Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kellerkind SVB, das C

MTV - Schiffdorf

Startbeitrag von das C am 16.02.2007 08:04

Schlüsselspiel für MTV-Handballer

Jever/sv – Die Oberliga-Handballer des MTV Jever wollen am Sonnabend ab 18 Uhr in der Halle im jeverschen Sportzentrum zwei weitere Pluspunkte zur Sicherung des Klassenerhalts erkämpfen. Gegner ist der Tabellenvorletzte TV Schiffdorf. Die Marienstädter erhoffen sich für dieses Schlüsselspiel eine Rekordkulisse. Selten war eine Spielvorbereitung so intensiv und emotional bei den Jeveraner, wie vor der kommenden Begegnung. Immer wieder hat MTV-Trainer Christian Schmalz auf die Bedeutung dieser Partie hingewiesen. Auf dem ersten Blick ein Treffen zwischen dem Tabellensiebten aus Jever und dem Tabellenvorletzten. Da die Marienstädter bereits das Hinspiel mit 26:23-Toren für sich entscheiden konnten, fällt ihnen zudem die Favoritenrolle zu. „Sicherlich sind wir Favoriten, aber wir müssen uns entsprechend verhalten“, mahnte Schmalz, der befürchtet, dass seine Spieler den Gast unterschätzen. Schmalz hat sich zwei Videos über den Gegner nochmals angesehen und somit letzte Erkenntnisse für die anzuwendende Taktik gewonnen. Schmalz erinnerte insbesondere an die Abläufe im Hinspiel. „Wir haben seinerzeit nicht so gut gespielt, aber zwei Punkte mitgenommen. Die Leistungen im Angriff waren phasenweise nicht zufriedenstellend. Dadurch haben wir einen höheren Sieg verpasst“, erinnert er sich. „Im Rückspiel dürfen wir uns keinen Hänger erlauben“, warnte er, denn auch die Schiffdorfer unternehmen derzeit alle Anstrengungen, um durch Punktgewinne doch noch den Anschluss an das Mittelfeld herzustellen. „Sie stehen nach der deutlichen 28:40-Niederlage gegen den TV Neerstedt am letzten Sonntag mit dem Rücken zur Wand“, erklärte er. Deshalb rechnet er auch mit einem verbissenen Kampfspiel. Zehn Zeitstrafen kassierten die Marienstädter für ihren Abwehreinsatz (Dirks und Krause sogar einmal zusammen) im Hinspiel. Als Unparteiische wurden Pawel Fratczak und Paulo Ribeiro vom TV Lilienthal angesetzt. Dieses Gespann leitete bereits die Auswärtsspiele der Schmalz-Schützlinge in Wagenfeld und Cloppenburg. Damit kritische Situation überstanden werden können, erhielten auch die MTV-Ergänzungsspieler im letzten HVN-Pokalspiel gegen den VfL Edewecht Spielanteile. „Wir werden gegen Schiffdorf alle einsetzen müssen“, befürchtet Schmalz, „weil es um wichtige Punkte geht“. 15 Pluspunkte erreichten die Marienstädter bislang, acht die Schiffdorfer. „Bei noch elf ausstehenden Begegnungen kann noch viel passieren“, rechnete Schmalz vor. Deshalb soll seine Mannschaft am Sonnabend mit der Unterstützung des eigenen Publikums den Abstand durch einen Sieg vergrößern. „Wir hoffen auf eine Rekordkulisse. Immerhin gilt es den Weltmeisterschaftsboom mitzunehmen und den jeverschen Handball weiter in der Oberliga zu etablieren. Dafür müssen unbedingt beide Punkte her“, forderte Schmalz.

Antworten:

Bitte mal nen paar Absätze in den Text einbinden.
Ist sonst immer so anstregend zu lesen.

Dankeschön :)

Viel Glück & Gruß aus Beckdorf

von Kellerkind SVB - am 16.02.2007 15:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.