Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kellerkind SVB

Vorbericht SV Beckdorf - Oldenburger TB

Startbeitrag von Kellerkind SVB am 20.10.2006 14:50


SV Beckdorf – Oldenburger TB

Oberliga Nordsee, Männer (Sonnabend, 19.30 Uhr, Halle Auf dem Delm)
Die Beckdorfer Handballer spielen am Sonnabend gegen den Oldenburger TB, ein interessanter Gegner. In der vergangenen Saison gab es zwei denkwürdige Spiele gegen den TB. Das erste in Beckdorf war ein legendäres 93 Tore-Spiel, das der SVB mit 47:46 gewinnen konnte. Die zweite Partie verloren die Beckdorfer – und das war der Auftakt zu einer Schwächephase, die Beckdorf in der Endabrechnung die Meisterschaft in der Oberliga kostete. Verzichten muss Beckdorfs Trainer Jonas Kaucikas auf den Linkshänder Björn Käding. Er fällt mit einem Bandscheibenvorfall vier Wochen lang aus. Ein anderer Spieler blüht dafür seit seiner Rückkehr nach Beckdorf auf. Der ehemalige Zweitliga-Handballer Benjamin Hagen, der sich zuletzt beim Nachbarverein VfL Fredenbeck nicht mehr wohl fühlte, ist Toptorschütze. „Er dankt uns das Vertrauen in ihn mit Toren“, sagt SVB-Manager Sven Jonas.

Artikel erschienen am: 20.10.2006

Antworten:

SV Beckdorf - Oldenburger TB

Beckdorf erobert Tabellenführung

Oberliga: Schwaches Spiel gegen Oldenburg
Beckdorf (ham). „Und so spielt ein Aufsteiger“, skandierten die Anhänger des Handball-Oberligisten SV Beckdorf vor dem Abpfiff. Ob der Schlachtruf ernst gemeint war, oder nur ein Ausdruck von Galgenhumor, blieb Fan-Geheimnis. Beckdorf präsentierte sich beim 43:38-Sieg gegen den Oldenburger TB jedenfalls nicht wie ein Aufsteiger.

„Die 43 sieht gut aus, die 38 ganz mies“, kommentierte Beckdorfs Thorsten Detjen den sechsten Sieg im sechsten Spiel. Der Torhüter war mächtig angefressen ob der Abwehrleistung seiner Kollegen. Insgesamt 81 Tore sind der Beleg, dass beide Mannschaften nahezu ohne Defensive agierten. Die Partie glich vielmehr einem munteren Scheibenschießen.
50 Tore und mehr hätten die Gastgeber, die nach diesem Erfolg Tabellenführer der Oberliga Nordsee sind, erzielen können. Doch zur schlechten Defensive gesellten sich gegen einen harmlosen Gegner viele Fehlversuche in der Offensive. Entsprechend bedient war Trainer Jonas Kaucikas: „Meine Spieler waren schon vor dem Spiel viel zu locker, hatten wohl gedacht, dass wir Oldenburg problemlos aus der Halle schießen.“ Bis zum 5:0 (6. Minute) sah es auch danach aus.
Doch der SVB spielte fahrig, selbst die 19:14-Führung zur Halbzeit bedeutete keine Entscheidung. Im Gegenteil: Als die Gäste auf 37:39 (56.) verkürzten, wackelte Beckdorf gewaltig. Aber die beiden besten Spieler an diesem Tag, Klaus Meinke (8/5 Tore) und Kim Franz (8), brachten ihre Farben endgültig auf die Siegerstraße. Weitere Tore für Beckdorf: Völkers, Hagen (je 7), Schubert (5), Bowe (3), Klindworth, Krupski (je 2) und Krause (1).

Artikel erschienen am: 23.10.2006
Quelle: Tageblatt

von Kellerkind SVB - am 23.10.2006 09:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.