Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Harty1959

TV Bissendorf-Holte Pressebericht

Startbeitrag von Harty1959 am 25.04.2009 15:10

Sport regional 25.04.2009


Rotation in Bissendorf
bec Bissendorf.
Seit Wochen spielt ein gewisser „Schlendrian“ mit bei den Handballern des TV Bissendorf-Holte. „So ist das nun mal, wenn nach oben in der Tabelle nichts mehr geht und nach unten keine Gefahr be steht“, erklärte Trainer Thorsten Heil das Wellental seines Teams vor dem vorletzten Heimspiel am Sonntag (17.15 Uhr, Werscher Straße) gegen den TV Cloppenburg .

Grund genug für die Bissendorfer, ihrem Publikum wieder einmal die bessere Seite zu zeigen im Vergleich mit dem Tabellendritten. „Cloppenburg ist topfit und ein ordentlicher Maßstab für uns“, betont der Trainer, der dabei weiter am Einbau der Youngster bastelt. So sollen Steffen Brüggemann, Steffen Röhr, Tim Krämer und Christoph Barkau als frischer Wind weiter integriert werden, „denn bei uns läuft bereits die Vorbereitung auf die nächste Saison“.
Schade nur, dass Heil dabei auf Routinier Marco Steffen nicht weiter bauen kann, „der menschlich und sportlich für uns ein schwerer Verlust ist“. Steffen wechselt aus Zeitgründen wegen der Fahrerei mit Wohnsitz Spenge vermutlich nach Jöllenbeck. Ansonsten bleibt das Bissendorfer Team komplett, also weiter mit Frank Kavermann, Frank Koch & Co. Nach außen wenig sichtbar, mehr intern vollzieht sich zur neuen Saison ein „Wechsel“ auf der Trainerbank, denn Heil will aus beruflichen Gründen mit „Ko“ Olaf Hünnefeld rotieren, sprich die Leitung seinem Partner übertragen, da er wegen seines Jobs nicht an jedem Wochenende für Handball zur Verfügung steht. Was nach außen gar nicht spürbar werden dürfte, „zumal wir so dicht im Thema Handball beieinander sind und uns so gut verstehen“, wie Heil erklärt.

Dabei schließt der Coach zumindest für den Rest dieser Saison sein Comeback als Torhüter nach langwieriger Verletzung aus, um kein Risiko einzugehen. Vielmehr setzt er gegen Cloppenburg wie im lange offenen Hinspiel (30:38) auf eine solide Abwehr und die „zweite oder dritte Welle“ im Angriff.


Gruß
Harty

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.