Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ATCNET-Forum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
muci, PushingTin, Dubiduu, Langen Center, Ronald Heyne, nur mal so..., MUAC, Besorgter, TTC Grübler

Zertifizierung der TTc

Startbeitrag von TTC Grübler am 18.09.2013 00:10

Moin !

Kann mir jemand mal erklären, warum die TTC für Anflugkontrolle zertifiziert wurde ? Machen die jetzt demnächst für irgendwelche Flughäfen den Approach, oder wie ?

Antworten:

interessante Frage! Möglicherweise ein Vorläufer für das von SES 2+ verordnete "unbundling", vulgo Zerschlagung der Flugsicherungsgesellschaften?

Die TTC ist jetzt auch für CNS-Dienste zertifiziert, und da wird ja schon seit Jahren immer mal wieder über's Outsourcing spekuliert. Die GF dementiert natürlich immer, aber jetzt könn(t)en sie sich ja entspannt zurücklehnen und sagen: hey, wir wollen das auch nicht, aber leider leider haben wir keine Wahl, weil SES II+ uns dazu zwingt.

von MUAC - am 18.09.2013 05:46
wir haben doch nicht etwa schon "ses"?, und schon kommen die kasper in bruessel,mal so eben, auf die idee "ses2+". was fuer versager sitzen denn dort.
man oh man.

von muci - am 18.09.2013 18:20
Sieht ja in Vilnius ganz dannach aus, als zeigen die großen EU-Mitgliedsländer (F, D, GB ... und nun auch PL) Siim Kalas zum Thema SES 2+ den Stinkefinger ...

Damit wird die Kommission bestenfalls verschärfte Durchführungsverordnungen und Sanktionen für SES 2 durchbekommen.

Die Kuh ist damit aber noch lange nicht vom Eis ...

von Besorgter - am 18.09.2013 18:36
die Kuh bekommst du niemals mehr vom Eis(was ist das eigendlich?)
wenn ich schon "zertifiziert" hoere, hier gibt es solche Zahlen, wie 9001, und da wird Elfenbein verkauft ! Geld ist alles.
Ach, diese EU-kommisssion kannste beruhigt in die Tonne treten.
off topic,sorry.:hot:

von muci - am 18.09.2013 20:03
Hmm...wäre das jetzt rein theoretisch möglich, daß Approach Sektoren für kleinere airports outgesourced werden und a la "Remote Tower" zusammengefasst werden ? Natürlich für weniger kohle und mehr Arbeit...

von nur mal so... - am 18.09.2013 21:31
Ich meine hier in Langen schon mal irgendwo gelesen zu haben, das es
ja eine Erleichterung für die EBG01 wäre, wenn man EDLV-App praktisch
aus dem Sektor nimmt und "outsourced". Und da auf dem Tower sitzt ja
schon ... oh Zufall ... einer von der TTC.

von PushingTin - am 22.09.2013 14:15
Dann fielen ja Lotsenarbeitsplätze der DFS weg, das läuft in diesem Forum unter Panikmache.

von Dubiduu - am 22.09.2013 20:10
Ich denke es geht in erster Linie darum, dass die Regionaltowers "staffeln" dürfen. Es wären ihnen dann erlaubt, An- und Abflüge untereinander zu staffeln. Bis jetzt müssen sind wir vom Center für die Staffelung verantwortlich und regeln dies z.B. durch HOLD ADVISE READY. Für uns wäre es sicherlich eine Arbeitserleichterung, wenn wir die Staffelung an den Tower delegieren dürften.

von Langen Center - am 23.09.2013 03:36
Hallo ..

ich denke aber nicht, das es hierbei um eine "Tower-IFR" Zertifizierung
geht, und auch nicht um Arbeitserleichterung.... aber wir werden ja
sehen.
Ich möchte gar nicht darüber nachdenken, was passiert wenn dann
Erfurt, Dresden, Saarbrücken etc. an die TTC fallen, das Remote-TWR
Konzept und eine Approach Zertifizierung der TTC durch sind.

von PushingTin - am 23.09.2013 08:23
weiss jemand, wer diese "zertifizierung" herausgegeben hat? waren die ttc'ler an der akademie zur ausbildung, oder, geht das heute schon, wenn man sich ein video(sagen wir mal , in indien) anschaut?
sind da etwa aus zufall mehrin und oettinger invilviert?

von muci - am 23.09.2013 11:16
involviert, n'schuldigung

von muci - am 23.09.2013 11:17
Hallo,

es geht darum, dass in anderen Ländern oftmals TWR/APP gemeinsam ausgeschrieben werden. Da konnte die TTC sich bisher nicht bewerben, da sie nur für TWR zertifiziert war.
Es wird die Organisation vom BAF SES-zertifiziert, dazu muss sie zeigen, dass sie bestimmte Kriterien erfüllt, mal platt gesagt, dass sie eine "gute Flugsicherung" ist. Das hat erst mal nichts mit der Ausbildung der TTC-Lotsen zu tun.
Ob dies vielleicht irgendwann mal einen Unterschied macht, was ein Lotsen auf einem deutschen Regional-Tower darf, weiß ich nicht, aber mit einer Übernahme von APP-Diensten im Inland hat das noch lange nichts zu tun, schon gar nicht mit einer Ausgliederung der Anflugkontrolle an Regionalflughäfen. Das ist meine persönliche Einschätzung und Ihr dürft gerne Eure "Panikmache" weiter verbreiten, aber dazu müssten noch viele Dinge komplett anders laufen, als sie es jetzt tun. Die Strecken- und Anflugkontrolle ist hoheitlich und es gibt im Moment gar keine Tendenzen, dass dies geändert werden soll. Als zweites müsste man die Approaches wieder aus den Centern entfernen. Das könnte ich mir zwar vorstellen, aber auch da gibt es keine Anzeichen, dass irgendwer in diese Richtung gehen will.
Wenn es aber mal so kommen sollte (in 20-30 Jahren wird Flugsicherung in Deutschland sicherlich ganz anders aussehen als heute), dann würde ich weniger die TTC fürchten als die, die sich auf dem Gebiet sonst noch so tummeln könnten.

Viele Grüße

Ronald

von Ronald Heyne - am 23.09.2013 20:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.