Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Oberliga Nordsee
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Achimer, HiB-Insider-05, Harty1959

Achim gewinnt in Bissendorf

Startbeitrag von Achimer am 15.01.2006 20:52

Endstand 27:26

Keine wirklich gutes aber spannendes Spiel!

Antworten:

Re: Achim gewinnt in Bissendorf 27-26 (12-12)

Matze Brandt und Co. entführen zwei Punkte aus Bissendorf.

3 Sekunden vor Schluss entreisst Matze Brandt den Bissendorfern auch den zweiten Pun kt. Per 7m bevördert er den Ball am sehr gut aufgelegten Wolfgang Kanke zum Sieg für die SG ins Netz.
Wer das spiel in Nordhorn gesehen hat, und auch meinen Kommentar gelesen hat, mochte seinen Augen heute kaum trauen. Ohne Kavermann und Betreuer Richard die privat verhindert waren zeigten die Hausherren um Rehme-Schlüter der SG das es nicht leicht wird, die Punkte mitzunehmen! Aus einer sicheren Deckung herauswurden die Angriffe nach vorn getragen und zu zählbaren umgemünzt. Den Achimer außenangreifern raubte ein sehr gut agierender wolfgang Kanke ein ums andere Mal den Nerv. Allein die unsaubere und mit technischen Fehlern behaftete Spielweise der Bissendorfer Youngster verhinderte eine höhere Führung als das 8-3 nach ca 12 Min. Als Dirk Rehme-Schlüter in der 15.Min. zum Duschen gehen konnte (3x2Min) brach das Spiel der Bissendorfer etwas und anstatt eine 2-Tore Pausenführung musste man den 12-12 Ausgleich hinnehmen!
Nach dem Pausentee setzen sich die Mannen um Matze Brand schnell auf 20-17 ab, da doe TVB-youngster wiederholt zu früh abschlossen und am Gästekeeper Bormann scheiterten! In Unterzahl konnte sich der TVB wieder herankämpfen und seineseits mit 2 Toren die Führung (24-22) übernehmen. Wiederum durch individuelle Fehler in Angriff und Abwehr brachte sich der TVB um den verdienten Lohn. Die letzten 5 Min. hatten es in sich. Achim glich durch zwei erfolgreiche Einzelleistungen von Matze Brandt aus (24-24), der TVB legte vor, Achim glich wiederum aus. Zwischenzeitlich feuerten die ca 200 Zuschauer ihre Mannschaft "frenetisch" an. Leider verspielte man auch die letzte Führung und auch mit dem letzten Angriff einen doppelten Punktgewinn. 15 Sekunden vor dem Ende schloss man einen Angriff nicht erfolgreich ab und im Gegenzug verursachte man einen 7m.

Fazit: Kein schönes Spiel beider Mannschaften, die sich mit technischen Fehlern in nichts nachstanden! Gewonnen hat letzendlich die clevere Mannschaft im Spielertraine "Matze" Brandt. Den Youngstern und dem Team um Mike Winter kann man nur gratulieren. Mit der Leistung hätte man in Nordhorn sicherlich einen Punkt holen können!
Torschützen:
TVB: Köhler & Nieberg je 5, Koch & Rehme-Schlüter je 4/2, v. Rekowski 3, Bolte 2, Winter, Dong & Grunewald je 1.
Bestrafungen: Gelb 3 x, 2 Min. 9x, 1x Rot wg 3x2Min.
SG: Matze Brandt 9/1, Murswiek 6, SKornicka 5, Faciejew 3/2, Tonn & Schriefer je 2.
Bestrafungen: Gelb 3x, 2Min. 5x,

Gruß
Harty


von Harty1959 - am 15.01.2006 22:06
Hallo Leude,

Der Handball-Insider ist wieder online.
Nach PC-Krankheit und Virusinfektion endlich wieder dabei. Musste ich mich im letzten Jahr noch in Bremen mit einer gesehenen grottenschlechten Leistung des TVB auf den Heimweg machen. Auch das Nachholspiel in Nordhorn begann mit einer undiskutablen Leistung. Erst in der zweiten Hz. konnte der TVB eine annähernd akzeptable Leistung bringen.
Harty muss zur Zeit wohl ganz schön leiden!!!!

Am gestrigen Sonntag machte ich mich auf den Weg in die schöne Bissendorfer Halle um zu sehen wie sich die Waldhelmtruppe gegen die Mannen um Matze Brandt schlägt.
Dem Spielbericht von Harty ist allerdings nicht mehr viel hinzu zufügen. Alles in allem ein realistischer Artikel, allerdings hätte ich ihm einen Punktgewinn oder sieg des TVB gegönnt! ;-).

Nicht gefallen hat mir die Leistung des erfahrenen SR-Gespanns, die ich erstens mit einer besseren Leistung in Erinnerung hatte, zweitens auch mir mehr Fingerspitzengefühl. (Da kommt bestimmt wieder von Harty der Kommentar mit dem Regelbezug!) Trotzdem fand ich die Leistung nicht berauschend, das hätte man besser machen können!
Spielentscheidend war es sicherlich nicht!

Nächste Woche werde ich mich auch wieder im schönen Bissendorf dem Handballspiel erfreuen, wenns gegen die Wagenfelder geht!. Das wird ein hoffentlich gutes Spiel.

Bis die Nächte
Der HiB-Insider

von HiB-Insider-05 - am 16.01.2006 00:43
Quelle: Weser-Kurier

Die 13 als Auswärtsglücksbringer
Spielertrainer Matthias Brandt sorgt mit einem verwandelten Siebenmeter für 27:26-Sieg der SG Achim/Baden II
Von unserem Mitarbeiter
Jürgen Honebein

ACHIM. Der Bann ist gebrochen. Ausgerechnet im 13. Punktspiel der Saison gelang der SG Achim/Baden II in der Handball-Oberliga Nordsee der Männer endlich der erste Auswärtssieg. Beim Tabellenzwölften TV Bissendorf-Holte gewannen die Schützlinge von Spielertrainer Matthias Brandt knapp mit 27:26 (12:12).Trotz des Sieges brach beim Coach keine große Euphorie aus. "Das Ergebnis war zwar in Ordnung, doch mit der Leistung einiger Spieler war ich überhaupt nicht zufrieden. Da muss in den nächsten Begegnungen viel mehr kommen", sprach der Coach klare Worte. Brandt selbst war in diesem Spiel der entscheidende Mann im Dress der SG Achim/Baden II. Er spielte 60 Minuten lang durch, erzielte dabei insgesamt neun blitzsaubere Tore und zeigte auch Verantwortung, als er fünf Sekunden vor dem Abpfiff den entscheidenden Siebenmeter zum 27:26-Siegtreffer verwandelte. Neben ihm ist noch Olaf Skornicka positiv zu erwähnen, der erstmals nach seiner Handverletzung wieder dabei war und nicht nur aus dem Rückraum fünf wichtige Treffer erzielte, sondern auch der Abwehr viel mehr Halt verlieh. Im Tor der SG Achim/Baden II stand 60 Minuten lang "Basti" Bormann, der eine solide Leistung zeigte, ohne dabei zu überragen.In den ersten 20 Minuten verlief die Begegnung beim Tabellenzwölften, der zuvor erst eine Heimpartie verloren hatte, völlig ausgeglichen (8:8). Dann brachte der sechsfache SG-Torschütze Jens Musrwiek, der immer mehr zur alten Form zurückfindet, seine Farben mit 9:8 in Führung, doch bis zur Halbzeit hatte der TV Bissendorf-Holte zum 12:12 ausgeglichen.Nach dem Wechsel hatte die SG Achim/Baden II zunächst den besseren Start und ging in der 42. Minute durch ein Tor von Olaf Skornicka mit 18:15 in Führung. Gut sah es auch noch für die Gäste nach dem Tor von Dirk Schriefer (51.) zum 22:19 aus, doch dann rächte sich, dass in den vorangegangenen 51 Minuten vor allen Dingen Arne Tonn, Dirk Schriefer und auch Irek Faciejew viele gute Möglichkeiten zum Teil unkonzentriert vergaben. Bissendorf-Holte glich nicht nur zum 24:24 (56.) aus, sondern ging wenig später mit 25:24 in Führung. Gut jedoch, dass Matthias Brandt einen Bombentag erwischt hatte und in der Schlussphase die Begegnung entscheidend wendete. Sein Siebenmetertor fünf Sekunden vor Abpfiff zum 27:26-Endstand bedeutete den so sehnlichst erwarteten ersten Auswärtssieg.Trotz des doppelten Punktgewinns bleibt die SG Achim/Baden II weiterhin auf dem zehnten Tabellenplatz, kann aber kommenden Sonnabend mit einem Sieg bei der HSG Nordhorn II einen weiteren Schritt in Richtung gesichertes Mittelfeld machen.

von Achimer - am 16.01.2006 08:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.