Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
bolek, guggtse01, DJOli007

Brinkum - Wagenfeld

Startbeitrag von bolek am 14.02.2007 21:22

Klare Vorzeichen vor der kurzen Auswärtsfahrt nach Brinkum: Der FTSV rangiert in der Spitzengruppe und hat noch Chancen auf Platz 2, während unsere Erste so langsam eine Siegesserie benötigt, um den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen wieder herzustellen.
Brinkum stellt die stärkste Deckung der Liga. Da muss der TuS schon schnell spielen und darf dabei nur wenig Fehler machen.
Der Gastgeber ist haushoher Favorit, konnte schon im Hinspiel beide Punkte aus Wagenfeld entführen.
Trotz der Niederlage im Pokal war eine kleine Steigerung vor allem in der Abwehr zu erkennen. "Wir werden nicht aufgeben, solange noch genügend Punkte zu vergeben sind," hofft Coach Jürgen Döhnert weiter auf den Klassenerhalt. Nach völlig unberechtigter Sperre wieder dabei: Szymon Piechowiak.
Quelle: Homepage Wagenfeld

p.s. Man beachte die Bagatellisierung der Schiedsrichterbeleidigung - also einen besseren Grund für eine Sperre gibt es kaum.

Antworten:

Re: Brinkum - Wagenfeld/Antwort

Zitat
Nach völlig unberechtigter Sperre wieder dabei: Szymon Piechowiak.


Also ich weiß ja nicht was dieser unnötige Satz soll...
Er wurde zurecht gesperrt!

Nähere Details will ich nicht nennen.

Bis dann
Oliver
______________________________________________________________________________________________________
So, hier gebe ich noch einmal meinen Senf zu der Antwort von “guggtse01“ ab.
Nein, ich bin nicht im Kader der 1.Herren beim TuS. Dafür bin ich noch etwas zu jung. ;) Und außerdem glaube ich nicht, das die Schieris etwas nicht wahrheitsgemäßes dieser Art in den Spielbericht eintragen. Aber ich weiß schon was er gesagt hat. Dafür musste ich noch nicht einmal auf dem Spielfeld stehen, etc.. In diesem Fall musste ich nur lesen können.
So, jetzt ist für mich die Sache entgültig erledigt. Denn jetzt kann sowieso nichts mehr rückgängig machen.. :)

P.S.: Und was das Nachkarten betrifft: So wird hier endlich mal wieder diskutiert! *g* ;-)

In diesem Sinne noch eine erfolgreiche Saison an alle Mannschaften!

:cheers:

Bis dann
Oliver


von DJOli007 - am 15.02.2007 12:59
:-(Na, DJ,
nähere Details kannst du auch nicht nennen. Und solltest auch nicht in wilde Spekulationen verfallen.
Laut Kaderliste spielt kein Olli im TuS Wagenfeld, 1. Herren. Du warst demnach wohl nicht auf dem Spielfeld - ebensowenig wie Kollege bolek.
Wie also willst du dann wissen, was wer wann zu wem gesagt hat?

Hätte der Spieler den Schieri tatsächlich beleidigt, dann wäre eine Strafe natürlich gerechtfertigt.
So steht Aussage gegen Aussage und es entscheidet allein Sympathie/Antipathie, wem man bereit ist, Glauben zu schenken. Aber allein die Aussage des Schieris auf dem Spielberichtsbogen ist maßgeblich, was weder sportlich klingt, noch fair ist. Die Schieris sind zwar unanfechtbar in ihren Entscheidungen, aber nicht unfehlbar!
Nach meinen Informationen hat der Spieler sich nicht geäußert - weder Mit- noch Gegenspieler oder Zuschauer in direkter (!) Nähe haben ihn beim Gang in Richtung Bank was sagen hören...:hot:

Ansonsten ist es schlicht Schwachsinn, sich über Dinge öffentlich auszulassen, von denen man keine Ahnung hat bzw. die man nur vom Hörensagen kennt, weil man nicht dabei war. :cool:

Und noch was: Der Spieler hat seine "Strafe verbüßt". Extern durch die drei Spiele Sperre, intern wohl durch was was ich in die Mannschaftskasse. Ein richtiger Mannschaftsspieler ist auf sich selbst am meisten sauer, wenn so etwas passiert.
Was also soll dieses Nachkarten?


In diesem Sinne, Handball-Grüße von :cheers:
Mücke





von guggtse01 - am 15.02.2007 18:08
Ich weiß nicht ob es sein muß andere des Schwachsinns zu bezichtigen, nur weil er nicht auf dem Spielfeld war. Das ist auch nicht nötig, denn die Schiedsrichter (in der Tat ist keiner unfehlbar)in der Klasse saugen sich Nichts aus den Fingern sondern füllen wahrheitsgemäß den Spielbericht aus. Und natürlich glaubt die spielleitende Stelle dem Eintrag der Schiedsrichter und es ist fair und sportlich und vollkommen richtig und dabei spielen Sympathien keine Rolle sondern Tatsachen.
Tatsache ist die Beleidigung einer Person und die fällige Sperre.
Dass der Spieler hinterher sich eine weiße Weste anzieht ist nur logisch.
Nun ist die Sache gegessen und die Aufholjagd kann beginnen.


von bolek - am 15.02.2007 19:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.