Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ATCNET-Forum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Helge Zembold, directnix, spottflieger, walking_desaster, Heiko Vogt, RadarLeser, :.:, das boese r, EBS, Fox & Yankee, Spottflieger

"RADAR CONTACT" - was genau bedeutet das?

Startbeitrag von Helge Zembold am 12.07.2014 21:42

Moin zusammen,

eine Frage von der fliegenden Zunft: Wenn ihr mir "RADAR CONTACT" bzw. "IDENTIFIED" sagt, was bedeutet das dann hinsichtlich der Verantwortlichkeit für Separation zu anderen Lfz bzw. Hindernissen? Welche Bedeutung hat diese Sprechgruppe genau?

Danke für eure Hinweise!

Antworten:

Laut "Betriebsanweisung- Flugverkehrskontrolldienst" gibt es nur die Sprechgruppe "Identified"...

Erst wenn ein Luftfahrzeug "identifiziert" ist- am einfachsten (unter anderem...) ist eben der Abgleich des Flugziels mit dem abgestrahlten Transpondercode- dürfen wir Staffelung zu anderen identifizierten Flugzielen erstellen.

So lange ein Luftfahrzeug IFR geführt wird lassen wir es maximal auf die "Minimum Radar Vectoring Altitude" Bereich sinken um Hindernisfreiheit zu garantieren...

Diese "MRVA" könne wir uns auf dem Radarschirm wenn notwendig einblenden. Sie ist eben abhängig von der Topograpgie....

Ich hoffe diese "vereinfachte" Antwort reicht aus.... ;-)

von directnix - am 13.07.2014 06:02
Einmal EBS machen bitte.....MRVA gibt es nicht mehr -> MVA
Radar wurde in vielen Berreichen gestrichen, weil es auch andere Möglichkeiten der Flugzielverfolgung gibt....

von EBS - am 13.07.2014 09:56
Identified bedeutet, dass Du unter Nutzung von Radar (meinetwegen auch Funkpeilung etc.) gestaffelt wird. Dein Flugziel wird auf dem Schirm korrekt dargestellt und es wird nun die Mindestradarstaffelung angewendet.
In der Regel 5 Meilen.
Solange Du nicht identifizierst bist, können wir Dich auf diese Weise nicht staffeln. Entweder machen wir dann generell 1000ft oder konventionell (was eigentlich nie vorkommt).
Aber : Für Dich heisst es eigentlich nicht viel.

von RadarLeser - am 13.07.2014 12:09
Jepp... aber Piloten kennen unsere BA- FVD nicht und ich wollte keine Dorktorarbeit aus meiner Antwort machen... :-)

von directnix - am 14.07.2014 07:19
Bitte nochmal nachdenken:
Für den VFR Flieger ist "Radar Kontakt" oder "Identified" eine reine Information!
Das hebt nicht die Verpflichtung auf, die Ausweichregeln zu beachten, zu navigieren etc. Es ist halt nur direkter, unter Radarkontakt in eine EDR Zone einzufliegen, die Pflicht zur Navigation bleibt bestehen.
Die Rechnung kommt so halt 3 Tage eher!

Bitte um konstruktive Kommentare!

Grüße
Spottflieger

von spottflieger - am 14.07.2014 09:24
Und außerdem... in der AIP- und DIE kennen Piloten- steht leider immer noch MRVA... ;-)

von directnix - am 14.07.2014 10:33
Zitat
directnix
Laut "Betriebsanweisung- Flugverkehrskontrolldienst" gibt es nur die Sprechgruppe "Identified"...


Interessant. In der AIP findet sich nur der Hinweis, beide Redewendungen würden "gleichberechtigt ohne Unterschied genutzt" (GEN 1.7-15).

Vielen Dank an EBS für den Hinweis auf den obsoleten Begriff "MRVA". Das hatte ich noch nicht mitbekommen.

von Heiko Vogt - am 14.07.2014 18:31
Der Hinweis von DIRECTNIX ist leider auch komplett falsch oder vielleicht auch einfach nur veraltet.

Heiko hat Recht - gleichberechtigt gibt es beide Begriffe selbstverständlich auch schon seit vielen Jahren in der BA-FVK bzw. wie das heute ja heißt: MO-ATS.

Ob man jetzt IDENTIFIED sagt oder RADAR CONTACT - Jacke wie Hose. Lang wie breit. Völlig Conchita!

Man sehe nach im dortigen Kapitel 852.74.

von Fox & Yankee - am 14.07.2014 21:54
Hallo zusammen,

besten Dank für Eure Anmerkungen, hat mir geholfen!

Grüße!

von Helge Zembold - am 14.07.2014 22:11
Moin,

ich würde noch anmerken, dass sich -auch wenn einige Stellungnahmen weiter oben so interpretiert werden könnten- aus dem alleinigen "identified" bzw. "radar contact" keine(!) Staffelungsverpflichtung irgendeiner Art ergibt. Die leitet sich her aus den Flugregeln und der beflogenen Luftraumklasse.
Richtig ist, dass ich keine "Radar"staffelung anwenden darf, bevor das Flugziel korrekt identifiziert ist. Staffeln muss ich einen IFR-Flug trotzdem, auch wenn er noch nicht identifiziert ist. Einem VFR-Flug in Luftraum E kann ich sooft "identified" sagen, wie ich möchte. Deshalb muss ich ihn rein rechtlich nicht gegen anderen Verkehr staffeln.

Viele Grüße und einen sonnigen Tag,
walking_desaster

von walking_desaster - am 15.07.2014 08:01
@Walking_D:
Genau so isses. Mehr noch: es gibt auch keine Berechtigung für die FluSi zum Staffeln von VFR Fliegern in Luftraum E oder G. Aber viele wissen das nicht!
Traffic info ist allerdings erlaubt, besonders sinnvoll bei marginalen Wetterkonditionen.

VG spottflieger

von spottflieger - am 15.07.2014 08:13
Vorsicht mir der Aussage vom "Spottflieger" :
Das identified hebt VFR keineswegs die Verpflichtung zur Beachtung der Ausweichregeln auf. Das ist absolut korrekt.
Das gilt IFR aber auch !!!

von RadarLeser - am 15.07.2014 15:45
Servus!

Da hat er Recht, der RadarLeser! Eigentlich hat der Großkutscher ja die Gewalt großer Massen auf seiner Seite, und wer will einen Grabstein mit der Aufschrift:
Er hatte das Vorflugrecht??
Also: nicht drauf beharren, eigentlich sollte das niemand..
Allerdings geht nach der gemachten Erfahrung besonders eine irische Airline da viel weiter: Sobald einer auf TCAS auftaucht, gibt es Geschrei nach einer weiteren Schutzzone, Luftraum C oder EDD irish, und das Meldungswesen wird aktiviert.
Warum bloß? Weil sonst evtl. der (zu?) knapp kalkulierte Sprit an Bord nur bis zum Outer Marker langt... Gedanken ... darf man sich ja machen!!

Spottflieger

von Spottflieger - am 16.07.2014 05:03
Zitat
directnix
Jepp... aber Piloten kennen unsere BA- FVD nicht und ich wollte keine Dorktorarbeit aus meiner Antwort machen... :-)


mach dir nix draus, es wird immer einen geben, ob der jetzt ebs heisst, oder null,nix!
lass dich ueberraschen welcher buchstabe aus welcher sinnvollen bezeichnung demnaechst gestrichen wird. aber schoen, dass es leute gibt, die um ihre daseinsberechtigung kaempfem muessen, auch wenn es nur das R ist. ;-)

von das boese r - am 16.07.2014 18:48
Und schon habe ich die nächsten Fragen:

Mindestradarstaffelung 5 NM vs. Wirbelschleppenkategorie:
Wann kommen welche Staffelungsminima zum Einsatz? Nach meinem Verständnis: Wenn keine Wirbelschleppengefahr besteht (z. B. opposite traffic), dann 5 NM, sonst die bekannten Mindestwerte (z. B. M hinter J = 7 NM). Richtig? Selbiges dann im Anflug: 2,5 NM bei gleicher Kategorie, sonst laut Tabelle.

Super hinter Super:
Wie ist hier der Mindeststaffelungswert, bzw. gibt's da einen?

Ich würde mir gerne mal eine offizielle Publikation dazu durchlesen, aber die AIP kennt den Super z. B. gar nicht und es wird auch nicht wirklich klar, ob die erhöhte Mindestradarstaffelung auch enroute gilt oder nur bei approach oder departure. Wenn also jemand einen hilfreichen Link hat, immer her damit!

1000 Dank!

von Helge Zembold - am 31.07.2014 09:52
Normale wake turbulence seperation + 2NM. Gilt immer, wenn man in der 6Uhr Position kreuzt oder hinterherfliegt.

Grüße :.:

von :.: - am 31.07.2014 10:40
Interessantes Thema, das eigentlich einen neuen Thread aufmachen könnte. Ich hoffe, ich darf mich der kleinen Abschweifung dennoch hier anschließen.

Während der Flugausbildung habe ich die Separation-minima direkt aus den PANS-ATM gelernt. Die gängigen ATPL-Lehrbücher zitieren ohnehin meist nur Doc 4444, und formatieren allenfalls den Text neu. Leider fehlt mir bis heute ein wirklich systematischer Überblick. Kann vielleicht jemand Literatur zum Thema empfehlen? Wie werden die Minima an der DFS-Akademie unterrichtet?

von Heiko Vogt - am 31.07.2014 12:26
Moin,

Links hab ich keine, aber über FL100 zählt der J als H. Also ändert sich enroute gar nichts. Unter 100 zählt das, was die vielen Satzzeichen gesagt haben bzgl. der Staffelung zu A380.

Wann man Wirbelschleppenstaffelung anwendet ist recht klar definiert: 6 Uhr Position, weniger als 1000ft drunter (zumindest im RVSM-Airspace, drüber müsste einer aus dem Upper helfen, der schonmal wirbelschleppenrelevant H

von walking_desaster - am 31.07.2014 20:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.