Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Harty1959, pauker71, Achimer

SG Achim Baden 2 schlägt Bissendorf-Holte!

Startbeitrag von Achimer am 02.04.2005 18:14

Endergebnis 33:32

Alllerdings haben wir es am Ende noch unnötig spannend gemacht.
Nach einer zwischenzeitlichen 8 Tore Führung konnten wir am Ende nur knapp den Sieg für uns verbuchen.
Naja auf jeden Fall wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Mit freundlichen Grüßen

Antworten:

... und hier der Pressebericht aus dem Weser-Kurier am Sonntag dazu !

Harty, was war los ???

Gib doch mal bitte ein Statement zur SR-Leistung - war ihr erstes OL-Männer-Spiel.

Gruß vom
pauker

Am Ende noch um verdienten Erfolg gezittert
SG Achim/Baden II überzeugt 40 Minuten und feiert am Ende 33:32-Sieg gegen Bissendorf-Holte

Von unserem Mitarbeiter Jürgen Honebein

ACHIM. Die SG Achim/Baden II zeigte 40 Minuten lang im Punktspiel der Handball-Oberliga Nordsee der Männer gegen den Tabellendritten TV Bissendorf-Holte eine Klasseleistung. Am Ende musste sie aber froh sein, knapp mit 33:32 (18:12) die Oberhand behalten zu haben.Die Gäste besaßen kurz vor dem Abpfiff die Ausgleichschance, doch zunächst vergab ein A-Jugendspieler frei vor dem Tor, dann wurde ein Einwurf der Gäste gleich drei Mal zurückgepfiffen. Dadurch lief die Zeit ab. Der Punktgewinn wäre allerdings auch unverdient gewesen, denn die SG stellte lange Zeit das bessere Team. Verstärkt durch den zuletzt verletzt gewesenen Regionalligaspieler Mario Allendörfer, der ungefähr 40 Minuten spielte, legte Achim eine starke erste Spielhälfte hin und führte zur Pause über ein 5:3 und 11:7 mit 18:12.Gleich nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeber auf 20:12 und schienen einem überlegenen Sieg entgegen zu steuern. Doch plötzlich riss der Faden. Zum einen wurden nun mit Allendörfer und Daniel Hoppe gleich zwei Akteure kurz gedeckt, zum anderen aber auch viele technische Fehler produziert. Folge davon war, dass die Gäste Tor um Tor aufholten und 15 Minuten vor dem Abpfiff auf 20:22 herankamen. In der spannenden Schlussphase übernahm bei der SG vor allem Olaf Skornicka Verantwortung. Mit insgesamt acht Toren sorgte er dafür, dass Bissendorf-Holte mehrfach den Rückstand bis auf ein Tor verkürzen konnte, aber nie zum Ausgleich kam. Neben Skornicka erhielt auch Linksaußen Marcel Witte ein Sonderlob von Trainer Reinhard Knust, denn er erzielte ebenfalls acht Treffer.Tore für SG Achim/Baden II: Witte (8), Skornicka (8), Allendörfer (7), Hoppe (4/1), Frese (2), Tonn (2), Schriefer (2)

von pauker71 - am 03.04.2005 12:30
Moin Pauker,

die SR haben eine, dem spiel angemessene gute leistung gebracht, hatten auch mit der fairen Partie keine probleme. Es gibt sicherlich Aktionen, die erfahrene Ober- & Regionalliga-SR anders bewertet hätten, aber das hatte mit dem ausgang des spiels wenig zu tun. Wenn sie weiter ernsthaft bei der Sache bleiben und sich nicht verbiegen lassen können die beiden noch weit kommen!

zum Spiel:
1.Hz. verschlafen, zweite Hz. gewonnen, insgesamt zwei tore zu wenig geworfen um das spiel zu gewinnen.

Gruß
Harty

von Harty1959 - am 04.04.2005 06:23

Re: Presse TV Bi.-H. + TV 01 Bo.

Bissendorf schlief zu lange Bohmte patzt im Abstiegskampf
Keinen guten Tag erwischten die Oberligahandballer des TV Bissendorf-Holte bei der vermeidbaren 32:33-Niederlage in Achim/Baden. Nichts zu bestellen hatte der TV Bohmte bei der klaren 29:40-Niederlage in Bremen-Brinkum, womit sich die Abstiegsgefahr der Bohmter weiter zuspitzt.

Bissendorf
Gegen die Reserve der SG Achim/Baden verschlief Bissendorf nach Aussage von Trainer Klaus Waldhelm die erste Halbzeit und lag folgerichtig mit 12:18 im Rückstand. Obwohl der TVB auf Dirk Rehme-Schlüter ganz verzichten musste und Torjäger Frank Kavermann auf Grund von Magenproblemen nur bedingt einsatzfähig war, war die Leistung im ersten Abschnitt nicht zu entschuldigen.
Eine deutliche Steigerung seiner Spieler forderte Waldhelm, was seine Spieler in den zweiten dreißig Minuten umsetzten. Die Bissendorfer spielten jetzt schnell aus der eigenen Hälfte und erzielten mehrfach durch Tempogegenstöße gut heraus gespielte Treffer. Als sie in der 58. Minute auf 30:31 verkürzten, hatten sie eine Punkteteilung vor Augen, doch die Gastgeber erzielten binnen einer Minute die vorentscheidenden Treffer zum 33:30. "Mit der Leistung im zweiten Abschnitt bin ich sehr zufrieden. Hätten wir auch in der ersten Halbzeit so konsequent gespielt, dann wäre sicherlich mehr drin gewesen", meinte Waldhelm. Durch die unnötige Niederlage rutschte der TVB auf den fünften Tabellenplatz ab.

Bohmte
Nicht gut zu sprechen auf seine Spieler war Bohmtes Spielertrainer Lars Mosel nach der deutlichen Niederlage in Bremen Brinkum. Die Bohmter hielten in den ersten dreißig Minuten gut mit und hatten durchaus die Möglichkeit zu einer Pausenführung, doch zwölf(!) technische Fehler verhinderten einen Vorsprung. Die Bremer nahmen die Geschenke der Bohmter dankbar an und führten mit 18:16.

Nach dem Seitenwechsel nahm das Unheil aus Sicht der Bohmter seinen Lauf. Gegen eine immer stärker abbauenden Abstiegskandidaten hatten die Gastgeber überhaupt keine Probleme, Treffer zu erzielen. Am Ende war der Erfolg der Bremer auch in der Höhe mehr als verdient.

"Was einige Spieler gezeigt haben, war eine große Frechheit. Selbst Leistungsträger oder die, die es sein wollen, boten ein erschreckendes Spiel. So kann man den Abstiegskampf nicht überstehen", meinte Bohmtes enttäuschter Spieletrainer Lars Mosel.

von Harty1959 - am 04.04.2005 06:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.