Vorbereitungs-Turnier der HSG Wilhelmshaven

Startbeitrag von sway am 29.06.2009 22:37

8. SCHMIDT + KOCH - Cup 2009

Liebe Handballfreunde,
die Vorplanungen für das achte Vorbereitungsturnier der HSG Wilhelmshaven
sind abgeschlossen!
Als Termin stehen diesmal Freitag, der 14. und Samstag, der 15. August 2009 fest.
Gespielt werden an beiden Tagen jeweils zwei Spiele über die volle Distanz von 2 x 30 Minuten.
Teilnehmer:
HSG Varel (2. Bundesliga)
VfL Edewecht (2. Bundesliga)
OHV Aurich (Regionalliga Nord)
und Titelverteidiger:
HSG Wilhelmshaven (Oberliga Nordsee)

Turnierort:
HSG-Sporthalle Heppens, Wilhelmshaven, BBS Zedeliusstraße
Freitag,14.08. Spiel 1:
18.00 Uhr HSG Wilhelmshaven - VfL Edewecht
Spiel 2:
20.00 Uhr OHV Aurich - HSG Varel
Samstag,15.08. Spiel um Platz 3:
15.00 Uhr Verlierer Spiel 1 - Verlierer Spiel 2
Finale:
17.00 Uhr Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 2

Weitere Infos folgen!

Quelle: HSG Wilhelmshaven

gruß aus der Jadestadt
sway :cool:

Antworten:

8. "Schmidt & Koch" Cup 2009 beginnt am Freitag


8. SCHMIDT+KOCH - Cup 2009 beginnt am Freitag

Zum achten Mal veranstaltet die HSG Wilhelmshaven kurz vor Beginn der neuen
Handballsaison das Turnier um den SCHMIDT+KOCH-Cup.
Dieses Handballturnier soll den Vereinen aus der näheren Umgebung Testspiele unter Wettkampfbedingungen bieten.
Das diesjährige Teilnehmerfeld bringt Mannschaften aus der 2. Bundesliga, der Regional-
und der Oberliga zusammen.

Mit der HSG Varel kommt ein Team, das von allen deutschen Vereinen am längsten in der
2. Bundesliga spielt.

Die Vareler haben nach der letzten Saison einige Leistungsträger verloren, so zum

Beispiel Linksaußen Lukas Klacansky oder Lars Sörensen, der zum SCHMIDT+KOCH-Cup-
Teilnehmer VfL Edewecht wechselte. Rasmus Soby ging zum ASV Hamm und Kai
Behrend nach Friedeburg/Burhafe.
Neu im Team von Trainer Peter Kalafut sind Renke Bitter, Malte Köther (beide 18 Jahre
und vorher A-Jugend HSG Varel), Vaidas Dilkas (26, ASV Hamm) und Jan Molsen (22,
SG Flensburg-Handewitt).
Die HSG Varel spielt am 28. August im Pokal daheim gegen die HSG Nordhorn, am 12.
September kommt es dann bereits zum Derby beim Wilhelmshavener HV.

Gerade aufgestiegen in die zweithöchste deutsche Spielklasse ist der VfL Edewecht.
Dort zieht der Ex-Vareler Arek Blacha immer noch die Fäden im Rückraum. Vareler
Wurzeln haben auch Tobias Weihrauch, Steffen Köhler und Yannik Köhler, der auch
schon für die HSG Wilhelmshaven aktiv war. Drei Neuzugänge kann der Zweitliga-Neuling
präsentieren: Rechtsaußen Lars Sörensen (23 Jahre) kam aus Varel, der lettische
Nationaltorwart Raimonds Steins (25) aus Riga und Rückraum-Mitte-Spieler Jesper
Traberg (28) aus Fredericia/Dänemark.

Einen anderen Weg musste der OHV Aurich gehen, die Ostfriesen sind aus der 2.
Bundesliga abgestiegen und starten nun in der Regionalliga Nord.
Aufgerückt in den Trainerstab ist dort Dusko Bilanovic, der frühere WHV-Spieler wird aber
auch noch als „verlängerter Arm“ von Trainer Eric Hettmann auf dem Spielfeld aktiv sein.
Viele Leistungsträger haben nach dem Abstieg den Verein verlassen, so wechselte zum
Beispiel Ivo Warnecke zum WHV an die Jade. Momentan umfasst der OHV-Kader 12
Spieler, gebildet aus dem Zweitligastamm der letzten Saison und unteren Mannschaften
des Vereins.

Das vierte Team ist die HSG Wilhelmshaven als Veranstalter. Die Rademacher-
Schützlinge belegten in der vergangenen Spielzeit Platz 2 der Oberliga Nordsee.
Nach dem Abgang von vier Leistungsträgern hat Trainer Jörg Rademacher mit einem
Neuaufbau begonnen und muss nun sechs Neuzugänge integrieren. Vom Oldenburger TB
kamen Torwart David Albrecht, Kreisläufer Finn Groenewold und Linksaußen Karsten
Braun zur HSG. Nach längerer Spielpause hat sich Kai Kieselhorst (vorher OHV Aurich)
bei der HSG angemeldet, aus der 2. Mannschaft kamen Kreisläufer Torben Hackstein und
aus der Vareler Jugend Torwart Tobias Lindemann zum Team um den neuen Kapitän

Henning Padeken, der zwar schon verabschiedet wurde, nun aber doch in Wilhelmshaven
bleibt.
Aufgefüllt wird der Turnier-Kader durch die A-Jugendlichen Matej Kozul und Malte Rostek.

Spielort des Turniers ist wie immer die HSG-Sporthalle Heppens und als Termin musste
diesmal ein Freitag und ein Samstag gewählt werden.
Am ersten Turniertag werden zuerst die beiden Halbfinalspiele (18 und 20 Uhr)
ausgetragen, am Samstag folgt um 15 Uhr das Spiel um Platz 3 und danach um 17 Uhr
das Finale.

Auch in diesem Jahr steht das Wilhelmshavener Autohaus SCHMIDT+KOCH als
Namensgeber und Turniersponsor zur Verfügung.

Hier der Spielplan im Detail:

Fr 14.08.09 18.00 Uhr HSG Wilhelmshaven - VfL Edewecht
20.00 Uhr OHV Aurich - HSG Varel

Sa 15.08.09 15.00 Uhr Spiel um Platz 3 (Verlierer vom Vortag)
17.00 Uhr Finale SCHMIDT+KOCH – Cup 2009 (Sieger vom Vortag)

Als Schiedsrichter fungieren die Gespanne Karl-August Vater und Peter Holm (Neuenburg / Varel),
Holger Cordes und Volkmar Hustedt (Verden / Delmenhorst) und Jens und Volker Kaiser (Varel / Bad Zwischenahn)


Quelle: HSG Wilhelmshaven

Groetjes aus der Jadestadt
sway :xcool:

von sway - am 13.08.2009 15:38

8. Schmidt & Koch Cup Pressemitteilung

Hi @all,
der Sieger des 8. Schmidt & Koch Cup ist die HSG Varel!
An dieser Stelle nochmals Glückwunsch.
Informationen zum Turnier
--> KLICKST D U HIER

von sway - am 16.08.2009 18:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.