Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
DJOli007

Vorbericht MTV Jever - TuS Wagenfeld

Startbeitrag von DJOli007 am 26.01.2007 17:43

Szymon Piechowiak für drei Spiele gesperrt

Handball-Oberliga: Schlusslicht TuS Wagenfeld reist zum heimstarken Aufsteiger MTV Jever

WAGENFELD (mbo) Schwere Auswärtsaufgabe für den TuS Wagenfeld: Das Schlusslicht der Handball-Oberliga stellt sich morgen (Anwurf 18 Uhr) beim heimstarken MTV Jever vor. "Da werden wir nur etwas holen können, wenn es optimal läuft. Auf alle Fälle müssen wir uns im Vergleich zum Neerstedt-Spiel in allen Bereichen steigern", weiß Wagenfelds Spielertrainer Robert Wendt.

Die Gäste wissen, was die Uhr geschlagen hat, denn sie haben sich am vergangenen Dienstag bei einer Mannschaftssitzung ausgesprochen. Robert Wendt gibt den Tenor wieder: "Wir werden bis zum Schluss als Team alles versuchen, den Klassenverbleib zu schaffen." Eines hat der 38-Jährige aber auch festgestellt: "Es fehlt ein Erfolgserlebnis."

Personell fehlt dem Tabellenletzten Mittelmann Szymon Piechowiak. Wegen Schiedsrichter-Beleidigung aus der Partie gegen den TV Neerstedt ist der Pole für drei Spiele gesperrt worden. Außerdem sind Michal Bartnik (Kreuzbandriss) und Marc Sandkühler (beruflich verhindert) nicht dabei.

Den Part von Szymon Piechowiak im Angriff übernehmen entweder Dirk Keßler, Robert Wendt oder Christian Stief. In der Abwehrmitte sind dagegen Henning Hoffmann und Henning Fenker gefordert. Auf alle Fälle wollen die Wagenfelder aggressiv zur Sache gehen. "Wir können nur über den Kampf zu unserem Spiel finden", sagt Robert Wendt.

Das Hinspiel verloren die Gäste mit 22:25. "Diese Niederlage tut heute noch weh", seufzt der Grundschullehrer. Die Wagenfelder ließen damals zu viele Chancen aus, scheiterten mehrfach am starken Torwart Stephan Alken. Das soll ein zweites Mal aber nicht passieren.

Aufsteiger MTV Jever verfügt über eine ausgeglichen besetzte Mannschaft, die mit 13:13 Punkten Platz sechs einnimmt. Besonders aufpassen müssen die Gäste auf Spielmacher Sören Krebst. Er ist mit 70/40 Buden nicht nur Haupttorschütze, sondern setzt immer wieder Kreisläufer Hero Dirks (43 T.) in Szene. Gefahr droht auch von Rückraumakteur Oliver Krause (49 T.). "Wir müssen uns in der Deckung gegenseitig helfen", fordert Robert Wendt.

[26.01.2007]

Quelle: Diepholzer Kreisblatt

Bis dann
Oliver

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.