft annuliert worden und Du hättest am Flughafen evtl. festgesessen. Insofern fand ich Deine Entscheidung in diesem speziellen Fall verständlich.

Ich würde mich freuen, wenn Du nach Deinem Seminar mal berichten würdest, wie es war, was Ihr besprochen habt und ob es für Dich etwas gebracht hat.

Viele Grüße
Mike Stone

von Mike Stone - am 19.01.2007 13:20
Mein Tipp: LH ist verdammt sicher, hat seit (soweit ich weiss) 30 keinen Unfall mit Todesfolgen mehr gehabt (bei einer Flotte von weit mehr als 300 Maschinen). Lufthansa Technik ist weltweit als verdammt gut arbeitend bekannt und außerdem, falls wirklich etwas passieren sollte, dass ein Teil mal nicht funktioniert, ist das Flugzeug so gebaut, dass die anderen dessen Aufgabe gut übernehmen können oder das Flugzeug zumindest sicher den Flug beenden kann.
Ein "schlimmer" Unfall ist eigentlich nicht möglich.
Alles Gute und viel Erfolg!
reisefreak

PS: Autofahren ist im Gegensatz zu einem Flug mit einer guten Airline fast selbstmörderisch ;)

von reisefreak - am 21.01.2007 19:26
Ja, ich glaube auch die LH ist abgesehen vom Entertainment-System und der Ausstattung absolut erhaben.

von Alex - am 22.01.2007 04:04
Also wenn man strickt nach der Statistik geht, hatte die Lufthanse den letzten "Hull loss" (das ist der Fachausdruck für schwerere Zwischenfälle > Verlust der Hülle) im Jahre 1993. Dabei gab es (soweit ich mich erinnere) zwei Tote. Ein Passagier durch Rauchvergiftung - er schaffte es nicht mehr rechtzeitig aus dem Flieger - und der Co-Pilot.

Das Problem war damals unter anderem technischer Natur. Der Zwischenfall geschah genaugenommen nach der Landung. Der Flieger konnte (und wollte) nicht rechtzeitig bremsen. Die (damals noch relativ neuen) A320er hatten noch den einen oder anderen Verbesserungsbedarf... Heute gehören diese Flieger zu den zuverlässigsten weltweit.






von www.erklaert.de - am 22.01.2007 13:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.