Gefühle

Startbeitrag von Forelle am 28.10.2003 01:14

Irgendwie können Gefühle auch schön sein.

Antworten:

Gefühl, das; -[e]s: 1. Wahrnehmung durch den [Tast]sinn: vor Kälte kein G. in den fingern haben. 2. seelische Regung, Empfindung. ein G. der Freude; es ist ein herrliches G., im Meer zu schwimmen; er zeigt nie seine Gefühle. *seinen gefühlen freien Lauf lassen (sich nicht zurückhalten, sondern ohne Hemmung zeigen, was man denkt und fühlt); mit gemischten Gefühlen (nicht umbedingt mit Freude): er nahm die Nachricht vom Besuch seiner Tante mit gemischten Gefühlen auf; (ugs.) das höchste der Gefühle (das Höchste, was man erreichen kann): wenn du für dieses alte Auto 1000 Mark bekommst, so ist das das öchste der Gefühle; ein G. für etwas haben (die Fähigkeit haben, sich in etwas einzufühlen): der Dirigent hat ein gutes G. für den Rhytmus. 3. Ahnung; undeutlicher Eindruck: er hatte das G., als sei er nicht allein im Zimmer. * etwas im G. haben (etwas instinktiv wissen): er hat es im G., wie schnell er auf einer nassen Strasse fahren darf.

von Seegurke - am 28.10.2003 12:50
was soll dasssssss dennnnn???????? :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:

von geschokkte - am 28.10.2003 16:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.