Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Achimer, luka, Kurd Maverick, HiB-Insider-05

Bremen-Ost - SG Achim/Baden 2 ...

Startbeitrag von HiB-Insider-05 am 10.02.2006 22:17

endete mit einer weiteren Heimpleite der SGBO
25-29 lautete das Endergebnis der Freitagspartie

Gruß
der
HiB-Insider

Antworten:

Re: Bremen-Ost - SG Achim/Baden 2

Mehr als das Ergebniss darf man von dem Spiel aber auch nicht erzählen!
Das Ergebniss besagt aber nicht unbedingt den Spielverlauf, war von beiden Teams eine ganz ganz schwache Vorstellung!

von Kurd Maverick - am 11.02.2006 16:11

Re: Bremen-Ost - SG Achim/Baden 2


Daher stehen wohl beide Mannschaften nicht ohne Grund im untersten Drittel?????
Die SG Bremen Ost schafft es nicht ein Team zu bilden und besteht aus Einzelkämpfern wie z.B.S.Rabe.Da hat es natürlich ein Teamspieler wie L.M.Dormann schwer aus der Mitte heraus die Mannschaft zusammen zuhalten/-bringen.
Glücklich wirkte auch wieder nicht gerade die Wechselpolitik der ersten Halbzeit des Trainers Krenke, der einen guten E.Schenk übers halbe Feld laufen lässt um K.Krueger in die Deckung zu bringen!
M.Blum konnte sich mal wieder beweisen und hat sicherlich großen Anteil an einer nicht höheren Niedelage!!!!
Zu SG Achim/Baden gibt es nicht viel zu sagen.Das Team steht zu recht unten in der Liga und wird seine Position nicht viel verbessern können!!









von luka - am 11.02.2006 17:49

Re: Bremen-Ost - SG Achim/Baden 2

Was erst nicht läuft, geht bei Achim II später gut
Im Oberliga-Kellerduell einen 15:19-Rückstand bei der SG Bremen-Ost in ein 29:25 verwandelt
Von unserem Mitarbeiter
Olaf Kowalzik

HEMELINGEN·ACHIM. Graue Haare hätte er gleich reichlich bekommen können. Einige Schweißattacken musste Matthias Brandt, Trainer der SG Achim/Baden II, trotz des 29:25 (13:14)-Auswärtssieges im Kellerduell der Handball-Oberliga der Männer bei der SG Bremen-Ost ob der schwachen ersten 40 Minuten seiner Mannschaft aber in der Tat immer wieder über sich ergehen lassen.Dabei hätte die Achimer Galionsfigur nur allzu gerne ins Spielgeschehen eingegriffen und seinen Mannen gezeigt, wo es lang geht. Er konnte es aber wegen seiner schweren Knieverletzung nicht. Am Ende war der Einsatz von "Mattse" allerdings auch nicht nötig. Gut, die Partie bot wenig Sehenswertes, am Ende setzte sich gleichwohl die Regionalliga-Reserve dank einer deutlichen Leistungssteigerung durch und konnte damit den Abstand zu den Ostbremern auf beruhigende fünf Punkte vergrößern."Die Leistung entsprach aber nicht dem, was ich im Training predige und was wir dort üben", war der Coach lediglich mit den beiden Pluspunkten zufrieden. Weniger Grund zur Freude hatte sein Gegenüber Thomas Krenke, dessen Schützlinge die Nase zwar nach der Pause nicht zuletzt dank einiger Paraden von Schlussmann Marco Blum schon hoffnungsvoll mit 19:15 vorne hatten, den ersten Sieg nach drei Pleiten in Folge aber schließlich doch noch leichtfertig verschenkten."Mattse" Brandt hatte nämlich nach vielen Wechseln endlich die richtige Formation gefunden, in der Sören Meier und Arne Tonn im Angriff die Verantwortung übernahmen. Dazu wusste sich auch Ex-SGBO-Torwart Jörg Elfers immer mehr zu steigern. Ganz zu schweigen davon, dass Irek Faciejew auf Rechtsaußen den SGBO-Abwehrspieler Pascal Slanitz elegant wie eine Slalomstange umkurvte und stehen ließ.Tore für SG Bremen-Ost: Rabe (8), Müller-Dormann (6), Schenk (4), Slanitz (3), Bruhn, Hafemann (je 2); für SG Achim/Baden II: Faciejew (8/2), Tonn (6/3), Skornicka (4), Meier, Schriefer (je 3), Murswiek (3/1), Hoppe, Leprich, Marius Brandt (je 1).


Quelle: Weser Kurier

von Achimer - am 12.02.2006 12:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.