Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Flugangst
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andrea, Uwe, Miriam, Dennis, de in toulouse, RoswithaB, P.Amadeus, Verkehrspilotenschüler

Hilfe, habe gestern gebucht!!!

Startbeitrag von Andrea am 08.02.2007 13:33

Hallo,

bin sehr glücklich darüber, dass ich dieses Forum im Internet entdeckt habe :o))
Endlich ein paar Leute, die mich zu verstehen scheinen.

Ich habe seit ca. drei Jahren Flugangst. Das schlimme daran ist, dass ich noch nichtmal genau weiß, woher diese Angst kommt!!

Bin auch erst zweimal geflogen. Vor ca. 5 Jahren nach Chalkidiki / Griechenland und vor 3 Jahren nach Mallorca. Kurz vor meinem letzten Flug habe ich immer wieder Albträume bekommen, dass das Flugzeug indem ich sitze abstürzt?! Obwohl ich mir eigentl. gar keine Gedanken gemacht habe über den Flug u. auch nichts dementsprechendes im TV gesehen habe??!!
Auch verliefen diese beiden Flüge ohne jegliche Turbulenzen.

Auf jeden Fall sage ich mir immer wieder, dass ich trotz allem fliegen muss. Denn schließlich möchte ich ja noch was von der Welt sehen und erleben. Bin schließlich erst 23 Jahre :o))

Habe mich überwunden und gestern zusammen mit meiner besten Freundin einen 5-Tage Urlaub auf Mallorca gebucht. Seitdem muss ich ständig an den Flug denken, obwohl der erst im Juni ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kann mir jemand die Angst nehmen, damit ich mich bis Juni nicht dauernd verrückt mache???

Vielen Dank schonmal...

Andrea

Antworten:

Grüß dich, Andrea

Und ob ich/wir dich verstehe(n) :-)
Ich finde du hast dir eine wichtige Einstellung bewahrt und zwar.....
Zitat

Auf jeden Fall sage ich mir immer wieder, dass ich trotz allem fliegen muss. Denn schließlich möchte ich ja noch was von der Welt sehen und erleben. Bin schließlich erst 23 Jahre :o))

Das ist in meinen Augen genau das richtige :-)

Das du nicht genau weisst woher deine Angst plötzlich kommt, kann ich gut nachvollziehen, stand selbst vor langer, langer Zeit vor dieser "Gretchenfrage"
Jeder, der sich diese Frage schon mal stellte, wäre froh, wenn er wüsste wo der Ursprung lag, denn dann wäre eine Angstbehandlung nicht so langwierig und doch recht komplex.

Ich finde du hast in Begleitung deiner besten Freundin vielleicht die besten Voraussetzungen, dass deine Angst sich nicht in eine Panik steigern wird. (das wünsche ich dir jedenfalls ganz doll)

Ich selber habe hier fleißig das Forum "leergelesen" und eine Ablenkungsstrategie, auf Kosten meiner Sitznachbarn, entwickelt und sie in ein Gespräch verwickelt.
Mein Mann der mich immer begleitet entwickelte wegen meiner Panik ein leichtes "Burn-out" und so habe ich mich mit Siztnachbarn gerettet.
(Ich kann quatschen unter Angst, da ist ein Wasserfall eine Pfütze dagegen;-) )

Geh deine Angst ruhig an und les hier bis Juni weiter, hat mir auch sehr geholfen.

Kopf hoch, dass wird klappen und freu dich drauf.
LG
RoswithaB



von RoswithaB - am 08.02.2007 15:32
Hallo Roswitha,

danke für deine beruhigenden Worte.

Ich werde bzw. muss zwar fliegen, aber alleine beim Gedanken daran wird es mir in der Magengegend ganz mulmig.

Gott sei Dank sind es nach Mallorca von Stuttgart aus nur ca. 1,5 Stunden. Bin die Strecke ja schon mal geflogen. Aber ich habe gemerkt, um so mehr Zeit vergeht, um so stärker wird die Angst!! Denn eigentl. kann ich mich gar nicht mehr so genau an das Fliegen erinnern. Außer an den Start, der war mir immer sehr unangenehm. Ich hatte dann immer das Gefühl, das Flugzeug würde gleich wieder auf den Boden runter fallen. War immer heil froh, wenn es wieder Richtung Landung ging :-)

Ich finde es auch immer erschreckend, wenn man aus dem Fenster im Flieger schaut. Auf der einen Seite ist es echt überwältigend aber andererseits wird einem dann wieder bewusst, dass man 10.000 m über dem Boden ist :-(

Auf jeden Fall hast du Recht: ich werde mich weiterhin fleißig durch das Forum lesen und so ganz nebenbei habe ich mir auch ein Buch bestellt (Fliegen ohne Angst).

Eigentlich sollte der Urlaub ja das schönste im Jahr sein und für uns bleibt immer dieser bittere Nachgeschmack..


Grüßle
Andrea


von Andrea - am 08.02.2007 20:18
Hallo Andrea,

benutze die Zeit bis zu deinem Flug bitte nicht um dich noch so verrückt wie möglich zu machen! :D

Rechne dir einfach mal aus wie viele Flugzeuge im letzten Jahr von deinem Abflughafen zu deinem Zielflughafen und wieder zurück geflogen sind, teile diese Zahl durch die Maschinen die auf dem Weg abgestürzt sind und Du hast die Wahrscheinlichkeit ausgerechnet mit der Du abstürzt... Wenn Du richtig gerechnet hast kommst Du auf 0! :)

Zitat
Andrea
Ich finde es auch immer erschreckend, wenn man aus dem Fenster im Flieger schaut. Auf der einen Seite ist es echt überwältigend aber andererseits wird einem dann wieder bewusst, dass man 10.000 m über dem Boden ist :-(


Hm... genau die Höhe die dir Angst macht ist in Wirklichkeit deine Sicherheit!

Eine B737 und vergleichbare Flugzeuge haben eine Gleitzahl von ungefähr gerundet 20.
Das bedeutet würden die Triebwerke ausgeschaltet würde das Flugzeug mit einem Meter Sinken 20 Meter weit segeln, bei 10.000 m Höhe bedeutet das also 200.000 m Strecke, das sind 200 km!
Das ist auch der Grund warum ein Pilot der in München landen will schon langsam an das Einleiten des Landemanövers denken muß bevor Österreich erreicht ist. Für Piloten ist Höhe beruhigend... es gibt da ein wahres Fliegersprichwort: "Altitude, speed or brain... you need at least two of them."
Auf deutsch: "Höhe, Geschwindigkeit oder Hirn... Du brauchst mindestens zwei von ihnen"

Diese "Bauernregel" für Flieger bringt aber den Grundsatz für das sichere fliegen auf den Punkt, was das Verhalten von Piloten angeht,,, und Du kannst in einem Verkehrsflugzeug ganz sicher sein das zwei sehr gut funktionierende Hirne da ganz vorne im Flugzeug sitzen. :D

Liebe Grüße

Amadeus




von P.Amadeus - am 08.02.2007 23:28
Hallo Amadeus,

vielen Dank für deine Antwort.

Im Grunde sind das ja auch alles Dinge die einen beruhigen (sollen). Was sie in gewisser Weise auch tun.

Aber dann muss ich z.B. immer an den Sommer 2005 denken. Da war ich auf Korsikla (mit dem Auto) und genau in diesem Zeitraum sind zwei Ferienflieger in Europa abgestürzt (der eine bei Italien...)

Vom Prinzip her weiß ich ja auch das Verhältnismäßig mehr passieren kann, wenn man mit dem Auto fährt. Aber mir gehts eigentl. um dieses unangenehme Gefühl beim Start u. das Gefühl was ich habe wenn ich dann ganz oben bin.

Aber wer weiß, vielleicht kann ich mich durch den Flug nach Mallorca selbst heilen u. merke, dass vielleicht alles nur halb so schlimm ist. Denn ich plane im Sommer (August) mit meinem Freund (der noch nie geflogen ist) nach Kreta zu fliegen. Und das sind ja ca. 4 Stunden Flugzeit...

Bin auf jeden Fall mal gespannt :o))



von Andrea - am 09.02.2007 09:11
Zitat
Andrea
...Aber mir gehts eigentl. um dieses unangenehme Gefühl beim Start u. das Gefühl was ich habe wenn ich dann ganz oben bin...


Dieses unangenehme Gefühl beim Start kenne ich, und das obwohl ich null Flugangst hab. Wenn ich dann oben bin brauche ich auch erstmal ein paar Minuten um mich zu entspannen.
Ich denke dass liegt daran dass man erstens nicht so oft fliegt, und zweitens weil das Flugzeug von anderen gesteuert wird, nähmlich den Piloten. Diese sieht man aber bei dem gesamten Flug nicht einmal. Ausser dass man das öfter macht und auf dem Boden fährt ist es beim Bus fahren.
Bei einem Flugzeug kann man (wie beim Bus fahren auch) nicht eingreifen und muss sich voll auf die Piloten verlassen. Das ist wieder schwer weil man sie nicht kennt. Aber trozdem, alle Piloten mussen tausende Starts und Landungen in ihrem Leben machen und jedes viertel Jahr in den Flugsimulator um einen Notfall zu Proben. Wie du siehst, es kann, wie schon gesagt, nichts passieren. :spos:

Schöne Grüsse, und lass dich nicht verückt machen,

de in toulouse

von de in toulouse - am 09.02.2007 11:51
Hallo Andrea!

Zuerst einmal großen Respekt, das du Flugangst hast und dich überhaupt traust, wieder in den Flieger zu steigen!!!!
Ich bin 20jahre alt ( oder jung ) und befinde mich mitten in der Ausbildung zum Verkehrspiloten, also gehöre ich vielleicht später mal zu denen, die dich in der Gegend rumtransportieren!
Und ich kann dir zum Thema Flugsicherheit nur eins sagen:

" Das Gefährlichste am Fliegen ist die Fahrt zum Flughafen mit dem Auto, Bus oder Zug ! "

Ich kann dir sagen das von Seiten der Airline, der Techniker am Boden, der Fluglotsen im Tower und in den Kontrollzentralen dem Sicherheitspersonal und natürlich von uns Piloten alles getan wird um unsere Fluggäste ( DICH ) sicher von A nach B zu bringen. Da es ja leider in regelmäßigen abständen wieder Flugzeugunglücke gibt, könnte man meinen, das die Fliegerei doch nicht so sicher ist wie immer gesagt wird. Tatsächlich laufen jeden Tag NUR IN DEUTSCHAND 8000 FLUGBEWEGUNGEN AB, das bedeutet das ungefähr pro 1 Million Flugbewegung 1 Flugunfall passiert, was aber nicht unbedingt ein absturtz sein muss, sonder auch ein kleinerer Zwischenfall was die Passagiere nicht einmal mitbekommen weil keine schwerwiegenden Folgen hat. Andrea ich kann dir garantieren, das wenn du im Flieger sitzt, im Cockpit 2 motivierte und gut ausgebildete Piloten sitzten, die nur im sinn haben, dich so sicher und angenehm wie möglich nach Mallorca zu bringen.

Deshalb wünsch ich dir einen guten Flug!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

von Verkehrspilotenschüler - am 08.03.2007 09:55
Hallo 'Verkehrspilotenschüler' :-)

auch Dir vielen Dank für Deine beruhigenden Worte. Ich werden voraussichtlich nicht nur Ende Juni nach Mallorca fliegen (mit Condor) sonder auch Anfang August evtl. nach Griechenland (Kreta oder Chalkidiki). Aber der 2. Urlaub ist noch nicht gebucht. Ich versuche, dass ein wenig rauszuschieben :-(

Ich muss schließlich erst einmal damit klarkommen, dass ich im Juni fliegen (muss)!! Die Zeit vergeht im Moment auch wie im Flug. Eher ich mich versehen ist schon Juni u. dann gehts los.

Klar weiß ich dass die Piloten u. Stewardessen auch wieder heil nach Hause kommen möchten. Mein Problem ist glaube ich, dass ich mich da irgendwie reinsteigere, um so länger ich nicht fliege umso schlimmer wird es mit meiner Angst :-(

Grüßle
Andrea

von Andrea - am 14.03.2007 10:11
Liebe Andrea,
bin am 9.3.07 in diesem Forum gelandet, da ich einen spontanen Urlaub gebucht habe. Ich sah Deine Überschrift und rief innerlich, das bin ich! Genau die selbe Aktion. Flugangst ohne Ende, seit 5 einhalb Jahren wegen schrecklicher Turbolenzen nicht geflogen und mal spontan nen Urlaub mit ner Freundin gebucht. Ich laß Deinen ganzen Briefwechsel und nahm mir fest vor Dir zu schreiben, wenn ich den Flug überlebe. Heute bin ich gelandet. Eine wunderbare Urlaubswoche. Klar hatte ich Angst, aber lenk Dich irgendwie ab. Meine Güte ich hab halt nen Gin Tonic getrunken - dafür gibt´s doch diesen Service im Flieger. Unterhalte Dich mit Deiner Freundin und versuche Dir gute Gedanken zu machen.
Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub. Du schaffst das.
Liebe Grüße, Miriam

von Miriam - am 25.03.2007 18:17
Hallo Miriam,

schön, dass Du mir geschrieben hast!! Also um ehrlich zu sein im Moment geht es mir sogar noch schlechter wie noch vor ein paar Wochen :-( Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht über den Flug im Juni nachdenken muss!!

Ich habe auch im Internet etwas recherchiert u. zwei super Seiten gefunden, wo man tolle Bilder anschauen kann von Passagieren während dem Flug www.frightliners.net

Auf der einen Seite fasziniert es mich ja, aber auf der anderen Seite bekomme ich es schon mit der Angst zu tun, das ich selbst bald ganz weit da oben bin u. eine solche Aussicht haben werde...Dann habe ich auch noch eine Homepage gefunden, wo es sogar ganz viele Videos gibt vom Start (gemacht von Passagieren)! Ich dachte eigentlich, dass es mir helfen könnte, wenn ich mir die Videos vom Start anschaue, aber irgendwie klappt das nicht so richtig :-( Ich versteh selbst nicht, warum ich mich so sehr in die Sache hineinsteigere!?

Eigentlich sollte ich mich doch auf meinen Urlaub freuen!!!!!

von Andrea - am 26.03.2007 13:08
Hi Andrea,

Ich weis nicht ab man es dir schon gesagt hat, aber Flughöhe ist imFlug die Sicherheit. Desto höher dedto besser. Deswegen sind Luftlöcher zum Beispiel in großer höhe nicht so gefährlich wie beim Start/bei Landung. Allerdings gibt es auch dafür ein Warnsystem, sodass die Piloten vorher gewarnt werden und reagieren können.


:cheers:

Dennis

von Dennis - am 28.03.2007 07:08
Hallo Dennis,

ja ich bin bereits darüber informiert :) Eigentlich bin ich schon über alle wichtigen Dinge informiert u. weiß, wie sicher das Fliegen ist.

Jedoch weiß ich auch, das jemand, der ständig fliegt u. auch überhaupt keine Flugangst hat, so etwas nicht nachvollziehen kann. Ich kenne genügend Leute, u.a. viele Kollegen, die alle paar Wochen geschäftlich nach Asien oder Südamerika fliegen müssen. Denen macht das überhaupt nichts aus. Wieso auch?! Sie haben ja schließlich Spaß am Fliegen u. eine Gewisse Routine darin. Für sie ist das wie Auto- oder Busfahren!!

Ich persönlich hatte auch keine Angst, als ich das 1. Mal geflogen bin!! Die Angst hat sich erst mit der Zeit entwickelt.

Nun ja, da ich ja dieses Jahr sowohl nach Mallorca als auch nach Kreta fliegen werde, habe ich ja genügend Flüge um mich hoffentlich wieder daran zu gewöhnen!!!

Jedoch ist das alles nicht so einfach. Aber ich werde mich meinem Problem stellen :)

Gruß
Andrea

von Andrea - am 28.03.2007 08:47
Hallo alle zusammen,

ich habe schon ca. 20 Flüge hinter mir (u.a. auch schon 2 Überseeflüge in die USA) aber trotzdem bleibt das flaue Gefühl. Ich bin seit nunmher 4 Jahren nicht mehr geflogen und Ende Juni fliegen wir nach Rom (mit Ryanair). Obwohl Ryanair seit 22 Jahren unfallfrei fliegt und letztes jahr 40 Mio. Passagiere hatte, mache ich mich irgendwie verrückt.
Es ist sicherlich grundlos, aber trotzdem kriege ich das nicht weg. Und es sind noch 3 Monate bis Juni. Oh Mann !! Hoffentlich legt sich das noch.

von Uwe - am 29.03.2007 08:39
Hallo Uwe,

mir gehts genauso. Mein Flug geht auch Ende Juni nach Mallorca. Irgendwie beruhigt es einen auch nicht von wegen Unfallstatistiken. Es ist einfach das Gefühl, was man während dem Flug hat. Ich glaube, selbst wenn mir jemand zu 100% versichern könnte, das wir heil auf Mallorca ankommen, würde dieses flaue Gefühl nicht weggehen!!

Es ist zum verrückt werden. Aber da müssen wir jetzt durch. Denn wenn nicht jetzt, wann dann??!! Es wird nur immer schlimmer umso länger man wartet :(

Also Kopf hoch u. denke lieber an Rom u. nicht an den Flug :)

von Andrea - am 29.03.2007 09:28
Hallo Andrea,

ja da müssen wir wohl wirklich durch. Ich hoffe nur, daß ich nicht permanent an den Flug denken muß. Die Vorfreude auf die Stadt Rom muß einfach die Angst überwinden. Nur so geht es !! Aber ich denke, daß ich mir schon vor dem Abflug ein paar Beruhigspillen einwerfen werde. Oder besser noch eine schnell wirkende Schlaftablette.

von Uwe - am 31.03.2007 09:45
Hallo Leute,

die Zeit vergeht wie im Flug, hihihi, und der Juni rückt immer näher!!

Zwischenzeitlich habe ich zwei tolle Internetseiten entdeckt. Eine mit tollen Bildern gemacht von Passagieren oder aus dem Cockpit während des Fluges etc. unter www.airliners.net

Und dann hab ich noch ne tolle Seite entdeckt mit ganz vielen Videos. Ich schau mir immer die vom Start an gemacht von Passagieren...www.flightlevel350.com

Mir hilft es ein bisschen, vor allem weil ich ein riesen Unwohlsein habe vor und beim Start u. umso mehr Videos ich mir anschau, umso mehr erhoffe ich mir, das meine Angst etwas verloren geht.

Meine beste Freundin findet das total bescheuert...

Liebe Grüße
Andrea

von Andrea - am 05.04.2007 09:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.