Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
das C

MTV steht im Viertelfinale

Startbeitrag von das C am 08.01.2007 10:32

MTV steht im Viertelfinale
30:27-Sieg bei HSG Seevetal

Jever/sv – Handball-Oberligist MTV Jever startete mit einem 30:27-Sieg beim Landesligisten HSG Seevetal in das neue Sportjahr. Damit erreichten die Schmalz-Schützlinge das Viertelfinale im Landespokalwettbewerb der Männer. Torhüter Stephan Alken und der pfeilschnelle Hendrik Sörensen sicherten den Marienstädtern den Erfolg in der Schlussphase des Spiels. Micha Reitzenstein, Bastian Wehmeyer, Oliver Krause und Torben Stuck konnten in diesem Spiel nicht eingesetzt werden. MTV-Coach Christian Schmalz hatte Markus Dröge aus der Reserve ebenso aufgeboten, wie Neuzugang Benjamin Harms, der derzeit in Wilhelmshaven bei der Marine stationiert ist und den MTV-Kader bis zum Saisonende ergänzen wird. „Dadurch hatten wir zwei Auswechselspieler zur Verfügung,“ ging Schmalz auf die dünne Personaldecke ein. Diese waren aber auch erforderlich, um gegen den Landesligisten aus Lüneburg zum Erfolg zu gelangen. Mit Robert Delinac und Kai Freudenberg boten die Gastgeber zwei wurfstarke Rückraumspieler auf, die jeweils zehn Treffer landeten. In der Schlussphase entschied sich Schmalz für eine enge Bewachung dieser Akteure. Die Gastgeber verloren dadurch ihren Rhythmus. Als sie sich auch noch zwei zeitgleiche Zeitstrafen einhandelten, war der Weg frei für den MTV. „Wir sind gut ins Spiel gekommen,“ berichtete der MTV-Trainer. 8:5 führten die Friesländer. Dann traten erste Konzentrationsmängel auf. „Uns sind zehn Fehler bis zur Pause unterlaufen“, bilanzierte Schmalz. Die Folge war eine 16:14-Pausenführung der Gastgeber. Auch in der zweiten Halbzeit führten die HSG-Spieler lange Zeit. Das Donnerwetter vom MTV- Trainer in der Halbzeit brachte zunächst nicht die Wende. In der 52. Min. lagen die Hausherren mit 25:22 in Führung. Es folgten die beiden Zeitstrafen, die Deckungsumstellung und drei Kontertore durch Hendrik Sörensen, der sich die Bälle jeweils selbst erkämpfte. Als dann auch noch Stephan Alken einige Würfe der Seevetaler abfangen konnte, kippte die Partie. Clever und mit einigem Glück rissen die Marienstädter die Führung an sich. Bis zum Schlusspfiff bauten sie diese noch auf 30:27 aus. MTV Jever: Stephan Alken, Adrian Janssen im Tor, Christian Janssen (2), Hero Dirks (2), Sören Krebst (5), Andre de Wall (4), Hendrik Sörensen (5), Hendrik Löll (5), Markus Dröge (5), Benjamin Harms (2).

jewo-online.de

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.