Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Achimer, Styx

Vorbericht:SG Achim/Baden 2 vs. FTSV Jahn Brinkum

Startbeitrag von Achimer am 21.01.2005 13:34

Hält Inderthals Serie



Oberliga Männer: Die SG Achim/Baden II tritt zum Spiel beim Nachbarn FTSV Jahn Brinkum mit einer gesunden Portion Optimismus an: Wenn Uwe Inderthal den etatmäßigen Trainer Reinhard Knust auf der Bank vertrat, gab es noch nie eine Niederlage für die Reserve. "Das kann ruhig so weiter gehen", schmunzelt Inderthal, der die meisten Spieler aus der zweiten Mannschaft noch aus seiner Zeit als A-Jugendtrainer kennt. Da Reinhard Knust erst am Sonntag aus dem Skiurlaub zurückerwartet wird, sitzt Inderthal nicht nur morgen auf der Bank, sondern leitete auch in den vergangenen Tagen das Training. "Es macht mir immer Spaß, mit dieser Mannschaft zu arbeiten", lobt der Coach. Personell ist bei der SG Achim/Baden II alles im Lot. Lediglich Dirk Schriefer fehlte beim Training wegen einer Fußverletzung. Offen ist noch, wer das Torhütergespann bildet, mit Jacobsen, Bormann und Bischoff sind alle drei Keeper fit. Mit "Dino" Landsmann könnte sogar noch ein vierter Keeper zum Aufgebot stoßen, doch das schließt Inderthal so gut wie aus: "Ich habe doch drei starke Keeper. Warum soll ich noch einen vierten dazu holen?"

(JHO)

Anpfiff: Sonnabend, 18.30 Uhr, Sporthalle 1 KGS Brinkum

Antworten:

Die Serie hat leider nicht gehalten!


32:27 - Jahn Brinkum mit starkem Endspurt

Oberligist schlägt SG Achim/Baden II / Prehn Rückhalt im Tor

BRINKUM (mbo) · Pflichtsieg eingefahren: Dank eines starken Endspurts bezwang Handball-Oberligist FTSV Jahn Brinkum am Sonnabend Aufsteiger SG Achim/Baden II mit 32:27 (12:10) und verbesserte sich dadurch auf den neunten Tabellenplatz. "Das war eine ansprechende Leistung", urteilte Brinkums zufriedener Spielertrainer Torsten Uhlenberg. Beim Sieger gefielen besonders Torhüter Ole Prehn, der unter anderem einen Siebenmeter und fünf "Hundertprozentige" zunichte machte, und Mittelmann Dennis von Seelen (7/3).

Die Gastgeber gingen in der Anfangsphase in der 6:0-Abwehr beherzt nur Sache, ließen auf den Halbpositionen Achims Rückraumakteure Olaf Skornicka (2) und Linkshänder Daniel Hoppe (2) nicht zur Entfaltung kommen. Der Lohn: eine 4:1-Führung (5.). Anschließend scheiterten sie mehrfach an SG-Torwart Joachim Landsmann. Die Regionalliga-Reserve glich durch den starken Mittelmann Jens Murswiek (10/5)
zum 5:5 (15.) aus. Bis zur Pause blieb es eng, ehe Torsten Uhlenberg und Sven Weidemann per Doppelschlag für eine 12:10-Halbzeit-Führung sorgten.

Nach dem Wechsel gerieten die Brinkumer für ein paar Minuten ins Wanken. Der Grund: Jens Murswiek hatte einfach zu viele Freiheiten. Beim Stand von 16:17 (41.) nahm Torsten Uhlenberg eine Auszeit. Nach neuen Anweisungen lief's besser. Mit einem Doppelpack zum 20:18 (46.) brachte Sven Weidemann die Hausherren auf die Siegerstraße. Die Gäste nahmen zwar den wurfstarken Linkshänder ab der 40. Minute in Manndeckung, doch es sprangen andere Spieler in die Bresche. In einer guten Phase erhöhten Dennis von Seelen (2/1) und Carsten von der Heyde von 23:21 auf 26:21 (52.). Letzterer handelte sich Sekunden danach die Rote Karte (dritte Zeitstrafe) ein. Brinkum ließ sich aber nicht mehr vom Kurs abbringen und kam über 28:23 und 30:25 zu einem 32:27-Erfolg. "Das war ein ganz wichtiger Sieg", unterstrich Torsten Uhlenberg.

von Achimer - am 24.01.2005 16:29
Zitat

"Ich habe doch drei starke Keeper. Warum soll ich noch einen vierten dazu holen?"


Zitat

Anschließend scheiterten sie mehrfach an SG-Torwart Joachim Landsmann.


Da sind die verbleibenden Torhüter wohl auf der Strecke geblieben!
Fühlt sich da wirklich keiner veralbert, wenn´s dann auch noch in die Hose geht?

von Styx - am 25.01.2005 00:30
Jacobsen: Die Chemie hat nicht mehr gestimmt
Achimer Oberliga-Torwart holt sich den Pass / Nun Konkurrenzkampf Bormann kontra Landsmann


Von unserem Mitarbeiter

Jürgen Honebein

ACHIM. Oberligist SG Achim/Baden II muss zukünftig auf die Dienste von Torhüter Björn Jacobsen verzichten, der am Dienstagabend seinen Pass geholt hat und aus der SG ausgetreten ist. "Björn hat schon seit längerer Zeit nicht mehr die Leistung gezeigt, die ich von ihm erwartet habe. Jetzt hat er die Konsequenzen gezogen", kommentierte sein Trainer Reinhard Knust die Entscheidung zwar mit einigem Bedauern, doch hat er mit Bastian Bormann und Sascha Bischoff noch zwei starke Torhüter im Aufgebot, denen wiederum mit Joachim Landsmann ein weiterer Konkurrent erwachsen ist.

Der 28-jährige Polizist gehört zwar offiziell zum Aufgebot der Regionalligamannschaft, ist auch Lizenzspieler, hat aber nach seiner Knieoperation im September auf kurze Sicht faktisch keine Chance, einen der beiden Torhüter der "Ersten", Ariel Panzer oder Holger Eilts, aus der Parademannschaft zu verdrängen. So ist Landsmann bis auf weiteres darauf angewiesen, in der Oberliga Spielpraxis zu sammeln. Sportdirektor Uwe Inderthal, der den Aufsteiger am vorigen Wochenende in Abwesenheit von Trainer Reinhard Knust (Urlaub) coachte, gab Landsmann dazu Gelegenheit. Und der nutzte seine Chance, wurde bei der 27:32-Niederlage in Brinkum erst kurz vor Schluss ebgelöst.

Der 28-jährige Björn Jacobsen, der erst zu Saisonbeginn vom Regionalligisten ATSV Habenhausen zur SG Achim/Baden II gewechselt war, zeigte sich schon lange mit seinen Spielanteilen beim Oberligisten unzufrieden und war nach Meinung von Knust auch nur noch "höchstens die Nummer zwei" hinter Talent "Basti" Bormann. "Ich möchte dazu nur sagen, dass die Chemie zwischen mir und dem Trainer nicht mehr gestimmt hat. Ich werde jetzt auf jeden Fall bis zum Saisonende eine Pause einlegen und dann überlegen, was ich mache", erklärte Jacobsen. Einen sofortigen Vereinswechsel schloss er aus: " Ich will erst einmal Abstand gewinnen."

von Achimer - am 27.01.2005 14:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.