Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Styx

Schortens - Bohmte

Startbeitrag von Styx am 21.02.2005 13:27

Schortens unterliegt im Abstiegskampf
HANDBALL Team von Trainer König lässt im Heimspiel gegen direkten Konkurrenten beide Punkte

Eine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt zu Ungunsten des Oberligisten SG Schortens ist möglicherweise gefallen: Die SG Schortens (am Ball) unterlag im Kellerduell dem TV Bohmte (helle Trikots). BILD: PHILIPP HERRNBERGER
Bild vergrößern
Die SG Schortens verlor das Kellerduell gegen den TV Bohmte. Nach der 29:30-Heimniederlage sind die Chancen auf den Klassenerhalt nur noch gering.

Von Hans-H. Schrievers
SCHORTENS - Die Enttäuschung war den Spielern und Verantwortlichen des Handball-Oberligisten SG Schortens nach der 29:30-Niederlage gegen den TV Bohmte im Kellerduell ins Gesicht geschrieben.

Beiden Teams war die hohe nervliche Belastung anzumerken. Sie blieben in vielen Aktionen hinter ihren Möglichkeiten zurück. Über 2:2 und 4:4 erspielten sich die Gastgeber dann aber doch eine 8:5-Führung. Die Zuschauer hofften auf ein weiteres Absetzen. Sie wurden aber enttäuscht, denn überhastete Abschlüsse im Angriff ermöglichten dem Gast mehrere Konterchancen, die zum 8:8-Ausgleich genutzt wurden. Kurz vor dem Seitenwechsel dann doch noch die Führung der SG (10:8 und 11:9). Als sogleich nach Wiederbeginn das 12:9 fiel, hofften die SG-Verantwortlichen, dass die „Halbzeit-Ansprache“ Wirkung zeigen würde. Bis zum 17:15 wurden die Weisungen noch recht konsequent umgesetzt. Dann schlichen sich erste Fehler ein, Bohmte glich zum 17:17 aus und ging mit 18:17 in Front. Hiervon ließen sich die Schortenser zunächst nicht beeindrucken. Sie glichen zum 19:19 aus und schafften sogar noch die 21:20-Führung. Als die Bohmter dann aber erneut die Führung an sich rissen (22:21) wirkten die

Schortenser stark verunsichert. Sie verloren für einige Minuten völlig den Faden. Dies nutzten die Gäste zur 27:22-Führung aus. Dies war jedoch noch nicht die Entscheidung. Die Gastgeber kämpften sich in den letzten Minuten auf 29:29 heran. Dann der letzte Angriff der Gäste. Dieser wurde gegen die nicht geschickt agierende Schortenser Abwehr zum 30. Treffer genutzt. Riesenjubel bei den Gästen, als die Unparteiischen kurz danach das Spiel beendeten. Sie hatten zwei wertvolle Punkte im Kampf gegen den Abstieg gewonnen. Ob diese am Ende den Klassenerhalt bringen werden, erscheint angesichts der ebenfalls nur mäßigen Leistungen mehr als fraglich.

Bei den Schortensern muss nach dem erneuten doppelten Punktverlust ernsthaft mit dem Abstieg gerechnet werden. Derzeit zeichnet sich keine Wende ab. Vielleicht sollte Trainer Jörg König in den verbleibenden Punktspielen nun doch vermehrt auf die Talente aus der Reservemannschaft zurückgreifen, damit diese Erfahrungen sammeln können. Die Tore der SG Schortens erzielten Euler (9), Niechoy (5), J. Bruhnken (5), Schild (2), Neumann (3), Reitzenstein (2), Bolz (2), und Lohß (1).

aus: nwz-online

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.