Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
HB_HB, tvdh18, Gerold Neuhaus, Stamm, RoterBaron81, Rüdiger Seidel, derprofi, TVC-Ewigfan, frex, Mutzi

Wechselbörse

Startbeitrag von Mutzi am 02.07.2008 14:07

Bei einem wilden rumklicken im internet ist mir dieses aufgefallen:

Auch Baris kommt

Der neue Manager der Handball-Freunde, Dennis Melching, rüstet unterdessen den Kader weiter auf.

Nachdem vor Lakenmacher bereits Mike Hairston von Zweitligist Eintracht Hildesheim, Christian Bierstedt vom Regionalligisten VfL Hameln sowie Sönke Koß, Dean Wood und Torwart Andreas Kinne vom Oberligisten TSG Emmerthal verpflichtet wurden, wechselt nun auch noch Nicolas Baris nach Springe.

Der 28-jährige Linkshänder spielte zuletzt für den Nordsee- Oberligisten TV Cloppenburg. Für die Münsterländer erzielte der 1,98 Meter große und 99 Kilogramm schwere Rückraumspieler 123 Tore in 24 Spielen. Zuvor ging er für Neerstedt und Habenhausen auf Torejagd.

Antworten:

Auszug aus der NWZ von heute:

Und dem Vernehmen nach könnte der Kader des TVC sogar noch Substanz verlieren. Nicolas Baris soll vor dem Absprung stehen. Galeotti nimmt den Wechselgerüchten um einen der besten Rückraum-Schützen der Oberliga aber sämtlichen Wind aus den Segeln. „Sie stimmen nicht. Nicolas hat uns mündlich zugesagt und steht auch voll im Training.“

von TVC-Ewigfan - am 04.07.2008 18:54
Warum nicht gleich den ganzen Artikel?! Der Rest ist auch interessant:


TVC-Teammanager Galeotti stapelt tief
HANDBALL Oberligist aus Cloppenburg bereitet sich auf Saison 2008/2009 vor – Gerüchte um Baris


LAUT GALEOTTI SOLL DER KLASSENERHALT DAS ZIEL SEIN. ER HAT ZWEI TITELFAVORITEN AUSGEMACHT.

VON WOLFGANG GRAVE


CLOPPENBURG - So mancher Spieler des Handball-Oberligisten TV Cloppenburg könnte alleine schon bei einem scheuen Blick auf den Vorbereitungsplan für die Saison 2008/2009 ins Schwitzen gekommen sein. Bis zum ersten Spieltag am 6. September gegen den TuS Wagenfeld werden die Spieler des neuen Trainers Andreas Roßberg immerhin mehr als 40 schweißtreibende Trainingseinheiten und Spiele absolvieren müssen. Bereits am vergangenen Montag hat die Zeit des Leidens begonnen – und zunächst steht ausschließlich Ausdauer- und Krafttraining auf dem Programm.

Doch wie heißt es so schön: Von nichts kommt nichts, und außerdem will der TVC Ziele erreichen. Die sind aber längst nicht so hochgesteckt, wie man vermuten könnte. „Wir wollen nicht absteigen“, sagt Oliver Galeotti, Teammanager des Vorjahresvierten, doch etwas überraschend. Aber es gibt Gründe für seine Tiefstapelei. Die SG Achim/Baden, die aus der zweiten Bundesliga direkt in die Oberliga abgestiegen ist, ist für ihn der Meisterschaftsfavorit schlechthin. Zudem sei der VfL Horneburg bärenstark besetzt. „Diese beiden Mannschaften müssten den Titel eigentlich unter sich ausmachen“, meint Galeotti. Überdies seien der MTV Jever, die HSG Wilhelmshaven und der TV Neerstedt weitere Kandidaten für die vorderen Ränge. „Der Rest reiht sich ein“, sagt Galeotti.

Cloppenburgs Teammanager weiß aber auch, dass die Konkurrenz dem TVC die Rolle des Außenseiters nicht abnehmen wird. „Natürlich brauchen wir uns nicht verstecken“, relativiert Galeotti, „aber wir sind längst nicht so tief besetzt wie zum Beispiel Horneburg“, sagt er.

Und dem Vernehmen nach könnte der Kader des TVC sogar noch Substanz verlieren. Nicolas Baris soll vor dem Absprung stehen. Galeotti nimmt den Wechselgerüchten um einen der besten Rückraum-Schützen der Oberliga aber sämtlichen Wind aus den Segeln. „Sie stimmen nicht. Nicolas hat uns mündlich zugesagt und steht auch voll im Training.“
Quelle: nwz-online.de


In einem Punkt stimme auch ich zu. Die Rolle kauft man dem TVC nicht ab. Intern sind die Ziele sicher höher gesteckt!

von frex - am 04.07.2008 19:22
Bin beim Surfen auf diese Seite gestossen www.hgrg.de, und dort steht in mindestens 2 Artikeln, daß Baris nach Springe geht, zumindestens scheint er dort auch zugesagt zu haben, wäre ja nicht der erste, der dieses Spiel spielt:rp:

Dies steht dort übrigens im Bezug auf den Kader der Springer in 08/09:
HF Springe – Zugänge: Nicolas Baris (TV Cloppenburg), Sven Lakenmacher, Mike Hairston (beide Eintracht Hildesheim), Christian Bierstedt (VfL Hameln), Dean Wood, Sönke Koß, Andreas Kinne (alle TSG Emmerthal);
Abgänge: Bastian Reinecke, Ralf Waßmann (beide TSG Emmerthal), Dennis Melching, Gunnar Schröder (beide Laufbahnende).

von tvdh18 - am 04.07.2008 20:23
Neues zum Thema gibts hier:

[forum.mysnip.de]

bzw. unter www.hgrg.de oder http://www.rosdorf.info/0708/herren/nachricht.php?id=6824]

von tvdh18 - am 09.07.2008 20:23
Wechselgerüchte um Baris sind beendet! Nico Baris hat am Donnerstag dem TVC Vorstand seine Zusage für die neue Saison gegeben. Anschließend war er, wie der komplette Mannschaft, beim Training. Springe ist nun auf der Suche nach einem Ersatz.

von derprofi - am 13.07.2008 13:44
OYTEN (bjl) Nächster Neuzugang beim TV Oyten, der gerade den Aufstieg in die Handball-Oberliga realisiert hat: Mit Florian Schacht vom Klassenrivalen SG Achim/Baden kommt ein 194 Zentimeter großer Hüne. Schacht hatte in den letzten zwei Jahren für die SG-Reserve in der Oberliga gespielt und sich im Rückraum bewährt. "Den Ausschlag für das Team von Hartmut Engelke hat der Trainingsumfang gegeben. Bei der SG hätte ich fast täglich trainieren müssen, das kann ich bei meiner familiären und beruflichen Belastung nicht mehr leisten", so Rechtshänder Schacht, der als Abwehrspezialist 103 Kilogramm in die Waagschale wirft. Vor knapp zwölf Wochen wurde der Neu-Oytener Vater eines Sohnes und ist verheiratet mit Isabell (geborene Petrolli). Beim TVO, wo er in der D-Jugend mit dem Handball begann, kennt "Schachti" das Umfeld und schätzt die Erfolge des Übungsleiters Hartmut Engelke. "Mit dem Aufstieg konnte man nicht rechnen, einziger Nachteil Hartmuts, dass er HSV-Fan ist", schmunzelt Schacht, der sich schon auf seine Rückkehr freut. Besonders auf die Vergleiche mit der SG Achim/Baden. Der großer Tag kommt am 20. September - am 3. Spieltag der Oberliga tritt er mit dem TV Oyten bei seinem alten Club in der Gymansiumhalle an. Hier hat der Rückraumakteur seine meisten Heimspiele für die SG II absolviert. Zwar sei sein Pass noch nicht da, aber er hätte schon mit seinem Ex-Coach Manfred Ellmers gesprochen. "Ich denke, wir haben eine relativ gute Chance auf den Klassenerhalt", so Schacht der sogar einmal auf der Zweitligabank der SG saß.

TVO-Coach Engelke: "Florian war einmal beim Probetraining, doch den Wechsel als perfekt vermelden kann ich erst, wenn wir den Pass haben." Der ist zwar noch in Besitz der SG, doch die dürfte Schachts Wechsel zu seinem Heimatverein nicht mehr im Wege stehen. Am heutigen Montag tritt der Oberliga-Aufsteiger beim MPE Celle an, dem Klub des Morsumers Ingmar Steins - wohl noch ohne Schacht... •

quelle: achimer kreisblatt

von HB_HB - am 14.07.2008 09:14
Ariel Panzer sagt der SG "adios"
Torhüter will in der 2. Liga bleiben
ACHIM/BADEN (bjl) "Das war es dann für mich, ich lasse mich nicht verarschen." Ariel Panzer, in der abgelaufenen Saison starker Rückhalt im Tor, erklärte gestern das Kapitel SG Achim/Baden für sich als beendet.

Damit ereilt den ehemaligen Handball-Zweitligisten nach dem Lizenzentzug und den bisherigen Verlusten von Maris Versakovs, Lars Friedrich sowie Maciek Tluczynski (wir berichteten) erneut ein herber Rückschlag in den Planungen für die Oberliga Nordsee. Beim Neubeginn in der höchsten Klasse des Bremer Handballverbandes hatten die Verantwortlichen bis zuletzt auf ein Panzer-Engagement gehofft.

Aber nach vier Jahren sagt der Argentinier "adios". Der 34-jährige Gaucho ist nach den Ereignissen der vergangenen Wochen aufgebracht: "Ich will mit der SG nichts mehr zu tun haben. Tut mir echt leid für die Zuschauer, die uns immer so toll unterstützt haben." Zumindest in der 2. Bundesliga wolle der emotionale Handball-Profi verbleiben.

Nach Anderten zu

Maciek Tluczynski?

An Angeboten mangele es nicht, so würden sich unter anderem Zweitliga-Aufstiegsfavorit HSG Düsseldorf (Süd) oder auch Nord-Zweitligist TSV Hannover-Anderten, wo es schon Mittelangreifer Maciek Tluczynski hinzog, um ein Engagement des "Tor-Panzers" bemühen. Eine endgültige Entscheidung wird am Ende der kommenden Woche fallen.

quelle: achimer kreisblatt

von HB_HB - am 14.07.2008 09:14

Re: Wechselbörse - Neues von Baris

Nicolas Baris wechselt nun doch, und zwar zum TuS Altwarmbüchen.

Näheres hier:

[www.rosdorf.info]

Gruß
Rüdiger

von Rüdiger Seidel - am 16.07.2008 05:43

Re: Wechselbörse - Neues von Baris

und hier:

Männer-Oberliga: Nicolas Baris wechselt zum TuS Altwarmbüchen


Oberligist TuS Altwarmbüchen hat das Rennen um den 28-jährigen Linkshänder Nicolas Baris (TV Cloppenburg) gegen den Oberliga-Kontrahenten Handball-Freunde Springe gewonnen. Der Torjäger spielt ab sofort am Helleweg, weil es die TuS-Verantwortlichen um Horst Werk geschafft haben, ihm im Sport-Eventmanagement in Hannover eine Arbeitsstelle zu besorgen.

Baris ist nach Daniel Lopez-Rodriguez (ehemaliger U-19-Auswahlspieler aus Valencia, Spanien), Eric Hund (MT Melsungen), Dennis Padrock und Dennis Peters (beide A-Jugend-Oberliga HSG Badenstedt) der fünfte Zugang im Team von Trainer Mathias Kistner. Er wird am Sonnabend (18 Uhr) im Testspiel des TuS Altwarmbüchen gegen den Verbandsligisten SV Aue Liebenau seinen ersten Einsatz für die Kistner-Sieben haben.

Quelle: HVN Online

von Gerold Neuhaus - am 16.07.2008 14:34

Re: Wechselbörse - Neues von Baris

Nun hat es auch der TVC "öffentlich" gemacht.

Nicolas Baris verlässt TV Cloppenburg


CLOPPENBURG - Schwerer personeller Rückschlag für den Handball-Oberligisten TV Cloppenburg: Rückraumspieler Nicolas Baris verlässt die Mannschaft von Trainer Andreas Roßberg und schließt sich dem TuS Altwarmbüchen an. Das gab Cloppenburgs Teammanager Oliver Galeotti am Mittwoch bekannt. „Die Art und Weise, wie der Wechsel abgelaufen ist, stößt mir übel auf“, sagte Galeotti. Noch am Donnerstag habe Baris bekräftigt, weiterhin für den TVC spielen zu wollen, am Montag aber dann abgesagt. Der TVC muss damit auf einen der besten Schützen der Oberliga verzichten. Galeotti kündigte zwar an, dass er sich auf die Suche nach einem Ersatz machen werde, sagte aber, dass es äußerst schwer sei, auf die Schnelle einen Spieler mit Baris’ Qualitäten zu finden.


Quelle: www.nwz-online.de




von Stamm - am 17.07.2008 08:58
lt. Vareler Homepage wechselt Padeken zur HSG Wilhelmshaven!

von HB_HB - am 21.07.2008 16:16
Ebenfalls auf der hgrg.de-Seite zu finden!

Erik Schenk (zuvor TV Neerstedt) wird den Oberliga-Niedersachsen-Aufsteiger TV Eiche Dingelbe in der kommenden Saison verstärken.

www.rosdorf.info/0708/herren/nachricht.php?id=6798

von RoterBaron81 - am 21.07.2008 22:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.