Helfen Flugangst-Seminare

Startbeitrag von Thomas am 16.01.2007 10:51

Hi,

auch ich bin seid 3 Jahren nicht mehr geflogen. Für meine beruflichen Situation ist dies leider auch nicht besonders förderlich. So fahre ich anstelle zu fliegen lieber 12+ nach London. Leider ist dies nach USA nicht möglich.

Früher bin ich sehr gern geflogen. Auf Flügen nach Australien konnte es auch nicht genug Turbulenzen geben, da dies in einem 34 stündigen Flug mit Garuda Indonesia mal eine Abwechslung war.
Auf einem Flug nach Bali sind wir durch ein Gewitter. Umfliegen war leider aufgrund der Ausdehnung nicht möglich. Danach musste ich beruflich nach Stuttgart auch hier waren die Wetterbedingungen nicht angenehm.
Dennoch dachte ich bei diesen Flügen nicht im Traum daran, dass ich Flugangst hätte bzw. bekommen würde.
Bei einem Flug nach Bremen hielt ich mich dann plötzlich an dem Vordersitz fest und verstand die Welt nicht mehr. Seid dieser Zeit (fast 10 Jahre) habe ich Fluganst sobald die Maschine anfängt zu wackeln (Wolken, Turbulenzen, Gegenwind ...). Ich war schon im Simulator (lufthansa), ich habe mich schon einer Hynosetherapie unterzogen und ich habe Medikamente genommen. Lediglich ein Medikament schafft es mich bei Turbulenzen ruhig zu stellen. Denn genau das ist die Situation bei der ich panisch werde.
Bei einem Air France Flug nach Montreal hat der Pilot sogar damit gedroht mich in Island an die Luft zu sezten, wenn ich mich nicht beherrschen würde (das war noch vor 9/11).

Nun frage ich mich ob ein Flugangst-Seminar mir helfen kann. Ich weiß, dass das Flugzeug das sicherste Fahrzeug ist und ich weiß auch wie fliegen funktioniert. Mir sind auch die Spannungs- und Entspannungsübungen bekannt. Die Angst vor und während dem Flug ist nur die mögliche Angst vor dem Wackeln der Maschine in der Luft. Es müssen noch nicht mal Turbulenzen sein und wenn es dann wirklich wackelt, dann geht's bei mir los.

Bevor ich nun aber schon wieder 700 -800 ¤ investieren - wollte ich die Experten einmal befragen ob ein Seminar (Lufthansa/DBA) in meiner Situation erfolgversprechend sein könnte.

Antworten:

Hallo Thomas,

mein bescheidener Rat (soweit das über ein Forum als Ferndiagnose überhaupt möglich ist):

Flugangst-Seminare (meist Wochenend-Seminare) sind für diejenigen, die ich gerne "flugängstliche" nenne. Dabei geht es nicht um eine ausgeprägte Phobie sondern mehr um leichte Flugängste aufgrund von... naja, Unbehagen in dieser Situation ohne Selbst-Kontrolle. Für diese Menschen ist auch hauptsächlich unser Online-Angebot und dieses Forum. Einfach weil ein derartiges Medium in seinen Möglichkeiten begrenzt ist. Wir können nur Informationen vermitteln und Ratschläge geben - "heilen" können wir nicht. Naja, wir verlangen keine 800 Euro ;-)

Nach Deiner Beschreibung würde ich bei Dir eher von einer echten Phobie ausgehen. Auch die Tastache, dass diese Flugangst bei Dir plötzlich auftrat - ohne "Grund" (komischer Zwischenfall im Flieger) und ohne Vorwarnung - spricht dafür, dass Deine Phobie eher ein Symptom eines anderen Problems / eines Traumas ist. Ist in Deinem Leben damals irgendetwas besonderes passiert? Hat sich etwas grundlegend verändert?

Lange Rede kurzer Sinn: in Deinem Fall wäre die Frage, ob Du nicht mal eine Therapie versuchst. Damit gehst Du den URSACHEN Deiner Ängste auf den Grund ohne nur die Symptome (nämlich die Flugangst) zu bekämpfen.



von www.erklaert.de - am 16.01.2007 12:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.