Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ATCNET-Forum
Beiträge im Thema:
44
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
senior, Türmsche, Praktiker, Piloteur, Nordlicht, Max Bahr, Icke, Staffelungsbeauftragter, Beobachter, hossa, ... und 13 weitere

greater oder more?

Startbeitrag von Piloteur am 16.05.2009 17:21

Hatte ich mich allmählich an
- climb with 2000 feet per minute "or greater" -
gerade halbwegs gewöhnt, hört man in letzter Zeit von den Controllern fast nur noch das alte
"or more".
Gab´s da eine Änderung, die ich verschlafen habe, oder finden alle nur "more" besser als "greater"?

Antworten:

Nach wie vor gilt "or greater" als die einzig richtige Phraseology. Die alten Hasen unter den Lotsen werden sich das "or more" auch nicht mehr abgewöhnen und viele Junge nehmen das "or more" weil es nur 2 statt 3 Silben hat und weil es fast alle benutzen leider auch an.
Falls du mal bei mir auf der Frequenz bist wirst du nur "or greater" zu hören bekommen *gg* Gruß von der Flugsicherung

von Icke - am 16.05.2009 17:27
"greater or "more" , "radar contact or identified"

und raider heißt jetzt twix!!!! :jump:

von hossa - am 16.05.2009 18:47
Zitat
hossa
"greater or "more" , "radar contact or identified"

und raider heißt jetzt twix!!!! :jump:


Nö, das war vor der Rechtschreibreform.

Heißt jetzt wieder Raider. :-)

von Kutscher - am 16.05.2009 20:58
Es heißt im Übrigen auch "Flight Level Two-Hundred" und nicht "Two - Zero - Zero" - (und erst recht nicht twenty-thousand liebe Reaches...) wird gerne und oft falsch gemacht.

Aber ich bin der Meinung, solange alle (und damit meine ich auch ALLE) wissen, was gemeint ist, kann man ruhig auch "more" sagen - geht schneller und flüssiger als "greater". Aber ich gehöre ja auch zu den alten Hasen... nach 10 Jahren geballter Flugsicherungserfahrung darf ich das gerne behaupten :-)

Hat eigentlich irgendwer ne Ahnung, warum "or more" nicht mehr legal ist?!? Gab's da nen Zwischenfall, wo ein Pilot "or more" mit dem italienischen "amore" verwechselt hat oder wie?


von Staffelungsbeauftragter - am 17.05.2009 16:45
weil es das richtige english ist.


von hallöle - am 17.05.2009 19:21
deutsch-englisch ,english-englisch oder american-english?? :D

von hossa - am 17.05.2009 19:39
man kann sowohl "identified" als auch "radar contact" sagen. Das ist egal...

von Icke - am 17.05.2009 23:39
Vielleicht könnte man "or more" mit "no more" verwechseln.
Macht zwar keinen Sinn, könnte für Theoretiker aber so sein...

von Pushin' down - am 18.05.2009 06:27
Ich werde liebend gerne "or greater" sagen, wenn ich mein altes "go ahead" wiederbekomme. Ohne das geht es wirklich nicht. Oder sagt jemand von euch "DLH123 pass your message" oder DLH123 state your request"?

von alter Schwede - am 19.05.2009 05:52
Es ist tatsächlich die Verwechslungsgefahr zwischen "or more" und "no more".

Für Mitteleuropäer mag das wenig Sinn ergeben, aber denkt mal an unsere asiatische Kundschaft. Wer hat da nicht schon seine Highlights erlebt.

von Nordlicht - am 19.05.2009 07:13
Zitat
Nordlicht
Es ist tatsächlich die Verwechslungsgefahr zwischen "or more" und "no more".

aber ist da nicht die selbe verwechslungsgefahr von "OR greater" zu "NO greater" ???

von Türmsche - am 19.05.2009 08:28
Zitat
alter Schwede
... wenn ich mein altes "go ahead" wiederbekomme. Ohne das geht es wirklich nicht. Oder sagt jemand von euch "DLH123 pass your message" oder DLH123 state your request"?

:spos: der meinung bin ich auch, da wird man ja ausgelacht! nur weil so n kuftimuffel weiss der herr wo wg "go ahead" meinte, die bahn kreuzen zu müssen, muss man sich hier n knoten in die zunge drehen...

von Türmsche - am 19.05.2009 08:31
Nein.

von Poldi - am 19.05.2009 17:06
nur gut, dass wir im Upper keine Runways haben... dann darf ich ja immernoch "go ahead" sagen! :)

Ist bis zu mir übrigens gar nicht durchgedrungen, dass das offiziell verboten ist - und dabei briefe ich mich doch immer...

Und diese "no more" - "or more" Geschichte... na ja, könnte ein Lösungsansatz sein, aber da wir ja auch "or less" sagen dürfen - und wehe, die asiatische Kundschaft interpretiert das mal als "no less" - ist das für mich keine logische Erklärung. Ich werd mich mal an die ICAO wenden....


von Staffelungsbeauftragter - am 19.05.2009 17:28
Zitat
Poldi
Nein.


:confused:

von Türmsche - am 19.05.2009 19:18
Also ich sehe schon, es gibt wohl keine einhellige Meinung, jeder sagt es so, wie er es für richtig hält. Mir ist halt nur aufgefallen, dass seit ein paar Wochen immer öfter "or more" zu hören ist, nachdem zuvor fast alle Controller sich auf "or greater" geeinigt zu haben schienen.
Und zu unseren Kollegen aus Fernost:
Macht denen das Leben doch nicht unnötig schwer durch "Mehrfachclearances" wie climb to xxx, climbrate, Höhe über einem nächsten Fix und speedcontrol in einem Satz, auch wenn es euch schwer fällt.
Manchmal komme ich ja schon nicht mit, man kann nur eine beschränkte Anzahl von Infos gleichzeitig aufnehmen - auch wenn es dadurch vielleicht länger dauert, bis alles Nötige gesagt wurde, so ist der Zuwachs an Safety doch enorm!
Habe selbst mal mitbekommen, wie eine THY eine Clearance bekam so etwa
Line-up 14 left and wait, expedite and be ready for immediate takeoff when I call you, departure frequency will be xxx.xxx.
Und das, obwohl der Controller schon zuvor mitbekommen hatte, dass der Kollege im Cockpit mit der englischen Sprache auf Kriegsfuß stand.
Was kam, war klar, die THY gab Gas und war weg, hatte schon auf Departure umgeschaltet und war nicht mehr zu stoppen.

von Piloteur - am 19.05.2009 19:54
Zitat
Piloteur
Manchmal komme ich ja schon nicht mit, man kann nur eine beschränkte Anzahl von Infos gleichzeitig aufnehmen - auch wenn es dadurch vielleicht länger dauert, bis alles Nötige gesagt wurde, so ist der Zuwachs an Safety doch enorm!
Habe selbst mal mitbekommen, wie eine THY eine Clearance bekam so etwa
Line-up 14 left and wait, expedite and be ready for immediate takeoff when I call you, departure frequency will be xxx.xxx.
Und das, obwohl der Controller schon zuvor mitbekommen hatte, dass der Kollege im Cockpit mit der englischen Sprache auf Kriegsfuß stand.
Was kam, war klar, die THY gab Gas und war weg, hatte schon auf Departure umgeschaltet und war nicht mehr zu stoppen.

ein wenig feingefühl und gesunder menschenverstand gehört halt auch hier dazu...
Zitat
Piloteur
Also ich sehe schon, es gibt wohl keine einhellige Meinung, jeder sagt es so, wie er es für richtig hält

eigentlich gibts klar definierte vorschriften und sprechgruppen! aber im fall von go ahead und so manchen deutschen sprechgruppen muss man sich schon ein wenig an kopf fassen, das stiftet manchmal mehr unruhe und nachfragerei und somit belastung und unsicherheit auf frq und das passt mir eben nicht rein... ;)

von Türmsche - am 19.05.2009 22:17
Die ICAO wird's wohl leider auch nicht richten. Immerhin haben diese Kollegen zugelassen bzw. dies sogar "verordnet", dass das schöne Wörtchen "three" -das wenn man es richtig ausspricht und betont, keineswegs mit "two" verwechselt werden kann- wie "tri" ausgesprochen werden muss.
Dabei gehen jedem Engländer "die Schuhe auf". Mir allerdings auch und das "tri" kam nie und wird nie über meine Lippen kommen, außer ich rede von einem Baum.
Aber vielleicht muss man ja demnächst 3 Bäume als tri tris übersetzen. ;-)

von senior - am 20.05.2009 06:10
hi,
nach einer mündlichen ermahnung wg uneinsichtig häufiger verwendung von "or more" ,hab ich mich kundig gemacht, woher dieses saudämliche "or kreta" eigentlich herkommt.
die erklärung der ba-fvk-arbeitsgruppe war nicht irgendein vorfall mit einer verwechslung irgendeines kaschuben mit "no more" (alles schwachsinn was da weiter oben geschrieben wurde) sondern einzig allein ein änderungsantrag der britischen flugsicherung, mit der begründung, "or more" entspräche nicht dem grammatikalisch korrekten oxfordenglisch. sicherheitsrelevanz fehlanzeige.
kann man sich wunderbar vorstellen, diese arbeitsgruppe. leute, die irgendein projekt beendet hatten, wieder zurück müssen hätten ans board und dann gegrübelt haben, worüber man sich denn als nächstes "committen" könnte. hauptsache, sich nicht wieder mit diesen fliegenden kunden rumärgern. wie`s halt so läuft.
auf meine frage, wie lange die bearbeitung eines antrages bei der icao auf genehmigung der verwendung von beiden phrases dauern würde, kam die antwort: ca 5 jahre.
eine weitere frage sei erlaubt: müßte ich denn jeden piloten verbessern wenn er - so wie 95% es tun- mit "or more" zurückliest???
danke für die aufmerksamkeit.



von Angus Young - am 20.05.2009 18:28
"...änderungsantrag der britischen flugsicherung, mit der begründung, "or more" entspräche nicht dem grammatikalisch korrekten oxfordenglisch..."
Was würde wohl die selbe britische Flugsicherung zum Thema "three" = "tree" sagen?
Nur mal so interessehalber.
Also zumindest bei "uxbridge"-students müsste das wie gesagt auf heftigsten Widerstand -wie auch bei mir- stoßen. Ich kann nur hoffen, dass die besagte britische Flugsicherung bei ICAO zukünftig wieder etwas mehr an Gewicht erlangt, als sie es momentan zu haben scheint.
Als ich das erste Mal "three" = "tree" im NfL I nn/jj gelesen hatte, dachte ich noch, das kann doch wohl nicht wahr sein, dass sich die deutschen "Beamtengemüter" eine eigene Phraseology ausdenken dürfen. Als ich dann beim Recherchieren den gleichen Schwachsinn im ICAO DOC nnnn (sorry, die Nummer hab ich zu Hause nicht parat) lesen musste, bin ich fast "vom Glauben abgefallen".


von senior - am 20.05.2009 20:09
"eine weitere frage sei erlaubt: müßte ich denn jeden piloten verbessern wenn er - so wie 95% es tun- mit "or more" zurückliest???"

Ich glaube nicht, das es uns als Lotsen zukommt, Piloten -jedweder Nationalität- in ihrem Sprachgebrauch zu verbessern.

Das beste Beispiel -ich wiederhole es, auch wenn es für manchen hier lächerlich erscheinen mag- ist "three" = "tree".

Was würde wohl ein "english-speaking" pilot (native speaker, level "8") davon halten, wenn ich ihm auf seinen report "passing FL three nine zero for FL three three zero" antworten würde:
"Well Sir, according to prescribed and published R/T procedures you have to say: "passing FL tree nine zero for FL tree tree zero" ???!!!




von senior - am 20.05.2009 20:33
"nach einer mündlichen ermahnung wg uneinsichtig häufiger verwendung von "or more" ,hab ich mich kundig gemacht, woher dieses saudämliche "or kreta" eigentlich herkommt."

Hat da etwa jemand entgegen der BV "Sprachaufzeichnung" (Titel abgewandelt) widerrechtlich den Funkverkehr abgehört?

von Bon Scott - am 20.05.2009 20:43
Ich weiß nicht, ob Eure Lautsprecher besser sind als unsere Kopfhörer, aber die TWO und THREE klingen doch so ähnlich, dass man gelegentlich falsch versteht - oder musstet Ihr noch nie eine falsch zurückgelesene Frequenz diesbezüglich korrigieren?
Außerdem klingt das English je nach Muttersprache des Kontrollers auch nicht immer ganz so oxfordmäßig, daher finde ich "TREE" eigentlich ganz gut zur Unterscheidung!
Und hört euch mal genau die Frankfurt ATIS an, was Swetlana (oder heißt sie jetzt anders?) da von sich gibt mit der 25R - wenn man es nicht weiß, also RNAV würde ich daraus nie verstehen.



von Piloteur - am 20.05.2009 20:53
Hi Piloteur,

Swetlana (ATIS-SGS) ist Geschichte, das war eine natürliche Person "with the real name" Ursula. Die aktuelle ATIS-SGS-Stimme heißt Susan und ist eine Computer-Stimme.

Davon war -zumindest bei meinen Beiträgen- nicht die Rede. Hier geht es vielmehr um die Kommunikation (ATC-Clearance) zwischen Lotse und Pilot.

Also vergleiche bitte nicht "Äpfel mit Birnen".

Der "menschliche" Lotse und Pilot kann und sollte beim Gebrauch des Wortes "three" dieses auch phonetisch korrekt und angesichts der bekannten Verwechslunsgefahr mit "two" (für Physiker bzw. Akustiker: Beschneidung der Formanten "i" in Richtung "u") pointiert und langgezogen ("threeee") aussprechen.
Wenn man dies beherzigt, kann es auch nicht zu Verwechslungen kommen.
Wenn man sich allerdings den Funkverkehr hinsichtlich dieser Problamatik gerade im deutschsprigen Raum einmal zu Gemüte führt, kann einem wirklich einfach nur schlecht werden.



von senior - am 20.05.2009 21:11
Zitat
senior
Hi Piloteur,

Swetlana (ATIS-SGS) ist Geschichte, das war eine natürliche Person "with the real name" Ursula. Die aktuelle ATIS-SGS-Stimme heißt Susan und ist eine Computer-Stimme.

Davon war -zumindest bei meinen Beiträgen- nicht die Rede. Hier geht es vielmehr um die Kommunikation (ATC-Clearance) zwischen Lotse und Pilot.

Also vergleiche bitte nicht "Äpfel mit Birnen".

Der "menschliche" Lotse und Pilot kann und sollte beim Gebrauch des Wortes "three" dieses auch phonetisch korrekt und angesichts der bekannten Verwechslunsgefahr mit "two" (für Physiker bzw. Akustiker: Beschneidung der Formanten "i" in Richtung "u") pointiert und langgezogen ("threeee") aussprechen.
Wenn man dies beherzigt, kann es auch nicht zu Verwechslungen kommen.
Wenn man sich allerdings den Funkverkehr hinsichtlich dieser Problamatik gerade im deutschsprigen Raum einmal zu Gemüte führt, kann einem wirklich einfach nur schlecht werden.


Um nicht missverstanden zu werden:

Natürlich kann es bei den herkömmlichen Sprachvermittlungssystemen der Flugsicherung (weltweit) u.U. zu Verfremdungen (i ===> u) hinsichtlich des o.a. Problems kommen.

Dies sollte aber jedem Lotsen und Piloten mittlwerweile bewusst und sozusagen "ins Hirn gemeißelt" sein.

Umso mehr gilt die Devise, nicht nur "laut" sondern vor allem "deutlich" (loud and clear) zu sprechen, nämlich "three" wirklich als "theriiii" auszusprechen und nicht nur mal so eben als "thri" oder tri oder tree oder sonst was.

Und dann soll mir mal einer beweisen, dass mein "three" (theriii) als "two" (tuuu) gehört worden ist.





von senior - am 20.05.2009 22:13
Da war ich schlecht informiert. Danke fürs nachfragen und berichtigen.

von Nordlicht - am 21.05.2009 16:22
Das ist halt so. Irgendeiner macht einen bescheuerten Fehler und anstatt dafür zu sorgen, dass solche Idioten entweder nicht mehr fliegen oder lernen wie es richtig geht, ändert man Verfahren, die seit Jahren gültig und vernünftig waren.

Der Dümmste definiert heute die Verfahren - Traurig!

Btw...wie wäre es statt "Go Ahead!" mit "Yes, please?" oder "Yes, please, Sir?"
Dies würde die Authorität des Lotsen am Funk noch ein bischen mehr unterwandern...

von Beobachter - am 22.05.2009 09:24
Hmm...irgendwie klingt das mit dem Wunsch nach "Oxford English" für mich peinlich...

...naja...Tommies halt...

...aber mein Sprachgefühl hätte jetzt gesagt das korrekte Adjektiv für "rate" wäre "higher" bzw. "lower"!?

Wenn ich im englichen Word "greater rate" schreibe wird es rot unterkringelt und ich bekomme als Vorschlag vom Assistenten "higher"... nur soviel!

von Beobachter - am 22.05.2009 09:33
@senior: wenn ich die Beiträge der letzten Monate so Revue passieren lasse, dann bist du ja eh nicht in der mißlichen Situation, dich am Funk äußern zu müssen. Allein von daher könntest du deinen verbalen Kreuzzug für deine Verstösse gegen bestehende Vorschriften hier auch beenden; ich glaube dein three/tree-Problem hat jetzt jeder verstanden.
Btw ging's in dem Thread eigentlich um die Frage 'warum greater statt more'!

Tatsache ist: wenn man eine STU oder ähnliches hat und more statt greater gesagt hat, kann es eine Ermahnung o.ä. geben (wie oben irgendwo schon geschrieben, ist das auch schon vorgekommen).

von Praktiker - am 22.05.2009 10:42
Na Herr Praktikant, da bin ich ja beruhigt, dass sogar du es verstanden hast. :cool:

Übrigens ging es zwar anfänglich um "greater" statt "more", letztlich aber auch um die Verballhornung der englischen Sprache, nur weil einige Deppen keine vernünftige Aussprache zustande bringen und andere dadurch "Bahnhof" verstehen. :xcool:

von senior - am 22.05.2009 15:04
Tja... im Gegensatz zu mir hast du es offenbar nicht verstanden, daß es sich keineswegs um 'Deppen' handelt, sondern einfach nur um Leute, die etwas so umsetzen, wie sie es a) gelernt haben und b) es vorgeschrieben ist.
Und statt sich an dem popeligen 'th' (oder für dich: tie-äjtsch) aufzugei..., frag' mal einen unserer Ex-Iren, was er von unserem Gebrauch des Wortes 'consider' in der Tel.-koordination hält... soviel zur "Verballhornung der englischen Sprache"!

In der DFs ist es schon lange nicht mehr die Frage, ob etwas Sinn macht, was geändert wird... aber wenn man in der Evolutionsleiter schon lange den "Lotsen simplex" (Zitat 'senior') vermeintlich hinter sich gelassen hat, stellt sich diese eh nicht.
Von daher: fröhliches Bongo-trommeln auf der nächsten Führungs'kräfte'-Konferenz (or more)!

von Praktiker - am 22.05.2009 22:16
OT:
@Praktiker
Die Muehe kannst Du Dir wahrscheinlich sparen. Die zahlreichen Beitraege des Adressaten sind oft von auffaelliger Ueberheblichkeit und Besserwisserei gepraegt, der Verfasser anderen Ansichten und sachlichen Argumenten gegenueber wenig aufgeschlossen.

Solche Diskussionen koennen dem Erkenntnisgewinn dienen, wenn man sie nicht grundsaetzlich als 'Schlacht' ums Rechthaben begreift.

___________
Boston-Logan hat übrigens eine Tree Tree Left.

Zitat
senior
Dabei gehen jedem Engländer "die Schuhe auf".

Gilt offenbar nicht für Amerikaner.
___________


BTT:
In der Sache stimme ich Praktiker zu.



von Max Bahr - am 23.05.2009 12:28
Wo bitte hoert man das "tree"? Vielleicht doch nicht so ganz an US-English mit "Boaston"-Einschlag gewoehnt? Wie jeder US controller spricht auch dieser gutgelaunte Lotse das "th" so aus, wie man es einfach macht, wenn man Englisch als Muttersprache spricht. (Zumindest in U.S.A. - und, um dem vorzubeugen, das kann ich sehr wohl beurteilen!) Was weder heissen soll, dass man dies nicht auch erlernen kann, selbst wenn deutsch die erste Sprache ist, noch dass man gegen Vorschriften verstossen sollte!


von Oldie - am 23.05.2009 14:47
Danke Oldie, es scheint also doch noch Kollegen zu geben, die der englischen Sprache mächtig und nicht dem von Dilettanten verordneten Denglisch verfallen sind.

von senior - am 23.05.2009 15:17
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wie du aus der wunderbaren Aussprache von "three three left" des Kollegen, wie übrigens auch des readback des Airliners ein "tree tree left" heraushören willst. Deine Vermutung, mein statement mit den aufgehenden Schuhen gelte nicht für Amerikaner, ist also offensichtlich falsch.

Vielleicht würde es helfen, einfach mal die Ohren zu waschen. :D

von senior - am 23.05.2009 15:25
@ Max Bahr

Danke übrigens für den link. An diesem Beispiel mit "Boston John" wird doch sehr deutlich, was ich versucht habe rüberzubringen. Nämlich, dass man mit deutlicher und pointierter Aussprache sowie lebendiger Satzmelodie -die i.Ü. von einem unbändigen Spaß an seiner Arbeit zeugt- auch komplexeste Sachverhalte trotz durchaus mangelhafter Frequenzqualität verständlich übermitteln kann. Oder hast du auch nur ein einziges "say again" gehört?

Das Ganze hat übrigens überhaupt nichts mit "Besserwisserei" oder "Überheblichkeit" zu tun, sondern vielmehr mit Sprachgefühl. Wenn man das hat, kann einen angesichts so mancher "verdenglischter Verbalinjurien" halt nur das kalte Grausen packen. Das gilt übrigens nicht nur im Sprechfunkverkehr.

von senior - am 23.05.2009 16:09
Zu der Schicksalsfrage "three" oder "tree"

Ist es nicht so, das diese Festlegungen ursprünglich als sinnvoll erachtet wurden,
und das zu Zeiten als es auf der Kurzwelle noch kein SSB gab und unter fading belasteter
AM es um besonders akzentuierte Aussprache ankam ?

Das "tee eitch" erzeugte ein Zischlaut und Splatter deshalb versuchte man das zu vermeiden.
Aus der gleichen Zeit stammt auch die Betonung/Ergänzung der Endsilben
wie z.B. PaPAAH oder fiVE oder niNER oder im dtsch. zb. die FÜNNEF

Aber das liegt ja alles schon mehr als eine Generation zurück und darum geht wohl auch
die Kenntis über die Ursprünge verloren.
Und ob es heute noch sinnvoll/notwendig ist darüber kann man geteilter Meinung sein.

ein gerne mitlesender Aussenstehender

von Aussenstehender - am 23.05.2009 19:42
Zitat
senior
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wie du aus der wunderbaren Aussprache von "three three left" des Kollegen, wie übrigens auch des readback des Airliners ein "tree tree left" heraushören willst.

Ist nicht schlimm. Du und Oldie, haltet einfach für moeglich, dass ihr nicht die einzigen seid, die meinen, das "sehr wohl beurteilen" zu koennen.

Google findet einige mehr, drei zur Auswahl (verschiedene brit/am Quellen):
____________
hier:
John: Continental tree eighty-two Boston Tower, good afternoon, wind is tree zero zero at tree, runway tree tree left clear to land.
Pilot: That's a lot of trees out there, cleared to land Continental three eighty-two
John: The foliage is great this time of the year!


und hier:
Doesn't get much better than Boston John. This clip has most of his classics "Coooooolgan, Tree Tree Left, Hasta Lavista"

oder hier:
Military still teaches "tree" and the others- although not 100% of us use it, it usually shows some good SA if you do.
____________
Zitat
senior
Vielleicht würde es helfen, einfach mal die Ohren zu waschen. :D

Hab da meine Zweifel.

Im Uebrigen hat sich hier keiner gegen deutliche oder pointierte Aussprache ausgesprochen. Lediglich für etwas mehr Gelassenheit und Respekt gegenueber Kollegen, die sich nur an geltende Regeln halten. Das ist in erster Linie mal professionell und sollte nicht kritisiert werden, ob's gefaellt oder nicht.
Eine Vorschrift an sich zu hinterfragen ist natürlich legitim.

Hat aber mit 'greater or more?' wirklich nichts mehr zu tun, sorry dafür.


von Max Bahr - am 23.05.2009 19:51
Lall !

von Hornbach - am 23.05.2009 20:22
Endlich mal einer der begriffen hat worum es eigentlich geht...aber leider einer von außen. Schade eigentlich. Übrigens: wer bei Bär aufgepaßt hat, hätte es wissen können.

von Hornach - am 23.05.2009 20:23
Er rafft's einfach nicht...
Falls der senior wirklich Senior ist: herzliches Beileid den ihm zugewiesenen Team!

von OBI - am 24.05.2009 12:11
Zitat

Und ob es heute noch sinnvoll/notwendig ist darüber kann man geteilter Meinung sein

Die Frage der Sinnhaftigkeit kann man ja gerne stellen, ändert aber nichts an der Tatsache, daß es immer noch so gelehrt/geprüft (AZF) wird.
Die Leute, die sich an Vorschriften halten, als sprachlich minderbemittelt dazustellen, dient aber wohl einzig nur dem verkümmerten Ego des ein oder anderen.

Außerdem ist three/tree eine völlig andere Baustelle als or more/greater; aber das kann ein gewisser, älterer Herr wohl nicht (mehr) erkennen...

von Praktiker - am 24.05.2009 12:18
Ich finde es nicht fair, wenn jetzt wieder alle auf Senior herumhacken, obwohl es ihm gesundheitlich nicht gut geht. Wahrscheinlich kämpft er gerade wg. Stuttgart mit Magenproblemen.

Zitat Senior: Und ich erlaube mir auch, Streiks verachtenswert zu finden. Schließlich gibt es auch noch Werte wie Anstand, Moral, Verantwortungsbewusstsein. Diese werden bei Streiks zumeist, und zwar von beiden Seiten, mit Füßen getreten.

von owi - am 24.05.2009 12:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.