Bissendorf ohne Konzept und ohne Punkte auf dem Weg nach Hause

Startbeitrag von Manolo am 10.01.2003 22:52

Eine gute Halbzeit (18 : 23 ) reichte dem TV Bissendorf nicht aus, um eine sehr gut kämpfende Mannschaft der HSG Barnstorf-Diepholz zu schlagen.
Die Bissendorfer wußten auf die taktische Umstellung des Barnstorfer Trainers Heiner Thiemann keinen Rat und verloren das Spiel deutlich mit 36 : 32.

Mehr morgen früh auf der Internet- Seite der HSG.

Gute Nacht und bis Morgen.

Antworten:

Spielbericht HSG Barnstorf-Diepholz gegen TV Bissendorf-Holte

Heuer am Kreis nicht zu stoppen

HSG Barnstorf-Diepholz gewinnt nach Steigerung Handball-Krimi gegen TV Bissendorf-Holte mit 36 :32


Von Matthias Borchart

Handball - Krimi in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle: Dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit kämpfte gestern Abend der ungeschlagene Oberliga-Tabellenführer HSG Barnstorf-Diepholz vor knapp 400 Zuschauern im Spitzenspiel den TV Bissendorf-Holte mit 36 : 32 (18 : 23) nieder.
Dabei deutete nach 30 Minuten vieles auf die erste Saison-Niederlage hin, denn die Gastgeber lagen nach schwacher Leistung in der Abwehr zur Pause mit 18 : 23 zurück. Doch dann stellte Heiner Zhiemann, Tainer der HSG Barnstorf-Diepholz, die Deckung auf 1 : 5 um. Diese Maßnahme zahlte sich aus, denn die Hausherren ging jetzt wesentlich aggressiver zu Werke und kauften dem Gegner den Schneid ab. Für den Umschwung sorgte auch der eingewechselte Jury Gordionok. Seine Rückenbeschwerden sind zwar nicht ganz behoben, aber mit seinen Ideen belebte er das Angriffsspiel. Seinen Part in der Deckung übernahm Allrounder Alexander Dreessen. "Das war eine starke Mannschaftsleistung, wir haben super gespielt", strahlte Heiner Thiemann nach dem Abpfiff. Eine "überragende Vorstellung" attestierte er Kreisläufer Oliver Heuer der gleich elf Treffer erzielte.
"Die Zuschauer haben ein tolles Spiel gesehen. In der zweiten Halbzeit hat sich meine Mannschaft nicht mehr an die taktische Vorgaben gehalten. Wir schafften es nicht, unsere Spielzüge durchziehen. Am Ende waren wir platt. Barnstorf hat zum einen die besseren Leute, zum anderen mehr Kondition", analysierte Klaus Waldhelm, Trainer des TV Bissendorf-Holte.
Von Beginn an nahm Oliver Heuer Bissendorfs wurfstarken Linkshänder Frank Kavermann (2) in Manndeckung. Die Gäste hatten sich darauf eingestellt, besonders Ovidiu Moldovan (10/3) und Dirk Rehme-Schlüter (7) deckten schonungslos die Abwehrschwächen der Heimmannschaft auf. Nach wechselnder Führung glich Alexander Dreessen zum 8 : 8 (13.) aus, aber danach bestimmte der Regionalligaabsteiger eindeutig das Geschehen. In erster Linie der 34 - jährige Ovidiu Moldovan nutzte seine Freiheiten, markierte seine zehn Tore alle in der ersten Hälfte. Er hatte entscheidenden Anteil an einer 14 : 11-Führung des TV Bissendorf-Holte. Zwar verkürzte Alexander Dreessen noch einmal zum 15 : 16 (23.), doch danach zog das Waldhelm-Team auf 21 : 16 (27.) davon. Nach dem Wechsel steigerte sich der HSG-Torwart Mario Mohrland, der zwei Siebenmeter von Ovidiu Moldovan parierte. Der Meisterschaftsanwärter erhöhte das Tempo und profitierte von Leichtsinnsfehlern der Bissendorfer. Bei der Aufholjagd glich Oliver Heuer zum 27 : 27 (47.) aus. Juri Gordionok glückte beim 30 : 29 (52.) erstmals die Führung. Der Spitzenreiter legte dank der Tore von Christian Koslowski (9/5) und Oliver Heuer nach, setzte sich entscheidend auf 34 : 30 (58.) ab.



von Manolo - am 11.01.2003 17:24

Re: Spielbericht HSG Barnstorf-Diepholz gegen TV Bissendorf-Holte

Ich hätte es nicht besser formulieren können.
Alles gesagt!

Glückwunsch nach Barnstorf!

Gruß
Harty

von Harty1959 - am 11.01.2003 20:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.